Badezimmer: Hängeschränke in Bambus

Badezimmer: Hängeschränke in Bambus Bad,Bambus,Hängeschrank
1/1
Möbel
von Peter_Clemens
29.08.11 08:13
2846 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 100100,00 €

Hallo zusammen,

nachdem der Bambus Waschtisch schon seit geraumer Zeit fertig ist, war es nun an der Zeit die Hängeschränke fertig zu stellen. Die eigentliche Herausforderung war, dass meine Freunde zwei alte Schränke von IKEA in Taubenhellblau hatten. Diese Schränke hätten nun wirklich nicht mehr in ein braun-beiges Bad gepasst. Aber zum Wegwerfen waren die Teile dann doch zu schade - zumindest die Türen und die Einlegeböden (aus Glas) sollten recycled werden.
Das ist das (vorläufige) Ergebnis. Eine kleine Baubeschreibung habe ich beigefügt....

Hoffe, es gefällt.

Gruss,

Peter


BadBambus, Hängeschrank
4.9 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Die Baubedingungen

Wie beschrieben sollten ein paar IKEA Badezimmerschränke recycled werden. Die Türen sind aus Aluminium mit einer Glasfüllung. Diese haben eine Grösse von ca. 36cm x 70 cm. Die Scharniere sind Blum - Standard. Die Glaseinlegeböden hatten ein Maß von ca. 33cm x 17 cm. Damit waren auch die Innenmaße vorgegeben. Die Plattenstärke der Bambusplatten beträgt 20 mm, so dass die ich eine Breite von 374mm gewählt habe - ein bischen Luft sollte ja immer da sein.
Die Höhe der Schränke beträgt 92cm, welches sich aus dem Schnittplan der Bambusplatten so ergeben hatte. Maximale Grösse bei möglichst wenig Verschnitt. So war noch Platz für ein ca. 20cm hohes offenes Fach am unteren Ende des Schrankes. Die Tür sollte oben platziert werden.

2 Zuschnitt und Korpusbau

Zuschnitt und Korpusbau
1/1

Keine grossen Geheimnisse hier. Der Korpus sollte mittels Gehrung (45 Grad) zusammengeleimt werden. Lediglich das Trennbrett musste stumpf in den Korpus verleimt werden. Flachdübel sorgen dafür, dass das Brett in Position bleibt. Beim Verleimen kam wieder ein wenig Heltik auf, weil so viele Verbindungen gleichzeitig gepresst werden mussten. Zum Glück habe ich ausreichend Zwingen, die das auch klaglos mitmachen.

Vorher habe ich noch mittels Wolfcraft Dübelschablone die 32mm Rasterbohrungen gemacht. Hierbei muss man aufpassen, dass man die Löcher im richtigen Abstand zum Innenmaß macht, denn die Türen sollten nachher mittig im Korpus sitzen. Die Schablone ist wirklich empfehlenswert und auch nicht teuer (ca. 45€).

Die Rückwand (5mm weiss beschichtete Hartfaserplatte) sitzt in einer 5x10 mm grossen eingefrästen Aussparung. Die Aufhängung war etwas schwieriger.....

3 Die Aufhängung

NEXT
Die Aufhängung
1/3
PREV

Der Schrank sollte nicht ausserhalb sichtbar aufgehangen werden. Also muss die Aufhängung nach innen, was bei den meisten kommerziellen Produkten mittels unschöner Winkel gemacht wird. Ich habe eine 12mm starke Buchemultiplexplatte genommen und diese mit 2 Fräsungen (5mm Langlöcher) versehen. Eine steht senkrecht und eine horizontal, um kleine Ungenauigkeiten beim Löcherbohren an den Fliesen ausgleichen zu können. Damit die Schrauben später nicht hervorstehen, wurden die Löcher mit einem V-Nutfräser ein wenig gesenkt. Die Seitenteile mussten vorher ebenfalls tiefer eingefräst werden (5mm waren ja schon durch die Rückwand vorgegeben. Ein 20mm Nutfräser hat hier einen Radius von 10mm in die Seitenteile ergeben. Das "Hängebrett" habe ich dann mit 10mm Abrundfräser so gefräst, dass es exakt in die runde Nut passt. So ergibt das einen fließenden Übergang zur Rückwand. Die 12mm Stärke des Bretts ist auch nützlich, da ich so die Rückwand ebenfalls noch einlassen und mit einer Schraube hinten befestigen konnte.

4 Finish und Zusammenbau.

NEXT
Finish und Zusammenbau.
1/3
PREV

Als Beschichtung wurde nach mehrmaligem Schleifens (bis P240) wieder OSMO Topoil verwendet. Alle Kanten sind mit einem 4mm Hohlkehlfräser abgerundet worden. Dabei muss man aufpassen, dass man nicht den Bereich, der später das Zwischenbrett innen aufnimmt mit abfräst. (Ich hatte die Fräsungen vor dem Zusammenbau schon gemacht und danach nachgearbeitet. Die Türen passten 100%ig und dank der Topfscharniere lassen sie sich gut an die Einbausituation anpassen. Wie immer hat auch dieses kleine Projekt viel Spass gemacht. Seht es mir nach, dass ich keine Abmessungen oder Materialliste beifüge, denn das Projekt hatte konstruktive Rahmenbedingungen, die vermutlich kein zweites Mal vorkommen dürften. Das Zusammenspiel von Bambus, Alu und Glas wird sicher perfekt zum Waschtisch passen. Ich hoffe es gefällt Euch. Gruss, Peter

20 Kommentare

zu „Badezimmer: Hängeschränke in Bambus“

Sehr gut, sehr gut, das ist doch genau das richtige für uns Hobbyhandwerker, eine saubere arbeit und eine gute Bauanleitung+Bilder. Sag mal hast du auch eine Werkstatt zur Verfügung? das mit den Maßen ist doch nicht schlimm, ich vergess die auch meisten`s und bei mir sind es Unikate die Angefertigt werdern.
Dafür 5 Bambussprossen.
Gruß BABA
2011-08-29 09:40:08

Bei mir werden solche Sachen auch immer "Bauseitig Angepasst"
Die Aufhängung gefällt mir. 5D
2011-08-29 09:57:09

Sieht gut aus. Möbelrecycling ist ja immer gut ;)
2011-08-29 10:17:46

@GeneralBaba:

Ja, ich habe eine kleine (ca. 20qm) Werkstatt im Keller mit dem, was man als Hobbyhandwerker so braucht (TKS, Absaugung, Frästisch, Bandsäge, viele Handelektrowerkzeuge von Festool bis Bosch blau/grün und auch noname, und einen selbstgebauten Multifunktionstisch, der das Zentrum der Arbeit darstellt. )
Danke, dass es Euch gefällt.
2011-08-29 10:38:44

@Hobbyholzwerker, stimmt Du hast recht... Abrundfräser statt Hohlkehlfräser... gut aufgepasst.
2011-08-29 11:12:38

Nett ausgestattete Werkstatt *neidischguck :) - und gute Arbeit geleistet - 5 Daumen
2011-08-29 14:59:16

Ist wirklich super geworden....
nur die Türen sind nicht so ganz mein Geschmack - aber diese gehörten ja zu den vorgaben.
2011-08-29 18:31:33

Saueber Arbeit. Und schönes Holz, da werde ich mich noch mal mit auseinander setzen...
2011-08-30 08:14:49

@Festool24: Die Korpuszwingen waren eine Sonderproduktion von Stanley Bailey. Ich hatte damals Glück und konnte ein paar davon ergattern. 22 Euro für eine 125cm Zwinge von einem Händler. Danach habe ich die nie wieder gesehen... leider.
2011-08-30 08:18:54

Hallo Peter_Clemens, Mensch, Du machst aber auch immer superschicke Sachen, und sehr schön und professionell ausgeführt und toll erklärt! Wenn Du die Schränke aufgehängt hast, würde ich ja zu gern mal ein Bild vom ganzen Bad sehen: Sieht bestimmt traumhaft aus, mit dem schönen Holz! :-)
2011-08-30 09:58:50

Gute Anleitung und gute Bilder. Recycling ist immer gut. Hast dir 5 Daumen verdient.
2011-08-30 17:12:09

gut beschrieben und schönes ergebnis
2011-08-30 22:37:00

sieht, sehr, sehr gut aus
2011-10-20 11:45:59

Sieht super aus und gute Arbeit.
2011-11-13 00:17:58

hast ja recht: unsere projekte würden echt gut zusammenpassen :-)
naja viell. nutz ich das mal als ideenschub für den spiegelschrank, der noch gebaut werden muss...
5 D lass ich dir natürlich auch da ;-)
2012-05-11 21:42:32

Hast du super gemacht 5d
2014-01-20 18:39:16

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!