NEXT
Arbeitsbock Tisch,Tischbock,Bock,Arbeitstisch,Zapfenverbindung,Arbeitsbock,Böcke,Sägebock
1/4
PREV
Heimwerken
von Guenter
04.08.10 15:47
38534 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 5050,00 €

In diesem Projekt möchte ich die Erstellung zweier Sägeböcke beschreiben. Da ich sehr viel Holzplatten säge habe ich mich dazu entschlossen zwei Böcke zu bauen die auch untereinander verbunden sind, so dass man auch eine lange Platte auflegen kann ohne das die Platte sich biegt. Außerdem sollten die Böcke so stabil sein dass man sich darauf stellen kann. Alle Verbindungen sind mit Zapfen hergestellt worden.
Den Preis habe ich geschätzt, da ich noch Reststücke bei mir Zuhause hatte.


TischTischbock, Bock, Arbeitstisch, Zapfenverbindung, Arbeitsbock, Böcke, Sägebock
4.8 5 38

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Konstruktionsvollholz    8 cm x 12 cm x 100 cm 
Konstruktionsvollholz    6,8 cm x 6.8 cm x 72,5 cm 
Kantholz    5,2 cm x 3,5 cm x 60 cm 
Konstruktionsvollholz    6,8 cm x 6,8 cm x 70 cm 
Kantholz    5,2 cm x 3,5 cm x 30,5 cm 
Stangen Holzdübel    6 mm x 1000 mm 
Stange Holzdübel    8 mm x 1000 mm 
  wasserfester Holzleim     
Lfm gehobelte Kanthölzer    5,8 cm x 3,8 cm x 240 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Stechbeitel 35 mm und 15 mm
  • Holzbohrer 6 mm und 8 mm
  • Schraubzwingen

1 Zapfenlöscher mit der Oberfräse (Theorie)

NEXT
Zapfenlöscher mit der Oberfräse (Theorie)
1/2
PREV

Für die Zapfenverbindungen habe ich mir eine Frässchablone erstellt, damit ich die Zapfenlöscher oder Schlitze mit der Oberfräse fräsen kann. Ich habe mir eine Schablone mit zwei größen erstellt. Mit dieser Schablone kann ein Zapfenloch von 4 cm x 2 cm und ein Zapfenloch von 3,8 cm x 1,6 cm. Das erstellen einer solchen Schablone habe ich in meinem Projekt "Oberfräse Kopierring/Schablone" bereits beschrieben.
Da die Ausfräsungen an den Kanten rund werden muss entweder der Zapfen entsprechend mit einer Holzpfeile abgerundet werden. Oder die Rundungen im Zapfenloch müssen mit einem Stechbeitel begradigt werden.

2 Alternativ Zapfenlöscher mit dem Stechbeitel (Theorie)

NEXT
von Innen nach Außen
1/2 von Innen nach Außen
PREV

Wer keine Oberfräse bzw. Schablone zur Verfügung hat kann auch die Zapfenlöscher mit dem Stechbeitel aushöhlen. Am Besten arbeitet man zuerst von innen nach außen (Bild 1) und dann sticht man den Rand ab (Bild 2). Die Rechtwinkligkeit kann man mit einem Schreinerwinkel prüfen. Grundsätzlich sollte man erst die Zapfenlöcher erstellen und danach den Zapfen, weil man den Zapfen besser an das Zapfenloch anpassen kann.

3 Theorie Zapfen erstellen

NEXT
Schnitttiefe
1/4 Schnitttiefe
PREV

Die Zapfen sollten in der Regel immer 1/3 Stark sein. Beim Zuschneiden sollte man darauf achten das keine Astlöscher im Bereich der Zapfen sind, das erschwert die Arbeit unnötig. Zuerst habe ich die Zapfen mit der Kapp- und Gehrungssäge rundherum geschnitten. Dazu muss die Säge in der Schnitttiefe eingestellt werden (Bild 1). Beim Sägen muss dann ein Abstandholz zwischen Anschlag und Werkstück, damit der Schnitt auf der gesamten Länge gleich tief wird. Wenn alle Schnitte rundherum fertig sind kann dann mit dem Stechbeitel der Zapfen vom Kopf aus geschlagen werden.
Alternativ kann man die Schnitte auch mit der Tischkreissäge und Anschlag oder mit der Handsäge erstellen.

4 Obere Auflage

NEXT
Obere Auflage
1/5
PREV

Für die obere Auflage habe ich zwei Balken ( 8 cm x 12 cm x 100 cm ) benutzt. Später sollen dort die Längstbalken ( 3,8 cm x 5,8 cm x 240 cm ) eingelegt werden. Als erstes habe ich beide Balken mit zwei Schraubzwingen fest verbunden. Nach dem Aufzeichnen der Nuten habe ich mit der Kreissäge die Ränder 5,8 cm eingesägt. Dazu habe ich mir aus Restholz einen Winkel erstellt an der ich die Maschine vorbeiführen kann. Die Führungsschiene wäre hier zu wackelig gewesen. Das Holz habe ich dann mit einem Stechbeitel 35 mm ausgeschlagen. Auf der Unterseite werden zwei Zapfenlöcher 4 cm x 2 cm und 3 cm tief ausgearbeitet, wie oben beschrieben. Danach vom Rand bis mitte Zapfen 18,6 cm anzeichnen (siehe Bild 5) und ausfräsen. Anschließend habe ich die Köpfe auf der Kapp- und Gehrungssäge im Winkel von 50 Grad abgeschnitten. Zum Schluß alle Kanten brechen.

5 Steher erstellen

NEXT
Bezeichnung der Teile
1/3 Bezeichnung der Teile
PREV

Die vier Steher sind aus Balken 6,8 cm x 6,8 cm x 72,5 cm lang erstellt. Als erstes habe ich zwei Zapfen von 4 cm x 2 cm und 3 cm lang an den Köpfen wie oben beschrieben erstellt (siehe Maße Bild 2).
Für die Querbalken werden an einer Seite jeweils zwei Zapfenlöcher ( 3,8 cm x 1,6 cm x 2 cm tief ) eingefräst oder mit dem Stechbeitel erstellt. (siehe Bild 2). Auf den Außenseiten jeweils zwei Zapfenlöscher ( 3,8 cm x 1,6 cm x 2 cm tief ) für die Fußstreben (Bild 3)

6 Querstreben

Maße Querstreben
1/1 Maße Querstreben

Als nächstes werden an den vier Querstreben jeweils an den Köpfen die Zapfen ( 3,8 cm x 1,6 cm x 2 cm tief erstellt.

7 Füße

Füße
1/1

In den vier Füßen werden jeweils 2 Zapfenlöcher (3,8 cm x 1, 6 cm x 2 cm tief) für die Fußstreben gefräst und ein Zapfenloch ( 4 cm x 2 cm x 3 cm tief) für den Steher. Maße siehe Bild. Zum Schluß habe ich die Köpfe auf der Kapp- und Gehrungssäge im Winkel von 50 Grad abgeschnitten.

8 Fußstreben

NEXT
Fußstrebe Maße
1/5 Fußstrebe Maße
PREV

Jetzt werden die acht Fußstreben aus Kantholz ( 5,2 cm x 3,5 cm x 30,5 cm) angefertigt. Zuerst habe ich alle Fußstreben aufgezeichnet, hilfreich ist hier eine Schmiege mit 45 Grad. Danach habe ich dann die Streben mit der Kapp- und Gehrungssäge auf die richtige Länge in 45 Grad Winkel geschnitten. Im nächsten Schritt habe ich dann den Zapfen rundherum mit der Kapp- und Gehrungssäge eingeschnitten. Die Ecken habe ich mit der Stichsäge abgeschnitten. Danach mit dem Stechbeitel die seitlichen Backen abgestemmt.

9 Fuß Verleimen

NEXT
Holzdübel
1/4 Holzdübel
PREV

Jetzt können alle Teile miteinander verleimt werden. Aber vorher alle Kanten prüfen ob sie angefaßt sind. Alle Zapfen habe ich mit einem Holzdübel gesichert. Bevor es an das verleimen geht erstellt man am besten diese Löscher für die Querstreben, da im unteren Teil die Fußstreben später beim Bohren stören. Dazu einfach Steher mit den Querstreben zusammenbauen und mit einer Schraubzwinge feste zusammendrücken. Dann von der Seite mit einem Holzboher 6 mm durch den Zapfen bohren. Danach habe ich dann erstmal den Fuß ( Fuß, Fußstreben und Steher) verleimt. Die kleinen Zapfen dann mit einem Holzdübel 6 mm und die großen Zapfen mit einem Holzdübel 8 mm sichern (siehe Bilder)

10 Querstreben und Oberteil verleimen

NEXT
Querstreben und Oberteil verleimen
1/5
PREV

Nun können die Querstreben verleimt werden und mit einem 6 mm Holzdübel in die bereits gebohrten Löscher gesichert werden. Dabei auch das Oberteil erstmal ohne Leim aufsetzten. Das ganze mit Schraubzwingen fest drücken.
Zum Schluß wird noch das Oberteil mit Leim befestigt und durch 8 mm Holzdübel gesichert. Nach belieben können die Böcke nun noch gestrichen werden.

TIP: Unter den Fuß habe ich jeweils an den Köpfen Multiplexplatten 6 cm x 15 cm mit Schrauben befestigt. Diese kann man bei Bedarf tauschen und somit ist die Unterseite geschützt.

33 Kommentare

zu „Arbeitsbock“

Du hast wirklich immer super Ideen und klasse Bauanleitungen!!! Die Böcke gefallen mir richtig gut. Mit was machst du dann die Zapfen an die Riegel?
2010-08-04 17:25:20

Danke für das Projekt und die ordentliche Beschreibung, Guenter!

Welcher Heimwerker kann sowas nicht gebrauchen? Absolut tauglich und zur Not ja auch ohne Oberfräse machbar :-)
2010-08-04 17:59:31

Wie gewohnt eine gute Idee und prima Umsetzung, anhand der Erläuterungen leicht verständlich. Lässt sich auch als stabiler Partytisch verwenden, falls mal jemand auf die Idee kommt einen Flamenco auf dem Tisch zu tanzen ;O)
2010-08-04 18:50:48

Gestern hatte ich noch gedacht das ich mir mal Böcke bauen sollte. Jetzt habe ich ja gleich die Anleitung dazu, vielen Dank für die Anregung
2010-08-04 19:31:36

Erstmal vielen Dank für den Lob. Die Anleitung ist noch nicht komplett fertig - habe mal wieder zu früh veröffentlichen gedrückt.
2010-08-05 09:13:06

Super Idee + geniale Ausführung + TOP Bauanleitung = 5 Daumen
2010-08-05 17:45:24

Ricc hat Recht... Ich habe schon Untergestelle von (gar nicht mal so billigen) Arbeitszimmertischen gesehen, die sind nicht annähernd so sorgfältig gearbeitet!
Mal wieder absolut perfekt, lieber Günter! :-)
2010-08-05 18:10:11

Danke für die Anleitung! Endlich habe ich vernünftige Böcke zum Nachbau gefunden!!
2010-08-05 22:15:16

einfach große Klasse !!
2010-08-07 07:11:41

Super! Funf Daumen!
Dank der guten Bauanleitung werde ich die Arbeitsböcke im Winter nachbauen.
2010-09-10 06:37:29

Also Deine Arbeiten und die vor allem die Anleitungen sind absolut genial. Sowas von datailiert und mit genialen Grafiken versehen, daß es wirklich jeder versteht. Hier sind 5 Daumen eigentlich noch zu wenig.
2011-04-06 11:40:20

Super! Eine einfach und gute Idee!
2011-10-18 19:00:59

Leider nur 5 Daumen für Dich, mehr gehen leider nicht. Tolle Böcke, super Bauanleitung. Werde ich auf jeden Fall nachbauen, Danke.
2013-01-09 04:32:57

Die Böcke gefallen mir saubere Arbeit von mir 5 Daumen
2013-03-02 20:43:20

toll gemacht super beschrieben, Danke!! fünf Zapfen fallen für dich ab
2013-05-12 00:45:01

Richtig toll!
2013-08-16 06:08:13

wow, einfach genial!
wer baut für mich auch gleich welche mit, bräuchte auch 2 stück ca in höhe 50cm.
ich bin im raum basel waldshut zu hause.
2013-11-29 14:10:22

Gute Idee
2014-01-02 20:35:50

Klasse Idee 5d
2014-01-04 12:28:55

Tolle Anleitung, danke!
2014-04-11 19:35:26

super Böcke...die bau ich mir auch.Danke für die Anleitung
2014-04-27 10:56:36

Klasse! Hut ab! Super erklärt und eine tolle Idee. Wird nachgebaut, da ich, ähnlich wie Du, öfters mal Platten zuschneide! Und wenn ich dann an die Innenarbeiten im Haus komme, brauche ich sowieso so etwas! Lieben Dank für die super Beschreibung.
2014-05-09 22:54:06

Echt super... Sehr gut umgesetzt und auch Holzverbindungen "nicht" 0815... Außerdem goßes Lob für die Anleitung: --> Da könnte ich mir mal ne Scheibe abschneiden ;-)
2014-05-14 08:35:38

der Nachbau ist gesichert!!!!!
2014-05-27 12:42:48

cooles Projekt!!!
2014-08-13 15:16:01

Nicht nur dass sich das Ergebnis sehen lassen kann, auch die Bauanleitung ist hier erstklassig. Besonders die Zeichnungen fallen mir hier ins Auge. Mit welchem Programm sind diese erstellt?

5D
2014-09-07 10:49:44

Saubere Arbeit
2014-10-13 13:02:04

Sehr schönes Projekt - gerade die sauberen Zapfenverbindungen gefallen mit!
2014-11-03 15:49:58

Ja, die Zapfenverbindungen gefallen mir auch sehr gut !
Meine erste Zapfenverbindung möchte ich hier lieber nicht zeigen ...
Fünf Daumen und ein Danke für die gute Idee .
2016-03-31 14:17:59

Sau gut gebaut und dokomentiert danke dir
2016-11-15 11:14:20

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!