Auf dem Dachboden eine Trockenbau Wand/Schrank errichten.

NEXT
Auf dem Dachboden eine Trockenbau Wand/Schrank errichten. Trockenbau,Wand,Dach,Schrank,Rigips,Profil,Ausbau
1/2
PREV
Innenausbau
Dach und Dachausbau
Wände
Schränke
von Giacomo
23.02.15 20:17
2997 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5050,00 €

Ich baue den Dachboden aus. Da wir eine Solaranlage haben, befindet sich ein mehr oder weniger schöner Kasten im Inneren, den wir umbauen und hinter Türen verschwinden lassen wollen.

Nach langem Nachdenken ob ich Metall oder Holz nehme, habe ich mich für Holzständerwerk entschieden. Irgendwie schien mir das einfacher, vor allem weil ich nicht genau wusste, welche Elemente ich für die Türstürze nehmen muss und wie ich mit der Schräge zurecht kommen.
Irgendwie fluppt das, gerade gedanklich, bei mir mit Holz besser.


TrockenbauWandDachSchrankRigipsProfil, Ausbau
4.2 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
10  Latten  Holz, sägerauh  300x30x50 
Rigipsplatten    200x60 
  Fugenfüller    ca. 5kg 
20  Winkel     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Schlagbohrschrauber, PSB 18 LI-2
  • Kapp- und Gehrungssäge, Einhell, Produktbezeichnung (keine Angabe)
  • Spachtel
  • Eimer

1 Material

Material
1/1

Ich habe im Baumarkt ungehobelte Latten mit den Maßen 3x5cm gekauft. Winkel hatte ich noch aus anderen Projekten übrig.

Die Rigipsplatten habe ich erst später gekauft. 

2 ausrichten und ausmessen

NEXT
ausrichten und ausmessen
1/2
PREV

Ich besitze einen Laser. Mit diesem habe ich mir die Linie markiert, auf der später die Bodenlatten festgeschraubt werden. Wer das nicht hat, muss sich Punkte suchen und von diesen abmessen. Oder sich auf sein Auge verlassen...

3 zuschneiden de einzelnen Seiten.

NEXT
zuschneiden de einzelnen Seiten.
1/8
PREV

Mit einer Kapp- und Gehrungssäge. Stichsäge wäre mir persönlich zu ungenau und dauert auch länger.

Ich hatte ein Bodenelemt, Kniestock, Dach und Vorderelement auszurichten und zu zuschneiden. 
Bevor das Ganze festgeschraubt wurde, habe ich die Latten provisorisch mit Klebeband festgemacht. So konnte ich die Winkel und Gehrungen genau schneiden.
Die einzelnen Seitenstreben sind der späteren Rigipsplatte angepasst; 200x60cm. 

4 verschrauben und Dämmband anbringen

NEXT
verschrauben und Dämmband anbringen
1/8
PREV

Damit die Holzlatten keinen Schall auf den Boden übertragen, muss ein Dämmband angebracht werden. Dieses gab es in 5cm Breite und passte ideal zu meinen Latten. Es hat Klebefolie und ist ganz einfach anzubringen. Auch die Kniestocklatten und die Dachlatte habe ich mit dem Band verklebt.

Um die Latten anzuschrauben, habe ich versucht den tragenden Dachbalken zu treffen. Leider hat das nicht immer gepasst. Dashalb habe ich an diesen Stellen Quetschdübel benutzt. Diese ziehen sich zu einem Ball zusammen, sobal sie festgeschraubt werden. 
Unbedingt Markendübel benutzen! Die billigen brechen leider leichter.
Die Querstreben und die Seitenstreben sind mit Winkel angeschraubt.

5 Latten für die späteren Türe anbringen

NEXT
Latten für die späteren Türe anbringen
1/6
PREV

Nach langem überlegen habe ich mich für vier Türen entschieden. Zwei wären einfach zu groß, eine Schiebetür unverschämt teuer.

Die Türen sollen mit Ikea Scharniere angebracht werden. Deshalb habe ich eine Verstärkung an die vorderen und mittlere Streben angebracht. 
Diese geben halt und auch Platz für die Scharniere.
Die Latten sind an den Stellen, an denen die Winkel verschraubt sind, ausgeklinkt.

6 Rigipsplatten anbringen

NEXT
Rigipsplatten anbringen
1/9
PREV

Innen anfangen. Denn es soll noch Dämmwolle angebracht werden, damit kein Schall übertragen wird. Zur Wärmedämmung dient die Wolle an dieser Stelle nicht.

Die Wolle ca. 2cm breiter schneiden, damit diese in die Zwischenräume geklemmt werden können. Nach dem fiesen Anbringen der Wolle (unbedingt Mundschutz und Brille tragen!!!) wird noch die Aussenseite mit Rigips geschlossen.
Auch die Fronten habe ich mit Rigips versehen. 

7 Rigipsplatten spachteln

NEXT
Rigipsplatten spachteln
1/6
PREV

Auf die Pampe, fertig los!


8 Kantenleisten anbringen

NEXT
Kantenleisten anbringen
1/6
PREV

Später soll es ja gerade aussehen. Geplant ist eine Tapete anzukleben. 

Die Leisten ausmessen, zuschneiden und anbringen.

9 Türen

Tja....diese baue ich erst, wenn der Boden gelegt ist. Es soll ein Eichenparkett werden. Allerdings will ich diesen erst gelegt haben, um die Farbe der Türen zu bestimmen. 

Wie geschrieben, sollen es vier Türen werden.

Wird irgendwann nachgeholt!

26 Kommentare

zu „Auf dem Dachboden eine Trockenbau Wand/Schrank errichten.“

Genau so wird es gemacht. Gut gemacht.
Ich wäre wegen der Schalldämmung auf Isodur oder dgl. ausgewichen. Das ist flammhemmend, schallisolierend, leicht zu verarbeiten und von der ISO-klasse gleichzusetzen mit Steinwolle. Aber eben viel angenehmer zu verarbeiten. Vielleicht wäre man sogar ohne Ständerwerk ausgekommen.
2015-02-23 20:47:29

...ich hatte die Wolle noch übrig...
2015-02-23 20:55:50

Na klar ehe man sie wegschmeist - zumal das Sondermüll ist
2015-02-23 20:57:08

Als ich den Dachboden offen hatte, war alles voller Glaswolle...das war für mich Allergiker der Hammer...schreckliches Zeug.
2015-02-23 21:04:50

Geniale Lösung und sehr schöne Beschreibung dazu. Klasse!
2015-02-23 21:13:23

Gute Lösung und gut beschrieben, wird der Wechselrichter im Sommer nicht zu warm? Mir wurde geraten den Wechselrichter in den kühlen Keller zu montieren. Aber Die Umsetzung ist super.
2015-02-23 21:14:42

An Cyberman: Die Türen werden nicht dicht. Ich denke, das wird reichen. Und an den hinteren Ecken mache ich sowieso noch Lüftungsgitter. Aber erst, wenn der Boden liegt, da ich dann die Farbe der Gitter festlegen kann...
2015-02-23 21:19:02

Schaut ordentlich aus. Aber warum die Metallkanten so angeputzt? Nun ist da ne Erhöhung, die man durch Tapete sehen wird. Zumindest an den Seiten sollte man den Gipskarton abraspeln um etwas mehr als die Kantenschiene, diese einlegen, verschrauben und abspachteln. So hast Du ein gleichmäßiges Niveau. Alles andere Prima!
2015-02-23 21:33:16

Sorry,verstehe ich nicht. Bisher habe ich das immer so gemacht und nach dem tapezieren ist alles glatt und nicht zu sehen. Kannst du mir das anders erklären?
2015-02-23 21:46:35

Schöne, sauber Arbeit. Hast du super gemacht. Gefällt mir
2015-02-24 01:22:34

gut verbaut ...
hattest Du wirklich noch Glaswolle ?? die weiße ?? wir nannten sie früher "Ziegenhaar"
sie wurde eigentlich für Isolierungen mit Kieselgur verwendet.
2015-02-24 07:42:36

Die Vorgänger des Hauses hatten damit das Dach gedämmt. Die Entsorgung war das teuerste, was ich je erlebt habe. Der Recyclinghof hat in Gramm !!! berechnet!
2015-02-24 07:52:15

Ja das ist so - mit Abfall wird das meiste Geld gemacht.
2015-02-24 09:36:02

Klasse Umsetzung5d
2015-02-24 11:45:55

Super umgesetzt. Ich hätte auch mit Holz gearbeitet.
2015-02-24 12:06:01

das hast du gut gelöst.
2015-02-24 20:43:55

Schöne "Hütte" für die Solaranlage. Ist die seitliche Isolierung überhaupt notwendig? (Schall ?) 5 D als Motivation für den weiteren Ausbau.
2015-02-24 21:26:05

Hallo wpa. Die Dämmung ist total wichtig. Ansonsten würde es bei jedem Türenschließen oder gegen die Wand kommen fürchterlich hallen. Da die Wand ohne die Dämmung hohl wäre, wäre es ein toller Klangkörper ...
2015-02-24 21:35:46

Klasse gemacht
2015-02-25 08:38:54

Klasse geworden und gemacht .....
2015-02-25 10:29:59

Hi.
Mich interessiert dein Gedankengang zu folgendem:
Warum hast du in Schritt 4 mit schalldämmenden Material unter den Latten gearbeitet? Die Latten wurden von dir doch festgeschraubt, dass eine Bewegung ausgeschlossen ist.

Ansonsten sehr schöne genaue, saubere und konkrete Arbeit :-)
2015-02-25 16:08:44

Hallo Harry. Sobald Du die Tür zu machst,würde sich der Schall von der Latte auf die Rigipsplatte übertragen. Mit dem Dämmstreifen wird das aber verhindert. Es geht also nicht um die Bewegung.
Grundsätzlich muss man jedes Material von Wänden oder Decken abkoppeln, wenn denn nicht jedes Geräusch übertragen werden soll.
2015-02-25 16:52:33

vorbildlich gearbeitet. Super Idee und perfekt umgesetzt...Die Beschreibung zusammen mit den Bildern lässt keine Fragen offen! 5D
2015-02-26 07:48:22

Ich hätte 50-ger Profile anstatt Latten verwendet. Vorteile: Gehrungsschnitte sind nicht notwendig, bzw kann man grob zuscheiden. Man benötigt keine Passgenauigkeit zwischen Boden- und Dachschrägeprofile und somit nicht auf 'Press'. Dies vermeidet spätere Risse in den Platten. 30-iger Dämmwolle reicht dann aus, welche dann eine Luftzirkulation zulässt. Die Befestigung mit der Dachschräge ist auch unkomplizierter, da man auch schräg zueinander (z.B. eine Schraube leicht nach links, die nächste nach rechts, wie Fischgräten, geschraubt.
2015-02-27 14:33:12

Gut geworden und gemacht ......
2015-02-27 23:50:05

hast Du echt sauber hinbekommen und eine klasse Anleitung
2015-03-01 18:29:26

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!