Backofen / Pizzaofen im Garten mit Hochbeet

NEXT
Fertigstellung
12/12 Fertigstellung
PREV
Gartengestaltung
von Erik2012
08.11.13 08:58
11200 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 15001.500,00 €

Hallo liebe Pizzaofenfreunde.
Auf dieser Seite möchte ich Euch vom Bau meines Pizzaofens berichten.
Der Ofen bindet direkt an ein Hochbeet an, welches als Sichtschutz dienen soll und auch noch nicht existiert.


Garten, Mauer, Ofen, Pizzaofen, HochbeetBackofen
4.9 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Planung

NEXT
Planung
1/3
PREV

Zunächst habe ich die groben Maße mal zum besseren Verständnis meiner Frau mittels Zollstöcken (Gliedermaßstäben) auf die Terasse gelegt.
Bilder sagen ja mehr als tausend Worte ;-)....

2 Fundamente

NEXT
Fundamente
1/4
PREV

Bei den Arbeiten zum Fundament war mir wichtig, nicht die ganze Terasse aufnehmen zu müssen. Hier wurde mit Fingerspitzengefühl ausgehoben, so dass wir hinterher eine Tiefe für das Fundament von ca. 15cm erreicht haben - das sollte wohl reichen denke ich.
Die Armierung habe ich nicht Fotografiert - an dieser Stelle wäre dann sicherlich ein "Lacher" entstanden, das bischen Stahl welches wir eingebaut haben beschränkte sich auf drei Schnurnägel... wird schon halten...
Die Streifenfundamente gehören zum geplantem Hochbeet, die Platte beherbergt dann mal den Pizzaofen.

3 1. Mauern...

NEXT
1. Mauern...
1/5
PREV

Hier lege ich die erste Schicht des Hochbeetes sowie die des Unterbaus für den Pizzaofen. Die Bilder zeigen meine Tagesleistung - ich war sehr zufrieden mit mir...
Unterhalb der ersten Schicht habe ich zwischen Fundament und Mauer noch eine Folie verbaut um die aufsteigende Nässe zu verhindern... Ich hoffe hierdurch zumindest etwas die "Ausblühungen" der Steine zu verhindern...
Mörtelmischung: 3 Teile Mauersand, 3 Teile Rheinsand, 2 Teile Trasszement
Hier noch ein Tipp, anfangs habe ich die Fugen etwas stiefmütterlich behandelt und nicht sofort ausgefugt, dies habe ich mittlerweilen abgestellt und fuge direkt vollständich aus, hält besser, sieht besser aus und ist auch einfacher.

4 Vorbereitungen Betondecke

NEXT
Vorbereitungen Betondecke
1/5
PREV

Nach etlichem hin- und herüberlegen wie ich eine vernünftige Betondecke gießen kann, habe ich mich dann für eine Art und Weise entschieden in der man die Schalung hinterher im Bau belässt. Ich denke das geht für einen Pizzaofen in Ordnung....

5 Betonieren

NEXT
Betonieren
1/2
PREV

Nach der Einpassung der Spanplatte in das Sandsteinmauerwerk und Vermauerung der geschnittenen Sandsteine als "Schalungssteine" konnte ich die Bewehrung legen und mich an das Betonieren machen. Hat schneller geklappt als gedacht und denke ist auch ganz gut geworden...

6 2. Mauern...

NEXT
2. Mauern...
1/3
PREV

Nachdem ich die Betondecke 3 Tage in Ruhe gelassen habe, denke ich, Sie ist nun bereit weitere Lasten aufzunehmen...
So fange ich an trockenen Quarzsand dünn auf der Betondecke zu verteilen um darauf die erste Schicht Schamottesteine zu legen. Die Steine liegen einfach knirsch und trocken nebeneinander.
Im Anschluss daran, habe ich angefangen die ersten Schichten aus den Schamottesteinen zu vermauern. Als Mörtel habe ich eine Mischung aus 3 Teilen Lehm, 1 Teil Sand und 1 Teil Trasskalk genommen, als zusätzliche Verbindung im Mörtel habe ich etwas Stroh eingebunden - dies erschwert allerdings das Mauern beachtlich! Ohne dem Stroh ist der Lehmmörtel eine hervorragende Sache. Die Schamottesteine sollten vor dem Mauern ordentlich ausgiebig gewässert werden, ansonsten hat der Lehm keine Chance abzubinden und fällt ohne Vorankündigung wieder vom Stein ab....
Im hinteren linken Bereich sieht man noch eine Öffnung, in der ich ein Stück Kupferfallrohr (eigentl. für Dachrinnen) eingebaut habe. Dies soll zur Belüftung des Feuers dienen...

7 Schalung für das Gewölbe

NEXT
Schalung für das Gewölbe
1/3
PREV

Um das Gewölbe weiter mauern zu können war es nun nötig erst mal den Schalungskörper herzustellen.
Über die Schalungswände habe ich Hartfaserplatten geschraubt (Dank an Willi - natürlich geschenkt). Hierbei wurde die glatte Seite nach außen gelegt - warum müsste sich von selbst verstehen - spätestens bei dem Ausschalen weiss man warum...
Wichtig war mir, das man die Schalung hinterher ausbauen kann und nicht abbrennen muss, deshalb habe ich die komplette Schalung auf ca. 1,5-2cm hohen Holzkeilen gestellt, weiterhin fällt die Schalung nach hinten etwas ab (kann man auf dem Foto vielleicht erahnen, somit wird das Gewölbe etwas konisch, was wiederum das Ausschalen erleichtert und hinterher noch besser die Verbrennung und den Rauchabzug unterstützt (hoffe das kommt auch so...)

8 Gewölbe mauern

NEXT
Gewölbe mauern
1/4
PREV

Jetzt kommt der Moment vor dem ich anfangs den meisten Respekt hatte - das Mauern des Gewölbes !
Als Mörtel habe ich wie in den unteren Schichten mit Lehm gearbeitet, die Vorteile liegen auf der Hand - günstig, hitzebeständig und einfach zu verarbeiten.
Einmal angefangen erweist sich diese Mauerei als richtiger Spaß ! Schwer ist hier allenfalls die Kelle und ich denke für das erste Mal ohne jegliche Übung kann man sich das Resultat angucken...
Kurz hinter dem ersten Keilstein ist die Öffnung für den Schornsteinabzug, ungefähr Faustgroß.
Restliche Mengen Lehmmörtel habe ich auf dem "First" verschmiert - wegwerfen kam nicht in Frage...

9 Gewölbe ausschalen

NEXT
Gewölbe ausschalen
1/3
PREV

Nach einem Kurzurlaub konnte ich es jetzt nicht mehr aushalten und habe noch am Tag der Heimkehr den Ofen ausgeschalt, das ging anfangs schwerer als gedacht, die Hartfaserplatte hatte sich mit dem Mauerwerk vereinigt und wollten sich nur mit Gewalt trennen lassen - zunächst eher zarghaft, hinterher doch kräftig, dachte schon das Gewölbe bricht ein, was aber quatsch war - steht wie ne eins ;-)
Den Schornstein habe ich auch schon weitergemauert...

10 Hochbeet mit Quellstein

NEXT
Hochbeet mit Quellstein
1/4
PREV

Wie ich anfangs schon geschrieben hatte, war neben dem Ofen auch ein Hochbeet als "kleiner Sichtschutz" geplant, nach den ersten Mauerungen lag dieses Projekt zunächst brach. (Ich konnte noch nicht abschätzen ob ich mit den Steinen, die mir zur Verfügung standen auskomme) - nachdem das absehbar war, habe ich nun das Beet fertiggestellt.
Kleinigkeiten wie die Elektrik und das Auffüllen des Brunnens mit Sandsteinschotter 80/150 mache ich in den nächsten Tagen...
vor der Bepflanzung:
Den Boden habe ich kostenneutral vom örtlichen Möbelhaus, (welches gerade sein Sortiment erweitert und dazu großzügig anbaut) bekommen können (1,5 600kg Anhänger voll !!)
Der Quellstein besteht einfach aus einem größeren Sanstein, einer kleinen Pumpe (Aldi 19,95 €) 1 Speißfass, 2 Kartuschen Silikon und ein Verkehrkehrszeichen aus dem Schrott vom örtlichen Bauhof ;-) und schon läuft es...

11 Ofentür/Pfetten einbauen

NEXT
Ofentür/Pfetten einbauen
1/4
PREV

Nach längerer Baupause kann es nun weitergehen...
Auf dem Foto ist leider von der Ofentür wenig zu sehen, ich verspreche aber, sie ist da. Die Tür habe ich mit Lehmmörtel einfach vor das Gewölbe gestellt, ausgerichtet und angedrückt (geklebt). Um eine zusätzliche Befestigung zu schaffen, habe ich im direkten Anschluss das nächste Mäuerchen press davor gemauert, so dass die Konstruktion halten sollte.
Bild 2:
Hier sieht man schon mal mehr von der Tür und einmal vom Eifer gepackt habe ich noch die Fusspfetten mit eingebaut.
Bild 3:
Die Kanthölzer, welche ich günstig aus Palettenholz aus unserem Gewerbegebiet "schießen" konnte habe ich zunächst mit der Stichsäge bearbeitet - dies würde ich das nächste Mal irgendwie anders machen, da ich die Sparren- und Pfettenköpfe von zwei Seiten sägen musste (Kantholz 7x13cm,-Säge sägt aber nur 4cm...) und somit war es ein wenig fuckelei die Rundungen speziell bei den Pfetten zu sägen. Alles was dabei nicht ordentlich glatt übereinander passte habe ich mit der Flex beigeschliffen - sowie auch die ersten 40cm der Köpfe, welche ich später noch weiß angestrichen habe.

12 Richtfest ;-)

NEXT
Richtfest ;-)
1/4
PREV

Bei dem Richten konnte ich die Firstpfette nur als "Blender" benutzen und keine Lasten abtragen lassen, somit musste ich "Zwingen" setzen damit Stabilität ins Gebälk kam... Hier sieht man wieder schön, was weiße Farbe ausmacht. Meinen "nobel" Schornstein habe ich auch schon mal aufgesteckt - allerdings nur für das Foto...
Wie ihr sehen könnt habe ich die Giebelwände direkt hochgemauert, so dass die Mauerarbeiten zunächst mal abgeschlossen sein dürften - als nächstes wird das Dach gedeckt...

13 Dämmung

NEXT
Dämmung
1/2
PREV

Nachdem der Dachstuhl steht, versuche ich nun, das Gewölbe etwas zu dämmen um die Wärme besser halten zu können. Eine Rolle Dämmung konnte ich von meinem Kumpel Willi bekommen und habe auch versucht diese komplett zu gebrauchen - obwohl ich auch gehört habe das bei der Dämmung es nicht stimmt wenn man sagt - viel hilft viel.
Dennoch habe ich alles verbaut - sieht nen bischen komisch aus...

14 Dach decken

NEXT
Dach decken
1/4
PREV

Bei den Arbeiten zum Dach decken habe ich leider mit den Foto´s geknausert - Einmal im Arbeitswahn, will ich dann schnell diesen - seltenen - Zustand nutzen und arbeiten...;-)
Somit blieb keine Zeit zum fotografieren...
Zuerst habe ich mit den Traufbrettern angefangen, um ringsherum einen Dachüberstand zu schaffen und habe dann mit der Dachlattung weitergemacht.
Hierbei ist es wichtig zu wissen, welche Dachpfanne man hat um das Dach einzuteilen... Bei den Dachpfannen hatte ich Glück, -diese kamen kostenlos von meinem Chef, der noch genug auf seinem Dachboden hatte...
-schönen Dank hierfür ;-)
Die Einteilung habe ich ziemlich einfach gehalten, indem ich einfach die Pfannen gemessen habe und beim anlegen geguckt habe wieviel "Spiel" die Pfannen haben - war jetzt nicht so schwer - allerding ein Hausdach zu decken ist schon eine andere Nummer...
Auf dem Bild ist zu sehen, das der First, die Ortgänge und Traufe noch nicht wirklich existieren - dies kommt aber in den nächsten Tagen....

15 Fertigstellung bis auf weiteres...

NEXT
Fertigstellung bis auf weiteres...
1/6
PREV

Nachdem das Dach gedeckt ist, musste ich die untere Pfannenreihe doch das ein oder andere Mal wieder abdecken - was echt eine fuckelei ist! Um die Dachrinne richtig anbringen zu können war es notwendig die erste Dachlatte mit einer zusätzlichen Dachlatte aufzufüttern um so auch ein herunterhängen - so will ich es mal nennen - so sah die erste Pfannenreihe bei genauerem hinsehen aus- zu beheben. Darauf konnte ich dann bei einer Spannweite von ca. 2,20m die beiden! Dachrinneneisen anbringen. (An dieser Stelle muss ich sagen, dass man auf dieser Länge eigentlich vier bis fünf Eisen verwendet - aber Kupfer ist soooo teuer...)
Des Weiteren habe ich die Ortgänge aus einfachen gehobelten Schalbrettern gefertigt - richtige Ortpfannnen hätten lt. Aussage des örtl. Händlers ca. 250 € gekostet und das geht natürlich bei einem Low Budget Projekt nicht...;-)
Als seitliche Arbeitsfläche habe ich noch eine geschenkte Eichenbohle verbaut
- Übrigends sollte sich jemand dafür entscheiden auch so einen Quatsch zu bauen, dann baut euch eine große Arbeitsfläche!!!! Ihr werdet sie brauchen!!! Ich behelfe mir bis zum nächsten Einfall der Lösung solange mit einem Beistelltischchen....;-(

16 Viele Grüße an alle Baumeister ;-)

...und Danke für eure lieben Kommentare !!

Sebastian alias Erik2012

36 Kommentare

zu „Backofen / Pizzaofen im Garten mit Hochbeet“

Klasse gemacht und geworden .....
2013-11-08 11:25:30

Wirklich toll geworden.

Nutze für die Beschreibung die einzelnen Punkte "Arbeitsschritt hinzufügen" unter dem Menüpunkt Bauanleitung hinzufügen. So kannst du auch wesentlich mehr Fotos anhängen und es liest sich angenehmer.

5D
2013-11-08 11:46:45

Gefällt mir sehr gut! Ich möchte mir irgendwann auch mal einen bauen! Die Tips zur übersichtlicheren Beschreibung hat dir ja Woody schon gegeben!
D Daumen von mir!
2013-11-08 12:18:10

Da hast du aber einen richtigen Hinkucker gebaut. Sieht einfach toll aus. 5 Daumen
2013-11-08 17:08:11

Das gefällt mir sehr GUT und wo sollen wir hinkommen ZUM Probeessen VOLLE 5
2013-11-08 17:14:49

sieht richtig toll aus, dann frohes Schmausen :-))
2013-11-08 18:29:30

Gut gemachter Ofen - zu, Lesen schwierig. 5 Daumen
2013-11-08 19:13:24

Super Ofen. 5D
2013-11-08 20:11:40

Super Ofen geworden . Habe ich auch noch vor mir.
2013-11-08 20:24:51

Superklasse gemacht und wunderschön geworden.
Die Beschreibung ist allerdings etwas langatmig, schließe mich Woody an
Volle Punktzahl
2013-11-09 08:58:25

Sieht klasse aus, aber beim nächsten Projekt bitte den Tip von Woody befolgen. Danke.
2013-11-09 15:17:24

Klasse Ofen, Super gebaut.
2013-11-09 18:43:59

das was Woody geschrieben hat, kann ich nur befürworten, ansonsten ein Klasse Projekt
2013-11-09 19:02:41

Total toll geworden!!
2013-11-10 07:48:11

Klasse Proekt.
5 Broten
Kann mir vorstellen welche Freude eigengebackene Brote, Pizzas mit Flamkuchen und Braten bereiten )))
2013-11-10 13:23:42

Tolle Sache,
sehr gut konstruiert und solide gebaut, 5D dafür.
Weiterhin viel Spaß damit und laßt es Euch bald schmecken!
Gruß Erich
2013-11-11 11:36:57

Ich hoffe das Projekt bietet bei dem jetzigen lesen mehr Spaß...

PS.: Woody weiß bescheid ;-)
2013-11-11 12:32:30

Leider geil ;o) Wow, dass ist ja mal ein ordentliches Projekt. Super beschrieben, viele Fotos, tolles Ergebnis, ein richtiger Hingucker. Absolute Spitzenklasse.
Viel Spaß beim Backen, Freunde einladen und entspannen.
2013-11-15 00:36:03

Warum sind die Ortgänge weiß?
Auf Langeoog habe ich mal erfahren, dass es eine Tradition ist, die Ortsgänge weiß zu halten. Ich meine, dass die Geister ferngehalten werden sollen.
2013-11-15 00:40:51

Hallo scheibue,
zunächst Danke für deinen positiven Kommentar, so etwas geht immer runter wie Butter...;-)
Das ich die Ortgänge weiß gestrichen habe, geht einfach aus der Sache hervor, das ich das Projekt als "Low Budget" Projekt gestartet habe und so hatte ich noch weiße Farbereste im Keller stehen, welche ich dann zu einem "hellem caramel Weiß" zusammengemischt habe und so die Reste verwertet habe.
Sollte die Tradition sich allerdings bewahrheiten - so habe ich nichts dagegen ;-)

Viele Grüße
S...
2013-11-15 11:41:21

Super! Spitze! Einfach nur toll! Eines der schönsten Projekte die ich seit einiger Zeit gesehen habe! :) Gute Arbeit hast Du da geleistet, für mich volle Punktzahl! + + + + +
2013-11-15 13:22:48

Danke Woodhead, das freut mich sehr!
Viele Grüße
2013-11-15 23:51:49

Wahnsinn... Sieht echt Klasse aus...
Ich nehme übrigens ne Salami Pizza mit Knobi und ein kühles Blondes ;-)
5 D :-)
2013-11-18 16:46:02

Ohne Worte - eine super Arbeit!
Gruß Mike
2013-12-12 19:32:05

tolles Projekt gut gebaut echt Toll 5 Daumen
2013-12-15 22:31:43

Super Projekt und toll beschreiben!
Gefällt mir!
2014-01-17 21:41:07

Klasse Projekt 5d
2014-02-19 19:55:22

eine super Arbeit, mit dem angrenzenden Hochbeet und dem Quellstein sieht das toll aus
2014-02-25 15:25:17

Sehr gute Arbeit... bin schon am überlegen, wie ich das bei mir auf der Terrasse umsetzen kann. 5D plus Stimme
2014-04-27 20:07:39

Danke einricher - unbedingt nachbauen - die Pizzen sind der Hammer ;-)
2014-04-28 13:44:46

Das sieht ja klasse aus.
Das die Pizzen der Hammer sind glaub ich.
Höchste Daumen und Stimme
2014-09-03 11:27:21

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!