NEXT
Birkenstamm-Hocker
2/2
PREV
Kreatives Verschönern
von Verale
14.12.09 13:15
3534 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Sämtliche Arbeiten mache ich im Stehen. Nur zum Schreiben und um etwas aufzuzeichnen muss ich mich setzen, sonst wird es sehr unleserlich. Dafür und auch um mal zwischendurch etwas „abzusitzen“ habe ich mir eine Stehhilfe gebastelt.

Bitte nicht einfach im Wald einen Stamm mitnehmen! Fragt den Waldbesitzer oder den zuständigen Förster danach.

Glücklicherweise besitzen meine Vermieter einen Wald und so kam ich unerwartet zu zwei Stämmen, die zuerst als Blumentopfhalter auf der Terrasse dienten.
Dem ersten Stamm tackerte ich einen Rest Schaumstoff aufs Haupt. Darüber legte ich einen Stück Stoff und band es lose mit einer dicken Kordel zusammen. Zum leichteren Transport (der Stamm ist halb so groß wie ich) schraubte ich rechts und links zwei Möbelgriffe fest.
Es ist wirklich nur eine Stehhilfe, denn zum länger Draufsitzen ist der Stamm zu schmal und zu wenig gepolstert.

Da ich einen zweiten Stamm hatte, nahm ich ein altes stabiles Stuhlpolster (wie gut dass ich nichts wegwerfe! Ich wusste, irgendwann brauche ich es noch einmal!) und brachte es mit Winkeleisen am Stamm an. Auch dieser bekam zwei Möbelknaufe wie auch der dazugehörige Hocker, ohne den ich kaum auf den Sitz komme.
Aus der Kordel des Polsters band ich noch eine Schleife und fertig war mein Hocker. Und der ist wirklich sehr bequem!

5.0 5 1

5 Kommentare

zu „Birkenstamm-Hocker“

Nee, wie süß!! :-) Was für eine schöne Idee, Verale!
Aber – fragt das "Stadtkind": Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass man im Wald herumliegende Baumstümpfe NICHT mitnehmen dürfte…?? Gut, dass Du das sagst…
2009-12-14 18:49:41

Dankeschön, Susanne!
Solch ein Stamm liegt nicht einfach so im Wald herum. :-)
Ein paar kleine Äste darf man sich sicher mitnehmen zum Basteln, solange man nicht einen Hänger voll sammelt.
Das ist wie beim Urheberrecht: Das Holz gehört jemandem! Entweder einem Privatbesitzer, der Gemeinde, dem Land oder dem Staat.
Was allerdings viele Leute nicht davon abhält, mühsam gefälltes, gesägtes, aufgestapeltes Holz zu "entführen", um es in ihrem Kachelofen zu verheizen ...
Geiz ist nicht immer geil.
2009-12-16 15:10:00

Passend zu Birkenstock-Schuhen hat Du nun einen Birkenstamm-Hocker kreiert. Ein praktisches Teil, schon fast ein Birken-Stammsitz! *smile*
2009-12-25 19:01:33

Vielen Dank für die Aufklärung, liebe Verale!! Da hast Du sicherlich Recht! Wie gesagt: "Stadtkinder" wie ich machen sich um solche Dinge oft nur wenig Gedanken. :-)
Wir haben mal in Elbnähe gewohnt und mussten ab April selbst unsere Gartenmöbel abends in Sicherheit bringen, damit sie nicht als romantisches Strand-Lagerfeuer ver- und entwendet wurden… Von sorgfältig gestapeltem Feuerholz ganz zu schweigen…
2010-01-03 16:22:04

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!