NEXT
BLIDE  
Steinschleuder aus dem Mittelalter
1/2 BLIDE Steinschleuder aus dem Mittelalter
PREV
Holz
von creaws
12.12.15 14:00
1276 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 00,00 €

BESCHRIEB UND FUNKTION DER BLIDE
Freiburger Nachrichten
Die Laupener Blide ist eine rund zehn Meter lange, ca. 5 Meter breite und ca. 4 Meter hohe Holzkonstruktion. Das Kernstück ist ein Rute genannter Hebelarm, an dessen einem Ende ein Gewichtskasten angebracht ist. Am anderen Ende wird das Geschoss in einer an Seilen befestigten Tasche angebracht. Wird die Abzugsvorrichtung betätigt, schnellt die Rute nach oben und zieht das Geschoss mit sich. Die Tasche öffnet sich und das Geschoss wird hochgeschleudert.
Ungefähr im12. Jahrhundert wurde die Maschine, je nach Quelle, von den Chinesen beziehungsweise den *Byzantinern erfunden. Die Reichweite der Geräte hing vom Gegengewicht und der Länge der Rute ab und soll bei den grössten Exemplaren mit mehreren Zentner schweren Steinen bis zu 500 Meter betragen haben. Um Gegner zu demoralisieren, wurden auch Objekte wie Fäkalien, Bienenkörbe oder lebendige Gegner über die Festungsmauern geschleudert. Mit den Maschinen ist auch von Festungen aus auf Belagerer ausserhalb geschossen worden. Mit der Zeit sind die Katapulte auch auf Schiffen installiert worden. Bliden auf Rädern baute man jedoch nie. Die Geräte wurden in Einzelteile auf Karren transportiert.

TECHNISCHE DATEN

Wurfweite : Steingewicht 13 Kg = ca.110m

Eichenholz / Stahl ca. 3.8 t
Länge 10 m
Breite über alles 4.9 m
Höhe 4.1 m
Länge Wurfarm 9.90 m
Hebelverhältnis 1:4.5
Winkel Wurfarm 20 °
Gegengewicht ca. 2 t
Gew. Total 5.8 t




Holz - Metall, Steinschleuder
4.7 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Funktion der BLIDE im Video

Blidenknechte
1/1 Blidenknechte

Welche Parameter an der Blide führen zu Änderungen des Wurfes?

Es muß grundsätzlich dafür gesorgt sein, dass die Blide in Waage auf festem Untergrund aufgestellt ist. Alle Lager und Achsen müssen gut gefettet sein.
Die Seile sollten trocken sein.

Die veränderbaren Parameter, die den Wurf beeinflussen, sind:

Die Masse des Gegengewichtskastens.
Die Masse des Geschosses.
Die Form des Geschosses.
Das Hebelverhältnis am Wurfarm.
Die Stellung des Haltezapfens am Wurfarm für die Seilschleuder.
Die Länge der Seilschleuder.
Die Lage der Seilschleuder in der Wurfrinne.

Auswirkungen auf den Wurf, bei Veränderung der einzelnen Parameter

Masse Gegengewichtskasten:
Je größer das Gegengewicht, umso weiter der Wurf. Bleiben alle anderen Parameter unverändert und wird nur das Gegengewicht erhöht, verzögert sich der Zeitpunkt des Lösens der Seilschleuder vom Haltezapfen. Je später das Lösen der Schleuder, umso flacher der Wurf.

Masse Geschoss:
Je größer das Geschoss, umso kürzer der Wurf. Bleiben alle anderen Parameter unverändert, löst sich die Seilschleuder mit steigendem Gewicht des Geschosses immer früher. Je früher das Lösen der Schleuder, umso höher der Wurf.

Form des Geschosses:
Das Geschoss wird im Zeitpunkt des Lösens der Schleuder stark in Rotation versetzt. Bei einem unregelmäßig geformten Stein geht viel Energie durch eine „flatternde“ Flugbahn verloren. Die Streuung des Wurfes erhöht sich. Ein sehr unregelmäßiger Stein nahm soviel Energie auf, dass er in der Luft zerplatzte. Ideal ist ein Kugel.

Hebelverhältnis am Wurfarm:
Verhältnisse 1: 4,5 81m

Haltezapfen am Wurfarm:
Die Stellung des Zapfens wurde während der Würfe zwischen 20° und 44° verändert. Die besten Würfe gelangen mit einer Einstellung zwischen 30° und 36°. Je kleiner der Winkel, umso früher der Zeitpunkt des Lösens der Schleuder und dem entsprechend höher der Wurf.

Länge der Seilschleuder:

Beispiel :
2 Schleudern mit Längen von 2,70m und 2,30m. Die längere Schleuder erzielte bei gleichen Verhältnissen die weiteren Würfe. Der Zeitpunkt des Lösens liegt dabei etwas später, also ein weiter flacher Wurf. Die kurze Schleuder erzeugt einen steilen kurzen Wurf.

Lage der Seilschleuder:

Liegt die Schleuder links aus der Mitte der Wurfrinne, ergibt sich auch eine Abweichung der Wurfbahn nach links, entsprechen das selbe für rechts.

2 3D Zeichnungen zur BLIDE

NEXT
3D Zeichnungen zur BLIDE
1/5
PREV

1.   Massabnahme mit Sohn vor Ort und Skizzen erstellen.
2.   Details nach Skizzen erstellt.  3D
3.   Stückliste anfertigen
4.   Vitueller zusammenbau der BLIDE
5.   Holz besorgen (Abfall Schreinerei)
6.   Details anfertigen nach Zeichnungen
7.   Verputzen, Schleifen.
8.   Modell zusammenbauen

Fertig

Für Anregungen oder fragen möchte ich auf meine Webseite verweisen.


www.crea-ws.ch




3 Nahaufnahmen

NEXT
Nahaufnahmen
1/5
PREV

19 Kommentare

zu „"Blide" Steinschleuder “

Auch hier wieder eine tolle Arbeit. Gefällt mir. Kannst du nichts zu der Fertigung sagen, oder Bilder von der Entstehung? das würden viele hier begrüßen
2015-12-12 14:53:50

Sehr schöne Arbeit. Aber auch hier fehlen mir eine genaue Beschreibung und Fotos.
2015-12-12 15:18:28

Klasse
2015-12-12 15:19:01

creaws
Bitte um Entschuldigung
Ich werde über das Wochenende mehr infos bereitstellen und ergänzen
2015-12-12 16:40:21

Ist das dein Hobby, solche Sachen nachzubauen? Irre :))
2015-12-12 19:04:16

Ein völlig neues "Genre", dass Du hier aufmachst. Finde ich ziemlich interessant und erinnert mich an Modelle, wie man sie schon in Museen gesehen hat. Anhand der Bilder ist die Ausführung wohl ohne Fehl und Tadel. War ich bei der Lokomotive noch zurückhaltend wegen des doch eher spärlichen Informationsgehaltes, haue (oder sollte ich besser sagen katapultiere?) ich 5 volle Daumen raus. Und ich gestehe, dies nicht ohne einen gewissen Neid ob Deiner Fähigkeiten zu tun.
2015-12-12 21:42:35

ja im kriegsmaschinen erfinden war der mensch schon immer sehr kreativ.........
aber der nachbau kann sehr interessant sein - gute sorgfältige arbeit
2015-12-12 22:04:05

Auch hierfür großes Lob von mir. Das wird sicher nicht so schnell jemand nachbauen, deshalb bestehe ich nicht auf einer Beschreibung, ein paar mehr Fotos wären aber toll.
2015-12-13 00:48:38

Das sieht toll aus, die Grundbeschreibung ist super, aber etwas mehr zum Bau wäre schön gewesen, dadurch kann man etwas mehr daran teil haben. Wie kommt man eigentlich auf so eine Idee sich sowas in den Garten zu bauen? Sind die Nachbarn so schlimm, oder verwendet Ihr das als Paketversand? Das ist jetzt nicht als Anstoß für Kritiken gemeint, jeder hat so seine Hobbys und Interessen, nur die Frage viel mir gerade dazu ein, weil sowas doch schon recht ungewöhnlich in einem Garten ist.
2015-12-13 10:22:52

Vorab danke ich allen für die Komentare.
Die BLIDE ist ein sehr Interessantes Objekt zum nachbauen.
Die vorgestellten Arbeiten entstanden meistens spontan und sind nicht für den Garten vorgesehen.
Sie können aber ein Blickfang in der Wohnung oder Schaufenstern sein.
Momentan sind alle Objekte ausser der Holzräderuhr (nicht fertig) verpackt in der Garage.
Ausserdem ist es immer wider eine Herausforderung etwas neues anzufertigen.
2015-12-13 12:05:49

Fast jeder mit einer Schwiegermutter wird sich solch ein Gerät wünschen *fg
2015-12-13 12:10:26

Sehr interresant dein Projekt . Prima gebaut.
2015-12-13 17:55:09

Hätte gern ein paar Bilder vom Bau.
2015-12-13 18:13:21

prima Modell Blickfang allemal
2015-12-13 20:35:44

Ja sau geil. Da kann man nur auf eine friedliche Nachbarschafft hoffen :-) Echt schönes Teil Wow
2015-12-13 21:15:53

Genialer Nachbau!
2015-12-14 13:20:55

Gefällt mir, aber leider versteh ich die Sprache nicht ;O)) und viel Spaß noch
2015-12-14 17:44:46

Cool... Video und Projekt sagen mehr als tausen Bilder... 5 D
2015-12-14 19:38:35

Hammer geil!
Irgendwann bau ich so ein Teil mal mit meinen Schülern :D

5D
2015-12-17 22:14:28

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!