Bodenerhöhung im Wohnraum

Heimwerken
Bodenerhöhung im Wohnraum Bauanleitung zum selber bauen
von Jenny
01.11.09 14:29
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 500500,00 €

Es gibt verschiedene Gründe, ein Podest in den Wohnbereich einzubauen. Ein größerer Raum beispielsweise kann auf diese Weise gegliedert werden, die Raumproportionen lassen sich verbessern. Ein Podest eignet sich auch gut als Spielfläche für Kinder oder für einen Essplatz, der vom übrigen Raum abgegrenzt und zugleich integriert ist. Und von einer Sitzgelegenheit, die auf einem Podest steht, kann man wie von einer Loge aus dem Fenster nach draußen schauen.
Das Podest kann am einfachsten zwischen Wänden errichtet werden. Aber es kann auch frei im Raum stehen. Es kann ein- oder mehrstufig gebaut und von einer niedrigen Mauer ein- oder mehrseitig umrandet werden. In unserem Beispiel haben wir das vorhandene Wandstück samt Stütze verkleidet und mit einem gestuften Mäuerchen verlängert.
Falls ein Schallschutz notwendig ist, kann dieser leicht unter der Podestkonstruktion eingebracht werden. Aber auch im Podest ist Raum für Schall- und Wärmedamm-Elemente. Das Podest kann wie ein Estrich belegt werden: Mit Teppichboden, Laminat, Dielen, Parkett, Fliesen etc. Es gibt unheimlich viele gestalterische Möglichkeiten. So kann für das Podest der gleiche Bodenbelag ausgewählt werden wie für den übrigen Raum. Oder aber man setzt die Podestfläche gezielt ab, um einen besonderen räumlichen Akzent zu erzielen!
Ein einfaches Podest ist nicht allzu schwer zu bauen. Wenn man handwerklich halbwegs geschickt ist, schaff man das problemlos. Am besten startet man mit einer Skizze, um erst einmal zu klären, wohin das Podest soll. Dann misst man die Fläche aus, die „überbaut“ werden soll, und berechnet die Materialmengen, die gebraucht wird. Mit Hilfe einer maßstabsgerechten Zeichnung (Verlegplan) lässt sich der unvermeidliche Verschnitt leichter ermitteln. Dann heißt es, die Ärmel hochzukrempeln.

Jetzt fehlt nur noch das gemütliche Sofa!
1/1 Jetzt fehlt nur noch das gemütliche Sofa!

Boden ,  Podest ,  Wohnzimmer Erhöhung ,  Platten
Facebook ist nicht aktiviert und überträgt keine Daten. Zum Aktivieren auf den Schieberegler klicken.
Google+ ist nicht aktiviert und überträgt keine Daten. Zum Aktivieren auf den Schieberegler klicken.
Pinterest ist nicht aktiviert und überträgt keine Daten. Zum Aktivieren auf den Schieberegler klicken.
Twitter ist nicht aktiviert und überträgt keine Daten. Zum Aktivieren auf den Schieberegler klicken.

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Stk  Schalbretter  Holz  12 cm breit 
  Platten für die Dämmung  Styropor  12 cm hoch 
  Verlegeplatten mit Stufenfalz    2 cm 
50  Spaxschrauben     
  Kleber     
  Spachtelmasse     

Benötigtes Werkzeug

1 Vorbereitungen

Bereite zuerst die notwendige Anzahl von Querstreben für die Unterkonstruktion vor, in dem Du dafür Schalbretter in 50 cm lange Abschnitte schneidest.

Wer das nicht selbst machen möchte, kann diese auch im Baumarkt zusägen lassen.

2 Unterkonstruktion

Für die Unterkonstrution werden Schalbrettern verlegt und miteinander verschraubt.
1/1 Für die Unterkonstrution werden Schalbrettern verlegt und miteinander verschraubt.

Am einfachsten ist es, wenn mit dem Bau der Unterkonstruktion an einer Wandseite begonnen wird. Soll der Trittschall gedämpft werden, legst Du zwischen Wand und Brett Dämmstreifen. Achtung: Die Bretter in diesem Fall nicht an die Wand schrauben, um Trittschall-Übertragung zu vermeiden.
Die langen Schalbretter werden über die Gesamt-Podestfläche im Abstand von 50 cm verlegt. Um die notwendige Stabilität zu erreichen, verschraubst Du sie rechtwinklig und im Abstand von 100 cm mit den Querstreben. Auf diese Weise erhält man eine Unterkonstruktion mit den Rastermaßen 100 x 50 cm.
Wenn das Konstruktionsraster auf einer Seite nicht aufgeht, einfach die Querstreben entsprechend kürzen. Benutze dafür wenn möglich eine Gehrungssäge, um den rechten Winkel zu erhalten. Ggf. den Dämmstreifen zwischen dem jeweils letzten Schalbrett und der Wand nicht vergessen.
Zeichne nun die exakte Lage der langen Schalbretter sorgfältig an den angrenzenden Wänden ein. Diese Markierungen wird später gebraucht, um die Verlegeplatten mit der Unterkonstruktion zu verschrauben.

3 Platten verlegen

Um die gemütliche Podestfläche etwas abzugrenzen, wurde eine kleine Mauer gesetzt.
1/1 Um die gemütliche Podestfläche etwas abzugrenzen, wurde eine kleine Mauer gesetzt.

Die Schaumstoff- oder Styroporplatten werden in die Zwischenräume der Unterkonstruktion gepresst. Die Platten für die Endfelder werden mit einem Dämmstoff-Messer passgenau zugeschnitten und eingefügt.
Die Verlegeplatten werden ausgelegt und miteinander verklebt. Beginne wieder an einer Seite und arbeite Dich Stück für Stück vor. An den Endseiten werden die Verlegeplatten entsprechend gekürzt. Achte ggf. darauf, dass die Rand-Dämmstreifen ihre Wirkung nicht verlieren. Die Platten werden auf Stoß verlegt. Damit keine unerwünschten Fugen entstehen, werden sie mit einem Gummihammer festgeklopft. Benutze als Anschlagfläche einen Stufenfalz-Streifen einer Verlegeplatte. So schützt Du die Kanten vor Beschädigungen.
Die Verlegeplatten werden nun mit den Schalbrettern verschraubt. Wo sie liegen, verraten Dir die Markierungen an den Wänden. Bohre Löcher für die Spaxschrauben vor, um sie genau zu platzieren und die Schraubenköpfe zu versenken.
Die Fugen und die Schraubenlöcher werden plan verspachtelt.

6 Kommentare

zu „Bodenerhöhung im Wohnraum“

Schick schick, eigenes Haus? Im übrigen finde ich es sehr gut das du darauf hinweißt, worauf man achten muss. (Gehrungssäge, keine Verschraubung der Bretter an der Wand, Trittschalldämmung usw.)
Da hast du schon ein schönes Podest! Wofür nutzt du es nun?
2009-12-27 17:44:24

Da hat eine Freundin gewohnt - leider nicht ich selbst :-( und ich hab es mir natürlich nicht nehmen lassen, beim Bau mit dabei zu sein! Das Podest wurde als gemütliche Wohn-/ Sitzecke zum Plaudern, Lesen und Fernsehen genutzt!
2009-12-30 12:42:43

Saubere Leistung!!! dieses Projekt merke ich mir
2010-02-23 10:45:32

sehr schön geworden
2013-07-17 00:04:36

Schönes Projekt !!!
2013-08-01 17:12:23

Sieht super aus 5d
2013-12-07 20:01:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!