Dachumdeckung Eternitplatten weg & Trapezblech drauf

Dachumdeckung  Eternitplatten weg & Trapezblech drauf Trapezblech,Dach neu decken,Eternitplatten,Dachstuhl
1/1
Hausbau
Dach und Dachausbau
von HeimwerkerMatzz
17.09.12 10:39
4823 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 300300,00 €

Bei meinem Schuppen musste aufgrund von vielen Rissen und Löchern im Dach das Dach neu gedeckt werden. Die Trapezbleche wurde bei einem alten Produktionsgebäude einer Frima abgeschraubt, da diese abgerissen wurde.


Trapezblech, Dach neu decken, Eternitplatten, Dachstuhl
4.5 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Winkelschleifer
  • Hammer
  • Kettensäge
  • Brecheisen

1 Entfernen der Eternitplatten

NEXT
Entfernen der Eternitplatten
1/3
PREV

Bei dem Ersten Arbeitsschritt, wie wahrscheinlich jedem ersichtlich, mussten zunächst die alten Eternitplatten entfernt werden. Da die alten Eternitplatt festgeschraut waren und beim herausschrauben sich auch kleine Partikel lösen wurde mit Mundschutz gearbeitet.
Gleichzeitig wurden große Bretten auf das Dach gelegt, damit man sich auf dem Dach problemlos bewegen konnte.

2 Neue Dachlatten einziehen

Neue Dachlatten einziehen
1/1

Die alten Dachlatten waren zu dünn für die neunen Schrauben. So mussten neue und größe Dachlatten eingezogen werden. Die Alten Dachlatten wurden gedoch liegen gelassen, da diese nicht störten.

3 Verlagen der Trapezbleche

Verlagen der Trapezbleche
1/1

Das Verlegen der Trapezbleche war relativ leicht. Durch die Länge von ca. 7,50 Meter waren diese nicht gerade leicht (Gewicht). Ein weiterer Punkt der beachtet werden musste war folgender. Diese Trapezblech waren gebrauchte, sodass schon Löcher für die Schrauben vorhanden waren. Diese Löcher wurden zu Festigung an den neunen Dachlatten verwendet.

4 Zuschneiden der Sichtflächen

Zuschneiden der Sichtflächen
1/1

Die Dachfläche war nicht rechwinkelig. So wurde am unterem Ende des Daches alle Trapezblech bündig gelegt. So war oben ein teilweise großer Versatz der Trapesblech zu sehen. Dieser wurde mit einem Trennschleifer bündig geschnieden.

23 Kommentare

zu „Dachumdeckung Eternitplatten weg & Trapezblech drauf“

ich hoffe du hast das eternit ordentlich entsorgt. ansonsten gut gemacht. 5 D
2012-09-17 11:21:06

Das Eternit habe ich zu einer Entsorgungsfirma gebracht.
2012-09-17 11:24:18

Klasse geworden und gemacht..... 5D
2012-09-17 12:00:46

Gut gemacht!
2012-09-17 13:26:21

Gute Arbeit.
2012-09-17 18:00:24

Schaut wieder ordentlich aus... gut gemacht... 5 D
2012-09-17 18:29:15

Dach neu eingedeckt und eigene Gesundheit geschützt. 5 D
2012-09-17 20:27:28

gut gemacht !!

wenn ich so zurückdenke ...da haben wir das Zeug mit dem Trennschleifer zurechtgeschnitten!!
2012-09-17 21:42:49

Hallo,
gut erklärt und auch ein toller Ersatz für das Welleternit.
Ich habe etwa 60 m² Dachfläche mit diesem sehr preiswerten, dauerhaften und praktisch zu verbauenden Belag.
Derzeit sehe ich keinen Grund dieses zu tauschen, weil nach 28 Jahren immer noch alles dicht ist.
Die Entsorgung ist ein Witz, hierzulande würde das abgebaute Welleternit, mit in Plastikfolie gewickelt, für teures Geld auf die Deponie verbracht.
Dann wird es sofort mit dem restlichen Hausmüll gemischt deponiert.

Gruß vom Daniel

2012-09-17 22:17:12

Ich danke erstmal allen. Die Entsorgung ist echt eine sehr Aufwendige Sache. Man muss erst alles verpacken, dass die Eternitplatten angenommen werde. Ich musste das Dach neu machen, weil alles kaputt war.
2012-09-17 22:33:28

Ja das ist wirklich ein Problem mit den "Asbest-Platten"! - Bei uns, so wird behauptet, kommen diese Platten auf eine Sondermülldeponie - nicht wie Daniel behauptet zum Hausmüll.
Ich habe auch noch mehrere Platten, von meinem Garagenanbau, auf meiner Garage sitzen und warten mal entsorgt zu werden. Das sind aber Ethernitplatten ohne Asbest. (noch nicht so alt) - Die Deponie verlangt bei Anlieferung den Kaufbeleg.

HeimwerkerMatzz sei froh, das Du das Zeug entsorgt hast. Jetzt wird es vermutlich beim Regen etwas lauter. - Da ich weiß, was so ein Umbau für Arbeit macht, auch von mir 5D.
2012-09-18 06:15:31

Klasse Arbeit und schön beschrieben
2012-09-18 08:42:10

Einwandfrei aufgearbeitet...

Gut beschrieben.
2012-09-18 10:17:14

Ich bin auch froh das ich das Zeug los geworden bin. Ist zwar etwas Arbeit alles zu verpacken, aber ich mache mir gerne die Arbeit, wenn ich weiß das ich so loswerde.
Das mit der Lautstärke stört mich nicht. Das nächste Wohnhaus ist ca. 500 Meter von dem Dach entfernt. Bis dahin sollte man es nicht hören .
2012-09-18 10:39:03

Gut geworden, auch mir steht diese Umbaumaßnahme noch bevor.
Aber solange es noch dicht ist, schone ich meinen Geldbeutel.
2012-09-18 20:24:36

Gut geworden und durch die gebrauchten Bleche auch nicht teuer.
2012-09-23 11:21:43

Es war relativ günstig im Vergleich zu Neuen Blechen, dass stimmt. Allerdings war es sehr aufwendig, da die Bleche sehr demontiert werden mussten.
2012-09-23 13:55:28

Gut gemacht, gute Beschreibung.
2013-01-03 10:27:37

Schön - besonders da die Fotos das anschaulich machen - lediglich eine Anmerkung: Schneiden von beschichteten Blechen mit Trennschleifer bedingt anschließendes Bearbeiten mit Rostschutz. Oberfläche und damit schützende Verzinkung u. Beschichtung 'verschmiert' bei Hitze. Schutz weg.
Leicht zu umgehen, wenn kalte Schneidetechnik verwendet wird. Tolles Video auf youtube zu Elektroknabber http://www.youtube.com/watch?v=yEAX1SyM4ZA oder ausführl. Trapezblechverarbeitungs- und Montagehinweise http://www.dachplattenprofi.de/Glossar/Montag e-Trapezprofil/
2013-07-09 14:06:17

Ich habe die Kannten mit einer extra Farbe dafür anschließend gestrichen.
2013-07-09 14:12:48

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!