NEXT
Blumen einfassen Ziegel,Blumen einfassen,Kies, Flies
1/2
PREV
Gartengestaltung
von stiffler2244
28.07.14 10:23
894 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Eigentlich kann ich Gartenarbeit nicht ausstehen, aber dieses Wochenende konnte mich meine Frau dazu überreden.

Vor einigen Jahren stand noch ein abbruchreifes Haus und ein Misthaufen bei uns im Garten. Diese haben wir im Zuge unseres Umbaus den Erdboden gleich gemacht und Gras angebaut. Das Resultat habe ich bereits in meinem Blog gepostet. Allerdings wollte meine Frau auch Rosen einsetzen, die beim Rasenmähen immer gesondert behandelt werden müssen. Also kam ihr die Idee die Rosen mit den alten Ziegelsteinen einzufassen, damit man es beim Mähen leichter hat.

Den Beitrag gibts natürlich auch auf meinem Blog:

http://holz-und-metall.blogspot.com/2014/07/rosen-einfassen.html



Ziegel, Blumen einfassen, Kies, Flies
3.3 5 7

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Gras ausstechen

Gras ausstechen
1/1

Zuerst habe ich mir gleich große Ziegelsteine zusammengesucht. Für die kleinen Rosen genügen 8 Steine, während ich für die Größeren 12 Ziegel verwendet habe.

Um die Größe ermitteln zu können wurden die Ziegel aufgelegt und danach an der Außenseite mit einen Abstand von ca 3cm im einem Spaten in den Rasen gestochen. Somit lässt sich der innere Teil der Einfassung leichter herausnehmen.

Ich habe etwa eine Ziegelhöhe vom Erdreich entfernt. Etwas lockere Erde (ohne Gras) sollte man sich in einem separaten Kübel aufheben, um Unebenheiten später ausgleichen zu können.

2 Blumen pflanzen

NEXT
Blumen pflanzen
1/2
PREV

Als nächsten Schritt kann das Loch für die Rose in der Mitte gegraben werden, und diese unter Zugabe von Blumenerde eingesetzt werden.
Sitzt die Rose an ihren Platz kann der Bereich an dem die Ziegelsteine liegen eingeebnet werden. Das habe ich mit einer Kelle, einer Ziehhacke (der Ausdruck ist mir neu) und der lockeren Erde erledigt.

3 Flies und Steine legen

NEXT
Flies und Steine legen
1/2
PREV

Damit kein Unkraut oder Gras an der Innenseite der Einfassung durchwachsen kann, sollte man ein Flies auslegen.
Anschließend können auch schon die Ziegelsteine eingelegt werden. Zur Fixierung habe ich noch ein paarmal mit einen Gummihammer darauf geklopft.

4 Kies einfüllen

Kies einfüllen
1/1

Zum Schluss haben wir die Innenseite der Einfassung mit Kies, und den Spalt an der Außenseite mit Erde aufgefüllt und leicht mit den Fingern verdichtet.

Gießen nicht vergessen!

Wie immer findet ihr alle Bilder in Groß auf meinem Bolg

6 Kommentare

zu „Blumen einfassen“

Hm, vom optischen her eine sehr schöne Idee, welche auch gut ins Gesamtkonzept zum alten Haus passt. Vom gärtnerischen Gesichtpunkt aus nicht so das Wahre.

Rosen wollen gedüngt werden - gut, wenn du Flüssigdünger nimmst, ist das Vlies nicht hinderlich. Aber, Rosen sollten im Spätherbst nach dem Rückschnitt angehäufelt werden. Durch die Kiesschicht machst du dir wesentlich mehr Arbeit.

Alternativ, Kies weg und nur die reine Erde lassen. Mögen Rosen eh lieber. Einmal im Monat bissi auflockern und Unkraut zupfen reicht für eine schöne Blüte und gutes Wachstum aus.

Für die Idee mit den Ziegelsteinen als Beeteinfassung bekommst aber 4 D.

Bitte besser deine Bauanleitung nach, Schritt 2-4 sind ident.
2014-07-28 15:44:05

Cool, schaut echt gut aus.
2014-07-28 21:06:02

Ich kann nur das optische bewerten, da ich mit dem Grünzeug nicht auskenne. Aber ich kann sagen, das was ich sehe sieht klasse aus. Gefällt mir sehr
2014-07-28 23:35:05

wieso hast Du in der Bauanleitung 3x denselben Schritt beschrieben? - 3 und 4 kannst Du wieder löschen - so verwirrt das.
Die Idee mit den Ziegelsteinen finde ich gut, ansonsten würde mich der Kies bei der Bearbeitung der Rosen auch stören - so nett er aussieht
2014-07-29 07:10:36

Das mit den doppelt/3-fachen Arbeitsschritten habe ich jetzt behoben...muss ein Fehler im System sein, denn eingegeben habs ich nicht so oft ;-)
@Woody: Frage mich nicht wie, aber unsere Rosen überleben den Winter so. Wir haben 3Stk im Vorgarten mit dem selben Prinzip und die haben schon den 3. Winter so überstanden (sehr sehr kalte, aber auch sehr milde Winter).
2014-07-29 07:17:51

Klasse geworden ......
2014-07-30 15:25:29

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!