Das gute Stück bestückt
1/1 Das gute Stück bestückt
Holz
von Pirenci
22.01.12 02:13
3065 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 5555,00 €

Im Zuge dessen, dass ich die PBD 40 getestet habe. Stellte ich ein Badregal her, welches ich mir habe einfallen lassen um ein gewisses Pensum an Bohrlöcher und eine vergleichbare Serie an Arbeits/Bohrlöchern aufzuweisen.

Zudem sieht es ziemlich genial in unserem Bad aus, da es einen sehr großen Stauraum bietet.


RegalRegale, Holzregal, Badmöbel, Badregal
4.4 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
40  Holzdübel  Buche  8 mm 
Rundholzstangen  Buche  10 mm 
  Holzleim    Für Nassräume (Wasserfest)! 
  Hartwachsöl    Für Arbeitsflächen geeignet 
Seitenbretter (11)  Buche Leimholz 18mm  1200 x 80 mm 
Regalbretter  Buche Leimholz 18mm  295 x 345 mm 
Körbe (Riva; dän.Bettenlager)  Bast/Seegras  29 x 34 x 21 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischbohrmaschine, PBD 40
  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Handkreissäge
  • Schleifgerät
  • Dübelmakierstifte
  • Schraubzwingen (min. 450 mm lang)
  • 8 und 10 mm Bohrer mit Tiefenanschlag
  • Pinsel
  • Klopfholz und Hammer

1 Zusägen

Am besten schneidet man die Seitenbretter des Regales aus 18 mm Platten mit den Maßen 0,35 x 2 m und die Regalböden aus einer Platte von 0,35 x 1,5 m zu.

Vorweg-> ich habe das Regal um die Körbe drum herum gebaut, daraus ergaben sich die Maße


Die Seitenbretter habe ich mit der Kreissäge zugeschnitten. Dann werden diese mit 60´er Schleifpapier soweit glatt geschliffen, dass Kanten gebrochen und Splitter weg sind.
Auch das Sägeblatt hat einige Spuren hinterlassen, diese sollten in jedem Fall weg geschliffen werden.

Die Regalbretter sind durch das "dankbare" Maß, nur einmal abzulängen und glatt zu schleifen.

Baumärkte bieten mehrere Preisklassen im Leimholzbereich an, so findet man in Seitengängen auch mal das Güteklasse 1 - Holz, was nicht immer mehr kosten muss!!!

2 Bohren

NEXT
Markieren
1/4 Markieren
PREV

Die Böden und Seitenbretter werden nun angezeichnet.
Man sollte die Maße wie folgt einhalten, 15 mm von den Aussenkanten weg.
Ca. 10 mm (Seitenbretter) tief bohren und 35 - 40 mm tief bei den Regalböden.
Beim Bohren kommt nun der Tiefenstopp zum Einsatz

Da ich die Aussenmaße der Körbe als Differenz für die Böden angenommen habe, habe ich eine Höhe von 21,5 cm eingeplant. Somit war das lichte Maß durch die Körbe vorgegeben.

Bei den Regalböden habe ich mir die schönste Stirnseite ausgesucht und an den Seiten eingebohrt (1,5 cm vom Rand und dann ca. 6,2 cm weiter), dann jeweils mit den Makierstiften diese Maße auf die Seitenbretter übertragen.
Die ersten Löcher (Fußbodenbrett) habe ich bei 6 cm gebohrt und dann alle 21,5 cm weitere Löcher in den Seitenbrettern eingezeichnet.

Oben wird mit dem 10 mm Bohrer zwischen jedem Seitembrett zwei Löcher zum gegenüberliegenden Seitenbrett gebohrt.
Hier sind die Maße wie folgt, 2 cm von oben (Stirnseite des Brettes) und bei Front und Rückseite werden die Brettet bei 1,5 cm eingebohrt.

Nun werden die Rundholzer zwischen die Seitenbretten eingeschoben. Man misst den Abstand der Seitenbretter und sägt nun die Rundhölzchen 1-1,5cm länger als der Abstand der Bretter ist.
Die Enden werden leicht angespitzt (schleifen) und die Löcher mit Leim gefüllt. Dann wird ein Ende in ein Bohrloch (20-25 mm tief) eingeführt, so tief, das man es in das andere Loch mit einstecken kann.

3 Zusammenbauen

NEXT
Ausrichten
1/2 Ausrichten
PREV

Sind pro Boden und Seitenbrett 2 Löcher gebohrt, habe ich das Gestell ausgerichtet. Die Holzdübel werden mit dem Holzleim in die Seitenbretter eingeklebt, dann direkt die Regalbretter auf die Dübel geschoben und mit Hammer und Klopfholz zusammen geschlagen. Die nötige Spannung habe ich mit den Schraubzwingen erzeugt. Um Schattenfugen oder spalten zu verhindern.

Das geht recht schnell, das gute Kleister nach 20 Min komplett angezogen sind und ein Lösen der Teile fast nicht mehr möglich ist.

4 Versiegeln

NEXT
erster Anstrich
1/4 erster Anstrich
PREV

Wer Holz im Bad aufstellt, sollte auf die richtige Versiegelung achten.
Meine Erfahrungen mit einem Stoff sind hierbei der weit vorausrennende Favorit: Hartwachsöl
Ich habe damit schon Theken versiegelt und Küchetische repariert.

Dieses Öl benötigt aber Geduld und liebe zum Detail.
Meine Wahl viel diesmal auf den Hersteller Clou.
Ein Bild der Leselampe die ich vorher baute, verdeutlicht den Effekt den dieses Öl bewirkt.

Genug geschwärmt!
Man schleift das gesamte Werkstück mit 120´er Papier ab, so verschwinden Macken oder erzeugte Druckstellen der Zwingen. Außerdem wird das Holz feinporiger und glatter für das dünnflüssige Öl.
Hat man das Regal vom Staub befreit geht es weiter.
Man streicht mit Pinsel oder "nicht" flusenden Lappen das Hartwachsöl auf das Holz.

Es wird sofort eine sogenanntes "Anfeuern" des Holzes sichtbar. Die Maserung und die einzelnen Riegel der Buche kommen nun richtig zum Vorschein und das Holz verfärbt sich dunkel.
Man lässt das Regal nun 24 Std. durchtrocknen. Danach schleift man nun noch einmal das Holz mit einem 240´er Papier ab. Dies öffnet Nanoblasen und Poren, denn beim Trocknen härtet das Wachs ungleichmäßig durch.
Nach diesem Schleifgang, wird das gesamte Regal noch einmal mit Öl bestrichen, es zieht ein und man sieht sofort, wo das Holz den ersten Anstrich nicht richtig aufnehmen konnte (dort trocknet es schneller), was nun der Fall ist.

Wichtig ist bei beiden Schritten, dass die Oberfläche immer gleichmäßig bestrichen wird!


Verschiedene Öle verlangen verschiedene Arbeitsschritte, mein Öl gab mir die Möglichkeit diesen Vorgang noch ein drittes Mal zu wiederholen, dies war aber nicht nötig.

Das Öl, welches nach einer Stunde immer noch als "nasser" Rückstand auf dem Regal zu sehen war, habe ich mit dem Lappen weg gewischt.
Nun noch einmal 24 Std. durchtrocken.

5 Nun die Körbe

NEXT
Regal und Schöpfer auf Augenhöhe
1/3 Regal und Schöpfer auf Augenhöhe
PREV

Ist das Regal trocken, können nun die Körbe in das Regal eingeschoben werden.
Aufstellen, mit Zeug vollstopfen und fertig ist euer neugewonnener Stauraum!

Das Öl braucht zwar den Löwenanteil des Bauens, aber doch lohnt es sich, da nun kein Wasser, Kondenswasser oder Ähnliches in das Holz eindringen kann.

30 Kommentare

zu „Badregal mit Körben“

Gut gebaut ,Gut beschrieben ,gut gefüllt :) :)
Dafür 5 Gute von mir
2012-01-22 07:14:16

Kasse gemacht sieht super aus, gute beschreibung ....5D...
2012-01-22 07:28:01

sehr schön geworden und gut beschrieben
2012-01-22 08:20:23

Ist prima geworden - gute Anleitung - da verpass ich dir gleich mal Körbchengröße E ;)
2012-01-22 08:46:28

Sehr schön geworden 5Haarbürsten von mir.
2012-01-22 08:49:58

Sehr schöne arbeit. Kommt geölt sehr schön zur Geltung. Hast du an den Füßen noch was drunter damit das Holz nicht direkt auf den Fliesen steht ? Würde ich evtl. machen damit die Feuchtigkeit nicht hochziehen kann.
5 Däumchen drück ich auch noch dazu :)
2012-01-22 10:21:55

Danke auch für die wertvollen Tips zur Oberflächenbehandlung. 5 Wachseimerchen...!
2012-01-22 11:18:11

super tolles Teil und Beschreibung, habe wieder was dazugelernt. 5 Körbchen
2012-01-22 11:34:17

Danke, die Füße sind nur mit dem Öl behandelt, das auch dort geölt wurde.
Man kann aber alternativ bestimmt Filzfüße drunter machen.
LG
2012-01-22 12:12:20

toll, 5 weitere Körbe von mir, damit es sich lohnt noch eins zu bauen ;)
2012-01-22 13:26:07

Sehr gut gemacht. Ich hätte unten eine stärkere Platte verwendet und noch ein paar Rollen angebracht, um das Regal besser bewegen zu können wenn geputzt wird. Für Deine Idee, deren Ausführung und der Beschreibung gebe ich Dir 5 Däumchen.
2012-01-22 14:30:47

fein gemacht. Holz sieht immer gut aus.
2012-01-22 15:27:33

Sehr gut geworden und tolle Anleitung.
2012-01-22 15:49:13

Der Sprung auf das 240´er Papier ist zwar größer, doch durch das "Grobschleifen" zieht das Öl tiefer ins Holz. Aber es ist richtig, zu empfehlen ist erst nach einem 180´er Schliff zu Ölen.
Das muss aber jeder für sich selber wissen. :)

Die Regalböden habe ich mit einer einfachen Bohrmaschine gebohrt.

@reikla:
Ich musste leider Abstriche machen, Rollen oder Standfach (ganz oben) für Spraydosen ect., da die Maße der Körbe nicht zu ändern waren und ich gerne 4 Körbe haben wollte.
Aber von der Stärke des Holzes her, ist 18 mm völlig ausreichend. Das Regal wird ja nicht übermäßig belastet.
2012-01-22 18:08:21

Nicht nur das Regal mit der Bauanleitung gefällt mir gut. Auch das Präsentationsvideo der PBD 40 hat mir gefallen.
2012-01-22 19:12:16

Alles Top umgesetzt,5 gehen voll an Dich ;-)
2012-01-22 19:55:32

tolle beschreibung und spitze projekt. gefällt mir gut....vllt kann ich irgendwann mal unsere großen schränke im viel zu kleinen badezimmer mit so einem schönen regal ersetzen....reicht auf jeden fall vollkommen aus....
2012-01-23 10:36:47

Perfekt. Werde es mal meiner Frau zeigen, kann mir gut vorstellen das ihr das gefallen wird.
5 volle Körbe von mir.
2012-01-23 22:21:00

Gefällt mir gut. Wäre auch was für unser Bad.
2012-01-24 11:28:54

5 Körbe von mir - und die gelben Waschbecken find ich extrem fetzig :D
2012-01-24 17:14:38

Danke für euer Feedback!
Ich hoffe es wird oft nachgebaut. ;)
2012-01-24 17:47:07

Danke für das Foto, ich habe auch gelbe Sanitärausstattung in dem Gästebad und überlegt ob weiße marmorierte fliesen passen würden, auf Deinem foto sieht das gar nicht so schlecht aus
2012-01-24 18:05:41

Sehr hübsches und praktisches Badregal, Pi! Und toll zu den gelben Becken! :-)
2012-01-30 20:30:22

Beschreibung klasse... Projekt klasse... 5 D
2012-05-02 09:42:29

Dann Janinez baue es nach. ;)
Schwer war es jedenfalls nicht. Danke für das schöne Feedback!
2012-05-02 11:07:39

Schön gemacht 5d
2014-01-14 14:42:38

gut geworden
2015-02-18 10:48:28

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!