Ausziehbarer Geschirrtuchhalter für die Küche

NEXT
Ausziehbarer Geschirrtuchhalter
1/2 Ausziehbarer Geschirrtuchhalter
PREV
Küche und Bad
von ichbinheimwerker
16.05.13 16:51
1784 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Dieses Projekt geht vermutlich in Richtung des im Forum bekannten, sprichwörtlichen "Angenageltes Brett"-Projekt, aber da meine Frau und ich es ungemein praktisch finden, zeige ich es trotzdem :-)

Bei meinem Küchenunterregal wurde eine Lücke zwischen Küchenschrank und Wand gefüllt. Nun war aber noch eine weitere Lücke in etwa der selben Breite übrig, in der wir bis dato Geschirrtücher und Topflappen aufgehangen haben. Problematisch hier war, dass man an die Sachen, die weiter hinten hängen, nur schlecht heran kommt. Also habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und einen ausziehbaren Geschirrtuchhalter gebaut.

Vom Küchenunterregal hatte ich noch eine Teleskopschiene übrig und von der ausgeschlachteten Biegevorrichtung ein passendes Stück Leimholz - Upcycling pur :-)


KücheHandtuchhalter, Geschirrtücher
4.4 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Brett  Buche Leimholz  50 x 450 mm 
Teleskopschiene  Stahl  450 mm Länge, 450 mm Auszug 
Schraubhaken  Stahl  Nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber

1 Material

Ganz einfach: Eine Teleskopschiene, ein längliches Stück Holz und etwas woran man das Ganze fest schrauben kann. Dazu natürlich noch Haken, um etwas aufhängen zu können.

2 Die Konstruktion

NEXT
Abgerundete Ecken
1/2 Abgerundete Ecken
PREV

Wichtig und eigentlich selbstverständlich: Das Holz fasen und die Oberflächen glatt schleifen. Danach sollte man testen, ob die Konstruktion überhaupt funktioniert und passt.

Mit der Oberfräse habe ich die vorderen Ecken zwecks besserer Haptik abgerundet.

3 Lackierung

NEXT
Fertig lackiert
3/3 Fertig lackiert
PREV

Damit das Ganze farblich zur Küche passt, sollte die Halterung lackiert werden - Keine halben Sachen ;-) Ganz schwieriges Thema für mich. Ich kriege und kriege es nicht hin, mit Lack eine glatte Oberfläche zu bekommen.

Ich habe immer wieder lackiert, abgeschliffen, lackiert, abgeschliffen... Da ich nichts Passendes zum Auflegen habe, musste ich bei der Lackierung improvisieren und habe mir ein "Gestell" gebaut :-)

Zum Schluss habe ich es einfach per Hand so lange abgeschliffen, bis es hinreichend glatt war.

Und das war es dann auch schon.

31 Kommentare

zu „Ausziehbarer Geschirrtuchhalter für die Küche“

Hallo, schönes Projekt...
Hast bestimmt die Farbe von Fairkauf geholt, wa???
2013-05-16 17:50:36

Nee - war schon aus dem Baumarkt.
2013-05-16 18:22:51

Von wegen Kategorie "angenageltes Brett". Allein die Idee verdient schon 5 Daumen. Und die Ausführung ist auch penibel und ordentlich gemacht. Klasse!

5 D
2013-05-16 18:54:04

toll gemacht
2013-05-16 19:24:54

gute Idee ... Geschirrtuch einsauen .. und schnell in die Ecke schieben weg iss es :-)))
2013-05-16 20:30:13

finde ich auch....und richtig gut ausgeführt......nicht einfach null acht fuchzehn
2013-05-17 04:20:23

Die glatte Oberfläche beim lackieren könnte daran scheitern das schon die Holzoberfläche nicht hinreichend glatt war.
Der Lack kann immer nur so gut werden wie die zu lackierende Oberfläche (daher ist z.B. beim Auto lacken die Vorbereitungsarbeit viel mehr als das eigentliche lackieren).

Idee und Umsetzung gefallen mir!
2013-05-17 08:33:11

Sehr schöne Idee. Hab ich mal gespeichert!
2013-05-17 09:30:51

@Birkenbastler: Der Gedanke kam mir ja auch schon vorher, aber ich habe wirklich ewig geschliffen. Die Oberfläche des Holzes ist allerdings gefühlt wesentlich glatter als die jetzige Lackschicht. Ich habe auch fünf Durchgänge gemacht und hätten sich die Unebenheiten im Lack doch eigentlich angleichen müssen, oder?
2013-05-17 09:55:02

Ich bin nun kein Profi-Lacker aber mein Wissen ist, dass man mit Lackieren keine Unebenheiten ausgleichen kann. Eine Delle wird immer eine Delel bleiben da du ja die Farbe nicht nur in die Vertiefung aufbringst, sondern eben auch außenrum.
2013-05-17 10:50:55

Nee - Die Dellen sind ja erst durch das Lackieren entstanden :-/
2013-05-17 11:19:43

Dann stimmt es bei dem Zusammenspiel aus Dosenabstand und Geschwindigkeit (=Farbmenge) nicht.
Das nennt sich dann Orangenhaut was du lackiert hast, ist in Hobbylackierkreisen häufiger zu "bewundern"...es hat schon seinen Sinn das Lackierer ein Ausbildungsberuf ist und viel Übung braucht. ;-)
2013-05-17 14:28:58

Super Idee für unnütze Ecken
2013-05-17 14:33:54

Definitiv hat Lackierer als Beruf seine Daseinsberechtigung :-)

Ich habe dafür eine Rolle und keinen Sprühlack (Seidenmatt) benutzt.
2013-05-17 14:36:15

Gute Idee.
2013-05-17 19:11:34

schöne idee!
gefällt mir gut.
ich persönlich nehme lieber sprühlack da bekomme ich fast immer eine glatte oberfläche.
2013-05-17 23:16:19

Das werde ich in Zukunft auch versuchen. Ich könnte mir vorstellen, dass die "Luftlöcher" der Lackrolle mit für die Unebenheiten verantwortlich sind.
2013-05-18 13:37:09

Die einfachen, urbanen Dinge sind oft die besten....
2013-05-19 09:56:52

Eine tolle pragmatische Idee... 5 D
2013-05-19 15:08:52

das werdeich aufgreifen, ich hab zwar sehr schmale Hände, aber ich fummle auch immer in der engen Nische rum, bis ich die Handtücher auf- bzw. abgehängt habe
2013-05-19 21:51:18

So war das bei uns auch :-) Irgendwann hat man den Nase voll, besonders, wenn die Haken sehr weit oben sind :-D
2013-05-20 07:49:27

Toll gemacht. Und das Lackieren klappt auch irgendwann.
2013-05-21 11:55:54

Eine Praktische Lösung.
2013-05-21 13:02:52

So einfach und genial!
2013-05-21 15:36:57

Warum nicht ? Allemal besser als die Handtücher am Saugnapf aufzuhängen ;O)
2013-05-22 22:11:44

Klasse Idee
2013-05-24 13:15:39

Richtig prima geworden, mit wenigen Mitteln eine kreative und nützliche Sache erstellt.
2013-05-25 10:04:45

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!