Der Powerhof- ein Umweltprojekt für 8-14 jährige Kinder

NEXT
Der fertige Powerhof im Grünen
1/3 Der fertige Powerhof im Grünen
PREV
Ideen und Projekte für Kinder
von ForKids
29.01.13 20:14
3991 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 5050,00 €



Der Powerhof- ein Kurs als Umweltprojekt für 8-14 Jährige

Dieses Projekt widme ich (mit freundlicher Unterstützung der Energie Agentur NRW, sowie der Junior Uni Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität
für das Bergische Land gGmbH) 
- Pädagogen aus Schulen und offenem Ganztag(OGaTa)
(Klasse 4 bis 6)
- Mitarbeitern der Kinder- und Jugendarbeit
- Multiplikatoren aus dem Weiterbildungsbereich für Kinder und Jugendliche

 
Thematisch stand im Mittelpunkt ein  Bauernhof der Energie spart und sogar Energie erzeugt.
 
1. Infos und Planung
Früher und vereinzelt auch heute noch, leben Mensch und Tier unter einem Dach. Hierbei nutzen die Viehzüchter die Wärme der Tiere um ihre oberhalb der Stallungen liegenden Wohnungen in der kalten Jahreszeit aufzuwärmen.
Die modernisierten oder neueren Bauernhöfe bestehen jedoch aus mehreren Gebäuden, in denen die Menschen und Tiere  getrennt leben. Dafür benötigen die Wohnhäuser auch eigene Heizungsanlagen.
Der  Power-Bauernhof sollte einfachhalber
Mensch und Tier Platz unter einem Dach bieten, was bei der
Konstruktion berücksichtigt werden sollte.
 So wurde ein Stall samt Tor für die Tiere ebenso auch eine separate Wohnung samt Eingangstür für die Hausbewohner geplant.
 
Jeder  Teilnehmer sollte seinen eigenen Bauernhof bauen, diesen zusätzlich dämmen und mit Energie gewinnenden Techniken ausstatten.
Dadurch kann und sollte das Interesse der Kinder an umweltfreundlichen und regenerativen, sprich erneuerbaren Energien geweckt werden.
 
Zusätzlich zu den energetischen Themen wie Wärmeschutzverglasung und Dämmstoffe  können die jungen Teilnehmer anhand dieses Modellbaus ihr vorausschauendes Planen sowie ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen, bzw. stärken. Eine Unterstützung zu den Aufgaben wurde eingeplant.
Außerdem gab es zu jedem Bauabschnitt vorab die notwendigen und thematisch passenden Infos.
 
Entwickelt wurde das Konzept für dieses Projekt von der Energie Agentur NRW- als Kurs für die Junior Uni Wuppertal. Die Junior Uni - Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität
für das Bergische Land gGmbH ist eine ganzjährig geöffnete, privat geförderte Institution, in der die Kindern im Alter von 4-18 Jahren für die die MINT Fächer mehr als nur begeistert werden.
Als Dozent  der Junior Uni Wuppertal wurde ich mit der praktischen Planung und Ausführung des Kurses beauftragt. Hierfür entwarf und fertigte ich zwei Holzmodelle, von denen die Entwürfe in den nachfolgenden Kursen den Teilnehmern zur Verfügung standen. Ein fertig gestelltes Musterhaus diente den Kursteilnehmern weiterhin als Anschauungsobjekt.
Das Gelingen dieses Kurses ist auch der tatkräftigen Unterstützung der Energie Agentur NRW zu verdanken.
Die theoretischen Planung, die Mobilisation mehrerer "Energie"-Referenten,  sowie die Akquisition der technischen Ausstattung der Häuser, inklusiv der Thermopan- und Einfachverglasungen der Fenster wäre ohne sie nicht möglich gewesen.
Hierzu meinen herzlichen Dank.
Dieser Kurs war erstmalig 2010 für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren über einen Zeitraum von 16 Kursterminen geplant. Die 16 Termine wurden auf 2x8 Termine zu je 1,5 Stunden gesplittet. Die ersten acht Termine waren als Grundkurs für die Erstellung des Rohbaus geplant. Die zweiten 8 Termine widmeten sich den regenerativen Energien, zu denen die jeweiligen Referenten eingeladen worden waren.
Ein Jahr später startete ich mit dem gleichen Kurs an der Junior Uni nochmals, jedoch für die 10-14 Jährigen als Zielgruppe. Die Teilnehmer erwiesen sich als sehr kreativ, so dass viele unterschiedliche Ideen in die Konstruktion des Hauses(Powerhof) mit einflossen.


2012 fand dieser Kurs ein weiteres Mal statt. Diesmal beim Umweltresort Gelsenkirchen. Das als Eltern-Kind-Kurs angebotene Projekt stieß auf großes Interesse und erwies sich in dieser Art als ein gelungenes Novum. Das Zusammenspiel der Kind-Eltern Konstellation funktionierte wunderbar, was ich hierbei für solche Projekte auch nur weiter empfehlen kann. Den ersten von sechs á 2 Stunden Termine nutzten wir u.a. für die Planung und Start der Baumaßnahme.

Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal


Erneuerbare Energien, Energie sparen, regenerative Energien, Jugendbildung, Powerhof, Umweltbildung, Schulprojekt
4.3 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholz 500x200x8 mm  Sperrholz Pappel  500x200x8 mm 
Giebelwände  Sperrholz Pappel  300x250x8 mm 
Dachflächen  Sperrholz Pappel  550x190x6mm 
2   Pfetten(First-   Kieferholz oder Sperrholz  442x20x10 mm 
Dachsparren  MaterialNadelholz oder Sperrholz  107x20x10mm 
Einfachglas als Fensterscheibe  Glas  100x150 mm 
Fensterscheibe doppelverglast  Wärmeschutzglas, Doppelverglasung  100x150 mm Sonderanfertigung 
Heiklebestifte  Heißkleber  11mm, bzw. passend zur Heißklebepistole 
Dampfbremse  Dachdeckermaterial  442x122mm 
Dampfsperre  PE Folie, beschichtet  442x122mm 
Photovoltaik Anlage  Solarzelle  egal 
Dämmung  Flachs  nach Bedarf 
Dämmung  Hartfaserplatte  444x200(im Dachbereich abgeschrägt) 
Dämmung  Styropor  444x200x20 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Dekupiersäge
  • Klebepistole
  • Tacker
  • Laubsäge
  • Handbohrer
  • Lineal
  • Kartuschenpresse

1 1. Planung und Vorbereitung

NEXT
1. Planung und Vorbereitung
1/4
PREV

Nach der Begrüßung und den einführenden Worten zum Thema Energiesparen und regenerative Energien, erhielten die jungen Teilnehmer die Möglichkeit ihre Vorstellungen von einem Energie sparenden, bzw. Energie produzierendem Bauernhof zu zeichnen. Hier zeigten die Kinder, dass neben der Photovoltaik und Solarthermie die Wind- und Wasserkraft ebenso eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung spielt.
Mit Hilfe einer PP-Präsentation fanden die Teilnehmer einen leichten zeichnerischen Einstieg betreffend Baustart.
Dabei wurde meinerseits seitenweise Schritt für Schritt die Zeichnungen der Außenwände(6 auch die Dachhälften) komplettiert, so dass die Kinder mit Hilfe der anwesenden Eltern diese problemlos als Sägevorlage auf die 8 mm dicken Sperrholzplatten aufzeichnen konnten. Zusätzlich standen den Teilnehmern die fertiggestellten CAD Zeichnungen der jeweiligen Bauteile als Ansicht und Kontrolle zur Verfügung.
Der erste Termin endete mit der Fertigstellung der linken Giebelwand, in der ein 10x15 cm großes Fenster eingeplant war. Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

2 2. Wände erstellen und Dachdämmung

NEXT
2. Wände erstellen und Dachdämmung
1/12
PREV

2. Wände erstellen und Dachdämmung
Die vorgezeichnete linke Seitenwand wurde von den Teilnehmern ausgesägt.  
Um eine Arbeitserleichterung und Zeiteinsparung zu gewährleisten wurden jedoch auch vorgefertigte Bauteile benötigt. So wurden teilweise Seitenteile sowie auch die Dachhälften den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.
Für den vereinfachten Dachaufbau wurden die First- und Fußpfette ebenso wie die Sparren auch vorher passgenau auf Gehrung gesägt. Die Teilnehmer übernahmen dafür den Zusammenbau des Sparrenfeldes. Das Zusammenfügen wurde durch eine  Montageschablone und unter Zuhilfenahme der Heißklebepistole den Teilnehmern erleichtert.
Nachdem die Seitenwände des Powerhofs fertig und in einer Steckweise zusammengefügt waren, wurde das bereits mit nachwachsendem Flachs gedämmte und mit Dampfsperrfolien versehendes Sparrenfeld mustermäßig nur einseitig auf eine Haushälfte provisorisch eingefügt.
Das Gebäude erhielt noch, zur Vorführung der Ausstattung abnehmbare Dachhälften.

Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

3 3. Fenstereinbau

NEXT
3. Fenstereinbau
1/6
PREV

3. Fenstereinbau
 
Die Fenster wurden für den Kurs extra angefertigt. Jeder Powerhof erhielt zwei Fenster. In der linken Giebelwand wurde ein einfaches Fensterglas als Scheibe und in die Hausfront wurde ein doppeltes Wärmeschutzglas eingebaut. Die beiden unterschiedliche aufgebauten 10 x15 cm kleinen Fenster ermöglichten den Teilnehmern  einen sogenannten Fenstertest. Ein Test in dem die Kinder fühl- und messbar den Wärmedämmunterschied feststellen konnten.

Die Fenster wurden mit Fensterbretter in der Wand eingekeilt und unüblicherweise mit Acryl abgedichtet.

Bildnachweis:
Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

4 4.Wanddämmung sowie Tür & Tor Erstellung

NEXT
4.Wanddämmung sowie Tür & Tor Erstellung
1/15
PREV

4.Wanddämmung sowie
Tür & Tor Erstellung
Die Erstellung der Eingänge für Mensch und Tier in das Modellhaus war für die kleinen und auch großen Teilnehmer eine interessante und kreative Abwechslung.
Das Stall Tor wurde in den meisten Fällen mit einem
Schiebe- oder Klappmechanismus versehen.
 
Wie im richtigen Leben wurden die Wände mit Styroporplatten gedämmt. Diese wurde n auch auf Gehrung und Maß vorgesägt. Einzig die Ausschnitte für die Fenster und die Tür musste noch ausgearbeitet werden. Als Klebstoff diente uns ein Montagekleber. Die Vor und Nachteile verschiedener Dämmstoffe wurde in kleinen Gruppen diskutiert.

Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

5 5. Heizung, Solarthermie & Photovoltaik

NEXT
5. Heizung, Solarthermie & Photovoltaik
1/12
PREV

5. Heizung, Solarthermie & Photovoltaik
 
Die Pellet Heizung wurde als eine der umweltfreundlichen Heizungsanlagen vorgestellt. Diese wurde  modellhaft aus einem Holzbalken zu gesägt  und für das Abgasrohr mit einem 16 mm Bohrer per Akkubohrschrauber aufgebohrt. Als Abgasrohr diente ein Teil eines Elektroleitungsrohres.
 
Als Solarthermie Modul fügten die Teilnehmer(wieder mal aus Zeitgründen) vorgesägte und gefalzte Profilhölzchen auf einer Grundplatte  zusammen.
Seitlich wurden von den Teilnehmern zwei 6 mm Öffnungen für die kleinen Schläuche(Aquaristik Bedarf) aufgebohrt. Nach dem das Holzpaneel schwarz gestrichen wurde, konnte der Schlauch als Schleife gelegt und befestigt werden. Anschließend kriegte das Solarthermiemodul eine luftdichte Acryl Abdeckung.
 
Anhand einer kleinen handelsüblichen Photovoltaik Anlage und einem Elektromotor mit Lüfterschraube konnten die jungen Teilnehmer die effiziente Stromerzeugung aus Sonnenenergie feststellen. Diese Anlage wurde dementsprechend am bzw. im Haus montiert.

Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

6 6.Regenwasser Nutzung, Wasser- & Windkraft

NEXT
6.Regenwasser Nutzung, Wasser- & Windkraft
1/15
PREV

6.Regenwasser Nutzung, Wasser- & Windkraft
 
Zum Thema Regenwassernutzung erhielten die Projekthäuser Regenwasserrinnen aus zur Hälfte auf gesägten Elektroleitungsrohren. Diese wurden mit Hilfe von Halterungen an die Wände oder das Dach befestigt. Als Fallrohr dienten großdimensionierte Trinkstrohhalme. Als Wasserreservoir waren ausgespülte Tierfutter Dosen nützlich.
 
Zum Thema Wasserkraft kamen wieder mal vorgefertigte Holzbauteile zum Einsatz. Die Teilnehmer steckten diese mit Leim benetzt passend zusammen.
 
Zum Thema Windkraft erhielten die Teilnehmer ein kleines Windmodell für den Powerhof. Dieses erzeugte durch unsere Puste so viel Energie, die ausreichte um zwei kleine LED-Lampe aufleuchten zu lassen.
Um ein selbstgebasteltes Windrad zu bauen, entschieden wir uns für ein Savonius-Windrad. Dieses hat einen geringen Vorteil in seiner Konstruktion, denn egal aus welcher Richtung der Wind pustet, dreht sich das Rad ohne extra dem Wind zugedreht zu werden.
Für den Bau dieses Savoniusrad Modells nutzten wir zwei Papprollenhälften und einen Schaschlik Spieß.

Bildnachweis: Arnold Schoger- Feines aus Wuppertal

55 Kommentare

zu „Der Powerhof- ein Umweltprojekt für 8-14 jährige Kinder“

Klasse Projekt!!! Muss ich mit meinen Kids auch mal durchführen.

5 Daumen von mir
2013-01-29 20:24:56

@ Santschik

so schnell konntest Du dir das doch gar nicht durchlesen ;o)

Danke für die Bewertung
2013-01-29 20:28:33

Sehr gute sache die Kids schon früh an diese Arbeiten ran zuführen Ein hoch aufs Handwerk.
2013-01-29 20:41:38

supper idee
2013-01-29 20:50:49

Sehr schön geworden.
2013-01-29 20:53:09

mal was ganz anderes , aber gut
2013-01-29 21:13:48

Sieht super gut aus. Klasse gemacht.
2013-01-29 21:35:41

Tolle Idee(n)!
Find ich prima wenn den Kindern neben dem Heimwerken "nebenbei" auch noch was anderes sinnvolles beigebracht wird.
2013-01-29 21:39:00

boah, was für ne Beschreibung! Super ausführlich! pädagisch wertvoll würde ich mal sagen, das Projekt!!! Sehr schön!
2013-01-29 22:11:16

Sehr schön beschrieben und gemacht, Klasse Projekt und verständlich .....
2013-01-29 22:12:09

Dem möchte ich mich anschließen - da werden die nächsten Nutzer Alternativer Energien herangezüchtet - nett gemeint. Wirklich tolles Projekt - davon bräuchte man viel mehr.

Die Kids lernen früh wie man Energie und damit Geld sparen kann, zugleich die Umwelt zu schonen. Gibt leider nur 5
2013-01-29 22:17:10

@ Alle,
Danke für Eure verständnissvollen Kommentare.
@ silkysilk
Die Beschreibung des Projekts wäre nichts wert, wenn man den Nachwuchshandwerker & -theoretiker nicht auch das dazugehörende Grundwissen betreffend den erwähnten Themen schmackhaft machen könnte.
2013-01-29 22:22:27

Betreffend Bewertungen:
Ich habe hier schon so meine Erfahrungen gemacht.
Lob hilft mir zwar nicht weiter, liest aber jeder gerne.

Wer sich jedoch befähigt fühlt, für ein solches Projekt 1 oder 2 Daumen zu drücken, der sollte Bedenken, dass dieses einfach aussehende Projekt nicht nur aus dem Bau des Modells besteht & auch nicht für die 1Daumen HolzProfis gedacht ist, sondern für eine junge Zielgruppe(wie im Titel erwähnt).
Außerdem würde ich es gerne sehen, wenn diese erwähnte Zielgruppe mit Verbesserungsvorschlägen oder konstruktiver Kritik aus der Anonymität heraustritt.
Dann ist immer noch zu bedenken, dass die Beschreibungen dieses Projekts aus Platzgründen nicht komplett ist. Da fehlt zB. zu jedem Thema die gesamte, zu vermittelnde Theorie.

Also, weiterhin viel Spaß beim Kommentieren & Bewerten.

PS.: Wie heißt es so schön auf der Test-Infos Seite(Produkttest)?
Zitat: "Für die Spezialisten unter Euch sei noch gesagt..." in diesem Sinne- fair bleiben
2013-01-30 01:06:45

ein lehrreiches Projekt in dem die Kinder den Aufbau und das Zusammenspiel einzelner Komponenten an Haus und Hof sehen.
2013-01-30 08:04:55

Ich finde es gut die Jugend Energietechnisch zu sensibilisieren.Die Kosten und Probleme auf diesem Gebiet werden wohl noch weiter steigen,so das da nie genug Wissen vorhanden sein kann.
2013-01-30 08:13:52

Supersache, hab´s mir als Lesezeichen abgelegt.
2013-01-30 09:26:19

Schöne Idee und toll von den Kindern umgesetzt .
Kann mich sonst den Vorschreibern nur anschließen und 5 Daumen vergeben
2013-01-30 09:44:33

Det is doch schön, kids habne Spass und lernen was
2013-01-30 11:03:17

Klasse Projekt... die Jugend hatte sicherlich Spass und haben auch noch was gelernt :)
2013-01-30 12:58:37

Gefällt. Kinder sollten meiner Meinung früh genug lernen das man nicht verschwenderisch mit der Natur umgehen sollte. Ein bisschen Verständniss sollten sie schon von klein auf haben.
Aber am besten man lebt es ihnen auch so vor.
2013-01-30 13:13:15

Diese Sachen können Kinder gar nicht früh genug lernen, mal schauen, was die Kuhzunft uns noch bringt ;o) 5D
2013-01-30 13:39:33

Von mir gibt es ganz klar 5 Daumen. Nicht nur, weil mir die Idee an sich gefällt, sondern weil auch zu sehen ist, dass nicht nur einer rumsteht und erklärt und macht, sondern die Kids auch hand anlegen dürfen. Das find ich besonders schön.
2013-01-30 15:12:57

ich werde dieses projekt mal meine tochter zur schule mit geben,das kann sie dem lehrer mal geben,echt gut
2013-01-30 16:28:02

Echt cool wirklich sehr schönes Projekt. Sehr gut beschrieben
2013-01-30 16:37:14

Ich finds auch ein tolles Projekt. Da machen die Kids ma was gescheites.
2013-01-30 18:50:37

Wenn ich da an meine Urgroßeltern denke: der Kachelofen in der Stube hat über ein verschließbares Loch in der Decke auch das darüber liegende Schlafzimmer beheizt, heutzutage wäre das undenkbar.
Da leistest du mit deinem Projekt Geburtshilfe, was Energieausnutzung anbelangt. Mach bitte weiter so, und höre damit niemals auf. Die Schüler brauchen so jemanden wie dich...
Leider nur eine Fünf...
2013-01-30 21:27:21

Das ist doch mal was sinnvolles für Mutter Erde und deren Bewohner!
2013-01-30 23:31:57

meine tochter hat heut das projekt ihr lehrer(technik) gegeben,er wird sich es mal anschauen und ich hoffe er wird sich im positieven entscheiden ???
2013-01-31 17:20:30

@ schnurzi5858,

schön wäre es für die eine oder andere Klasse allemal, leider ist es mit den engen Lehrplänen nicht so einfach, ein solch zeitintensives Projekt durchzuführen.
2013-01-31 17:38:23

ja wenn nicht werde ich mal mit dem lehrer sprechen und meine hilfe anbieten,weil dieses projekt einfach genial ist (ein paar von denen sind meine (freunde)wenn nicht geh ich zum rektor
2013-01-31 18:00:40

Super Sache, wenigstens einmal das man in der Schule was nützliches lernt . :-)

Werde ich wohl mit meinen zwei kleinen mal nachbauen um ihnen das auch mal beizubringen das der Strom nicht einfach so aus der Steckdose kommt.

2013-01-31 21:21:57

@ schnurzi5858,
Das Seminarkonzept wird am 7. März 2013 den angemeldeten Teinehmern bei der NUA Recklinghausen(NRW) im Rahmen eines 5 Stunden Kurses vorgestellt.
2013-02-01 17:13:20

Das war doch schon mal als Projekt eingestellt - von Arnold Schogger.
Warum jetzt nochmals mit neuem Nicknamen?
2013-02-02 18:22:44

Na das ist doch mal ein tollen Projekt!
2013-02-02 20:13:16

das mit dem neuen Nick Namen frag ich mich auch.

Aber ich finde es super, wenn man Kindern solche Dinge nahebringt, von denen sie zuhause mit Sicherheit kaum etwas hören.
2013-02-02 21:18:41

@Munzel & Janinez,
das Projekt war schon mal sporadisch eingestellt worden.
Doch weil ich aufgrund der wortreichen Kursbeschreibung einen externen Link zu dieser Bauanleitung gesetzt hatte, wurde mir unterstellt, dass ich mich mit fremden Federn schmücken würde.
Zwar "durfte" ich mich bei dem Moderatorenteam rechtfertigen und das Projekt Powerhof nach Prüfung des Teams stehenlassen, doch ich hatte immer noch den Anschein das dies bei dem einen oder andern Forummitglied noch nicht geklärt war.
Daraufhin habe ich dieses Projekt mit der damaligen unvollständigen Bauanleitung gelöscht.
Sowie die anderen Projekten auch.
Denn meineTopiary, Speckstein-, Papier-, Marketerie- und andere Holzprojekte(zB. Solartrockner) erhielten als Textkommentar hochlobende Worte, doch im Hintergrund gab es auch zugleich viele zu den Textkommentaren unpassende 1-2 Daumen Bewertungen.
Da ich das Powerhof Projekt für nachahmenswert befinde, habe ich es nun doch noch mal, diesmal mit ausführlicher Beschreibung und Fotodokumentation, eingesetzt.
Mein neuer Nickname soll verdeutlichen, dass ich in Zukunft vorrangig/oder nur(!?) Projekte einsetzten werde, von denen Kindern profitieren.
2013-02-03 09:02:12

ich habe zwar 10 Finger, aber auch keine Fünf Daumen und doch ist es hier möglich......super Projekt
2013-02-03 21:59:08

ich finde es einfach nur super, so kann man die Kinder am besten für den Umweltschutz begeistern
2013-02-08 11:50:48

Tolles und sinnvolles Projekt
2013-02-08 15:48:30

@ Lissy55
@ TanjaBauer
@ Hargon
danke für die tollen Kommentare.
2013-02-08 16:20:32

gut gemacht
2013-03-21 19:59:49

@ rexino
Danke
2013-03-23 11:31:36

Super Projekt, damit kann man die Kinder an Möglichkeiten rund ums Haus u.m. heranführen.
2013-05-13 09:24:06

Ich danke schon mal im voraus Allen denen die sich die Zeit genommen haben, sich das ganze Projekt durchzulesen ;o)
2013-06-07 10:12:10

Wow, das is ja ne klasse Idee...da waren die Kids voll bei der Sache und haben nebenbei noch was gelernt. 5 Daumen von mir
2013-06-09 23:00:01

@thelastexit
...die meisten Eltern ebenso ;o)

DDDDDanke für die 5D
2013-06-10 01:46:00

tolle Arbeit, man kann unseren Kindern nicht früh genug ein gesundes Umweltdenken beibringen, auch entsteht so die Hoffnung, das die Kids unsere Energiewende mal auf die richtige Gleise stellen.
würde 10 Daumen geben, wenn ich könnte

beste grüeße

Holzfranz
2013-06-12 21:50:05

Man kann den Kindern Vieles beibringen und sobald Sie Spaß dran haben sind sie auch mit allen Sinnen dabei.
2013-06-12 22:55:37

Da kann ich Dir nur Recht geben.....ein tolles Projekt, Kinder sind schnell zu begeistrn und dann sie sie mit Herz und Seele dabei....ist eigenltlich schon alles geschrieben
2013-07-05 04:29:00

Tolles Projekt 5d
2013-07-06 11:51:58

@ rexino,
danke für Deinen 3. Kommentar zu diesem Projekt.

Du darfst mal Stichliste führen, wie oft Du ein Projekt kommentierst.
Eins meiner anderen Projekte wurde deinerseits sogar dreimal mit 5D bewertet.
So viel "Lob" wäre doch gar nicht nötig. ;o)
2013-07-06 13:04:32

habe ich auch so
2013-07-13 13:18:53

tolles Projekt von mir auch 5 Daumen
2013-07-21 11:10:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!