Bau eines Zyklons Absaugung,Zyclon
1/1
Technik
von Lionsreich
07.10.13 21:53
5311 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 4040,00 €

Ich hatte zwar schon eine große Absauganlage doch auch hier können Probleme entstehen wenn zu viel Späne auf einmal kommt. Deshalb wollte ich einen Zyclon Selbst Bauen.


AbsaugungZyclon
4.4 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Gewindestäbe M8  Stahl  1mr 
Holzplatten in benötigter größe  Fichtenholz 
Plastikplatte, Flexiebel  Hobbyglas  Je nach Öffnung 
Verkehrsleitkegel 

Benötigtes Werkzeug

  • Multifunktionswerkzeug, Fein, Multimaster
  • Schlagbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Gabelschlüssel der entsprechenden Größe

1 Alles Teile zuschneiden und zurechtfräsen

NEXT
Alles Teile zuschneiden und zurechtfräsen
1/8
PREV

Bild 1 zeigt die Oberste Platte. Hier kommt einmal der Absauganschluss für meine Absauganlage hin (Kreis/Ausschnitt in der Mitte) und ein Führungsnut für die Plastikplatte damit sie auch eine schöne Zylindrische Form bekommt.

Im Bild 2 seht ihr jetzt die Fertige Platte mit der Ausgefrästen Nut und der Ausgefrästen Absaug abnahme. Hierfür war meine Oberfräse Ideal


Auf Bild 3 ist die Fixierung für den Pylonen am eng werdenen Ende. Hab hier einfach Pie mal Daumen, eine großes Loch gefräst wo auch größere Späne-mengen dann Problemlos hindurch fallen können. Im Bild .... seht ihr wie das ganze dann aussieht.

Meine Mittelplatte seht ihr jetzt im Bild 4. Diese wird Hauptsächlich eigentlich nur für das zusammenkleben der Plastikplatte benötigt, im zusammengebauten zustand dient sie mir noch als Versteifung.

Da mein Pylon an der unterseite noch eine Vertiefung hatte musste da auch noch eine Platte gebastelt werden wie im Bild 5 zu sehen.

Ich hatte eine Plexiglas-Platte mit einer Stärke von 1mm besorgt und zugeschnitten gehabt (Bild 6). Leider ist dann beim ersten Probieren das passiert was ich befürchtet hatte. Die Platte ist an zwei Stellen, durch die zu hohe Spannung, eingerissen. Dafür hatte ich ja extra die Mittelplatte Angefertigt!
Nach viel Schimpfen- und Aufregen darüber habe ich noch durch zufall einen alten Rest Plastikplatte entdeckt wo eine Stärke von etwa 0,5mm und hervoragende Biege-Eigenschaften Aufgewiesen hatte. Bild 7 zeigt die schon zugeschnittene Plastikplatte.

2 Teile Probieren und Einpassen

NEXT
Teile Probieren und Einpassen
1/6
PREV

Bild 1 zeigt das Einpassen der Plastik-Platte in die Mittelplatte und in die Endplatte wo sich ja die Führungsnut befindet für die Plastik-Platte.

In Bild 2 habe ich durch 4 Spraydosen einen passenden Abstand gehabt damit die Plastikplatte in der Führungsnut der Oberen Holzplatte und am Offenen Ende den gleichen Abstand Aufweisen. Danach habe ich gleich die Platte mit Gewebeband fixiert und Verklebt.

Das Bild 3 zeigt das ganze mal von Oben nach deem Verkleben

3 Kegelplattte Anpassen und Zusammenbau beginnen

NEXT
Kegelplattte Anpassen und Zusammenbau beginnen
1/10
PREV

Bild 1 Zeigt wie ich die Bodenplatte für den Pylonen mit Holzresten noch ein wenig "Dicker" gemacht habe damit diese nicht im Pylonen Verschwindet.
Hab die Holzreste auf die Platte geleimt.

Auf Bild  2 ist zu erkennen wie ich mit meiner Dekupiersäge die Überstände der Holzstücke bündig abschneide. In Bild 3 seht ihr das Fertige Ergebnis.

Auf Bild 4 Erkennt ihr wie ich dann die Fertige Platte an der unterseite des Pylonen Fixiert habe um dann, wie in Bild 5 zu erkennen, die Löcher für die Gewindestangen zu Bohren.

Wie auf Bild 6 zu erkennen seht ihr die Platte mit den Bohrlöchern. Ich habe einfach diese Bohrlöcher auf alle Platten übertragen, zu erkenne  auf Bild 7.

Als nächstes folgte das Fixieren und Verkleben der Flexiblen Plastik-Platte. Hier benutzte ich einfach das mittelteil als Führung/Fixierung.

Nachdem der Kleber getrocknet war habe ich Angefangen die Teile zusammen zu setzten und euf die Richtigen Höhen Einzustellen. Hierzu habe ich einfach die Holzplatten mit einer Mutter oberhalb und Unterhalb an jeder Ecke so Fixiert das jede Platten den gleichen Abstand zu einander hat und zugleich fest Fixiert ist. Das Fertige Ergebnis sieht man auf dem 9. Bild.

Nach dem zusammenschrauben habe ich dann zu guter letzt noch die kleine Pylonen-Öffnung Angepasst damit diese mit der Platte bündig Abschließt, siehe Bild 10

4 Abdichten der Bauteile

NEXT
Abdichten der Bauteile
3/8
PREV

Bild 1 zeigt hier den Klebstoff den ich Verwendet habe um die Plastik-Säule Luftdicht zu verschließen sowie das Abkleben der noch vorhandenen Öffnungen am Pylonen sowie dem zwischenboden.

Natürlich darf auch die unterseite nicht Vergessen werden wo Später einmal das Absauggut in die Tonne Fallen wird. Siehe Bild 2.

Auf Bild 3 Ist jetzt das Fertige Ergebnis nach dem Verkleben. Der Kleber den ich Verwendet habe braucht min. 72std. zum Aushärten. Daher hat der Klebe bzw. zusammenbau- Vorgang auch meherere Tage beansprucht.

Leider gingen die Bilder für die nächsten Einzelschritte Verloren, daher kann ich nur noch das fertige Endergebniss Präsentieren, siehe Bild 4 - 7. Hierzu ist zu sagen das ich den Fertigen Turm auf den Deckel eines Gehrfasses Verschraubt und Verklebt habe. Danach Habe ich eine 100 HT-Rohr einmal in der mitte geteilt damit ich das eine Ende (Hier wird die Absauganlage direkt Angeschlossen) in den Deckel kleben konnte. Für das andere Ende (Hier wird der Spannzulauf/ das Gerät Angeschlossen) musste ich erst noch eine Öffnung in den Playstik-Zylinder Schneiden damit damit ich nach Anpassungsarbeiten das Endstück an den Zylinder Kleben konnte. Für die Abdichtung hierfür habe ich Allerdings einen 2 Komponenten-Kleber verwendenen müssen weil mein anderer Kleber lehr war.
Bild 8 Zeigt das Innenleben vom Faß nach der ersten Benutzung.

5 Hier der erste Funktionstest!

NEXT
Mein Zyclon (Leider ist das Format auf die Seite gekippt)
1/2 Mein Zyclon (Leider ist das Format auf die Seite gekippt)
PREV

Leider habe ich das Video mit meinem Handy aufgenommen und zu spät gesehen das der Clip auf der Seite liegt. Naja dafür sieht man aber die Funktionsweise!

 

24 Kommentare

zu „Bau eines Zyklons“

die Idee und die Beschreibung ist Klasse.
2013-10-07 22:29:59

Mit welchem Kleber hast Du denn das Plexyglas geklebt? Mächtiger Zyklon!
2013-10-07 22:48:16

Da hast du wirklich einen Super Zyklonsauger gebaut. Ich finde, das dies mit einer der besten ist, den ich als Selbstbau gesehen habe. Was mich halt interessieren würde, wieviel landet im Faß, und wieviel eigentlichen Sauger. Für diese Tolle Leistung gerne 5 Daumen
2013-10-08 01:02:08

Also ich habe eine Späneabsauganlage die ich davor geschaltet habe und selbst der Schleifstaub landet in der Tonne ohne den Weg in die Absauganlage zu suchen!

Ich wollte eigentlich Werbung für Hersteller Unterlassen aber den Zyklon selber habe ich mit nen Uni-Kleber/Multi-Kleber von der Firma Würth geklebt. Für eine genaue Bezeichnung müsste ich allerdings nachschauen! Der Klebt so ziemlich alles, bisher bin zumindest noch auf keine Probleme gestoßen wo ich nicht mit Kleben konnte. Der 2K-Kleber war glaube ich von M3. Ein Alter Arbeitskollege hatte den noch daheim rum liegen und nach seiner Werkstatt-Auflösung hat er mir ihn vermacht. Den habe ich aber auch nur für die Rohre (Ansaug und Absaugung) Verwendet weil mir, wie schon in der Beschreibung, mein Guter Kleber aus ging :-).

Ich werde in naher Zukunft auch noch dann die genaue Absaugleistung vom zyclon in als Video ins Netz stellen
2013-10-08 06:01:22

PS. Hab noch gemerkt nachdem sich das hobbyglas (Was ich am Anfang noch Quasi als Ventil Nutzten wollte) heraus geschnitten hatte, das der Zyclon vom Verhalten ein wenig verändert hat und nicht mehr die komplette Zentrievugalkraft vorhanden war und das Absauggut sozusagen mit wenigen "Umrundungen" im Zylinder schon in die Tonne gefallen ist. Werde da Vermutlich eine Rohr-Verjüngung/Rampe einfügen damit das Ursprüngliche Ergebnis wieder zu sehen ist.
2013-10-08 06:05:23

gut gebaut und funktioniert gut,
2013-10-08 08:23:27

Klasse gemacht und geworden ....
2013-10-08 09:35:31

Gut gebaut.
2013-10-08 12:02:21

Sieht witzig aus. Wenns den Zweck erfüllt, why not?
2013-10-08 13:58:21

Klasse gemacht
2013-10-08 14:03:59

Klasse gemacht 5d
2013-10-08 16:06:18

wie man sieht führen viele wege nach rom ;-)
2013-10-08 16:29:00

ich glaube langsam haben wir hier die größte Sammlung selbstgebauter Zyklone
2013-10-08 18:35:23

Langsam wird es schwierig für mich, den geeigneten Zyklon zu finden. Getreu dem Motto: Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Dein Zyklon beinhaltet gleich noch "Bröselfernsehen". Finde ich nett...
2013-10-08 21:01:51

@Electrodummy
Ja ich wollte ja gleich sehen ob und wie die Funktion gegeben ist. Sonst hätte ich mir Anstelledes des Zylinder ein Trainagen-Rohr (Oranges PVC-Rohr für Dachrinnen usw.) genommen. Währe auf jeden Fall einfacher vom Bauen und bearbeiten gewesen!
2013-10-09 09:18:46

Gute Lösung und Beschreibung.
5 D
2013-10-09 15:31:12

Gut gemacht toll
2013-10-10 19:23:59

cool ;) ****
2013-10-16 00:45:04

Gut gebaut. 5 D
2013-11-04 21:13:51

welchen Durchmesser hat dein Plastikzylinder? Hast du das seitliche Rohr gerade in den Zylinder angebracht?
2014-01-19 11:06:46

Ein tolles Gerät . Für meine Verhältnisse etwas zu groß.
Eine gute Funktion und eine gute Beschreibung .
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-03-14 09:39:52

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!