Bohrerschleiflehre (Schleifhilfe) für Spiralbohrer - Stahl

NEXT
Bohrerschleiflehre (Schleifhilfe) für Spiralbohrer - Stahl Spiralbohrer,Schleifhilfe,Schleiflehre
1/2
PREV
Werkstatthelfer
von fuffy1963
11.03.15 20:22
2342 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Angeregt durch die Diskussion von Alpenjodel bezüglich eines Bohrerschärfgerätes (Klick hier) kam ich auf die Idee, euch eine einfache Bohrerschleiflehre zu zeigen. Die Idee kam mir durch die Frage von Linus63 bezüglich der Genauigkeit beim selerschleifen. Ich hatte damals in meiner Lehre mir mal so ein Teil nachgebaut, da wir in der Lehrwerkstatt eine gekaufte Schleiflehre hatten. Also das Teil ich schon über 35 Jahre alt. Deshalb sieht es auch nicht mehr ganz so neu aus ;-))
Aber es macht das was es machen soll, mir das Schleifen erleichtern. Ich muß gestehen, das ich ein wenig Probleme mit dem Augenmaß habe, und mich deshalb nur auf das verlasse, was ich auch messen tue. Außerdem hat das Augenlicht auch schon nachgelassen, und die Schleifhilfe erleichtert mir die Arbeit. Nur mal so für die Kritiker erwähnt, die gleich wieder losschießen. "Wozu braucht man das denn". Diejenigen welche perfekt schleifen können, können das überlesen. All die anderen, welche eine kleine Hilfe wollen können weiterlesen.

Und hier noch weitere interessante Projekte von mir


Spiralbohrer, Schleifhilfe, Schleiflehre
4.4 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Herstellung der Schleiflehre

NEXT
Der Rohling
1/4 Der Rohling
PREV

Aus einem Edelstahlblech mit einer Materialstärke von 2-3mm, habe ich das Teil mit der Eisensäge ausgesägt. Im Schnittpunkt des Winkels habe ich vor dem Sägen noch ein kleine Bohrung gemacht, damit das Winkeleck beim anlegen des Bohrers sauber bleibt. Der Winkel der beiden Schenkel zueinander beträgt 121 Grad. Somit entsteht ein Spitzenwindel von 118 Grad. Die Schenkellänge beträgt 3 und 7cm. Die Außenseite noch mit einem schönen großen Radius versehen, und schon ist die Lehre fast fertig. Ich habe von einem Stahlmaßstab 3cm abgeschnitten, und mit Sekundenkleber aufgeklebt. Dadurch kann ich die Schneidenlänge messen, und habe eine Kontrolle darüber, das die Spitze sich im Zentrum befindet. Das war es eigentlich schon

2 Die Anwendung

NEXT
Die Lehre wird so an den Bohrerschaft gehalten. Hier kann man auch schön erkennen, das der Winkel noch nicht stimmt. Die Schneidenlänge kann an der Skala gemessen werden. Wenn beide Schneiden gleich lang sind, ist die Spitze in der Mitte
1/3 Die Lehre wird so an den Bohrerschaft gehalten. Hier kann man auch schön erkennen, das der Winkel noch nicht stimmt. Die Schneidenlänge kann an der Skala gemessen werden. Wenn beide Schneiden gleic...
PREV

Man legt die Lehre mit dem langen Schenkel am Schaft an, und kontrolliert den Winkel der Schneide zum Schaft. Mit der Skala kann man die Schneidlänge abmessen, und somit herausfinden, ob die Spitze im Winkel ist. Wenn man die Lehre an der einen Schneide anlegt, kann man kontrollieren, ob die Querschneide auch den entsprechenden Winkel hat. Nur wenn der Winkel der Querschneide mehr als 90 Grad zur Schneide hat, kann man sicher sein, das der Bohrer einen Freischnitt (Hinterschliff) hat.
Übrigens habe die meisten Stahllineale sogar eine 0,5mm Teilung. So kann man noch genauer die Schneidenlänge messen.

3 Alternative oder kleiner Trick

NEXT
Wenn man 2 größer Muttern nimmt, und an der Seite zusammenlegt, entsteht ein Winkel von 120 Grad. Dies kann man als Ersatz für die Lehre nehmen. Die 2 Grad Unterschied bedeuten keinen Weltuntergang
1/3 Wenn man 2 größer Muttern nimmt, und an der Seite zusammenlegt, entsteht ein Winkel von 120 Grad. Dies kann man als Ersatz für die Lehre nehmen. Die 2 Grad Unterschied bedeuten keinen Weltuntergang
PREV

Wenn man keine Bohrerschleiflehre hat, und sich auch keine bauen will, kann man zumindest für den Winkel sich diesen Trick zur Hilfe nehmen. Die Schneidlänge kann man halt hier nicht messen.

So ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mal wieder weiterhelfen. Es sind oftmals die kleinen Dinge, die einem das Leben leichter machen

4 Skizze zur Winkelerklärung

Skizze zur Winkelerklärung
1/1

Ich habe mal die Winkel eingezeichnet, damit man das besser versteht

27 Kommentare

zu „Bohrerschleiflehre (Schleifhilfe) für Spiralbohrer - Stahl“

Schönes und nützliches Helferlein. Klasse!
2015-03-11 22:11:48

Da muss ich mal sagen - die Sache mit den Muttern ist eine neue Erfahrung, man lernt nie aus!!! Danke
2015-03-12 07:10:53

In der heutigen Wegwerfgesellschaft schmeißt man lieber was weg, als es zu reparieren.. Auch "kleine" Dinge können das Leben erleichtern. Sehr gut erklärt. 5 Daumen
2015-03-12 10:32:39

Ein schönes Helferlein.
Einzig, die Angabe des Winkels habe ich nicht durchblickt, 121° oder 118°?
2015-03-12 13:09:56

Ein sehr schöner und einfacher Helfer in der Werkstatt!

Eine Frage habe ich aber auch: mit was und wie wird der Bohrer anschliffen? Mit einer Feile? Mit einem Schärfgerät?

Allein der Tipp mit den beiden Muttern ist schon 5 Daumen wert!
2015-03-12 13:24:58

Super tipps!
2015-03-12 13:54:01

@resay
Mit einem normalen Doppelschleifbock. Die Schleifflächen dürfen natürlich nicht ballig sein, und müssen hin und wieder mit einem Diamant oder Abrichtvorrichtung begradigt werden.
2015-03-12 14:21:42

@Kindergetümmel
Ich habe mir schon gedacht, das diese Frage kommen würde. Der Spitzenwinkel beträgt 118 Grad. Der Winkel Bohrerschaft zur Schneide Beträgt demnach 121 Grad. Habe noch eine Skizze angefertigt, und oben im Projekt angehängt. Ich hoffe, das bringt dich weiter. Ansonsten einfach noch einmal Fragen
2015-03-12 15:00:40

Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann sollte ich mir irgendwann auch mal so einen Schleifbock zulegen.
2015-03-12 15:36:59

Das werde ich mir mal Merken, mit den Schrauben, kannte ich nicht
2015-03-12 17:14:47

Tolle Idee 5d
2015-03-12 17:48:05

Gut gemacht, so eine Bohrerlehre hab ich vor ca. 30 Jahre in der Berufsschule gemacht.
2015-03-12 19:03:53

Klasse ..
2015-03-12 22:12:48

einwandfrei fuffy
2015-03-13 12:32:16

Danke euch für die netten Kommentare und Daumen
2015-03-13 15:23:00

Den Trick mit den Muttern kannte ich und nutze ich gelegentlich. Aber die Lehre finde ich topp. Klasse Idee! Danke!
2015-03-14 20:06:05

Das mit den Muttern kannte ich auch noch nicht . Und das als Metaller. . Prima gemacht.
2015-03-14 20:07:44

Sehr guter Hinweis, danke auch für die ergänzende Zeichnung.
2015-03-15 02:28:47

Stimmt,das mit den Muttern hab ich auch mal gelernt.
2015-03-15 11:38:04

Vielen Dank für den Nachtrag. Jetzt habe auch ich verstanden, wie du das mit den Winklen meinst ;o)
2015-03-15 15:51:54

Das freut mich. Es ist ja auch ein wenig undurchsichtig, wie es sich mit den Winkeln verhält. ich habe mir beim Projektschreiben auch erst einmal eine Skizze gemacht, damit ich euch hier keinen Blödsinn erzähle.
2015-03-15 19:50:41

es ist aber schon bekannt, dass jedes Metall einen anderen Bohrwinkel erfordet ?

Messing anderst als Alu, Stahl anderst als Guss... usw...

wer Messing bohrt, sollte die Schneidfläche etwas "abkanten, da der scharfgeschliffene Bohrer, wie man ihn in Stahl braucht, im Messing hakt !

Für Alu braucht man auch noch nen anderen Winkel...

Hinzu kommt das Schmier- / Kühlmittel... aber das ist ein anderes Thema
...das hat hier schon mal einer gepostet / erklärt... aber den gibt´s nimmer
2015-03-15 19:53:41

Das du hier einmal gezeigt hast wie man den Bohrer im richtigen Winkel schleift finde ich klasse. Ich habe eine "Sammlung" alter Bohrer, da werde ich mal anfangen das Schleifen zu üben, habe mich da vorher nicht so rangetraut.
2015-03-15 21:08:16

Habe Bohrer anschleifen immer gehasst in der Lehre
2015-03-17 19:21:17

Fuffy wieder mal geniale und einfache Hilfen
2015-03-29 17:42:14

schnell und einfach den Bohrwinkel abzulesen
Daumen hoch
2016-07-16 19:24:17

Werde ich auch bald brauchen.Meine Sehschärfe nimmt immer mehr ab.Da kann so ein kleiner Helfer schon nützlich sein.5D
2016-09-10 14:08:13

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!