Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part3 - Der Deckel

Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part3 - Der Deckel Bienen,Zarge,beute,honig,Deckel,Imker
1/1
Heimwerken für Tiere
von TheGreenArrow
11.04.15 00:17
1651 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Hallo liebe Bienenfreunde und Interessierte,

Im dritten Part möchte ich nun zeigen, wie man einen "Deckel" für eine Bienenbeute (Bienenstock) nach Normalmaß baut.

Dieser Teil der Bienenbeute ist absolut der einfachste Teil. Ein Rahmen, 2 leisten zum Einrasten, eine Platte oben, Styropor rein und Innendeckel rein. Fertig ;-)


Auch den Deckel konnte ich (bis auf Außendeckel und Innendeckel aus Hartfaser) komplett aus den Resthölzern bauen, welche beim Bau der "Zargen" übrig bleiben.

Natürlich gibt es unzählige Möglichkeiten, einen Deckel für die Zanderbeute zu bauen.
In dieser Anleitung geht es erstmal um einen ganz normalen geraden Deckel, über die man die im Handel erhältlichen Metalldeckel stülpt.

------
In Deutschland haben sich eine Hand voll Beutensysteme durchgesetzt. Eine davon davon ist die "Zanderbeute nach Dr. Liebig" (Auch Hohenheimer Einfachbeute genannt)

Wenn man sich nun an das Vorgegebene Maß hält, so kann man sämtliche Anbau- und Zubehörteile aus dem Fachhandel mit den selbstgebauten Teilen kombinieren.

Eine Zander-Bienenbeute besteht immer aus drei verschiedenen teilen.

1. --> Der Boden (Mit Einflugloch vorne Schutzgitter im Boden und Schublade hinten)
2. --> Die Zarge (Eine als Brutraum und min. eine weitere als Honigraum)
3- --> Der Deckel


Bienen, Zarge, beute, honig, Deckel, Imker
4.1 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Zuerst wieder alle Bauteile auf Maß schneiden

Zuerst wieder alle Bauteile auf Maß schneiden
1/1

Benötigt werden


2 Seitenteile à 51,6cm × 4cm
2 Stirnseiten à 38cm × 4cm
2 Einrastschienen à 38cm × 4,3cm
1 Hartfaserplatte außen à 51,6 × 41,6 × 3 mm
1 Hartfaserplatte innen à 444 × 380 × 3 mm
1 Styroporplatte à 48cm × 38cm × 30 mm

2 Der Äußere Rahmen

Der Äußere Rahmen
1/1

erstmal die 4 Bauteile


2 Seitenteile à 51,6cm × 4cm
2 Stirnseiten à 38cm × 4cm

im rechten Winkel verbinden.

Hierzu nehme ich meine auf die Arbeitsplatte aufgenagelte Schablone, die Genau die Innenmaße einer Zarge hat. somit kann ich alle Teile der Beute problemlos und schnell im rechten Winkel montieren.

3 Einrastschienen montieren

Einrastschienen montieren
1/1

Die Bauteile: 

2 Einrastschienen à 38cm × 4,3cm

Werden nun an den kurzen Seiten innen im Rahmen montiert.
Diese stehen 5mm über und rasten in den oberen Teil der Zarge ein.

4 Außendeckel aufnageln

Auf den oberen Teil des Rahmens wird nun


1 Hartfaserplatte außen à 51,6 × 41,6 × 3 mm

geleimt und mit der Druckluft Nagelpistole vernagelt. (Natürlich könnte ihr auch alles Verschrauben. Aber bitte das vorbohren nicht vergessen)

In dem "Prototypen" habe ich keine Hartfaserplatten, sondern einen Rest Sperrholzplatte benutzt. Für den Dauereinsatz ist das aber wohl eher nichts

5 Finale

NEXT
Finale
1/2
PREV

Im letzten Schritt wird nun die Styroporplatte in den Deckel geklebt und der Innendeckel aufgenagelt.


Zum Kleben habe ich einen Zweikomponentenkleber benutzt

6 Alle Teile zusammen Bauen und sich freuen, dass alles passt ;-)

Alle Teile zusammen Bauen und sich freuen, dass alles passt ;-)
1/1

... und zu meiner Freude hat alles gepasst ;-)


Nun baue ich noch 2 weitere Zargen und die erste komplette Beute ist fertig.

13 Kommentare

zu „Bienenhaltung / Zanderbeute nach Dr. Liebig Part3 - Der Deckel“

toll gemacht 5d
2015-04-11 12:23:46

Klasse gemacht 5d
2015-04-11 17:56:04

Klasse gemacht, aber wie werden oder stehen.... die Teile.....wo die Bienen ihre Sammlung abgeben, ja ich weiß es klingt Blöd, ist mir auch Egal, da ich keine Ahnung mit der Imkerei habe und kenn mich auch nicht mit den Fachgriffen aus
2015-04-11 19:20:19

Klasse geworden und gemacht ........
2015-04-11 21:33:02

Sauber - da haben dann nun auch die Bienen ein Dach über dem Stock ;)
2015-04-12 09:05:18

Hallo Schnurzi, In jede Zarge kommen sogenannte "Rähmchen" in die wiederum die Waben eingehangen.

Hier der Wikipedialink. http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4hmchen
2015-04-12 09:21:33

Die Honigproduktion läuft ja auf Hochtouren Sehr schön .Wünsche viel Erfolg
2015-04-12 10:46:13

Ein Projekt nach meinem Geschmack - Lob und Anerkennung
2015-04-13 06:59:30

Na dann können ja bald die Bienen einziehen...
2015-04-13 08:02:13

Ich hatte mir das mal angesehen, es war sehr Interessant
2015-04-13 16:54:08

Sabbel, sabbel
5D
2015-04-15 09:47:59

und wo ist die Direktleitung zu mir?
2015-05-24 14:04:25

5 Bienchen von mir
2015-11-19 01:00:25

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!