Ausbau und Sanierung einer ehemaligen Unterkunft und Heim von Arbeiter einer großen Porzellanfabrik

NEXT
Ausbau und Sanierung einer ehemaligen Unterkunft und Heim von Arbeiter einer großen Porzellanfabrik
1/9
PREV
Heimwerken
Kreatives Verschönern
von ray_lopez
05.02.10 18:01
1304 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 90009.000,00 €

Hauptprojekt: Diese damals provisorisch angelegte Baracke soll in den nächsten Monaten und Jahren zu einer vorerst kleinen Schrauber- und Allgemein-Reparaturwerkstatt umfunktioniert werden und für mein späteres zweites Standbein umstrukturiert werden. Bisher ist das Projekt noch in der Anfangsfase. Erfolge sind erst in den nächsten Monaten ersichtlich.

Bisher habe ich das Dach der Südseite mit Trapezplatten versehen, die zwei alten Schornsteine entfernt, den linken und rechten Giebel gemacht. Wichtig ist für mich die Verwendung von intakten Materialien von anderen Häusern, die ausgebaut worden. Wie z. B. die lackierten Holz-Panele aus einem, mit nicht mehr aktuellen "Holzpanelenlook" versehenen ehemaligen Party-Raum. Die Fichtenpanele kennen wir ja alle noch aus den 90ern. Diese fanden nun außen an den Giebeln ihren Platz. Kleine Solarpanele wurde an der ehemaligen Stelle der Kamine so mit eingebunden, dass sie unter, durchsichtigen Trapezplatten desselben Herstellers, arbeiten. Demnächst wird ein Garagen-Tor aus dem Baumarkt in das Bauwerk eingebaut. Für den Werkstattofen und einen zukünftigen Kamin mauere ich einen Rauchabzug aus den Schamottsteinen der ehemaligen Schornsteine (die beiden Holz und ein Ölofen sollten dann im nächsten Winter heizen). Z. Zt. mache ich aus dem hinteren Zimmer eine kleine Reparaturwerkstatt. Die momentane Insellösung sollt durch Anbindung an das örtliche Strom-, Wasser- und Abwassernetz sollen möglichst kostengünstig wegfallen. Zurzeit gibt es Strom über einen mit Kraftstoff betriebenen Stromerzeuger und Wasser aus Regentonnen über ein Hauswasserwerk. Die einzelnen Projekte des Hauptprojekts werden in den nächsten Monaten hier Platz finden. Eigentlich wäre es ja besser das Heim ganz abzureißen, aber mal sehen wie ich es anders hinbekomme.

0.0 5 0

4 Kommentare

zu „Ausbau und Sanierung einer ehemaligen Unterkunft und Heim von Arbeiter einer großen Porzellanfabrik“

Hallo ray_lopez,
das Projekt klingt ja wahnsinnig spannend und wenn Du es nicht abreißen möchtest, wird die Grundsubstanz wohl nicht so übel aussehen... Kanst Du hierzu noch ein paar Worte "sagen"?
Bin gespannt wie es weiter geht ;-)
2010-02-07 10:49:27

Ich auch, ray_lopez! Was für ein unglaubliches Projekt. Bin sehr gespannt auf Deine weiteren Berichte…
2010-02-07 19:39:43

Mit Verspätung möchte ich mich für den Zuspruch und die netten Zuschriften zu / für mein Hauptprojekt bedanken. Habe bereits auch eine Fortsetzung eingestellt, zu der ich in der nächsten Zeit noch mehr schreiben möchte.... Viele Grüße Ray
2010-02-13 18:42:05

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!