Beginn der lang ersehnten Werkzeugwände

Beginn der lang ersehnten Werkzeugwände Holz,Werkzeugwand,Ordnungssystem
1/1
Werkstatthelfer
von Blaubosch
13.04.16 09:17
960 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Nachdem die Wände und Decke meiner Werkstatt einigermaßen plan und gestrichen waren, ging es endlich mal an die Einrichtung derselben. Begonnen habe ich mit insgesamt 4 solcher Werkzeugwände. 2 sind bereits fertig, 2 folgen. Die ersten beiden stelle ich hier kurz vor.


Holz, Werkzeugwand, Ordnungssystem
4.0 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
div.  Reste  OSB  div. 
div  Torx  Schrauben  3x30 4x40 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine, Bosch Professional (blaue Linie), GBH 2-28 DFV
  • Akku-Schrauber, Bosch Professional (blaue Linie), GSR LI2 10.8
  • Kapp- und Gehrungssäge

1 OSB-PLatten auf Maß und Werkzeug positionieren

NEXT
OSB-PLatten auf Maß und Werkzeug positionieren
1/2
PREV

Ich habe mir insgesamt vier solcher Platten so geschnitten, dass sie genau zwischen die Fenster passen. In der Höhe habe ich eine normale Verlegeplattenbreite gelassen. Dadrüber kommt man doch eher schlecht an.

Anschließend habe ich die Werkzeug auf die auf Böcken liegenden Platten positioniert und mit Bleistift umrandet.

2 Halterungen für Werkzeuge anbringen

Halterungen für Werkzeuge anbringen
1/1

Um die Werkzeuge in Position zu halten, habe ich überwiegend Holzschrauben verwendet. Alle Werkzeuge mit Loch z.B. erhalten eine Schraube zum Aufhängen (ggf. Kopf abschneiden). Zangen erhalten links und rechts eine Schraube, so dass die Zange nicht mehr runterfallen kann. Für diverse andere Werkzeuge habe ich mir andere Halterungen überlegt, dazu mehr in den nächsten Schritten.

Als Halterung für Schraubendreher dient klassischerweise ein dünnes Kantholz mit verschieden großen Bohrungen.

3 Halterung für Spachtel

Halterung für Spachtel
1/1

Da meine Spachtel teilweise recht breit sind, habe ich mir überlegt diese nicht flach an die Wand zu befestigen sondern quer zur Wand. Dafür habe ich mir die abgebildete Vorrichtung aus OSB-Resten gebastelt.

Sie besteht aus zwei auf Winkel geschraubten OSB-Resten. Die eine Platte habe ich bis auf 2cm mit der Kappsäge im Abstand von 3cm angeschlitzt. In diese Schlitze passen nun super nebeneinander alle Spachtel.

4 Halterung für Stechbeitel

Halterung für Stechbeitel
1/1

Für meine Stechbeitel sollte eine ähnliche Halterung her. Diese habe ich einmal oben und einmal unten gesichert. Unten reichten zwei Schnitte pro Stechbeitel. Oben musste ich ca. einen Zentimeter frei machen.

Leider habe ich beim Bau noch keine Fotos gemacht. Ich hoffe, dass die Skizzen zum Verständnis reichen.

5 Werkzeuge wieder abnehmen und Platten aufhängen

Werkzeuge wieder abnehmen und Platten aufhängen
1/1

Die Platten habe ich mit 4mm Bohrer an den Ecken jeweils durchbohrt und anschließend mit Dübel/Schraube Kombi an die Wand montiert.

Zum Schluss können dann die Werkzeuge ihren PLatz finden (wenn man sich denn gemerkt hat, was wo hinsoll..;-) )

15 Kommentare

zu „Beginn der lang ersehnten Werkzeugwände“

Optisch ist so eine Zurschaustellung des Werkzeugparkes natürlich immer erbauend und erfüllt einen mit Stolz. Vom praktischen her, insbesondere der Einstaubung durch Säge- und Schleifstaub, bin ich davon wieder abgekommen und hab selbst nur mehr das am häufigsten verwendete Handwerkzeug griffbereit an der Wand hängen.

Aber diese Erfahrung muss jeder für sich selbst machen ;)

Sonst schön geworden, praktischer wäre vielleicht für die Zukunft sich mit dem FrenchCleatSystem auseinanderzusetzen (einfach googeln bzw. hier Projekte oder Youtube).
2016-04-13 09:30:34

Schön ordentlich. Da musst du nicht lange suchen.
2016-04-13 09:31:30

Ein Mangel an Handwerkzeugen ist wohl nicht zu beklagen...;-)
Eine einfache, aber eben auch schnell zugängliche Lösung, die man sich nur erlauben kann, wenn man Platz hat - und den hast Du. Ich muss da bei meinen Verhältnissen viel kompromierter denken. 3 Daumen.
2016-04-13 09:55:29

Ich sehe es ähnlich wie Woody, habe zwischenzeitlich meine Handwerkzteuge wieder in Schubladen verstaut, so staubt es nicht so voll. Jedoch ist das meine Meinung und das muß jeder für sich selbst entscheiden.

Deine Variante fiinde ich gut und es sieht auch noch ordentlich aus.
2016-04-13 10:04:00

Gut gelöst. Da ich wenig Platz habe, habe ich einen Werkzeugschrank.
2016-04-13 10:46:49

Schöne Werkzeugwand. Da findet man schnell was man braucht.
Ein Tipp: Immer gleich alles wieder passend hinhängen, sonst weißt du nicht mehr wo es hinkommt ;-)
2016-04-13 12:33:26

Lang ersehnt und ordentlich umgesetzt...
2016-04-13 19:47:49

Gut gelöst. Da ich extrem weniger Platz habe, muß ich mit dem aller nötigsten auskommen. Aber Dein Vorrat beeindruckt mich.
2016-04-13 21:22:18

Ich bin auch ein Wekzeugwand-Freund.
2016-04-13 22:37:26

Könnte ich stundenlang angucken, simpel herzustellen! Vielen Dank für das Zeigen!
2016-04-14 07:21:18

Gut gemacht und viel Zeit beim Suchen gespart ...
Ordnung macht sich immer gut .
Fünf Daumen .
2016-04-14 14:08:02

Einfach klasse gemacht 5d
2016-04-14 17:42:15

Klasse Idee, grad mit dem Spachtel
2016-04-14 18:53:19

gut gemacht
2016-04-17 12:07:39

ich hatte das früher auch so, bin aber dazu übergegangen, alles in Schränken zu verstauen, damit es nicht so einstaubt
2016-04-17 17:33:30

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!