NEXT
Frontansicht
1/2 Frontansicht
PREV
Heimwerken
von paul_1
22.10.10 18:18
3134 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Ich habe für einen guten Freund einen Brutkasten für seine Ameisen angefertigt.


Ameisennest
4.3 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Ytongblock  Ytong  ca. 30mm/15mm/20mm 
Aluverkleidungsschiene  Aluminium  15mm/100mm 
Silikon  Silikon  eine Katusche 
Plexiglasscheibe  Plexiglas   ca. 10mm/20mm 
Gips  Gips  ein Beutel 

Benötigtes Werkzeug

  • Eisensäge, Stechbeitel

1 Ytongblock bearbeiten

Als erstes habe ich einen Ytongblock auf die richtiege Größe zurechtgeschnitten.
(Dieser Stein eignet sich hervorragend als Baumaterial für den Ameisenbau, da er aufgrund seiner Struktur sehr Luft und Wasserdurchlässig ist.)

Danach hob ich vorsichtig mit einem Stechbeitel die vorher eingezeichneten Höhlen und Gänge aus.

2 Fertigstellung

Nachdem ich alle Gänge und Hölen vollständig ausgehoben habe, habe ich einen sehr flüssigen Gibs angerühert. Diesen verstrich ich nun im Kompletten Höhlensystem.
Anschließend habe ich die Plexiglaßscheibe auf die richtige Größe zurechtgeschnitten und diese über das Gängesystem mit Sylikon angeklebt.
Darauf fertigte ich den Aluminiumrahmen. Hierfür nahm ich die Maße und schnitt die Aluminiumverkleidungsschiene passend zurecht.
Diese klebte ich ebendfals auf die Scheiben, um die Kanten der Scheibe zu verdecken.
Der letzte Schritt war den Ytong von außen mit Gips zu verkleiden.

18 Kommentare

zu „Brutkasten für Formikarium“

sieht Klasse aus
2010-10-22 20:14:37

nicht schlecht!!
2010-10-23 16:20:10

Fressen sich die Ameisen nicht durch den Gips durch? Dann hat man eine schöne Wanderkolonie in der Eßküche. Naja, hat auch was :) Ich finde es bißchen gruselig, aber was wäre das Leben ohne diese klitzekleinen Nervenkitzel, nicht?
2010-10-23 17:34:28

Ich würds mir wahrscheinlich auch keine Ameisen anschafen. Ist ja wiegesagt für ein Freund. Und ja, die fressen sich eventuell schon durch. Das ist aber auch egal, der Bau kommt sowiso nochmal in ein extra Glaßterrarium.
2010-10-24 11:44:34

Hast Du wirklich gut hinbekommen. Sehr exakte und ordentliche Arbeit!
2010-10-24 12:30:57

Sehr ungewöhnliches Projekt, Paul_1, und super gelöst! Tja, schön, wenn man solche Freunde hat!! :-)
Vielen Dank für die prima Beschreibung!
2010-10-28 20:07:42

wenn man das jetzt ncoh mit weichen farben beleuchten (ohne die ameisen zu grillen, also vllt. mit leds?) würde, braucht man gar keinen fernseher mehr fürs unterhaltungsprigramm :)
vllt. klingt das ja auch dumm, aber wenn man die scheibe verklebt, wie bekommmt man dann futter zu den ameisen rein? luft und wasser, ok, durch den stein, aber brauchen die nicht auch blätter oder kadaver oder sowa?
2010-10-29 18:20:57

oder ernähren die sich "von sich selbst" (knick-knack) und dem gips und der feuchtigkeit aus der luft?
2010-10-29 18:22:59

Hi mace34, der Bau hat an der Seite eine Öffnung, durch den können Ameisen rein und raus. Der ganze Bau steht in einem Terrarium, und in dieses tut man dan das Futter.
2010-10-30 08:54:53

Sehr interessantes Thema. Nicht dass ich Ameisenmag, aber zuschauen würde ich da auch eine Weile :o)
2011-06-18 12:27:09

Ich finde es schon etwas skurril sich Ameisen zu halten - die meisten sind froh wenn sie keine im Haus oder Garten haben. Ist aber bestimmt interessant zu beobachten und das Projekt ist gut umgesetzt.
2011-06-20 17:29:09

Ich hab leider auch so viele Ameisen im Garten, das ich mir keine mehr im Haus halten würde, aber es ist wahnsinnig interessant, diese Tiere zu beobachten. Sie sind super organisiert und wenn man mal aus Versehen ein Ameisennest geöffnet hat, dauert es nur wenige Minuten, bis die Tiere alle Eier in andere Brutkammern gerettet haben.
Tolles Projekt!
2011-06-25 19:02:35

Ungeziefer habe ich genug im Garten. Da die Ameisen weder Artgerecht gehalten werden, noch sich in einer natürlichen Umgebung befinden gibt es mit gutem Willen 1 Daumen
2011-06-26 09:53:39

Für mich ist es der innovative Gedanke der zählt, keine 5, aber 4 Daumen ist mir die Idee und die Umsetzung allemal wert. Ich würde die Idee mal festhalten und das nächste Projekt wird sicher das Erste noch um Längen übertreffen ;O)
2011-06-26 15:35:37

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!