Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part4 - Die Zarge mit Falz

NEXT
Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part4 - Die Zarge mit Falz Bienen,Zarge,beute,honig,Bienenbeute,Zander,Liebig
1/3
PREV
Heimwerken für Tiere
von TheGreenArrow
18.05.15 11:37
1774 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Hallo liebe Leute,

ich hatte ja schonmal einen Bauplan für eine Zarge eingestellt. Diese war aber nur stumpf verschraubt. Da ich mittlerweile sehr viele dieser Zargen gebaut habe, habe ich mit wachsender Erfahrung, den Bauplan angepasst und den Herstellungsprozess optimiert.

In Deutschland haben sich eine Hand voll Beutensysteme durchgesetzt. Eine davon davon ist die "Zanderbeute nach Dr. Liebig" (Auch Hohenheimer Einfachbeute genannt)

Wenn man sich nun an das Vorgegebene Maß hält, so kann man sämtliche Anbau- und Zubehörteile aus dem Fachhandel mit den selbstgebauten Teilen kombinieren.

Eine Zander-Bienenbeute besteht immer aus drei verschiedenen teilen.

1. --> Der Boden (Mit Einflugloch vorne Schutzgitter im Boden und Schublade hinten)
2. --> Die Zarge (Eine als Brutraum und min. eine weitere als Honigraum)
3- --> Der Deckel

Auf den Boden setzt man immer eine Zarge, in die die Rähmchen mit den Waben eingehangen werden. Dies ist der Brutraum. Die Königin legt ihre Eier hinein und die Arbeiterinnen verschließen die Kammern.
Auf die erste Zarge kommt dann ein Absperrgitter, durch das die Arbeiterinnen problemlos durch passen, die etwas größere Bienenkönigin aber nicht. Darauf setzt man dann eine zweite "Zarge" mit Waben. Die Arbeiterinnen beginnen nun die Waben mit Honig zu füllen und diesen kann man dann ernten. Wenn man geerntet hat, setzt man einfach eine weitere leere Zarge an die stelle der gerade abgeernteten und die Bienen starten von neuem.


Bienen, Zarge, beute, honig, Bienenbeute, Zander, Liebig
4.7 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Brett  Fichte Leimholz  30cm * 200cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber

1 Einkaufen

Einkaufen
1/1

obwohl ich ja mittlerweile eine Tischkreissäge habe, lasse ich mit mittlerweile die langen, 200cm Fichtenbretter im Baumarkt zusägen.


Auf dem Bild seht ihr material für 6 Zargen.

Pro Zarge benötigt man ein Fichte-Leimholzbrett in 30 cm mal 200cm.
Dieses Brett lasse ich mir mit in 5 Teile sägen.

1x Rest, der abfällt und übrig ist
2x 51,6 cm länge (Für die Seitenteile)
2x 39 cm für die Stirnseiten (Das innenmaß der Zarge ist 38 cm. Ich lasse es mir nun aber auf 39 sägen, damit ich links und rechts je 5mm in die Seitenteile einfräsen kann.

2 Bretter auf Endmaß bringen

die 2 51,6 cm langen Bretter werden auf 22,7 cm gesägt und die 2 39 cm Bretter auf 21cm


Aus dem Rest, der bei den 39 cm Brettern abfällt werden die Griff- und setzleisten gefertigt. Diese stücke müssen im ersten Schritt auf 38 cm gekürzt werden. Anschließend stelle ich den Anschlag meiter PTS 10 auf 2,5 cm und kippe das Sägeblatt um 25 Grad. Die soeben auf 38 cm gekürzten Teile werden nun der Länge nach schräg geschnitten und man hat 2 Griffe und 2 Setzleisten

3 Falz einfräsen

NEXT
Falz einfräsen
1/4
PREV

mit einem 18mm Fräser, wird 18mm vom Brettrand entfernt eine 18mm breite und 5 mm tiefe Nut gefräst. 2 mal pro Brett.


Anschließend mit Schmirgelpapier die Ränder schmiegreln

4 Löcher in die Seitenwände bohren

NEXT
Schablone
1/4 Schablone
PREV

In der gerade eingefrästen Falz werden nun 3 Löcher gebohrt.


für diesen Zweck habe ich mir eine Schablone angefertigt, mit der ich immer 2 Seitenteile gleichzeitig bohren kann.

Einmal linke Seite bohren, dann das Brett wenden und die rechte Seite bohren

5 Stirnseiten montieren

NEXT
Stirnseiten montieren
1/4
PREV

die 39 cm Bretter werden nun in die Falz gelegt und mit wasserfestem Leim und 3 Schrauben auf jeder Seite mit der Seitenwand verbunden.


Wichtig ist hier, dass rostfreie Schrauben verwendet werden. Ansonsten gibt es später unschöne Flecken.

6 Setzleisten montieren

NEXT
Setzleisten montieren
1/2
PREV

Die schmaleren beideb der vier 38 cm im 25 grad Winkel geschnittenen leisten werden nun verleimt an die Unterseite der Zarge montiert.


Ich schieße das Ganze immer mit dem Druckluftnagler an. Natürlich könnt ihr aber auch verschrauben (vorbohren dann aber nicht vergessen)

7 Griffleisten montieren

NEXT
Griffleisten montieren
1/5
PREV

Die breiteren der Leisten werden nun verdreht (damit eine Griffmulde entsteht) an die Stirnseiten der Zarge Montiert. Wichtig ist hier, dass diese auf Höhe der Seitenleistemontiert werden. So entsteht eine 17mm Auflagefläche für die Rähmchen.

8 fertig

NEXT
fertig
1/2
PREV

Nun ist die Zarge fertig und ist breit um 10 Rähmchen im Zandermaß (kaltbau (längs zum Flugloch )) aufzunehmen

28 Kommentare

zu „Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part4 - Die Zarge mit Falz“

Sieht klasse aus 5d
2015-05-18 11:59:53

super gemacht 5d
2015-05-18 12:10:09

Schön gelöst, so hast Du das Problem mit der Zugluft und der Räuberei durch Ritzen ausgeschlossen.
2015-05-18 12:24:46

So ist es ;-) Man macht sich halt Gedanken und optimiert seine angebotenen Produkte.
2015-05-18 13:14:30

Sauber Arbeit und tolle Beschreibung. Finde ich super gelöst
2015-05-18 13:21:43

Danke! ;-)
2015-05-18 13:34:00

Deine Infos rund ums Projekt sind immer interessant. Sehr gute Beschreibung und Fotos.
2015-05-18 15:03:55

Die schauen ja mal richtig guat aus. Klasse Beschreibung dazu.
2015-05-18 18:51:56

Klasse gemacht, na denn mal los
2015-05-18 18:58:25

Gut gemacht und erklärt habe allerdings von Bienen keine Ahnung
2015-05-18 20:03:19

Sowohl die Bauanleitung als auch die Erklärungen über die Bienen gefallen mir richtig gut.
Danke für dieses schöne Projekt.
5D
2015-05-18 23:40:39

Sehr interessant gemacht - hab gerade mal müssen Googeln, was das mit Zander (Fisch) zu tun hat *g :) aber es geht hier um diesen Zander: http://de.wikipedia.org/wiki/Enoch_Zander
Wie der was gelernt - 5 Daumen für die KLasse Arbeit
2015-05-19 09:43:56

Schön beschrieben und dank Dir habbich zwar immer noch nicht den Durchblick als Imker, aber zumindestens Grundwissen! Vielen Dank dafür!
2015-05-19 14:13:02

Dann kann ich dir nur empfehlen, das Ganze zu vertiefen. es ist wirklich ein sehr schönes hobby.
2015-05-19 14:22:33

Mir fehlen zwei Faktoren: Zeit und Platz. Ich glaube dir, dass das ein schönes Hobby ist, zudem sehr naturverbunden. Bei mir kommt hinzu, dass ich in einer Großstadt wohne und das nicht der richtige Raum dafür ist.
2015-05-19 19:40:33

Tolle Beschreibung, und ein schönes Hobby das Du da hast
2015-05-19 20:10:21

Ich habe von Bienen nicht viel Ahnung, aber in einer solchen Kiste muss man als Biene sich einfach "einnisten". Saubere Arbeit, tolle Beschreibung. 5 Bienen dafür
2015-05-19 21:33:52

Projekte, bei denen man auch noch was gutes für die Natur macht finde ich besonders toll!

Ich habe vor einiger Zeit auch mal mit dem Gedanken gespielt mich näher mit Bienen zu befassen, aber mir ist dann irgendwie die Energie/Zeit ausgegangen.
Insbesondere weil ich dann auf Dinge gestoßen bin, wie Haftung für die Bienen, und da wollte ich dann lieber nichts riskieren. Ist vielleicht halb so wild, aber das hat mich damals abgeschreckt.

Mir persönlich wäre es auch nicht um den Honig gegangen, ich esse ganz selten welchen, dafür hätte es sich nicht gelohnt ;)
Aber ein Heim für Bienen zu schaffen hätte mich durchaus interessiert.
2015-05-20 10:02:52

Dann nehme es doch mal in Angriff. Ich empfele dir, einfach mal im örtlichen imkerverein anzufragen und den nächsten Kurs mitzumachen. Dann weiße auch genau, worauf zu achten ist und so weiter.
2015-05-20 10:05:58

Da hast Du eigentlich wirklich recht, wenn ich einen Kurs gemacht habe kann ich viel besser einschätzen, wie mir dieses Hobby letztendlich liegt, dann hat man die wichtigsten Handgriffe drauf und gleichzeitig auch Kontakte geschaffen.

Danke Dir für den erneuten Denkanstoß! Ich werds probieren.
2015-05-20 10:24:22

Bitte bitte, kein Problem. Die Kurse sind übrigens auch i.d.R. Kostenlos
2015-05-20 10:26:05

Sehr interessant. Schönes Projekt.
2015-05-20 18:57:32

Das ist eine schöne Sache und macht auch bestimmt Spaß, wenn man den Honig sieht, bei uns kommen Wander Imker von Hamburg und die Imker stammen aus Rumänien, es gibt groß keine Imker mehr in unserer Gegend, es ist Besch.......nd, viele trauen sich auch nicht mehr wegen der Milbe oder Laus, kann ich ja auch Verstehen ! Ja die Imker haben es nicht LEICHT
2015-05-20 19:20:54

Super Arbeit !!!!!!!!!!
2015-05-30 18:22:19

Habe gerade nochmal ein Bild hinzugefügt. das allerletze. Da kann man sehen, wie ein Rähmchen in der Zarge ist.
2015-05-31 16:55:31

sag mal Du baust so viele dieser Kisten, vermehren sich Deine Bienen so stark?
2015-06-28 22:18:02

Das auch, aber ich mache das Mittlerweile im Nebenerwerb
2015-06-29 08:34:03

Geniales Projekt wie hast du die Phasen gemacht mit der Kreissäge oder fräser?
2015-11-19 00:59:46

zum Thema TV-Wände – Fernsehen vom Feinsten! Drehbare TV-Wand als Raumteiler Wand, Heimkino, TV, Kino, Raumtrenner, drehbar

Alle Ergebnisse

Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!