Aufsteller für's Kinderzimmer - Feuerwehrmann Sam in Lebensgröße

Aufsteller für's Kinderzimmer - Feuerwehrmann Sam in Lebensgröße Holz,Akku,Stichsäge,Kinder,Deko,MDF,Feuerwehrmann Sam
1/1
Heimwerken
Kreatives Verschönern
von EW_Andy
31.01.11 16:31
5527 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Die Lieblingsfigur meiner Kinder in Lebensgröße auf einer Pressspanplatte - das war gar nicht so schwer:
Meine Kinder stehen total auf Feuerwehrmann Sam und unser Kinderzimmer bot noch etwas Platz für eine witzige Deko.
Im Keller fand sich eine MDF-Platte mit den Maßen 120*50cm und im Internet fand ich ein hochauflösendes Foto von der Knetfigur.
Mit einem Farblaserdrucker ausgedruckt müßte man das ganze nur passend ausschneiden und lückenlos aneinanderkleben. Dann noch alles auf Kontur aussägen und fertig wäre ein toller Kinderzimmerschmuck.
Das klingt alles ganz einfach - und mit den richtigen Tips und Werkzeugen ist es das tatsächlich auch!


Holz, AkkuStichsägeKinderDekoMDF, Feuerwehrmann Sam
4.8 5 6

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
MDF-Platte 6mm    100*50cm 
Dose Pattex Sprühkleber, korrigierbar     
Blatt 120er Sandpapier     
  Tinten bzw. Toner für ca. 8 EUR     

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Stichsägeblätter 'Clean Wood' oder 'Extra Clean for Wood' für saubere Kurvenschnitte
  • Hebelschneider
  • Schleifblock

1 Vorbereitungen

NEXT
Vorbereitungen
1/2
PREV

Die Holzplatte wird vermessen und das Foto passend skaliert ausgedruckt.
Mein Lieblingsprogramm dafür heißt am PC "Corel Photopaint": Es kann die Ausdrucke auf mehrere DinA4-Seiten verteilen und dabei sogar Schneidemarken ausdrucken, weil mein Drucker leider nicht randlos drucken kann. Das nennt sich "gekachelte Seiten drucken" und "Kachelmarken".
Zusammen mit meinem Farblaserdrucker HP Color LaserJet 1514N entstand so ein fotorealistisches "Puzzle" aus 12 Blatt Papier.
Für das spätere Aussägen mit einer Akku-Stichsäge wurde jetzt schon mal der Akku aufgeladen.

2 Ausschneiden

NEXT
Ausschneiden
3/3
PREV

Knifflig war dann das Ausschneiden der Seiten genau an den Kachelmarken. Das geht am besten mit einem Hebelschneider. Unsere hat sogar mal eine Schnittkantenunterbeleuchtung bekommen aus einer alten Mini-Neonröhre eines defekten Scanners. :oD
Im Zweifelsfall schneidet man lieber etwas zu viel ab, also in den Ausdruck hinein, als zu wenig. So ein weißer Rand sieht nicht gut aus beim Zusammenschieben der Posterteile.
Da mir das zwei, dreimal passiert ist, habe ich den Postersatz noch einmal genau gleich ausgedruckt und konnte mir dann das jeweils beste Ergebnis aussuchen.
Alles einmal "trocken" zusammenlegen ist jetzt ratsam.

3 Anzeichnen

Anzeichnen
1/1

Um die richtige Stelle zum Aufkleben der ersten Seite finden, legte ich alle Posterteile auf die Platte und zeichnete mit Bleistift eine Anlegekante an.

4 Kleben

NEXT
Kleben
1/3
PREV

Der korrigierbare Sprühkleber von Pattex korrigierte meine Geldbörse um geschlagene 16,40 EUR. Uff!Fein und im Kreuzgang aus 15-20cm Abstand mehrfach aufgesprüht, brauchte ich für meinen halben Quadratmeter fast die ganze Flasche.Der erste Posterteil wurde wie geplant an der angezeichneten Stelle angelegt und ganz leicht angedrückt, auch um die Luftblasen darunter zu entfernen. Das ging wunderbar mit der flachen Hand. Zum Anlegen des benachbarten Blatts ohne Lücke war nun etwas Fingerspitzengefühl nötig. Ich mußte ein paar mal korrigieren, also das Blatt komplett wieder abziehen. Das ging ganz problemlos ohne Reißen oder Aufrollen des Papiers.Weil ich saubere und gerade Schnitte bekommen habe, ließen sich alle Teile wunderbar aneinander legen bzw. kleben. Mit der Hand konnte ich die restlichen Luftblasen rausdrücken und die Nähte nochmal andrücken. Viel besser hätte es ein Plakatkleber auch nicht hingekriegt, obwohl der viel Arbeit hätte in DinA4...
Kräftiges Lüften beförderte anschließend das Klebstoff-Aerosol nach draußen.

5 Sägen

NEXT
Sägen
2/5
PREV

Zum Aussägen der filigranen Figur verwendete ich die neue Bosch Akku-Stichsäge PST 18 LI, die ich auch für 1-2-do testen durfte.
Ohne Netzkabel -dank Akkutechnik- kann man die Stichsäge komplett frei drehen und bewegen - ideal für die teils super engkurvigen Schnitte.
Einen Staubsauger anzustecken, damit der Sägestaub nicht das Bild zerkratzt, habe ich auch probiert. Aber das schränkt die Bewegungsfreiheit total ein. Ein bisschen Pusten geht auch.
Als Unterlage konnte ich alte Styropor-Teile gut gebrauchen: So kann man mitten auf dem Arbeitstisch sägen, statt immer an der Kante. Das leichte Material stört den Sägevorgang überhaupt nicht.
Wichtig für einen sauberen Schnitt direkt an den Außenkanten des Motivs ist natürlich ein hochwertiges, neues Stichsägeblatt aus der "Clean Wood" oder "Extra Clean for Wood" -Reihe. Der Stückpreis von ca. 4-5 EUR lohnt sich, denn man bekommt ein Hightech-Sägeblatt, das ein ausrissfreies, unglaublich sauberes, sogar scharfes Schnittbild liefert.
Hier eine Pressemeldung von Bosch dazu:
http://www.bosch-pt.de/zubehoer/newsundextras/aktuelles/neue-stichs%C3%A4gebl%C3%A4tter-extra-clean-for-wood-und-extra-clean-for-hard-wood-15639.shtml
Wer nicht gerade in einer Millionenstadt wohnt, hat evtl. Schwierigkeiten, diese Sägeblätter vor Ort zu bekommen, ich habe erst im 4. besuchten Baumarkt Bosch Sägeblätter gesehen. Man kann die erwähnten T308 BO-Sägeblätter aber auch im Versandhandel bekommen. Die BO-Variante schneidet enge Kurven gut, die B-Variante schneidet besonders gerade Schnitte. Seit dieser Erfindung kann man sogar Küchenarbeitsplatten von oben schneiden, ohne doppelt anzeichnen und dann von unten sägen.
An einer Stelle hatte die Figur eine innenliegende Insel, die extra ausgesägt werden musste. Hierfür war eine 6mm Bohrung mit einem Holzbohrer erforderlich, um die Stichsäge anzusetzen. Siehe Bild.
Wer einen zweiten Akku hat, sollte ihn griffbereit bzw. aufgeladen halten. Denn nach einer halben Stunde Stichsägen war der erste alle. Dank aufgeladenem Ersatzakku konnte ich gleich weitersägen.

6 Nachbearbeitung

Nachbearbeitung
1/1

Das Schnittbild wurde letztlich so sauber und scharfkantig, daß ich es mit etwas Sandpapier nachbearbeiten mußte. Schließlich sollte der Aufsteller ins Kinderzimmer und niemand sollte sich daran verletzen. Also per Hand mit dem Schleifblock und 120er Sandpapier einmal 'rum auf der Vorder- und Rückseite.
Fertig ist unser Kunstwerk !

10 Kommentare

zu „Aufsteller für's Kinderzimmer - Feuerwehrmann Sam in Lebensgröße“

Super Anleitung, tolle Detailfotos, mir gefällt auch, dass du die Druckoption mit beschrieben hast, klasse....
Mich würde mal interessieren, wieviel Druckerfarbe du verbraucht hast..... die Farbe blau ist doch bestimmt leer oder? LG
2011-02-03 12:50:01

Hi SilkySilk40!
Laut Druckerchannel.de kostet bei meinem Laserdrucker eine Farbseite 61ct an Toner.
Insgesamt habe ich für dieses Projekt 26 Seiten ausgedruckt, die aber ca 50% Weißanteil hatten. Da sind wir bei noch vertretbaren 8 EUR Druckkosten.
Die füge ich den Projektkosten noch hinzu. - Danke für den Hinweis!
2011-02-03 13:03:41

tolle Idee, gute Beschreibung und Ausführung !! da kriegst Däumchen !!
2011-02-03 19:06:45

Super Bauanleitung! Danke!
2011-02-20 16:53:52

Klasse gemacht 5d
2014-05-08 19:48:38

5 DAUMEN !!!!
2015-02-01 13:48:15

Dickes Kompliment!
Mein Sohn ist auch ein riesengroßer Feuerwehrmann Sam - Fan. Von morgens bis abends wird er von Sam begleitet. Vom Schlafanzug über CDs, DVDs, Spielzeug usw. Hätte ich mal vorher hier geschaut. Ich habe es mir diesmal aus Zeitgründen etwas einfacher gemacht. Habe meinem Sohn einen großen Sam auf ein Roll up Banner drucken lassen. Sieht auch total super aus und er ist happy. Habe es bei http://www.roll-up-banners.de in Auftrag gegeben.
2015-03-09 22:18:57

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!