Bilderrahmen verkleinern bzw. reparieren

NEXT
Bilderrahmen verkleinern bzw. reparieren Spannen,Bilderrahmen,Gehrung,Reparatur,Klammern,Ölgemälde
1/2
PREV
Tapete- und Wandgestaltung
Dekoration und Wandgestaltung
von Holzpaul
02.01.14 20:39
2767 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Hier geht es nicht um das kleine Ölgemälde, sondern um eine Reparatur des alten Rahmens. Meine Frau hatte aus Versehen dieses kleine Bild fallen lassen, das der Rahmen in fast sämtliche Einzelteile zerlegt wurde. Sie wollte darauhin das Bild eigentlich komplett entsorgen. Da ich auch ein naturverbunderner Mensch bin (siehe Motiv) und ein Ölgemälde, ist es noch so klein, nicht verdient hat im Müll zu landen, entschloß ich mich den Rahmen zu reparieren. Auf der Rückseite sieht man das das Gemälde sehr alt ist. Bei Recherchen im Internet stellte ich fest das dieses in den 20ern oder 30ern gemalt worden sein muß.
Weitere Projekte von mir  - hier einfach klicken!
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt

 


Spannen, BilderrahmenGehrung, ReparaturKlammern, Ölgemälde
3.7 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Zuschneiden der Gehrungen

NEXT
Zuschneiden der Gehrungen
1/3
PREV

Beim Auseinandernehmen des Rahmens stellte ich fest, das der Rahmen für das Gemälde eigentlich zu groß war. Um das Bild im Rahmen zu zentrieren waren einige Leisten in den Rahmenfälzen angebracht. Diese verhinderten auch das das Bild nicht im Rahmen hin-und herrutschte. Einige Nägel hielten das Bild in Position. Einige Nägel an den Gehrungen verrieten das das Bild mindesten schon einmal repariert wurde.
Um den Rahmen zu verkleinern und die Gehrungsflächen wieder verleimbar zu machen, habe ich an jeder Gehrung des Rahmens ca. 5mm abgesägt.  Hierzu benutzte ich den schon vorgestellten Gehrungsschlitten für die Tischkreissäge. Um Ausrisse zu vermeiden verklebte ich die Enden mit Malerkrepp.
 

2 Spannen bzw. Klammern

NEXT
Spannen bzw. Klammern
1/4
PREV

Um Gehrungen bei Bilderrahmen zu verleimen benutze ich sog. Gehrungsklammern (siehe Bild1). Diese werden mithilfe einer Spezialzange an den Gehrungen aussen angesetzt und pressen so die Gehrundsflächen aufeinander. (Bild2) Anschließend habe ich mit einem Tacker eine dünne Sperrholzplatte als Rückwand befestigt.(Bild3)
Nun sieht man das Ergebnis (Bild4)
Für die Mülltonne zu schade, oder?

16 Kommentare

zu „Bilderrahmen verkleinern bzw. reparieren“

Prima gemacht .Sieht wieder aus wie neu.
2014-01-02 21:34:52

Ist dir gut gelungen... in der grünen Box schauen die Klammern etwas breiter aus und entsprechende des Andrucks könnte das sogar spurlos geschehen. Keine Ahnung ob man den Druck der Klammern variieren kann?

Jedenfalls ist das schöne Bild wieder im Rahmen...
2014-01-02 21:34:53

Hast du wirklich super repariert und es wäre wirklich schade um das Bild gewesen. 5 D
2014-01-02 21:37:09

Klasse gemacht und geworden ........
2014-01-02 23:22:37

Eine schöne Anleitung für einen Bilderrahmen zu verändern oder zu reparieren. Gefällt mir. 5 Daumen
2014-01-03 00:12:53

@all Danke für das positive Feedback.
@fernton Die Klammern hinterlassen in der Regel kleine Einstiche, die kaum auffallen.
@gschafft Die Klammern in der Box sind immer jeweils 4 Stück, also 8 Sätze!
Ich finde die Klammern sind für Leisten auf Gehrung ideale Verleimhilfen.
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt
2014-01-03 01:08:29

gut.
2014-01-03 02:51:24

Reparatur gelungen
- für die Gehrung gehen auch alte Kolbenringe zum klemmen
2014-01-03 08:43:20

Klasse gemacht 5d
2014-01-03 10:59:00

wäre echt schade um diesen schönen alten Rahmen gewesen, toll repariert
2014-01-03 16:40:11

mit der Gehrungszange kenn ich nicht,ich nehme immer ein Gurt und finde die Zangen sehr GUT,Danke für dein Bild 5
2014-01-03 17:16:24

Klasse gemacht.
2014-01-03 21:09:09

Das hast Du sehr gut hinbekommen wäre wirklich schade gewesen in die Mülltonne 5D
2014-01-04 15:09:59

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!