Computerschrank Teil 4. Zierleisten und Innenleben

NEXT
Computerschrank Teil 4. Zierleisten und Innenleben Schrank,Sekretär,Computerschrank
2/2
PREV
Möbel
von sugrobi
27.03.14 20:40
3571 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 300300,00 €

Es ist vollbracht, unser neuer Computerschrank ist fertig! Ein Paar Schmankerl hab ich noch eingebaut udn natürlich die waagerechten Zierleisten angebracht.
Unten könnt Ihr die Sketchup-Planung mit dem Ergebnis vergleichen....


SchrankSekretär, Computerschrank
4.4 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Tacker

1 gepimpte Schubladen

NEXT
gepimpte Schubladen
1/3
PREV

Als kleine sGimick habe ich die oberste der beiden Schubladen noch mit einem kleinen Raumteiler versehen, um Stifte einsortieren zu können. Zusätzlich habe ich ein kleines Schiebetablet für Kleinteile gebaut.
Auf dem zweiten Bild kann man auch den Auszug für den Drucker erkennen

2 waagerechte Zierleisten

NEXT
waagerechte Zierleisten
1/11
PREV

Die waagerechten Zierleisten sollten den "Originalen", schon vorhandenen Möbelstücken nachempfunden sein. Hierzu mußte ich noch auf die lieferung eines 15mm Nutfräsers warten. Allerdings stand ich auch mit dem passenden Nutfräser vor einem Problem. Die waagerechten Zierleisten haben eine Länge von 1,09 Metern und mußten im abstand von 2,5 cm mit einer 3mm tiefen, 15mm breiten Nut versehen werden. Zwar kann ich auf meinem Frästisch mit dem Incra-Anschlag alles auf 10tel mm genau einstellen, allerdings nur auf ca 30 cm zwischen Fräser und Anschlag. Ich mußte mir also etwas überlegen, um die 1,09 Meter zu überbrücken.
Ich habe dann einfach ein Stück 15x2mm Aluleiste mittels doppelseitigem Klebeband im Abstand von 25mm zum Fräser auf den Frästisch geklebt und fertig war mein Hilfsanschlag. Alles was ich tun mußte, war mit einem Schleifschwamm die Fusseln von der eben gefrästen Nut zu entfernen und das Brett mit dieser Nut über die Aluleiste zu schieben, um die nächste Nut zu fräsen.
Für den Schrank wurden 2 Zierleisten benötigt. Eine für den Ober- und eine für den Unterbau. Ich habe die beiden Leisten aus einem Brett gefräst und später auf der TKS zurechtgesägt. Diesmal habe ich auch vor dem streichen die Sacklöcher zum befestigen mit dem Undercoverjig gebohrt. Die Kanten der erhabenen Flächen habe ich mit dem Stechbeitel angefasst.
Die Zierleiste für den Unterbau mußte noch geteilt werden, da ein Teil fest über dem "Druckerschacht" montiert wird und ein Teil an der ausziehbaren Schreibfläche.
Die Zierleisten wurden geschliffen, gestrichen, zwischengeschliffen und ein zweites mal gestrichen, wie der rest vom Schrank auch.

3 wie alles begann...

hier die ersten 3 Teile der "Schranksaga"

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 3

22 Kommentare

zu „Computerschrank Teil 4. Zierleisten und Innenleben“

schön geworden! geh mal die anderen 3 Teile suchen ;)
2014-03-27 20:53:30

WOW! Das kann sich sehen lassen!
2014-03-27 21:27:49

Sehr schön ....
2014-03-27 21:54:07

Gute Arbeit, hoffe mal das der PC genug Luft bekommt. Ist die einzeigst Kritik die ich anmerken kann.
2014-03-27 22:28:20

Da steht der Mund offen.
Habe mir vor paar Jahren aus Buche ein Büro gebaut und weiß, was da an Arbeit drinsteckt. Überhaupt in den schönen Details.

5D und meine Stimme an Dich!
2014-03-27 22:30:14

Frage mich jetzt nur, warum du bisher im Schnitt nur 4 Daumen bekommen hast. Das ist ein sehr schönes Projekt!
2014-03-27 22:32:30

Sehr schön, von mir 5 Daumen
2014-03-27 23:53:54

Sieht Klasse aus, wirklich gelungen. 5D
2014-03-28 05:50:37

na der Aufwand hat sich wirklich gelohnt, sieht gut und praktisch aus
2014-03-28 06:35:26

Sehr präzise Arbeit, hervorragend dokumentiert - Respekt!
@Rainerle: möglicherweise ist das dunkle Holz nicht jedermanns Geschmack...?
2014-03-28 06:46:03

Vielen Dank für Eure Kommentare.

@Woern63: Der Bereich des Gehäuses, wo der CPU-Lüfter sitzt ist extra ausgespart (auf dem Sketchupbild zu erkennen, wenn man´s weiß ;-)) Für gute Be- und Entlüftung ist also gesorgt.

@Rainerle: Naja, natürlich ist mein Projekt das allerbeste und eigentlich müßte Bosch nur für dieses Projekt den 6ten Daumen einführen, (Überheblichkeitsmodus Ende) aber schlussendlich bleibt die Bewertung persönliche Geschmackssache. Ich persönlich freue mich viel ehr über Eure Kommentare, als über Daumen.
2014-03-28 07:16:29

ist ja ein "Schränkchen" vom feinsten, gute Arbeit
2014-03-28 08:36:06

Da kann ich nur sagen : toll, toll, toll !
Alle Probleme hervorragend gemeistert und einen megamäßigen Schrank erschaffen.
Besonders gut gefällt mir deine Schubladeneinteilung und natürlich deine saubere Verarbeitung - Hut ab
5D
2014-03-28 09:36:03

Gut geplante und dürchgedachte Arbeit.
5D
2014-03-28 10:28:16

Perfekt,Klasse
2014-03-28 18:05:39

Einfach spitze 5d
2014-03-28 19:03:31

grandios!!!
2014-03-28 21:10:54

Sehr schön
2014-03-29 20:53:47

Gute Arbeit. 5 Daumen
2014-03-30 11:23:15

5 Daumen siehet super aus
2014-04-05 23:01:04

Für die Handwerksarbeit gibt's 5 Daumen, klare Sache. Insbesondere, weil mir das Dunkle sehr zusagt.
Aber bist du sicher, dass das bisschen Entlüftung da hinten ausreicht? Bei zwei Monitoren wird die Grafikkarte ordentliche rattern und Hitze nach unten durchs Netzteil abführen, die sich dann an der Rückwand staut...
Aber vielleicht gehe ich ja auch von einer Leistung aus, die gar nicht gegeben ist. Mein Arbeitsrechner läuft mit 6x 140er Lüftern und ist wahrscheinlich eher ein Exot ^^
2014-04-18 21:36:25

Vielen Dank für Eure Kommentare. Bisher hat sich der Rechner noch nicht beschwert, bzw ist lauter geworden als sonst. Ist allerdings auch kein Leistungsriese und wird auch selten stark gefordert...
2014-04-18 21:44:20

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!