NEXT
Bau eines LED Sternenhimmels LED,Sternenhimmel,LED-Sternenhimmel,Sterne,Himmel
2/4
PREV
Dekorieren mit Licht
Decken
Beleuchtung
von meniinem
11.01.11 11:21
12399 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 4040,00 €

Ein selbstgebauter Sternenhimmel mit einer LED Lichtquelle und 0,75mm PMMA Lichtfasern als Sterne.
Dies alles wurde auf 8mm Multiplex Birke gebaut.

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=bBV9On3YYcc


LEDSternenhimmel, LED-Sternenhimmel, Sterne, Himmel
4.9 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Lichtquelle     
Holzplatte  Birke-Multiplex  nach belieben 
LEDs    5mm 
  0,75mm Lichtfaser  PMMA  80-100m pro m² Sternenhimmel 
  Schrumpfschlauch    8mm 
  Strohhalme     

Benötigtes Werkzeug

  • Klebepistole
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schwingschleifer
  • Lötstation, Lötkolben, Programmiergerät für Atmel Microcontroller, Seitenschneider, Abisolierzange
  • Bohrer 1 mm
  • Schraubzwingen

1 Lichtquelle

Lichtquelle
1/1

Als Erstes ist die Lichtquelle an der Reihe.
Diese ist eine von mir entworfene Schaltung - der Schaltplan ist unter folgender Internetadresse verfügbar.
www.elektronik-fuechse.de/Sternenhimmel.php

Natürlich kann ich auch mit einer Lichtquelle dienen - schreib mir einfach kurz, entweder hier oder zur Kontaktadresse auf der Website.

2 Bau des Holzrahmens

Bau des Holzrahmens
1/1

Ich verwende als Träger für die Lichtfasern seit längeren 8mm Multiplex Birke, da es sich in Sachen Bearbeitbarkeit und Stabilität bewährt hat.
Ich lasse mir dazu die Frontplatte in gewünschter Größe und die passenden Sockelleisten immer beim Baumarkt zuschneiden.
- Manchmal muss man jedoch noch mit der Kreissäge ein wenig nacharbeiten -

Für die Höhe der Sockelleisten haben sich 3cm bewährt, da sich die Lichtfasern noch problemlos dahinter unterbringen lassen, denn diese haben einen bestimmten vorgeschriebenen Biegeradius.

Als Erstes werden mit Bleistift die späteren Sterne nach belieben auf die Platte gezeichnet und anschließend mit dem 1mm Bohrer gebohrt. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Anmerkung: Ich habe vor ein paar Tagen einen Tipp bekommen:
Es gibt das Open Source Programm Stellarium, dass den echten Sternenhimmel in Echtzeit simuliert.
Wenn man ein wenig mit den Einstellungen spielt (Gewöhnungssache) kann mann mit STRG + S tolle Screenshots machen, und somit den echten Sternenhimmel in sein Zimmer verfrachten.

Als Nächstes wird der Sockel auf die Frontplatte geleimt. Ich habe hierbei immer auf Gehrungsschnitte verzichtet, da auch die Schnittkanten des MPX recht ansehnlich sind.
Hierbei sind die Schraubzwingen von Nöten, sodass das Holz des Sockels ausreichend auf die Platte gepresst wird.
Ich verzichte hierbei eigentlich auf sämtliche Nägel und Schrauben.

Schließlich wird alles mit dem Schwingschleifer geschliffen, hierbei hat sich eine 100er Körnung für den Vorschliff und eine 180er Körnung für den Nachschliff bewährt.
Damit sind schnell alle Unebenheiten beseitigt und das Holz wird schön glatt.

3 Abschließender Zusammenbau

Abschließender Zusammenbau
1/1

Zuerst werden die gewünschten LEDs (Kaltweiß, Warmweiß, Farbig) an die jeweilige Lichtquelle angeschlossen/gelötet. Dann kommen die PMMA Lichtfasern ins Spiel. Bewährt hat sich bei mir folgendes System: Ca 4 cm eines handelsüblichen Strohhalms abschneiden und auf die LED Stecken (Dieser passt exakt darüber), anschließend einen 8mm Schrumpfschlauch über LED und Strohhalm auf die Zuleitung schieben und dann mit der Konfektion der Lichtfasern beginnen. Lichtfaser in den Strohhalm stecken, auf die passende Länge kürzen und auf der Gegenseite von hinten in das Gewünschte Loch der MDF Platte stecken.Ich habe die Lichtfaser immer mit Heißkleber fixiert.

ACHTUNG: WENN MAN DIE HEIßKLEBEPISTOHLE AUF ZIELTEMPERATUR HEIZEN LÄSST, DANN IST DER KLEBER ZU HEIß! DIE LICHTFASERN SCHMELZEN. KLEBER NUR SO HEIß WERDEN LASSEN, dASS ER GERADE FLÜSSIG IST UND SELBST MIT EIN UND AUSSTECKEN REGULIEREN!

DESWEITEREN DÜRFEN KEINE LÖSEMITTELHALTIGEN KLEBSTOFFE WIE UHU VERWENDET WERDEN, DA SICH DIE LICHTFASERN SONST AUFLÖSEN!

Sehr gut eignet sich auch Epoxyd Kleber oder lösemittelfreier Montagekleber zum Fixieren der LEDs

Wenn eine LED "voll" ist, Schrumpfschlauch so darüberziehen, dass LED, Strohhalm und mindestens 3cm der Lichtfasern überdeckt sind und Schrumpfen.Somit sind die Fasern recht gut fixiert.Auch hierbei ist darauf zu achten, dass keine Fasern geschmolzen werden! Wenn alle Löcher in der Holzplatte mit Lichtfasern bestückt sind, wird diese nochmals abgeschliffen, um überstehende Lichtfasern wegzuschleifen.

Erfahrungswerte: In einen Strohhalm passen ca. 25-30 0,75mm PMMA Lichtfasern.
Für einen m² Sternenhimmel benötigt man ca 80-100m Lichtfaser und ca 10 Leds als Lichtquelle.

Viel Spaß beim Nachbauen.

26 Kommentare

zu „Bau eines LED Sternenhimmels“

Tolle Beschreibung und gut bebildert, hast Du vielleicht auch noch ein Bild wie der Himmel im Betrieb aussieht???
2011-01-11 12:51:15

Videolink auf Youtube steht in der Beschreibung, ich werde das Video bei Gelegenheit hier auch nochmal hochladen.

@ Ricc220773 Teileliste und Bezugsquellen stehen auf auf meiner Homepage (Link beim Schritt 1), ich wollte hier keine Schleichwerbung machen.

@ Hobbyholzwerker Sieh dir die Software nicht zu genau an, die ist eher bescheiden geschrieben und packt auch nicht mehr als 5 LEDs, ich hab jedoch schon was neues geschrieben.
Diese Software berücksichtigt eine Linearisierung der Kennlinie ,ich kann mit ihr 5 RGB LEDs ansteuern (vermutlich würden noch mehr gehen) und es bieten sich Einstellmöglichkeiten per Taster und Potis.
Desweiteren wäre noch ein 2x16 Dotmatrixdisplay integriert. Leider ist das Programm für den Betrieb des Displays noch nicht ganz debugged, sodass die LEDs hin und wieder Flackern.

Welche Bausteine verwendet ihr, wenn ich fragen darf? Ich habe dahingehend schon mal gesucht, aber auch nicht das gefunden, was ich brauchte. - Also habe ich programmiert.

MFG

meni
2011-01-11 15:16:41

Ist sehr gut beschrieben aber wie Ricc schon schriebt ich würde es gerne mal in aktion sehen.
2011-01-11 20:09:59

Also das Video ist jetz direkt eingebunden.
Wenn noch irgendwelches Anschauungsmaterial oder Videos gewünscht werden, gebt einfach bescheid.
2011-01-11 20:54:16

Das ist ja echt aller erste Sahne geworden. Das Viedo stellt auch das besser da als nur ein Bild. Das Gibt 5 Daumen von mir!!!
2011-01-11 21:45:19

Hammers! Wenn ich jetzt noch löten könnte :-)
2011-01-11 23:46:00

total schön...
2011-01-12 00:11:51

nett würde meiner frau auch gefallen ! bloss nicht zeigen ;)
2011-01-12 16:05:16

so etwas ist mein Traum seit Jahren, aber ich kann das nicht so gut umsetzen. Aber vielleicht darf ich Sie ja mal kontaktieren
2011-01-16 10:43:10

Kontaktieren darf mich jeder gerne, sonst würd ich ja derartige Projekte nicht veröffentlichen =)
2011-01-17 10:11:59

Super Sache, gefällt mir sehr gut und ist super beschrieben.
Wie machst du das mit der Farbe auf dem Brett?
Wenn man es vorher streicht, muss man die Löcher nochmals bohren und läuft Gefahr, dass die Farbe abblättert. Streicht man es später, sieht man die Strene nicht mehr.

Hast du dazu einen Tipp?
2011-01-22 11:34:55

Welche Farbe? ;)
Ich habe keine Farbe genommen - habe nur das Holz glatt geschliffen.
Aber ich denke wenn du als erstes bohrst und dann die Farbe fein aufträgst - du wirsd sie ja nicht draufspachteln - dann wirst du nicht nachbohren brauchen.
Einen Endschlifft, sodass die ganze Oberfläche, incl. Lichtfasern, völlig glatt ist kannst du halt dann nicht mehr durchführen.
2011-01-23 22:04:45

da kann man ja nur noch träumen...
2011-01-24 13:39:13

Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Projekt auch nochmals dazu dient an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Gebohren wurde die Idee eigentlich für Weihnachten 2010 ... damals hatte ich jedoch die Schwierigkeiten ein wenig unterschätzt gehabt... ;)
2011-02-01 00:44:33

sehr schön umgesetzt. So ein Sternenhimmel wäre perfekt für mein Heimkino, daß ich gerade im Keller baue.

Oben gab es die Frage, wie man das Brett streichen kann und ob dann die Fasern noch funktionieren.
Das sollte so ganz gut gehen. Die fasern etwas weiter aus dem Brett rauskommen lassen und mitstreichen (nur aufpassen, daß man sie nicht abbricht). Wenn die Farbe getrocknet ist, kann man einfach einen Teil der Faser, die raussteht, abschneiden und hat wieder eine offene Fläche, die leuchtet.
2011-03-11 08:54:36

Jap, so ist es echt klasse, ich muß schon sagen nicht schlecht alleine die langsamen Lichtwechsel. Ich habe das mit meinem gekauften LED Sternenhimmel System nicht so gut hinbekommen das mit dem Effekt eines echten Sternenhimmel, obwohl genau das mein Ziel war. Kannst Dir ja mal mein Projekt ansehen das ich diese Woche eingestellt habe, sicher wirst Du schnell sehen wo hier der Fehlerteufel steckt! Auf jeden Fall volle 5 Fasern von mir!
2011-12-17 02:21:48

die grünen Lichtleich können wir auch gebrauchen.......einfach Hammer.......ups, das Video hatte ich ja noch gar nicht gesehen.....wer würde nicht gerne darunter einschlafen......traumhaft
2012-09-05 19:35:49

Sieht super aus 5d
2014-02-03 14:28:18

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!