Dachterrasse 2015 Teil 3 – Einige Ergänzungen und Abschluss

NEXT
Perspektive von der Nachbarterrasse
1/2 Perspektive von der Nachbarterrasse
PREV
Balkon und Terrasse
von chief
10.06.15 21:13
1313 Aufrufe
  • 3-4 TageLeicht
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 250250,00 €

Unsere Dachterrasse ist nun soweit fertig.

Um das Gesamtprojekt zu erläutern, habe ich hier mal einen Grundriss des Projektes erstellt.
Es war von Anfang an geplant, die Terrasse in Zwei Teile zu teilen. Der linke Teil (etwa 2/3 der Gesamtfläche) sollte als Pflanz- und Erholungsbereich dienen. Das rechte Drittel dient als Arbeitsbereich, hier steht der Pflanztisch und ein Kunststoffschrank für den Pflanzbedarf. Des weiteren lagern hier die Gartenmöbel und es wird auch mal Wäsche aufgehängt. Die Idee des Erholungsbereichs haben wir wieder verworfen, da wir uns doch zum Erholen (oder neudeutsch „chillen“) eher im Atrium aufhalten. Das liegt hauptsächlich daran, dass auf dieser Dachterrasse die Sonne nur morgens und abends scheint. Mit dieser Entscheidung wurde auch das geplante Vorhaben, den Boden mit Holzfliesen zu belegen gecancelt.
Das Kübelquintett war der Anfang und wurde als Projekt bereits vorgestellt, aber ein paar andere Sachen habe ich noch ergänzt.


TerrassePflanzkübel, Dachterrasse
4.1 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Mörtelkästen    65 Ltr 
  Douglasie    19x95 mm 
  Dachlatte KDI    24x48 mm 
  Leimholz, gewachst    Reste 
  Restholz EWP     
  Rankgitter    5 Stk. 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Furniersäge

1 Kübelabtrennung

NEXT
Das Material
1/9 Das Material
PREV

Zwei Kübelkonstrukte sollen den linken (dem„Botanikum“) vom rechten Teil (dem„Arbeitsbereich“) trennen. Diese habe ich im Grunde genauso gebaut, wie das Kübelquintett. Allerdings wurde einer um die Hälfte verbreitert und die Rankgitter mit Sechskantschrauben rückseitig angeschraubt. Genauere Details stehen unter den Bildern.
Auf die Rückseite kamen später noch drei Mörtelkästen ohne Verkleidung für meine „Gemüse-Anzuchtversuche“. Aus Restholz alter Einwegpaletten habe ich mir als Untergrund drei Minipaletten zusammen genagelt.

2 Pflanzkästen an die Rankgitter.

NEXT
40 cm Balkonkästen für 38 cm Rankgitter = Passt!
1/9 40 cm Balkonkästen für 38 cm Rankgitter = Passt!
PREV

An die Rankgitter habe ich Balkonkästen für Kräuter und Blumen vorgesehen. Diese wollte ich mit 45° Halteleisten (nennt man das auch „French Cleat“?) anbringen. Aber ich musste bald feststellen, dass die Kästen mit Erde befüllt zu schwer dafür sind und auch der Winkel nicht gut ist. Im Kasten rutscht dann alles nach vorne. Also habe ich aus Leimholz noch Stützbretter darunter geschraubt. In diese habe ich mit der Lochsäge je drei kreisrunde Löcher gesägt um die Drainage zu gewährleisten. Sieht immer noch ausreichend dezent aus und kann dank der Leisten nicht runterfallen.

3 Kunststoffschrank und Pflanzenbank

NEXT
Der Schrank steht direkt neben dem Pflanztisch.
1/2 Der Schrank steht direkt neben dem Pflanztisch.
PREV

Der wurde einfach bei Aldi gekauft und an der Wand festgedübelt. Jetzt haben wir alles an Pflanzbedarf direkt in Reichweite.
Die Pfllanzenbank war bereits vorhanden und kam nun an die Stelle, an der wir in der ursprünglichen Planung zwei Deckchairs vorgesehen hatten.

4 Das war es...

NEXT
Das war es...
1/5
PREV

...mehr werden wir hier nicht machen. Noch ein paar Bilder, die noch mal einen Gesamteindruck vermitteln sollen.

19 Kommentare

zu „Dachterrasse 2015 Teil 3 – Einige Ergänzungen und Abschluss“

schön gemacht 5d
2015-06-10 22:07:27

Nicht schlecht Herr Specht. Wieso verwendest Du OSB als Boden für die Kübel? Ansonsten sehen sie spitze aus, ich hoffe Du hast zumindest Edelstahlschrauben verwendet. Sind das gekaufte Rankgitter? Sehe nämlich keine Bauanleitung. Das "French Cleat System" funzt natürlich nur wenn die Rückwand gerade ist und nicht schräg wie bei Blumenkästen. Die Plastik-Schränke von Aldi sind Geschmackssache und nicht mein Ding, hätte passendes zu den Blumenkübeln in Douglasie gebaut.
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
2015-06-11 00:41:49

Sieht doch nun sehr ansprechend aus - da kann man Urlaub zuhause machen ;) 5D
2015-06-11 07:09:45

Gefällt mir sehr gut deine Terrasse.
2015-06-11 08:07:05

@Holzpaul
OSB hatte ich auch schon beim Kübelquintett verwendet (siehe entsp. Projekt) und diese Vorgehensweise habe ich beibehalten. Würde ich heute nicht mehr machen, aber ich ging seinerzeit irrtümlich davon aus, das Zeug sei wetterfest.
Die Rankgitter sind von Hornbach. Für weniger als 8,- /Stück bei einer Größe von ca. 180 x 38 cm habe ich die nicht selber gebaut.
Der Kunststoffschrank hat 50,- gekostet, dafür hätte ich keinen Holzschrank bauen können. Und alles was im "Arbeitbereich" steht war uns von der Optik egal. Deshalb sind z.B. auch die Gemüsekübel unverkleidet. Aber danke für Deine offenen Worte.
2015-06-11 08:29:51

Sehr gute Arbeit. Bis auf die OSB-Platten, aber das hast du ja selbst schon angemerkt!
2015-06-11 09:32:21

Klasse gemacht 5d
2015-06-11 17:31:54

Sehr schöne und interessante Idee .....
2015-06-11 18:01:16

Chief, wer so eine feine Terrasse hat, muss einen ausgeben. Da du selbstkritisch bist, was dein eigenes Projekt angeht, habe ich absolut keine Einwände! Ganz ehrlich?

Das sieht mit der Beschreibung nach Paradies aus! Klar, OSB ist ohne Nachbehandlung nie Wetterfest, aber im Zusammenspiel mit den Elementen auf der Terrasse geht das. In jedem Heimhandwerker Projekt gibt es Dinge, die jeder für sich nach Budget entspannt zurecht bastelt.

Ich stelle mir vor, auf der Terrasse ein entspanntes Feierabend-Bierchen und *plopp * sind da auf einmal 5 Sitzplätze!
2015-06-11 19:35:03

Ihr habt da ja richtig Platz, wird eine richtige botanische Anlage ;o)
Klasse gemacht, gibt 5 Daumen.
2015-06-11 20:52:18

Den vorhandenen Platz perfekt ausgenutzt. Top Sache
2015-06-12 07:56:29

Sieht sehr GUT aus, gefällt mir auch !
2015-06-12 08:39:52

Alter Verwalter! Richtig gut gemacht. Erstmal gutes Konzept für die Dachterrasse und anschließend top ausgeführt. Ich hätte die Dachlatten zur Stabilisierung der Gitter noch anders eingefärbt. Aber fertig is man ja nie und irgendwann kannst du auch den Plastikschrank nich mehr sehen und baust einen. Ein bisschen neidisch bin ich ja auf die Terrasse.
2015-06-12 19:45:57

Vielen Dank für die netten Kommentare! Längerer Aufenthalt auf der Terrasse macht aber nur bedingt Spaß. Denn es mangelt doch an Sonnenlicht, was meine Gemüseversuche auch bislang mit eher mäßigen Wachstum quittiert haben. Und für ein "geplopptes Bierchen" (@ruesay) reicht der Platz kaum aus. Aber dafür haben wir ja noch unser Atrium.
2015-06-12 21:42:13

tolle arbeit 4 daumen
2015-06-13 00:12:43

Hey Chief , boahh da ist mir gerade doch direkt das Herz stehen geblieben als ich das Bild mit dem Kübel und dem French Cleat gesehen habe . Gott sei Dank hast du früh genug Bedenken gehabt . Sehr schöne Wohlfühloase , und mit dem Holz sieht die Beton Terrasse gleich freundlicher aus :) Tolle Baudoku und Ideen 5 D
2015-06-13 09:07:16

einen schönen Platz hast Du da geschaffen
2015-06-14 17:43:46

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!