NEXT
Badezimmer Renovierung Schleifen,Fliesen,Badewanne,Dusche,Badezimmer,Renovierung,Badrenovierung,Holzboden,Wasserschaden,Wanne
1/6
PREV
Küche und Bad
Dekoration und Wandgestaltung
Böden
Wände
Bad und Sanitär
von sandro
02.06.12 23:14
4188 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 553553,00 €

Nach einem Wasserschaden im Bad gab es einiges zu tun. Der Boden musste raus, der Dielenboden darunter geschliffen werden und eine neue Duschwanne sowie eine Wand verbaut werden.
Durch viele Probleme beim Renovieren hat sich das Projekt dann über 3 Wochen gezogen. Hatte nur eine Woche Urlaub dafür geplant und genommen. Die Überlegung den vorhandenen Dielenboden abzuschleifen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Bad wirkt jetzt wohnlich warm und gleich viel heller.
Da die alte Runddusche nicht weiter verwendet werden konnte, haben wir uns für eine eckige entschieden. Bei der Duschkabinde der Runden Dusche ging die Tür wegen der Schrägwand eh nicht ganz auf. Das Problem besteht bei einer Eckigen Duschwanne nicht, dafür musste aber eine neue Wand eingezogen werden. Und wenn eh schon alles rausgerissen wird, wurde die Badewanne noch um 10cm Versetzt um eine 10cm Kante zu erhalten auf der man sachen abstellen kann.
Da zwischen der neuen Wand und der Badewanne nicht mehr viel platz ist, wurde dort ebenfalls ein Bodest gebaut, unter das noch ein Korb mit dem Badespielzeug der Kinder passt.


Schleifen, FliesenBadewanneDuscheBadezimmerRenovierungBadrenovierung, Holzboden, Wasserschaden, Wanne
4.8 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
100  Fliesen  Fliesen  20x15 
Treppen und Parketlack  Lack  5 Lieter 
Fliesenkleber  Kleber  25 Kg 
Flex Fugenmörtel  Mörtel  5 Kg 
Duschwanne  Plastik  90x90 
10  Dachlatten  Holz  2,5m 
246  Schrauben  Spax  div. 

Benötigtes Werkzeug

  • Tellerschleifer
  • Bandschleifer
  • Schlagbohrmaschine
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Fliesenschneider
  • Zahnspachtel
  • teppichmesser
  • Schraubenschlüssel
  • Lackierpinsel und Rollen

1 Alles muss raus.

NEXT
Alles muss raus.
1/4
PREV

Da ich ja den Dielenbode aufarbeiten wollte, mussten alle Fliesen und Spanplatten raus. Da die Fliesen nicht heil bleiben mussten, ging das recht zügig. Die Duschkabine musste abmontiert werden. Da ich eh Teile der Wände neu Fliesen muss, entschied ich mich die Wandfliesen mit Bohrlöchern ebenfalls auszutauschen. Dabei hat mir die PMF von Bosch sehr geholfen. Tolles gerät um die Fugen frei zu machen und die Kleber von der Wand zu kratzen.

Die Badewanne war etwas anstrengender. Die beiden Seiten die nicht an der Wand angrenzten, waren mit Porenbeton aufgemauert. Das Wegreissen war etwas anstrengender.

2 Schleifen, schleifen, schleifen, schleifen, und Schleifen. Dann Lackieren

NEXT
Vorher
1/8 Vorher
PREV

Da die Dielen recht stark geschüsselt haben, musste eine ganze Menge Material abgenommen werden um eine gerade Fläche zu bekommen und den alten Lack auch in den tieferen Regionen abschleifen zu können.
Da das Bad recht klein ist, kam ein "großer Bandschleifer" nicht in Frage. Es musste ein Tellerschleifer geliehen werden. Da ich zum ersten Mal so ein Gerät benutzt habe, musste ich mich erstmal an die Technik gewöhnen. Die erste halbe Stunde habe ich geflucht weil das Gerät mich durch den Raum gejagt hat. Da ging der Lack mehr durch das Bremsen meiner Schuhe runter. Dann hatte ich den Bogen aber Raus. Das Fluchen hörte aber nicht auf. Der Lack aus der Hitlerzeit war für das 1000 jährige Reich gemacht und nicht für das entfernen vorgesehen. So habe ich 8 Stunden mit dem Tellerschleifer auf 10qm verbracht.
Da man mit dem Tellerschleifer nicht an die Ränder kommt und einige stellen sich einfach nicht Tief genug schleifen liesen, musste ein Bandschleifer ran. Ein Freund hat mir ein klasse Teil von Festtool geliehen. Aber auch hier ging es nicht wirklich gut vorran. Dieser blöde Lack hat sich durch das Abschleifen erhitzt und in Minuten Schnelle das Schleifblatt verklebt. Der Berg vom Staub ging in ein Wettrennen mit dem Berg der Schleifblätter. 3 Weitere Tage habe ich auf Knien mit Staubmaske und Schleifer auf dem Boden verbracht. Der Endspurt wurde dann mit meinem Deltaschleifer für die Ecken gemacht, der nach einer Stunde den Geist aufgegeben hatte, hier half dann wieder mal mein PMF aus.

Nach dem Abschleifen gab es dann noch das Problem das die Fugen der Dielen dort, wo der Wasserschaden war, auf 8mm angewachsen war. Das war zudem noch genau vor der Dusche. Um die Fugen zu schließen habe ich Wasserfesten Holzleim und den in überfluss vorhandenem Schleifstaub gemischt und das Gemisch in die Fugen geschmiert. Das dieses nur bedingt hilft und selber auch schnell wieder Risse bekommt war mir vorher schon bewusse. Aber lieber kleine Risse in der Spachtelmasse als eine 8mm Fuge. Nach dem Trocknen wurden die ausgebesserten Stellen dann ebenfalls geschliffen.

Jetzt war es soweit und der Lack konnte aufgetragen werden (vorher natürlich erst mal entstauben). Hier habe ich guten Treppen und Parketlack genommen. Die Erste Schicht konnte nach 2,5 Stunden erneut überstrichen werden. Jede weitere Schicht brauchte dann 8 Stunden Trockungszeit bevor die nächste Schicht dran war. Insgesammt habe ich 5 Schichten aufgetragen.

3 Zusätzliche Wand und Holzkonstruktionen bauen

NEXT
Zusätzliche Wand und Holzkonstruktionen bauen
1/10
PREV

Da wir ja nun eine Eckige Duschwanne wollten, musste noch eine Wand eingezogen werden. Die Unterkonstruktion ist aus Holzlatten. Darauf sollte dann Fermacel und Fliesen drauf. Um den genauen Abstand von 90cm zu kommen, habe ich ein reststück Fermacel mit alten Fliesen beklebt und zwischen Duschwanne und Holzkonstruktion gelegt.

Damit die Dusche etwas Höher kommt, habe ich ein Gestell gebaut, auf dem die Füsse der Dusche Stehen. Bei der Badewanne habe ich rund um die Wann ein Gestell angefertigt. So kann die Wanne nicht absacken wenn sie befüllt ist. Bei der alten, gemauerten Variante war dies nicht der Fall und die Wanne sackte immer an der Wandseite ab wenn sie voll war. Da bekam man auch nichts mit Silikon dicht. Das sollte jetzt besser werden. Leider ist der Boden an den Wänden höher als im Raum Daher musste jede einzelne Latte ausgemessen und angepasst werden.

Da auch die Badewanne höher sein sollte, habe ich hier Klötze als Füße gebaut und Löcher in Größe der Wannenfüße reingebohrt.

4 Fermacel und Fliesen anbringen

NEXT
Fermacel und Fliesen anbringen
1/9
PREV

Nach dem die Dichtigkeit der Abflüsse getestet wurden, hab ich neune Abflüsse gekauft da die alten nicht mehr ganz dicht waren. Jetzt konnten die Platten an die Balken geschraubt werden und somit alle Verkleidungen hergestellt werden.
Anschließend kamen die Fliesen an die Wand. Dabei habe ich festgestellt das die neuen Fliesen ein paar milimeter größer waren als die alten. Das Fällt aber zum glück kaum auf.
Die große Ablage neben der Wanne habe ich versetzt verlegt. Das wirkt optisch gleich viel besser. An die Vorderkante der neuen Wand habe ich blaue Fliesen die ich noch liegen hatte gemacht. Da ich erst nicht wusste ob ich damit auskomme habe ich noch ein paar weiße Fliesen mit eingestreut.

5 Vorsichtsmaßnahme

NEXT
Vorsichtsmaßnahme
1/2
PREV

Da ich mir dachte, wenn ich jetzt wieder mal was undicht an der Dusche habe, steht das Wasser gleich wieder auf den Dielen. Um das zu verhindern, habe ich ein Reststück Teichfolie bei einem Fachmakrt günstig ergattert und auf das richtige Maß zugeschnitten. Wenn jetzt Wasser unter die Dischwanne läuft, bleibt es an der Teichfolie hängen. Durch den Schrägen boden könnte es dann vorne austregen, wo ich dann sehr schnell das Problem erkennen kann. Unter der Badewanne haben ich ebenfalls ein stück verlegt.

6 Verfugen und Silikonnähte anbringen

NEXT
Verfugen und Silikonnähte anbringen
1/6
PREV

Nach dem der Fliesenkleber Trocken war, konnte der Fugenmörtel aufgetragen werden. Nach dessen Trocknung ging es dann an die Silikonnähte. Hier habe ich wie bei den Fugen die Farbe Manhatten genommen. Mit einem Silikon-Spachtel wurden die Nähte gleichmäßig gezogen.
Die Wand an der die Badewanne steht ist leider auch nicht gerade. Da habe ich in zwei schritten arbeiten müssen. Zuerst habe ich mit transparentem Silikon den großen spalt verkleinert und dann nach der Trocknung mit Manhatten darüber zu gehen. Dadurch habe ich von dem Manhatten nicht so viel verbrauchen müssen.

7 Restarbeiten und Probeduschen

Badrenovierung
1/1 Badrenovierung

Als letztes kommen noch Fußleisten an die Wände. Inzwischen haben wir einen Duschvorhang angebracht der Später man durch eine Tür ersetzt werden soll.
Vorne unter der Duschwanne wird das Holz ebenfalls noch mit Fermacel und Fliesen verkleidet. Ich wollte aber gerne noch mal unter die Dusche schauen ob auch alles wirklich dich ist.
Die ersten Duschversuche haben aber gezeigt das alles Tocken bleibt, zumindest unter der Dusche.

20 Kommentare

zu „Badezimmer Renovierung“

Schönes Projekt und sauber beschrieben. Volle Punkt, äh Daumenzahl verdient dafür.
2012-06-03 00:11:02

jetzt hab ich grad 5 Daumen angeklickt und er hat nicht gezählt.

Hab jetzt mehrfach versucht Dir Daumen zu geben - keine Chance. Die wollen die nicht annehmen
2012-06-03 00:12:47

Das ist echt mal ein großes Projekt gewesen, war sicher viel Arbeit. Sehr gut beschrieben und viel Bilder dazu, alles in allem ein sehr tolles Projekt. Nicht zu vergessen mit einem schönen Ergebnis.
2012-06-03 00:33:49

Das End-Ergebnis spricht für sich !!! Gut gemacht, wobei ich bei Holz als Unterkonstruktion im Nass-Bereich so bisschen Bedenken hätte...

Die Schleiferei... kann ich mir denken ... Hardcore !!! und Fleiß-Arbeit !

Rund um : SUPER gemacht !!! dafür 5 D
2012-06-03 00:51:05

Kaum zu glauben, was Du aus diesem "alten" Bad gemacht hast, die Beschreibung echt enorm
Bad sieht jetzt richtig toll aus
2012-06-03 01:20:42

Toll gemacht, kein vergleich zu vorher!

Auch von mir 5 D
2012-06-03 08:07:43

Klasse gemacht, Super geworden.....5 D
2012-06-03 08:13:40

Sieht jetzt richtig schick aus. Hast Du toll gemacht.
@TischlerMS: Die Probleme mit der Daumenvergabe hatte ich auch öfter in letzter Zeit. Einfach ab- und wieder anmelden, dann müsste es mit den Daumen wieder klappen.
2012-06-03 09:22:07

alles schon gesagt / geschrieben ..volle Punkte ..:)
2012-06-03 11:34:55

Klasse, super, genial, sauber, gut beschrieben und kein Vergleich zu vorher... 5 D
2012-06-03 13:00:41

klasse Projekt !! sauber hinbekommen !
2012-06-03 16:58:37

Ist dir Super gelungen. Schöne Beschreibung mit tollen Bildern.
2012-06-03 17:09:19

Stolz wie Otto kannste da sein!
Hammer dein Projekt, dass du mehr wie einmal geflucht haben wirst und deine Kinder jede Menge neuer Schimpfwörter gelernt haben, kann ich mir sehr gut vorstellen. ;o)

Der Trick mit der Teichfolie ist sehr geschickt und eine gute Vorsichtsmaßnahme. Somit wünsche ich euch ab jetzt, viel Spaß beim duschen oder baden. Der Blick auf die Pakettdielen ist echt ein Augenschmaus.
2012-06-03 18:20:23

Für die harte Arbeit und das gute Ergebnis ... 5 D
2012-06-04 09:31:15

Danke für eure Meinungen.
Ob ich das Holz lasse oder richtig großen Aufwand betreibe habe ich auch länger überlegt. Die Aufarbeitungsvariante war aber deutlich billiger. Und wenn das doch irgendwann in die Hose geht, kommt das holz eben dann raus.
2012-06-04 10:09:54

ein ganz tolles projekt
2012-06-06 10:00:41

super tolles Bad geworden
2012-11-25 10:31:10

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!