Dachboden Ausbau Dachboden,Dämmung,dämmen,Fermacell,Gipsplatten
1/1
Innenausbau
Fenster
Treppen
Dach und Dachausbau
von Huiuiui
09.05.12 17:48
18394 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 30003.000,00 €

Da ich endlich einen eigenen Raum für mich selbst brauche, habe ich entschlossen, den Dachboden unseres Hauses auszubauen. Dieser wird dann mein Büro, Musikzimmer mit Fitneßecke.
Das ganze hat ein wenig gedauert... So ist es, wenn man als Laie fast alles alleine machen möchte und nur am Wochenende Hilfe hat. Aaaaaaaber, es ist meins!

Ganz fertig ist es noch nicht. Diese Projektdokumentation zeigt es im Status des fertigen Rohbaus, es folgt noch Tapezieren und Teppichverlegen.
Nach Einrichtung werde ich nochmal Fotos posten, wenn gewünscht.


Dachboden, Dämmungdämmen, Fermacell, Gipsplatten
4.9 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
11  Dämmwolle Klemmfilz  Installationsmaterial  1,2mx3,3m 
Rollen Klebeband  Befestigungsmaterial  60mm, 25m lang 
Tube Dichtkleber  Befestigungsmaterial  310ml 
41  Fermacell Platten  Installationsmaterial  100x150cm 10mm dick 
24  OSB-Platten  Installationsmaterial  205x67,5cm 18mm dick 
600  Rigipsschrauben  Befestigungsmaterial  3,9x30 
400  Schrauben  Befestigungsmaterial  4x80 
33  Dachlatten/Schalbretter  Holz  3m lang, 40mm dick 

Benötigtes Werkzeug

  • Tacker
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Brecheisen
  • Dämmstoffmesser
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Edding, Bleistift
  • Teppichmesser, Cutter

1 Entrümpeln

NEXT
Entrümpeln
1/3
PREV

Der Vorbesitzer des Hauses hatte den Dachboden schon mal "gedämmt". Wenn man 5cm als Dämmung bezeichnen möchte. Dies wurde mit Profilholzbrettern verkleidet.

Das musste natürlich zuerst ab.

Man nehme ein Brecheisen, Zerstörungswut und Muskelkraft.

Zudem Schutzkleidung: Mindestens Handschuhe, empfehlenswert Mundschutz und Schutzbrille. Zudem sollte man langärmlig arbeiten, um Kontakt der Dämmwolle mit der Haut zu vermeiden.

2 Dämmwolle einbringen

Dämmwolle einbringen
1/1

Nach erledigter Entsorgung der alten Bretter und vor allem der Dämmwolle (Entsorgung über Städtischen Müllplatz, in Plastiksäcken verpackt, kostet z.B. bei uns für vollen Kombi 16 €) geht es nun darum, die neu besorgte Dämmwolle in die Sparren einzubringen.

Die Dämmwolle wird in aufgerollter Form gekauft. Die Pakete gehen leicht zu öffnen, die Dämmwolle entrollt sich von selbst.

Nun wird die Sparrenbreite gemessen. Bei mir waren die Sparren z.B. 67 cm breit.
Die Dämmwolle wird mit einem Dämmstoffmesser zugeschnitten. Dabei ist zu beachten, immer einen Zentimeter mehr einzurechnen, damit die Dämmwolle zwischen den Sparren hält.

3 Dampfsperre anbringen

NEXT
Dampfsperre anbringen
1/2
PREV

Nach Vollendung von Arbeitsschritt 2 wird die Dampfsperre angebracht.Wikipedia sagt dazu: Eine Dampfsperre ist eine Schicht, die auf der warmen Seite eines Bauteils (meistens die Innenseite) angebracht wird und die Wasserdampfdiffusion behindert. Sie soll eine unzulässig hohe Durchfeuchtung der Dämmschicht durch eindiffundierenden Wasserdampf verhindern. Sie kann gleichzeitig die Aufgaben der Luftdichtschicht übernehmen.Dazu wird diese über die Sparren gespannt und dort per Handtacker befestigt.Sie sollte nicht auf Spannung verlegt werden sondern leicht bauchig.Anschließend ist es wichtig, die Folie luftdicht zu machen. Dafür wird diese mit speziellem Klebeband verklebt. Dabei werden Überlappungen verklebt, diese sollten ca. 10 cm überlappen. Auch kleine Löcher müssen überklebt werden.An den Wandabschlüssen wird kein Klebeband verwendet. Dies wird direkt mit Dichtkleber am Gemäuer verklebt.

4 Querlatten anbringen

Querlatten anbringen
1/1

Um die Wände mit Gipsplatten verkleiden zu können, empfiehlt es sich, erst eine Querverlattung anzubringen. Das Anbringen der Platten direkt an die Sparren ist mehrfach schwierig. 1. sind die Sparren meist nicht 100% gerade, 2. sind die Sparrenabstände meist zu groß, so dass die Platten nicht genug Haltepunkte haben.Die Lage der Querlatten müssen vorher durch genaues Messen festgelegt werden. Ca. alle 50 cm sollte eine Querlatte sein, um den Platten genug Halt zu bieten.Zudem sollte man beachten, dass die Latten, die den Abschluss einer Gipsplatte bilden, nach Auflage der unteren Gipsplatte noch genug Luft haben, um für die obere Platte auch noch Platz zum Verschrauben zu bieten.Die Latten werden mit den Sparren verschraubt und entsprechend zurechtgesägt in bestimmten Lagen.Ich habe hier recht große Latten mit 40mm-Tiefe genommen und 80er Schrauben. Die Hälfte tuts auch.(Auf dem Foto ist eine Probe-Gipsplatte verschraubt, bitte nicht beachten :) )

5 Gipsplatten (Fermacell) anbringen

NEXT
Gipsplatten (Fermacell) anbringen
1/2
PREV

Ich habe mich für Fermacell-Platten entschieden. Diese sind feuerbeständiger und tragkräftiger als normale Gipsplatten. Sind dafür aber auch deutlich schwerer leider...Die Platten werden mit den vorher angebrachten Querlatten verschraubt. Dafür gibt es extra Schrauben für Gips auf Holz. Meine Erfahrung dazu: Die Schraubenköpfe versenken sich nicht vollständig... Am oberen Ende ist kein Gewinde mehr, die Schrauben ziehen sich nicht komplett rein. Normale Universalschrauben mit durchgängigem Gewinde haben sich als besser erwiesen. (Ich gebe mich auch mit der Kaschierung durch eine Rauhfasertapete zufrieden :) )Um die Platten auf bestimmte Maße zu bringen habe ich 2 Methoden verwendet.In der Regel kann man die Platten brechen. Dazu werden diese an der gewünschten Bruchstelle tief eingeritzt. Ich habe dazu ein normales Teppichmesser verwendet. Wichtig dabei ist die Tiefe des Schnittes. Je kräftiger die Vorarbeit, desto leichter der Bruch. Beim Abbrechen vorsichtig nach unten biegen, wenn bemerkt wird, dass der Widerstand nachlässt leicht runter und dann nach oben wegbrechen. So entsteht eine weitestgehend Bruchkante.Bei komplizierteren Zuschnitten habe ich eine Stichsäge verwendet. Klappt prima. Nach Recherche im Internet habe ich Sägeblätter für Hartmetall verwendet. Die Holzsägeblätter habens nachher aber auch getan.Die Verschraubung habe ich in folgenden Abständen vorgenommen. Vertikal ca. 50 cm (Höhe der Querverlattungen), horizontal ca. 20 cm. Jede Platte hat somit 15 Schrauben verpasst bekommen. Die Firma Rigips empfiehlt 25cm Abstände.Diese Arbeit nervt und ist anstrengend :)

6 Fußboden stärken

Fußboden stärken
1/1

Zum Abschluss habe ich noch OSB-Platten auf dem Boden verlegt und verschraubt, um den Fußboden zu stärken. Dabei habe ich 18mm starke Platten genommen.Sicher kein Muss, ich fühle mich so aber sicherer da oben :)Die Platten verfügen über Nut und Feder, so dass man diese größtenteils ineinander stecken kann. Zugesägt habe ich diese mit Kreissäge und Stichsäge.

7 OPTIONAL: Treppe einbauen

NEXT
OPTIONAL: Treppe einbauen
1/2
PREV

Da ich keine Lust hatte über die Ausziehleiter durch die Luke immer auf den Dachboden zu gehen, haben wir an anderer Stelle eine Treppe eingebaut. Dazu haben ich mit Unterstützung eines bekannten Tischlers ein Loch in die Decke unseres Schlafzimmers gesägt. Wichtig dabei ist: Die Deckenbalken beachten. Sollte der Abstand zwischen diesen für die Treppe nicht ausreichen, muss ein Wechsel eingebaut werden im die Statik nicht zu gefährden.
Nach Ausschneiden des Lochs haben wir die Treppe an der Stirnseite des Ausschnittes befestigt,

Einen Handlauf haben wir auch angebracht.

8 OPTIONAL: Dachfenster einbauen

NEXT
OPTIONAL: Dachfenster einbauen
1/2
PREV

Auf dem Dachboden waren bereits 2 Dachfenster. Allerdings von 1960 einfachverglast und co... Daher: altes Fenster raus, neues rein.Dazu haben wir die alten Fenster ausgebaut, im Umfeld des Loches die Dachpfannen entfernt.Danach die Maße des neuen Fensters ausmessen und gegebenfalls mit Dachlatten die entsprechenden Haltepunkte für den Rahmen schaffen.Diesen Arbeitsschritt beschreibe ich mal nicht weiter, daran war ich ehrlich gesagt nur am Rande als Hilfsarbeiter beteiligt :)Die Dachfenster haben für außen einen Eindeckrahmen, um die Dichtigkeit zu gewährleisten.Für innen, den Abstand zwischen Fenster und Gipsplatten gibt es auch passende Einsätze, da diese aber auch gutes Geld kosten, habe ich das selbst mit Gips verkleidet.

26 Kommentare

zu „Dachboden Ausbau“

Na da hast du dir ein schönes Reich geschaffen... einwandfrei... 5 D
2012-05-09 18:06:37

Hallo hast noch einiges vor Dir. Weiter so.
2012-05-09 18:34:56

Das wird eine ganze Menge Arbeit.
2012-05-09 20:12:34

super beschrieben, vielen Dank, das steht uns nämlich dieses Jahr auch noch bevor.... jetzt weiß ich auf jeden Fall wie es geht!!! 5 Daumen und viel Spaß beim Beziehen des neuen Reiches
2012-05-09 22:49:52

Hast ja schon viel geschafft, bald haste dein eigenes Reich.
2012-05-10 00:29:18

Jedemenge Arbeit schön gemachtsieht gut aus volle Punkte....
2012-05-10 07:00:41

Na da hast du schon ganz schön was geschafft auf dem Weg zu deinem Reich.
2012-05-10 07:44:16

Tolle Sache, vor allem sehr gut beschrieben.
2012-05-10 08:03:04

sehr schön beschrieben und gut Arbeit. 5D
2012-05-10 09:52:32

Schon viel geschafft. Klasse.
Hast Du auch noch eine Unterspannbahn eingebaut?
2012-05-10 12:32:55

Soviel ich weiss, ist eine Unterspannbahn nicht dringend notwendig, wenn man hinter der Dämmung 1-2 cm Platz zwischen Dämmung und Ziegel lässt. Aber ansonsten kann man auch die Unterspannbahn um die Sparren von Innen legen.
2012-05-10 12:49:16

Habe leider keine Unterspannbahnen. Von dem um-die-Balken-legen wurde mir abgeraten. Würde man so eh nicht ganz dicht kriegen. Da hätte ich mein Dach komplett abdecken müssen. Wäre mir zwar lieber gewesen. Aber leider zu viel und teuer. Habe noch bissl Platz zu den Pfannen, ich hoffe das reicht auch länger als 20 Jahre :)

Wir haben die Pfannen aber von innen nochmal besonders sorgfältig dichtgeschlemmt mit Mörtel, damit kein Wasser durchkommt.
2012-05-10 19:36:18

Das Meiste ist doch gemacht - Viel Spaß im neuen Reich! - 5D.
2012-05-10 20:27:46

eein tolles Reich,
dass du dir da schaffst
2012-05-11 17:27:28

@Huiuiui Du hast es ganz richitg gemacht einer Unterspannfolie unter die Sparren wär ein Fehler gewesen. Wenn man das machen will gehört die auf die Sparren. Wenn mal ein bisschen Flugschnee oder Regen durch die Ziegel macht ist das nicht schlimm die Dämmung darf nur nicht richitg nasse werden wenn z.B. mal eine Ziegel kaputt ist. Ich hab genau das selbe Projekt unter meinen Projekten deswegen kann ich mir gut vorstellen wie es war bei Dir :-)
2012-05-11 21:13:11

Mensch das sieht ja super aus und auch noch eine normale Treppe eingebaut, bin schon gespannt, wie´s fertig aussieht
2012-05-11 21:56:44

Da bin ich beruhigt, dass ich mich richtigerweise gegen die Unterspannbahnen entschieden habe :)

Die finalen Fotos dauern noch ein wenig. Teppich muss noch rein und dann die Möbel. Denke so ca 2 Wochen. Elan ist raus ;)
2012-05-11 21:58:33

Bei uns steht auch ein Ausbau an, da wir einfach nicht mehr wissen wohin mit einigen Sachen. Den Boden hat mein Mann schon fertig. Sobald wir wieder Geld übrig haben, sind die Fenster an die Reihe und die Dämmung
2012-05-19 11:15:54

Super Klasse geworden . das hab ich auch schon hinter mir.
2013-01-27 13:51:35

Sehr schön geworden. Ich hab es noch vor mir :-(
2014-08-24 13:54:41

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!