Aufhänger Besen & Grube für Gartenhütte

NEXT
Aufhänger Besen & Grube für Gartenhütte Winkelschleifer,Bohrhammer,Garage,Gartenhütte,PBH 2100 RE,Aufhänger für Besen
1/3
PREV
Hausbau
Gartengestaltung
von samjones
03.06.14 00:41
1943 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 210210,00 €

Wie schon mehrfach berichtet, bin ich ja seit etwa 3 Jahren dran, längst fällige Renovierungen am und um unser Haus zu bearbeiten. Manchmal sind es etwas größere Projekte (wie die Isolierung und Schutz an der Bodenplatte/Oberkante Haus (ich hoffe, ich finde die Bilder) oder auch kleinere Projekte wie das Aufhänge-System für unsere Besen in der Garage.

Wir hatten von GARDENA ein Hängesystem aus "Plastik" welches mich immer störte, weil ich eher ein Fan von Holz bin. Ich hatte aber keine rechte Idee, wie ich das bewerkstelligen konnte.

Da wir am 4. Mai unseren 30. Hochzeitstag gefeiert haben und danach (bis zum vergangenen Sonntag) Urlaub hatten, nutzte ich diesen auch, um ein paar längst fällige Reparaturen zu machen. 

Ich habe schon mal angefangen, eine Grube für unser künftiges Gartenhaus auszugraben. Das Holz dafür bekam ich von einem Freund, bei dem es ein paar Monate in seiner kleinen Scheune lag. 

Als wir damit fertig waren (siehe ein paar Bilder dazu), habe ich in der Garage angefangen, ein paar Sachen vorzubereiten, damit ich am nächsten Tag in die nahe gelegene Recycling-Anlage fahren konnte.

Ich fing also damit an, mit dem BOSCH Winkelschleifer, den ich als Testgerät erhalten hatte, unseren alten ausgedienten Grill zu zerlegen. NEBENBEMERKUNG: macht echt Spaß, auch mal einfach etwas zu zerlegen! ;-)

Als ich dann den Grillrost bzw. den Rost sah, der unter dem Heizelement angebracht war, um den Kamin und andere Dinge drauflegen zu können, kam mir plötzlich die Idee, diesen Rost doch als Aufhänger für unsere Besen zu verwenden.

Also fuhr ich dann zu unserem Baumarkt und kaufte mir den BOSCH Bohrhammer PBH 2100 RE, welcher mir für meine/unsere Zwecke vom Berater empfohlen wurde. Ich habe dann ein paar Bretter, die ich in meiner Holzkiste fand, zurecht geschnitten, mit dem tollen Bohrhammer ein paar Bohrlöcher gebohrt, die Bretter angebracht und mit dem Winkelschleifer von BOSCH den Rost ein wenig gesäubert (von alten Grillüberresten *grins*) und an die Wand geschraubt.

Im Baumarkt hatte ich - außer den Bohrhammer - auch noch Stahlseil und ein paar Aufhänge-Systeme, die man eigentlich für das Segeln nimmt, gekauft und zweckentfremdet. Die waren am teuersten, weil ich wegen den diversen Temperaturen und der Feuchtigkeit in der Garage, Edelstahl genommen hatte. Der Preis hatte mich dann doch etwas "geschreckt".

Die anderen Kosten waren für den kleinen Bagger, der mir aber sehr gute Dienste geleistet hat. Man kann ihn mieten und so hatte ich etwas weniger schwere Arbeit (es waren 12 Tonnen Erde und das Ausgraben eines sehr großen Bambus)

Dann habe ich an den Besenstielen Löcher gebohrt, das abgemessene Stahlseil durchgezogen und mit dem Aufhänge-System fest gezurrt!

Fertig ist ein praktisches System, dass ich jederzeit individuell verändern kann. Es gibt dazu keine Bauanleitung, weil ich einfach das genommen hatte, was ich an Resten fand!


WinkelschleiferBohrhammerGarageGartenhütte, PBH 2100 RE, Aufhänger für Besen
3.1 5 13

18 Kommentare

zu „Aufhänger Besen & Grube für Gartenhütte“

gut
2014-06-03 02:30:00

warst ja fleissig
2014-06-03 06:18:13

gut
2014-06-03 06:51:37

nicht schlecht,
nur mit der Aufhängung der Geräte könntest z.B. auch Schraub-Ösen verwenden, macht sich besser mit dem Karabiner
2014-06-03 07:58:04

Das finde ich eine Super-Idee - Wir haben etwas Ähnliches, aber fertig gekauft. Das könnte durch Deine Lösung ersetzt werden :)
2014-06-03 09:22:43

Klasse Idee 5d
2014-06-03 10:55:17

Hallo Muldenboy
Das wäre auch eine klasse Idee, die ich mir für meine nächste Idee aufheben werde! ;-) Ich werde mal eine kleine Bauanleitung für das Aufhänge-System beschreiben, wenn jemand das wünschen würde. Aber im Prinzip ist es eigentlich recht einfach zu bewerkstelligen. Ich bin mehr und mehr der Meinung, dass man viel weniger wegwerfen sollte und ich bewundere JEDEN hier im Forum, der aus "Abfall" und "Resten" etwas Tolles hervorzaubern kann. Mein Großvater war auch so ein "Spezialist" und mein Vater hat auch sehr vieles aus alten Sachen gemacht.
2014-06-03 11:02:16

Also die Seilklemmen gefallen mir überhaupt nicht und den Karabiner jedes mal öffnen ist mir auch zu umständlich. Ich habe ganz einfache Schlaufen mit Kordeln verknotet, diese ecken und stören auch nicht bei der Arbeit nicht. Statt der Karabiner täten es einfache Haken welche auf einer Seite zugebogen an den Metallgitter befestigt sind, damit sie sich nicht aushängen. Ansonsten ein Brett mit langen herausstehenden Schrauben als Aufhänger anbringen, vereinfacht die Sache weiter.
2014-06-03 12:18:27

Schließe mich Stromers Ansicht an. Mir gefällt diese Lösung auch nicht und halte sie ebenfalls für unpraktikabel. Wenn man das Werkzeug allerdings nicht oft braucht, mag es reichen.

Ich hatte früher auch einfach ein Loch in den Stiel gebohrt, Schnur durch und Schlaufe gebunden und an einem Haken aufgehängt. Jetzt hängt mein Gartenwerkzeug schön sortiert an Holzstangen.
2014-06-03 14:05:23

Klasse .....
2014-06-03 17:21:13

da schließe ich ich auch stromer an und Woody
2014-06-03 20:42:42

Woody, schleße mich an. Kantholz, ein paar Stockschrauben und Spaten am Griff, Rechen, Hacken am Metall direkt aufhängen. So habe ich alles ordentlich mit minimalstem Aufwand an der Wand ...

Den Grillrost könnte ich mir gut mit etwas Abstand von der Wand montiert gut vorstellen, um die Kleingeräte wie Rebschere, Harkenaufsätze, Pflanzschaufeln etc. einfach reinzustecken.

Ansonsten kann ich sagen, dass Du sehr fleißig warst. Prima!
2014-06-03 20:51:00

Teils habe ich Seilklemmen angebracht und teils auch Haken, wobei ich (heute) festgestellt habe, dass Ihr gar nicht mal so unrecht habt! Die Haken sind etwas praktischer! Na ja, das kann man ja noch alles ändern und die Seilklemmen für etwas anderes nehmen! ;-)
@Rainerle: ich habe etwas Abstand von der Mauer genommen und die beiden Bretter an die Wand gedübelt. Aber, wie sagt man so schön: Nix ist fix! Vielleicht hat der eine oder andere noch eine tolle Idee, die ich dann auf mein System übertragen kann und dann werde ich es ändern! ;-)

Und; es ist ja KEIN besonders technisch aufwändiges Projekt, sondern "NUR" eine Arbeit von vielen, da ich aus privaten und beruflichen Gründen jahrelang so gut wie nichts machen konnte!
2014-06-03 21:35:44

auch eine Methode, Ordnung zu halten...
2014-06-04 09:37:38

Nachtrag vom 20.06.14:
Was einige über die Seilklemmen bzw. das Aufhänge-System geschrieben haben, kann ich mittlerweile bestätigen. Es "NERVT"!!! ;-) und ist lästig! Wenn man am Arbeiten ist und schnell mal einen Besen oder Schaufel usw. braucht, geigt man sich einen ab mit dem Abhängen! *hihi*

Sobald ich aus dem Urlaub (ab morgen für 2 Wochen) zurück bin, mache ich ein anderes System für die Aufhänger dran! ;-)))
2014-06-20 13:40:42

Praktische Sache ;)
2016-01-18 15:08:29

Lieben Dank für Eure Bewertungen. Wobei ich mittlerweile festgestellt habe, dass ich mit dieser Version noch nicht so ganz zufrieden bin. Irgendwie muss ich das noch anders regeln. Das gefällt mir noch nicht ganz so.

Ich hatte es mittlerweile mir Haken aus dem Baumarkt probiert, was aber zum Aufhängen von Besen und Schaufeln auch noch so ganz das Wahre ist. Denn, ich muss dann jedes Mal in den Stiel bohren und meine beiden Frauen (Meine Frau und meine Schwägerin) reklamieren, dass diese Hängesystem noch nicht ganz ausgereift sei.

Muss noch ein paar Mal darüber schlafen und nachdenken (Nachts kommen mir immer die besten Ideen)
2016-01-18 15:16:42

Nachtrag: Ich habe gerade mit Schrecken festgestellt, dass bei Kosten 210,- Euro steht. Das ist völlig falsch und lässt sich aber nicht korrigieren! Meine Kosten liegen bei 10,- Euro und das Teuerste daran, waren die Haken, die ich mittlerweile durch andere System ausgetauscht habe. Die Haken werde ich irgendwann einmal anderweitig verwenden.
2016-01-18 15:37:52

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!