NEXT
Der neue Werkstattboden Boden,Riemenboden,Werkstattboden
1/3
PREV
Holz
von holwerker
16.02.14 22:08
2018 Aufrufe
  • 1-2 TageSchwer
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 10001.000,00 €

Hallo zusammen

Gestern hat meine Werkstatt endlich einen neuen Boden bekommen. Ich hab ja vor ca einem Jahr von meiner kleinen 6 Quadratmeter Werkstatt im Keller in den grossen Heuboden (27m2) in unserem alten Stall gewechselt. Diesen hab ich dann einigermassen tauglich eingerichtet, durch die Wände ziehts zwar relativ fest, aber es hat sich relativ angenehm in dem Raum arbeiten lassen. Der milde Winter dieses Jahr kam mir zu Gute.

Nur der Fussboden war ein ewiges Problem, er war uneben, unstabil, nicht wwischbar, ich musste immer saugen, usw. Diesem Fussboden wollte ich schon lange Abhilfe schaffen, verschiedene Versionen habe ich durchgespielt:

-Mit 22er OSB auf den alten Fussboden gehen?     Wäre billig und realtiv schön geworden, aber nicht so haltbar und gerade wäre der Boden daurh auch nicht geworden.

-45er Verlegeplatten auf die alten Balken legen?     Relativ teuer für das dann doch nicht besonders schöne Ergebnis, ausserdem wäre die Spannweite recht hoch gewesen.

-40er Riemenboden auf neue, ausgerichtete Auflager legen?   Sehr teuer, aber schön, haltbar, stabil und angenehm.


Deshalb habe ich mich schlussendlich für Nr 3 entschieden.  Am donnerstag hab ich dann das Material bestellt, am Freitag wurde es geliefert:

  • 29m2  Doppelkamm Riemenboden 40mm Fichte heimisch, Qualität C
  • zwei 13m Stangen Duo NSI 10x16cm, halbiert auf 6,5m

Am Freitagabend und am Samstag ging es ans Werk....


Das Ergebnis ist toll geworden, in nächster Zeit werde ich wohl noch die Wände isolieren und Beplanken, sowie eine Decke einziehen, damit das Ganze heizbar wird.

Dort wo jetzt die Orangenen Metallregale stehen werde ich mir noch einen Grossen Schrank  mit Auszugtablaren àla Guido Henn anfertigen,das werde ich dann auch hier einstellen.

 


BodenRiemenboden, Werkstattboden
4.8 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
45  Riemenboden Doppelkamm 40mm   Fichte C  5m 
Duo NSI  Fichte  10x16cm 6,5m 
300  Spanplattenschrauben  5x80 
10  Tellerkopfschrauben  8x320 
Sechskantschrauben  12x200 
70  Spanplattenschrauben  6x200 
40  Spanplattenschrauben  6x140 

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Multifunktionswerkzeug
  • Tauchsäge
  • Hobel
  • Wasserwaage
  • Stechbeitel
  • Kettensäge
  • Handhobel
  • Anschlagwinkel

1 Bestellen und Abladen

NEXT
Bestellen und Abladen
1/3
PREV

Wie schon geschrieben, habe ich am Donnerstagmittag angerufen, und das Material bestellt. Lieferung habe ich auf Freitag 11:30 angesetzt.  Pünktlich auf die Minute war die ware dann da, und ich habe noch vor Mittag die Balken unter das Haus hinabgeschleppt (immerhin 50m steil bergab). Am Nachmittag war dann normal arbeiten angesagt, aufgrund der vielen Arbeit konnte ich nicht freinehmen. Deshalb habe ich Freitagabend um 5 noch begonnen mit dem abreissen

2 Abreissen und nivellieren

Abreissen und nivellieren
1/1

Der Alte Boden hatte zwei Auflager in der Mitte und zwei Auflagen am Rand. Der Plan war dass ich die alten Lager ausschifte und zusätzlich noch neue dazwischen setze. Deshalb habe ich den Boden in mehreren Etappen entfernt, immer nur soviel wie nötig war, so dass wir fast bis zum Schluss noch Standfläche hatten.

Ich hab dann mittels Schnurwaage mal geschaut wie schräg das ganze war. Das Ergebnis war ziemlich ernüchternd, die alten Auflagen hatten gegen Norden 10cm Gefälle.

3 Erstes Auflager

NEXT
Erstes Auflager
1/5
PREV

Das erste Auflager habe ich so gesetzt dass es dem höchsten Punkt der alten Auflagen entsprach. dieses ertse Lager kam direkt an die Wand, da hier das alte "Auflager" ziemlich Null Auflagefläche bot (2cm). Ausserdem war dieses so verdreht, dass es absolut nicht mehr brauchbar war. 

Die Auflager habe ich beidseitig eingestemmt, einseitig gegen oben offen, so dass ich auf der anderen Seite einfahren und dann runterdrücken konnte. Erledigt habe ich diese Arbeit mit dem PMF 250 und einem Fein E-Cut Longlife Blatt.

Das Auflager hat perfekt gepasst, nun wurde es mit dem GSR 18 VE-2 LI und 8x320mm Tellerkopf-Schrauben in den Strick hinab verschraubt. Ach ja, abgelängt habe ich es mit der Stichsäge, es gab lediglich 1mm Winkelabweichung.

4 Der Wechsel

NEXT
Der Wechsel
1/3
PREV

In der Rechten Ecke habe ich noch einen Wechsel eingebaut, so dass später mal eine Klappe mit Leiter  in den darunterliegenden Raum machbar wäre.

Den Wechsel habe ich eingezäpft. Das Zapfenloch habe ich mit dem PMF und einem Stechbeitel gemacht, den Zapfen mittels GKT und Stechbeitel.  Die Zapfenlänge betrug lediglich 25mm, da ansonsten ein einfahren nicht mehr möglich gewesen wäre.

Verschraubt wurde das ganze dann so, dass es später unsichtbar ist (diagonal von oben mit 6x220mm Spax)

5 Die alten Auflager ausschiften

Die alten Auflager ausschiften
1/1

Bei der Bestellung habe ich absichtlich ca. 5 Bretter mehr bestellt, aus denen ich dann die Keile für die alten Lager geschnitten habe. Ich habe jeweils links und rechts einen Keil aufgeschraubt. so dass die Bretter schöne, grosse Auflagefläche haben. 

Geschnitten habe ich die Keile mit der GKT und zwei verbundenen Führungsschienen. Ich habe ein 12Z Speedline Wood Sägeblatt eingesetzt, das ging durch die 40mm wie Butter, ein wirklich tolles Sägeblatt, das zu jeder vernünftigen Ausrüstung gehören sollte.

Das Fotos machen habe ich mit der Zeit vergessen :p

6 Das Auflager für das Auflager :)

Das Auflager für das Auflager :)
1/1

Bei dem neuen, mittleren Auflager hatte ich folgendes Problem: ich konnte es nicht einseitig offen einstemmen, sondern hätte es beidseitig vollkommen einstemmen müssen, war ja das Einfahren unmöglich gemacht hätte. Deshalb habe ich mich entschieden es auf einer Seite einzustemmen, und auf der anderen Seite auf ein Ausgeklinktes Auflager aufzulegen. 

Dafür habe ich einen 130cm langen Resten ausgeklinkt und dann mit 12x200er Schrauben an die Wand angebracht, so dass ich das Lager sauber auflegen konnte.

7 Die Bodenriemen verlegen

NEXT
Die Bodenriemen verlegen
1/2
PREV

Am Samstagmittag waren bereits alle neuen Auflager angebracht, und alle alten ausgeschiftet, so dass wir schon mit dem Boden loslegen konnten.

Das erste Brett habe ich mittel dem Parallelanreisser angezeichnet und dann die Kontur mit der GST ausgesägt.Sobald das erste Brett drinne war ging es rasch voran.

Aufgrund der eher minderen Qualität der Bretter, waren einige stark verzogen, so dass ich relativ häufen die Bretter mittel 6x200er Schrauben zusammenziehen musste. Ansonsten habe ich mit 5x80er unsichtbar in den Kamm geschraubt.

So ging das ganze schnell voran udn am Abend war dann der Boden fertig, und es folgten noch abschliessende Arbeiten.

8 Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten
1/1

Zum Schluss musste ich natürlich alle Türen kürzen und die kleine Treppe wieder anbringen, und dann natürlich das Wichtigste, wieder einräumen :)

37 Kommentare

zu „Der neue Werkstattboden“

Tolle arbeit echt gut
2014-02-16 22:15:42

Klasse geworden und gemacht ......
2014-02-16 22:23:11

Schöner Boden, Dein Werkzeug hat jetzt aber eine schöne bleibe bekommen. 5d
2014-02-16 22:36:00

Wow sehr sehr schön geworden deine Werkstatt. 5D
2014-02-16 22:45:50

Tolle Arbeit, und auch super beschrieben. Klasse
2014-02-17 01:31:07

schöne Arbeit, zum Glück hat unsere der zeitiger Werkstadtausbau schon ein Fußboden
2014-02-17 02:24:33

Tolle Arbeit!!! 5D!!!
2014-02-17 05:25:20

Das Ergebnis und die Beschreibung ist super. 5D
2014-02-17 06:53:38

Sehr gute Beschreibung und Ergebnis. Jetzt nur noch die Wände abdichten und du hast eine perfekte Werkstatt.
2014-02-17 07:34:27

Gute Ausführung und Beschreibung... gefällt mir.
2014-02-17 07:36:35

manno wenn Du jetzt noch die Wände abdichtest hast Du da oben ja ein richtiges Appartement, gemütlich riesig groß und dann auch noch kuschelig warm - eine Traumwerkstatt entwickelt sich da
2014-02-17 07:58:55

Das ist hammermäßig geworden. un mengen Platz um den ich Dich beneide.. Wie bekommst Du größere Werkstücke wieder nach unten?
2014-02-17 08:48:16

Bescheid: Aufgrund des nicht genehmigten Ausbaus des Stadels sind Sie verpflichtet, denselben auf eigene Kosten abzutragen und in Tirol aufzustellen. Sollten Sie diesem Bescheid nicht folge leisten, werden Sie mit 5 Daumen bestraft.
2014-02-17 08:59:02

Glückwunsch zur größeren Werkstatt, sieht gut aus
2014-02-17 08:59:34

sehr schöne Werkstatt! Super Beschreibung und tolle Ausführung! 5 D
2014-02-17 09:11:48

Deine Heidenarbeit, hat sich in jedem Fall gelohnt. Der neue Boden schaut freundlich aus und ist pflegeleichter; macht jetzt richtig was her. Bin auf den weiteren Ausbau, Wandverkleidung etc. gespannt.
5D für deine neue Werkstatt
2014-02-17 09:28:39

Absolute Klasse! Sieht großartig aus. Eigentlich zu schade für ¨nur¨ eine Werkstatt.
2014-02-17 09:51:31

Da macht das werken richtig Spaß vermute ich. Sehr hübsch
2014-02-17 10:08:28

Sauber, da kann man ja echt neidisch werden ;-)
2014-02-17 10:26:19

Klasse gemacht sieht super aus 5d
2014-02-17 10:56:41

Fast zu schade für ein Werkstattboden :)...toll hast das gemacht...5 D
2014-02-17 16:37:00

Hallo und 5 Daumen für den neuen Boden. Sauber gemacht, sauber erklärt, sieht echt toll aus.
Auch die Kreissäge passt da rein.
Gruß vom Daniel aus LE
2014-02-17 18:36:09

Sauber gemacht ich liebe alte Bauernhäuser und ihre Heuböden Jetzt noch schnell die Wände fachgerecht abdichten und du frierst beim nächsten kalten Winter nicht. Kannst vieleicht ja noch einen kleinen Kaminofen einbauen für die Holzresteverbrennung!!!!!
2014-02-17 19:43:42

Klasse gemacht, sieht hammer aus.
2014-02-17 20:15:05

Toller Boden, ist bestimmt ne Mordsarbeit gewesen
2014-02-17 20:22:25

Und jetzt lädst du uns sicher zur WEP - Werkstatteinweihungsparty - ein. Oder wolltest du uns klammheimlich vergessen? ;-)
2014-02-17 22:59:07

WOW! Das war mal ein Projekt. Sieht toll aus.
2014-02-18 14:18:56

Super Ausfühung. Sehr schön geworden.
2014-02-18 15:02:11

Das nenn ich ma ein Klasse Werkstattboden.
2014-02-18 19:56:56

Sieht echt gut aus! 5d
2014-02-18 22:17:58


Saubere Leistung! Der neue Boden sieht toll aus.
2014-02-18 22:43:15

Top - Super gemacht und beschrieben und das Ergebnis kann sich sehen lassen
alle Daumen hoch
2014-02-19 12:02:52

gefällt mir sehr gut,Klasse 4D
2014-02-19 19:10:29

Zu schön für einen Werkstattboden wo eventuell noch Kitschen oder Farbe drauf kommt :(
Aber klasse gearbeitet und schön geworden . Und mit den zugigen Wänden wirst du bestimmt auch noch was unternehmen . 5 D
2014-02-22 23:55:20

Was für eine riiiesige Wekstatt sehen da meine tränenden Augen! Toll. Geniesse es. Echt schön.
2014-03-08 10:37:14

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!