Bandsägebox mit offenem Fach Holz,Dekoration,Kästchen,Bandsäge,Schmuckkästchen,Bandsägebox
1/1
Dekoration und Wandgestaltung
von Holzopa
12.05.13 20:50
2552 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Vor einer Weile stellte ich hier meine erste Bandsägebox vor. Diese war noch nach einer Vorlage aus dem Netz gefertigt. Dies ist eine Resteverwertung der besonderen (eigenen) Art.


Holz, Dekoration, Kästchen, BandsägeSchmuckkästchen, Bandsägebox
4.9 5 33

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzblock  Fichte  16x22x16 cm 
Knauf  Holz  ca. 15 mm Durchmesser 
etwas  schwarze Farbe  Holzlasur  nach Bedarf 
etwas  wasserfesten Leim  Holzleim  nach Bedarf 
etwas  Holzwachs  Wachs  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Bandsäge
  • Dekupiersäge
  • Schlagbohrmaschine
  • 12 mm und 6 mm Sägeblatt
  • Diverse Schleifgeräte

1 Vorbereitungen

NEXT
beim Terrassenbau
1/5 beim Terrassenbau
PREV

Gemeinsam mit meinem Neffen bauten wir für ihn eine neue Terrasse. Wie Bild 1 zeigt eine durchaus robuste Version einer Hochterrasse. Von den beiden 16x32 cm Leimholzbindern blieben von den 6 Metern Länge etwa 80 cm lange Reste. Diese fand ich zu schade sie zu verheizen und nahm mir erst einmal einen Teil davon (Bild 2).

Mithilfe meiner Bandsäge wurde dieses Trumm in "handlichere" Teile zersägt. Dabei wurde die Durchlasshöhe meiner Säge bis auf den letzten Millimeter ausgenützt (Bilder 3+4).

Auf eines dieser Teile klebte ich meine Vorlage (Bild 5). Diese hatte ich zuvor am Computer gezeichnet und ausgedruckt.

2 Außenkonturen sägen

NEXT
Beine einsägen
1/5 Beine einsägen
PREV

Der Teil mit der Vorlage ist etwa 22 cm hoch, das Trumm wird entsprechend gekürzt. Dann begann ich an den Beinen mit dem Aussägen der äußeren Form. Zuerst wurden die Beine eingesägt (Bild 1) und danach in Raten der Zwischenraum entfernt. Da ich mit einem dicken Blatt (15 mm) sägte, waren keine sehr engen Radien möglich. Ich sägte erst im flachen Winkel von der einen Seite und entfernte dann den Rest (Bild 2).

Der Körper wurde rundherum mit vielen Einschnitten bis zur Linie versehen (Bild 3). Das war dem steifen Sägeblatt und der dicke des Holzes (16 cm) geschuldet. Dann wurde die Rundung gesägt (Bild 4). Ich versuchte die Kontur so sauber wie möglich zu sägen um mir Arbeit beim Schleifen zu sparen (war eh noch genug zu schleifen).
Bild 5 zeigt die fertig ausgesägte Rohform.

3 Blende und Rückwand

NEXT
Verblendung abtrennen
1/6 Verblendung abtrennen
PREV

An der Vorder- und Rückseite wird jeweils eine etwa 15 mm dicke Scheibe abgetrennt (Bilder 1-4). Dabei die zusammengehörigen Teile sofort beschriften.

Die Rückwand kann man für den Moment zur Seite legen. Aus der vorderen Scheibe - auf der noch die Vorlage klebt - wird die Verblendung für die Box gesägt. Ich entschloss mich zu dieser Variante, da man so später den bei Bandsägeboxen üblichen Einschnitt nicht mehr sehen kann.

Die Innenschnitte an der Blende erledigte ich mit der Dekupiersäge. Im oberen Bereich wird an der inneren Linie gesägt, die Lade an der Außenlinie (Bilder 5+6).

Achtung: Die Lade mit einem dünnen Bohrer (1,5 mm) genau an der Linie anbohren um das Laubsägeblatt einfädeln zu können. Der Teil für das Ablagefach kann mit einem stärkeren Bohrer vorgebohrt werden.

4 Korpus sägen

NEXT
Schnitte übertragen
1/4 Schnitte übertragen
PREV

Das Sägen des Ablagefaches und der Lader brachten meine Bandsäge ziemlich an die Grenze. Um die Radien an der Lade möglichst eng zu halten sägte ich mit einem 6 mm Band. Das ist zwar gut für enge Kurven, aber eigentlich zu dünn für diese Materialstärke (ca. 13 cm). Beim nächsten derartigen Projekt werde ich die Materialdicke jedenfalls um einiges reduzieren!

Die ausgesägte Blende diente als Schablone um die Form der Lade zu übertragen (Bild 1). Für das Fach wird einfach eine parallele Linie im Abstand von max. 1 cm zur Außenkante gezogen (Bild 2). So ragt die Blende rundherum etwas in das Fach hinein.

In den Bereich des späteren Faches werden mit dem Forstnerbohrer diverse "Entlastungsbohrungen" gesetzt (Bild 3). Diese erleichtern dem Band die Arbeit.
An einem Standbein entlang erfolgt der Einschnitt in den Korpus. Langsam wird ein Stück nach dem anderen ausgesägt (Bild 4).
Zum Schluss sägte ich die Form der Lade. Dabei kam die Säge absolut an ihre Grenzen. Ein Millimeter mehr Materialdicke und ich glaube, es wäre nicht mehr zu machen gewesen.

5 Schleifen, Leimen und Lade bauen

NEXT
Korpus leimenSchleifen und Leimen
1/13 Korpus leimenSchleifen und Leimen
PREV

Die Einschnitte am Korpus werden verleimt (Bild 1). Während der Leim abbindet hat man Zeit die Lade zu sägen.

Am ausgesägten Ladenblock wird die Rückwand angezeichnet (Bild 2) und abgetrennt (etwa 8 mm). Teile beschriften und Rückwand zur Seite legen. Den Innenbereich anzeichnen und aussägen (Bilder 3+4).
Die Innenfläche der Lade glätten (Bild 5) ehe die Rückwand wieder angeleimt wird (Bild 6).

Während der Leim an der Lade abbindet werden die Korpusinnenflächen und die Verblendung geglättet (Bilder 7+8).

Blende und Rückwand werden an den Korpus geleimt (Bild 9). Der Leim trocknet, das gibt uns Zeit die Lade außen zu schleifen (Bild 10). Dann kann die Front der Lade angeleimt werden (Bild 11). Diese steht etwas über und muss exakt positioniert werden. Am Besten die Lade einsetzen, Leim auftragen und Front ausrichten. Dann Korpus umdrehen und abheben ohne etwas zu verschieben.

Zeit den Korpus außen zu glätten (Bild 12).
In meinen Beständen fanden sich Reste eines uralten Kästchens (Bild 13). Von diesen konnte ich einen Knopf gut gebrauchen.

6 Endfertigung

NEXT
Lade schwarz lasieren
1/5 Lade schwarz lasieren
PREV

Um zum hellen Fichtenholz einen Kontrast zu setzen entschloss ich mich dazu die Lade schwarz zu beizen (Bilder 1+2). Als Knauf klebte ich mit Superkleber einen der "Nupsis" aus meinen Restbeständen, von dem ich zuvor den alten Lack abgeschliffen und den ich danach gebeizt hatte (Bild 3).

Auch den Innenraum der Ablage färbelte ich schwarz (beim nächsten Mal mache ich das vor dem Anleimen der Frontblende).
Der Korpus wurde mit flüssigem Holzwachs eingelassen.

Fertig ist ein Dekorationsstück mit Lade und Ablage. Aber ich habe noch genügend Material für weitere Ideen ;-)

35 Kommentare

zu „Bandsägebox mit offenem Fach“

Tolles Projekt von Dir und wie immer sehr ausführlich bebildert und nachvollziehbar beschrieben. Schöne Werkzeuge hast Du - ein bissie Neid kommt da auf --))
2013-05-12 21:00:18

der Neid kommt nicht nur bei dir TischlerMS ;-)
Echt tolle Geräte dabei.
Toll beschrieben, gefällt mir sehr gut.
2013-05-12 21:43:44

tolle Arbeit und gute Anleitung

Ricc, erst kam das Dekupiersägen-Fieber ...nun Bandsäge-Fieber :-))
- ist beides ansteckend !! -
2013-05-12 21:47:54

Sieht klasse aus. Was man alles mit einer Bandsäge machen kann.
2013-05-12 22:01:11

danke für das lob
und zum werkzeug: mittlerweile weiß ich, dass es sich lohnt lieber etwas länger zu sparen und dafür gleich was anständiges zu kaufen als dreimal ein billiges zeugs

@harry
die durchlasshöhe meiner bas beträgt 16,5 cm, die schnitthöhe ist mit 15,5 cm angegeben. mit diesem werk war ich also schon über der eigentlich zulässigen höhe
2013-05-12 22:28:40

Diese Bandsäge und diesen Maschinisten - kann man die beiden mal ausleihen??
2013-05-13 01:22:34

ED schließe mich an.....diese Art Arbeiten gefallen mir richtig gut
2013-05-13 07:48:20

ich weiß nicht mehr, was ich dazu noch kommentieren soll :(

5 D
2013-05-13 07:48:57

@electrodummy & lissy
sparts euch das geld zwecks herfahrt (zum ausleihen) und schon geht sich eine bs aus (bei den benzinpreisen) ;-)
2013-05-13 09:34:38

Die schwarze Beize ist zwar nicht mein Geschmack, aber ansonsten:

TOP!!!
2013-05-13 10:41:08

5 mal das selbe,was soll ich schreiben? OPA ;0)
2013-05-13 10:42:12

Bei mir wäre die Entfernung ja nicht das Problem, aber ich glaube mit der Bandsäge in der Ubahn, bzw. dann noch die 2 Straßenbahnstationen, kommt nicht gut!

Aber zurück zu deinem Projekt, sieht echt klasse aus und auch ich bin etwas neidisch.
2013-05-13 11:02:53

Wieder sehr schön geworden! Hab leider immer noch keine Bandsäge.
2013-05-13 12:39:32

Sehr schöne Arbeit.
2013-05-13 12:49:37

Prima gemacht, gefällt mir sehr gut.
2013-05-13 12:54:36

Klasse gemacht und geworden .......
2013-05-13 16:42:58

klasse projekt 5d
2013-05-13 19:54:34

dito 5 D ;O)
2013-05-13 20:25:49

@guenther
stimmt, ist schon ein schweres trumm, deshalb hab ich da auch räder dran montiert:
http://holzblog.at/rangierhilfe/
2013-05-13 20:49:50

Also diese Bandsägeboxen faszinieren mich immer wieder... tolle Beschreibung... 5 D

Was für eine Bandsäge braucht man denn zu solchen Projekten in der Größe?
2013-05-13 21:16:20

@gschafft
hab eine metabo bas 317 precision. so eine:
http://metabo.at/Produktkatalog-halbsta tionaere-stationaere-Geraete.23802+M55fcb8fdb 32.0.html

2013-05-13 21:35:36

Gefällt mir sehr gut und selbst designet! 5 Daumen
2013-05-13 22:29:18

Richtig schön geworden und prima beschrieben
5D
2013-05-14 09:43:53

Super ,jetzt sehe ich es mal gaaanz genau wie so eine Bandsägenarbeit funktioniert
Durch deine super Bauanleitung wird so einiges klar . Danke dir ... 5 daumen für das Perfekte Projekt inkl Bauanleitung
2013-05-14 11:25:15

einfach ein Traum, schade, daß man auf diese Art nicht große Möbel bauen kann. Ich bin von diesen Kästchen nur noch begeistert
2013-05-15 21:05:25

@janinez
groß, im sinne von hoch könnte man schon.
allerdings ist die tiefe durch die durchgangshöhe der bandsäge begrenzt (üblicherweise so 10 - 16 cm). erst bandsägen so ab etwa 3.000 euro (und einem gewicht von > 600 kg) schaffen auch durchgangshöhen von 50 cm. aber das würde nur für eine serienfertigung lohnen (und wo nehme ich den platz dafür her?)
2013-05-16 09:26:07

Einfach genial und fühlt sich bestimmt gut an > 5D
2013-05-21 16:00:41

Sehr schöne Arbeit.

(und tolle Säge)
2013-05-23 14:52:49

Sehr gut gemacht
2013-06-20 18:47:08

Das nenn' ich aus einen Klotz gearbeitet. Wahnsinn. Die Terassenüberdachung ist auch Hammer und sehr massiv.
2013-06-27 01:46:40

ja, sollte "für die ewigkeit" sein ;-)
2013-06-27 09:17:21

Super schön
5D
2014-01-28 19:44:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!