Artgerechtes Freigehege für Wachteln

NEXT
Artgerechtes Freigehege für Wachteln
6/9
PREV
Heimwerken für Tiere
von [Nutzer gelöscht]
10.06.11 19:24
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Mein Nachbar besaß seit Anfang des Jahres 2 Wacheln und einen "Hahn", das waren für alle Beteiligten zu wenig. Deshalb wurde den Tieren (und dem Hahn) die Freude gemacht und insgesamt auf 6 Weibchen "aufgestockt".
Jetzt klappt alles und alle sind zufrieden, der Mensch und die Wachteln.

Da alles unter Zeitdruck geschah, Wachteln noch nicht domestiziert sind war Eile geboten für den Bau eines großen Freigeheges in dem die Tierchen laufen, scharren und Würmer picken können. Auch können sie nun Ihre Hierarchie (Hackordnung) praktizieren, den es gibt auch Raum für Unterschlupf. Eine reichliche Sandfläche steht ihnen ebenso zur Verfügung wie die Wasserstelle.
Das Wichtige ist, dass wir alle paar Tage das gesamte Gehege verschieben, damit die Tiere neue Futterstellen finden können.
Dass sich die Tiere wohl fühlen merkt man am Verhalten und an den "großen" gelegten Eiern.

3.8 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge

1 Die Vorbereitung

Zuerst die Maße festlegen, wir bauten 2,50m lang, 1,50m Breit und etwa 75cm hoch.
Das Gehege muss von oben geschlossen und zum Öffnen sein. Deshalb 2 waagrechte Türen mit Hasenstalldraht und an jeder Längsseite mit 3 Scharnieren versehen.
Innen ein kleiner Holzstall auf Füssen für die Nacht. Darunter können sich die Tierchen verstecken. In dem "Stall" sind Stellen für Futter und Wasser angebracht. Ein breiter Laufsteg führt in den Stall auf dem verlassen die Wachteln in der Frühe ihr Nachtlager.

2 Das Gehege

Das Gehege besteht aus Holzleisten 6cm x 4cm und ist mit Drahtgitter verkleidet.
Da wir das gesamte Gehege alle paar Tage umstellen, haben wir auch auf das Gewicht achten müssen.
Wachteln fliegen nur in panischer Angst, deshalb von oben die 2 Türen und auch als Schutz vor Katzen, Füchsen, Mardern und sonstigen Feinden.
Die gleichen Materialien und einige Bretterreste haben wir für den Stall verwendet, damit er viel frische Luft bietet.

21 Kommentare

zu „Artgerechtes Freigehege für Wachteln“

Holzfan, sieht klasse aus und ist gut gemacht.
Freut mich für euch und dich Wachteln. ;)
2011-06-10 22:42:59

Na wenn der Hahn da nicht seinen Spaß hat ... :) - leider ist es eher eine Projektvorstellung geworden als eine Bauanleitung - aber ich mir vorstellen was und wie es gebaut ist - Klasse sache :)
2011-06-11 08:54:14

Muß mich den Vorrednern anschließen. Ich habe zwar nicht vor so ein Gehege zu bauen, aber für die Interessierten fehlt einiges in der Bauanleitung. Gut gefällt mir allerdings, dass das Gehege mobil ist und so der Untergrund für die Tierchen immer wieder frisch und neu ist. Ein paar Däumchen gibts auch noch.
2011-06-11 10:48:34

wenn die eier und die tiere nicht so furchtbar klein wären.... Wer schlachtet die bei dir?
das ist das größte problem.
2011-06-11 11:47:39

Ich gehe mal davon aus das der Hahn jetzt völlig fertig im Gehege liegt. Schön geworden
2011-06-11 16:59:08

wie sieht das im Winter aus? ist das Haus isoliert? oder kommen sie dann rein?
2011-06-11 23:05:26

Hallo,

nichts für ungut, ich halte seit > 6 Jahren Wachteln, Legewachteln.

Meine Erfahrung und die anderer Halter, bzw. Züchter haben die Haltung im Freigehege eingestellt.
Die Tiere werden unruhiger, legen weniger und die Raubvögel kommen gerne.

Ich hatte es anfangs auch einmal probiert, war alles sicher, dennoch haben die Elstern 2 Tiere durch die Maschen gehackt, dass sie starben

Auch bringen Hähne nur Unruhe, nicht bös gemeint.

Wichtig sind gepolsterte Decken bei Höhen > 30 cm, 0,1 m² Fläche für eine Wachtel.
Denn die Wachtelmädel tragen auch ihre Rangkämpfe aus und würden sich sonst arg am Kopf verletzen.


Schöne Pfingsten vom Daniel
2011-06-13 12:08:22

Hallo Manfred

>>eigentlich wollte ich nur mein Projekt "Wachtelgehege" zum Monatswettbewerb einstellen, frei nach dem Motto: Die Redaktion/Bosch haben eine rege Beteiligung der Mitglieder am Wettbewerb verdient, weil sie sich so viel Arbeit machen. Wer dann gewinnt wird man ja sehen
2011-06-15 14:35:27

„Hallo Manfred
>>eigentlich wollte ich nur mein Projekt "Wachtelgehege" zum Monatswettbewerb einstellen, frei nach dem Motto: Die Redaktion/Bosch haben eine rege Beteiligung der Mitglieder am Wettbewerb verdient, weil sie sich so viel Arbeit machen. Wer dann gewinnt wird man ja sehen<< Eine sehr löbliche Einstellung – das freut uns Mods:=)“

Der erste Kommentar wurde etwas eingekürzt ;-)

Natürlich interessieren wir uns für eure Hobbys. Es gibt viele außergewöhnliche Projekte in unserer Community und Wachteln züchten ist auch nicht gerade alltäglich.

Liebe Grüße
Kathrin





2011-06-16 11:26:11

Hallo Manfred,

schönen Dank für Deine absolute Fairness.
Ich drücke Dir alle Daumen für ein anderes Wettbewerbsprojekt, bei Deinen heim,es werden nur Spielplätze gebaut um ihnen ihr Leben unter den Menschen ein wenig erträglicher zu machen.Frei sind sie trotzdem anschliessend wieder und nicht eingesperrt oder getötet oder oder oder.also alles bestens was den Wettbewerb angeht.Meine Meinung werkertechnischen Kenntnissen werden wir nicht lange darauf warten müssen.

Lieben Gruß vom Daniel und den Wachteln
2011-06-21 21:21:01

Leider verstehe ichn nicht viel von Wachteln, bin ja auch kein wachtelmeister aber schmecken tuen sie schon ;O) Hält man die denn jetzt mehr aus Spaß oder wirklich der kleinen Eier wegen ? Ich hätt dann gern mal 'nen halben Hahn ;O) Dafür gibt's dann auch Däumchen ;O)
2011-06-26 15:51:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!