NEXT
Carport neu Holz,Auto,Garage,Carport
1/2
PREV
Hausbau
von danielduesentrieb
14.09.11 14:30
3143 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 360360,00 €

Hallo, lange erzählt habe ich vom neuen Carport, nun ist er pferdsch.
Endlich !!!
Zur Historie: An der Nordöstlichen Grenze unseres Grundstückes steht in 1,5 m Entfernung zum Nachbargrundstück unsere Garage, etwa 15 m lang.
Vom Garagentor zur Straße sind 5 m gepflasterter Weg.
Diesen galt es zu überdachen, um nicht immer die nassen Autos in die Garage zu stellen.
Im Winter ist dann diese Strecke schon schneefrei und der Rasentraktor soll dort mit dem montierten Schneepflug auf seinen Einsatz warten.


Die Idee einen komplett selber zu entwerfen und das Material zu kaufen gab ich bei Zeiten auf.
Ich kaufte einen fertigen mit Dach nur ohne die Pfostenträger.
Wichtig war mir bei dem Billigteil, dass die Hölzer kesseldruckimprägniert sind.

Diese kaufte ich bei einem Internethändler, auch gleich noch die passenden 10 Ø mm Befestigungsschrauben.

Dann ging es los.

P.S.
Wer Interesse hat, dem kann ich die komplette Anleitung und Stückliste des Hersteller gerne zusenden.
PN genügt


Holz, AutoGarageCarport
2.9 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Pfosten   Kantholzl  91 x 91 x 3000 
Sparren  Rechteckholz  40 x 80 x 3000 
Pfetten  Rechteckholz  40 x 80 x 3000 
Dachplatten, Trapezprofil   Kunststoff  900 x 2000 
12  Kopfbalken  Holz  Angefertigt  
18  Gewindeschrauben  Stahl  10 x 130  
48  Spax   Eisen, verzinkt  5 x 100 
132  Selbstschneidende Schrauben  Eisen, verzinkt  4 x 50 
132  Kunstoffprofile für das Dach     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Bohrhammer, Uneo Maxx
  • Bosch Kapp- und Gehrungssäge, PCM 7 S
  • Bosch Akku-Schrauber, IXO
  • Bohrer, Zangen
  • Schraubzwingen
  • Hammer, Schaufel, Spaten, Schubkarre
  • Wasserwaage, Richtkreis, Zollstock
  • 2 Leitern

1 Bohren und Errichten der Fundamente

Mit einem Erdbohrer bohrten wir äußerst mühsam zu zweit die 6 Löcher für die Pfostenträger in die Erde. Mühsam, weil Baumwurzeln und Steine in Mengen im Wege waren.
Anschließend mischten wir Estrichbeton an und ließen die Pfostenträger in der Erde verschwinden.
Um einen sauberen Abschluss des Beton zu bekommen, sägte ich aus 125 mm Ø KG-Rohr Hülsen, diese wurden dann als letztes auf den Beton gesetzt.

2 Pfosten einsetzen, Sparrren befestigen.

Nach dem der Beton ausgehärtet war, stellten wir die Pfostenträger in die Hülsen und fixierten sie mit Schraubzwingen.
Da ich das Gefälle von der Straße in Längsrichtung zur Garage wollte, längte ich die Pfosten entsprechend ab, nach der üblichen Vorgabe 0,5 - 1 cm / m
Jetzt wurden die Schraubenlöcher für die Pfosten gebohrt, natürlich mit Uneo Maxx.

3 Dachsparren und Pfetten anbringen.

Dachsparren und Pfetten anbringen.
1/1

Das Material wurde von einer Spedition angeliefert und aus diesem Grund waren die Dachsparren in der Mitte geteilt und zum Zusammenbau eingesägt, dass sie optimal passen.
Als erstes längten wir die Sparren ab, mit 40 mm Stärke war das ein Kinderspiel für die Bosch PVM 7 S, dank der Stützen erst recht.

Mit den Schraubzwingen fixierten wir die Sparren und konnten sie nun nach dem Bohren mit dem Uneo Maxx verschrauben.
Nur die I. Pfette befestigten wir sofort. Die anderen im lnächsten Arbeitsschritt.

4 Das Dach

Die recht dürftig erscheinenden Kunststoffdachplatten befestigten wir immer zusammen mit den restlichen Pfetten, um sicher zu gehen, dass sie das Dach gut halten und der Überstand passt. Solle ein Hagel das Dach löchern, werde ich wohl auf qualitativ hochwertiges Material umsteigen.

5 Verkleidung des Daches

Zum Lieferumfang gehörten auch 4 Glattkantenbretter 18 x 100 x 3000, diese waren aber optisch und physisch Murks. Sie ersetzte ich durch die letzten langen Brettern aus meinem Fundus.Auch sie wurden nach dem Abrichten und Schleifen imt der PCM 7 S mühelos abgelängt. Ausrichten und fixieren m it den Zwingen war doch mühsam und hätte fast eine Scheidung zu Folge gehabt. Dann die Schrauben mit dem Uneo Maxx reingedreht und pferdsch.

13 Kommentare

zu „Carport neu“

Gut gemacht
2011-09-14 17:09:45

Ein Carport, damit man das Auto nicht Nass in die Garage fährt *g - edel geht wie Welt zu grunde - neee bin nur neidisch :) würd mir auch einen Bauen wenn ich Platz und Kohle hätte ;) - 5er ;)
2011-09-14 18:50:08

Danke für die Daumen Funny,
So teuer war das Dingens doch gar nicht. Wenn ich meine winterlichen Graupen umgesetzt hätte, dann wäre es echt teuer geworden.

Es sollte Konstruktionsholz 115 x 115 werden, Sparren 80 x 160 und solche Graupen

Zu mir noch mal, ich bin ein grausamer Fotograf, aber ein Carport lässt sich auch grotten schlecht fotografieren.

Gruß vom Daniel

2011-09-14 19:42:27

in nah/ferner zukunft will ich bei uns auch eines bauen für mein auto
2011-09-14 21:26:33

bissel windig drunter :-))) aber schön gemacht !!!
konnte es ja schon wärend des Bauens besichtigen ....

bis bald Muldi
2011-09-15 07:12:23

Habt ihr gut gemacht. Ganz gut geworden.
2011-09-15 08:29:55

Na, das ist aber mal eine feudale Kutschen-Behausung geworden, alle Achtung!!
2011-09-21 20:15:59

Also das mit den KG Rohren als Abschluss würde mich mal interessieren, gibt es dazu Bilder?
2012-11-19 08:46:37

Danke Susanne, ich war lange nicht hier.
@ Haggis auf dem II. Bild kann man noch die KG Rohr Reste sehen.
Ich werde morgen mal ein Foto nachreichen.
Das KG - Rohrstück dient als Abschluss - Form für jedes Fundament.
Mehr ist das nicht.

Gruß vom Daniel
2012-11-19 19:01:20

ist echt gut geworden...gefällt mir...
2012-12-18 12:31:34

Hallo
und wahnsinnig praktisch.
Wenn wir drunter stehen können wir auslanden und durch die Garage [ 15 m ] fast trocken im Haus ankommen.
Auch kein Schnee mehr beim rausfahren.
Toll geworden, danke für die Kommentare.
2012-12-18 12:45:55

Gut gemacht 5d
2014-01-17 16:24:10

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!