NEXT
Beize selber herstellen selbermachen,Tipps,Beize erstellen
1/2
PREV
Holz
von kaberix
16.05.11 21:59
18291 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Wie stelle ich Beize selbst mit Hausmitteln her.


selbermachen, Tipps, Beize erstellen
4.5 5 11

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Malzessig  Essig  300 Ml 
schwarzen Tee  Tee  45 gr. 
Stahlwolle  Stahlwolle  1 Knäuel klein 

Benötigtes Werkzeug

  • Pinsel

1 Zutaten

NEXT
Zutaten
1/2
PREV

Als erstes müsst ihr Euch folgende Zutaten besorgen: Malzessig ( gibts beim englichen Spezialitätenhändler), Schwarzen Tee, Stahlwolle und ein zu beizendes Opfer( in meinem Fall zwei Werkstattböcke die ich im Maschinenlehrgang hergestellt habe.

2 Gerbsäure herstellen

Als nächstes müsst ihr nun 45 Gram schwarzen Tee mit 500 ml heißem Waser 2 Stunden ziehen lassen. (ihr müsst es später ja nicht trinken).
Danach bestreicht ihr Eure "Opfer", am besten mit einem Pinsel auftragen. Dadurch bringt ihr Gerbsäure in das holz. Das Holz wird sich dadurch goldgelb färben.Das ganze lasst ihr jetzt über nacht so stehen.

3 Beize herstellen

Während die Gerbsäure nun in eure Opfer einzieht, nehmt ihr nun Stahlwolle( am besten OO oder OOO) also am besten die ganz feine. Davon gebt ihr nun ein Knäuel mit 300 ml Malzessig in ein Glas mit Deckel(Marmeladenglas oder ähnliches). Das ganze lasst ihr jetzt über Nacht stehen.Über Nacht wird sich daraus Eisenazetat bilden.

4 Beizen

NEXT
Beizen
1/2
PREV

Jetzt macht ihr das Glas auf, wundert Euch nicht , aber es stinkt wie faule Eier.Nun bestreicht ihr eure Opfer mit dem Eisenazetat, es reagiert sofort mit er zuvor aufgebrachten Gerbsäure. Das zuvor helle Holz färbt sich innerhalb weniger Minuten dunkelbraun(ähnlich Eiche rustikal).Es ist natürlich Geschmacksache, aber eine alternative zu den teuren Beizen aus dem Fachmarkt.

24 Kommentare

zu „Beize selber herstellen“

da gibt es bestimmt auch noch andere ""FARBEN""??
tolle anleitung
2011-05-17 05:53:52

voll interessant. Und da ich ja gern mal etwas rumteste, kommt das auf meine Liste für demnächst.
2011-05-17 07:32:53

Großer Effekt mit einfachen Mitteln, das ist klasse!
2011-05-17 08:38:11

Schöne Anleitung. Aber mal ehrlich: Die Böcke selbst finde ich fast schon interessanter. Vielleicht bringt es eine Bauanleitung...
2011-05-17 12:46:36

Interessante Sache - vielen Dank für die Anleitung - mal schaun ob ich das ned igrendwann mal ausprobiere - wenn ich mal alten schwarztee hier rumfliegen hab :) 5Daumen
2011-05-17 12:52:22

Muss ich unbedingt ausprobieren. Ist es aber nicht eigentlich egal wie grob oder fein die Stahlwolle ist, wenn sie sowieso nur ins Glas gelegt wird? 5 Daumen und einen chemischen Gruß!
2011-05-17 14:12:16

Vermutlich zersetzt sich die feine Stahlwolle einfach nur schneller, da sie eine größere Oberfläche bietet - würd ich mal vermuten
2011-05-17 16:07:24

Hallo, bin ja selbst nur nach einem Rezept aus einem alten Buch gegangen, dort stand halt feine Stahlwolle, ich denke dann reagiert es mit dem Malzessig besser. Die Farbe kann man etwas dosieren indem man etwas mehr oder weniger Eisenazetat aufbringt. Je mehr je dunkler wird es. Ob noch andere Farben möglich sind, müsste man testen, einfach mal mit anderen Zutaten experimentieren, es muss jedenfalls ein azetat sein das mit gerbsäure reagiert. Hätte ich bloß besser in Chemie aufgepasst.
2011-05-17 16:33:29

Eine witzige und sehr nützliche Anregung. Was, wenn man Grüntee nimmt? Na, ich find's auf jeden Fall super und freue mich über diese "quergedachte" Idee! Danke für's Einstellen, kaberix! :-)
2011-05-17 17:51:06

Super idee,werde mal meine beiden Spezialisten darauf ansetzen wie das mit anderen Farben ist.Meine Frau ist CTA und mein Schwager Doktor der Chemie,allerdings mit anderen Schwerpunkten.
Aber 5 Daumen hast du.
2011-05-18 17:24:50

Tolle Sache, aber wo gibt es Malzessig? Ich kenne keinen englischen Spezialitätenhändler.
Trotzdem 5D von mir.
2011-05-19 19:05:38

Hab den Malzessig aus dem Internet, hab ihn im normalen laden auch nicht bekommen
2011-05-19 20:24:29

Ich mag ja auch lieber helles Holz.... geschmäcker sind ja verschieden aber trotzdem eine gute Idee.
2011-05-21 09:05:58

nur mal so an der Seite...ich habe meine Peddigrohrmaterialien mit naturfarben gefärbt...Zwiebelschalen= orange, Walnuss = braun - war mal ein Versuch etwas anderes als Wolle zu färben ***grins***... ach ja, Krapp war schmutzig rötlich beim Peddigrohr, während es bei Wolle schön es warmes rot ergibt halt das Krapprot :)
Vorteil der Walnussfärbung: enthält soviel gerbsäure, dass man nix vorbehandeln muss :)
Kanadische Goldrute färbt schööön gelb! funktioniert nicht nur bei Wolle :P
2011-05-21 23:39:49

Mit Naturfarben hab ich auch schon einiges ausprobiert, hab Leinölfirnis mit Farbpigmenten gemischt und als Emulgator ein Ei benutzt. Die Farbe ist auch richtig schön geworden, das Problem ist, das ich sie für draußen nicht benutzen kann. Ich müsste sie dann zusätzlich noch mit einem Klarlack oder ähnlichem überziehen. Die Böcke stehen in meiner Werkstatt in Schweden, naja Werkstatt ist ne große Scheune, da ziehts ganz schön durch, und im Winter ists kalt und feucht. Ansonsten steh ich eigentlich auch nicht auf Beizen.
2011-05-22 10:58:35

Helles Holz finde ich sehr schön. Sibirische Lärche habe ich vor ca. 50 Jahren unbehandelt als Rahmen verwendet. Die sehen immer noch wie neu aus. Sie sind im Inneren des Hauses vor direkter Sonnenstrahlung geschützt. Wenn das bei dem Profilholz von Tannen auch so sein sollte, könnte ich mir eine weitere Behandlung auch hier ersparen. Andernfalls bräuchte ich eine farblose Beize.
Ein anderes gutes Konservierungsmittel scheint Blut zu sein. Ich habe einen uralten und doch gut erhaltenen Schrank gesehen, der mit Ochsenblut gestrichen wurde. In den Alpen habe ich ein 500 Jahre altes Holzhaus gesehen. Der Farbe nach könnte es ebenfalls mit Blut konserviert worden sein.
Vielleicht kann jemand noch die Bauvorschriften für öffentliche Gebäude, die um 1200 für alle Klimate in China erlassen wurden auf die dort vorgeschriebenen Konservierungen überprüfen. Ich habe meine Unterlagen dazu leider so gut abgelegt, daß ich sie nicht mehr wiederfinde.
2011-05-27 20:25:32

gefällt mir, hab schon sowas gesucht.
2011-05-28 20:37:01

Das probier ich sicher mal aus! Danke!
2011-09-04 12:53:44

na ja, Beize kostet der Lite so um die 12 €.... und da gibts viel Farbtöne die dann auch Farbstabil sind....ob man sich das antun sollte ? ich nicht !
(bin aber auch Farbenhändler ;-))
2011-09-07 13:13:38

Klasse Arbeit 5d
2014-02-03 14:03:00

Ich hab da nun doch mal kurz eine Frage, wo bekomme ich die Stahlwolle her? Ich hab es versucht nach einer ähnlichen Anleitung mit normalen Essig von Sur, glaub so heißen die, die mit dem gelben Deckel. Nun hab ich vielleicht den Fehler gemacht, Stahlwolle aus dem Drogeriefachmarkt geholt zu haben und diese hatte blöder Weiße Seife noch im Schwamm. Der olle Pott steht nun eine Woche auf der Terrasse und es löst sich nichts auf, was ist denn da nun falsch gelaufen, liegt es an dem Schwamm?
2016-05-19 20:54:37

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!