Apfelernte Verarbeitung und Saftgewinnung - für die, die es interessiert

NEXT
Apfelernte Verarbeitung und Saftgewinnung - für die, die es interessiert Garten,Saft,Apfel,Obst,Pressen,Apfelbaum,Kelter
1/3
PREV
Sommerküche
Sommer
von Giacomo
01.10.14 17:32
1579 Aufrufe
  • Unter 1 TagSchwer
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Ein Projekt, welches zwar handwerklich aufwendig ist, aber vielleicht nicht so ganz in dieses 1-2-DO Forum hereinpasst- oder doch?!

Ich werde es anhand der Kommentare feststellen. 
Wen es nicht interessiert, der soll sich doch bitte andere Projekte anschauen. Und wen es interessiert: Hallo!


Garten, Saft, Apfel, Obst, Pressen, Apfelbaum, Kelter
4.3 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Am Anfang war der Baum...

Am Anfang war der Baum...
1/1

Wir haben auf unserem Land einen "Grahams Jubiläum" Apfelbaum stehen. Ein sehr alter Baum und dennoch sehr tragfreudig, jedes Jahr. Laut den ältesten des Dorfes hier soll er mindestens 45 Jahre auf dem Buckel haben. 

Seine Früchte sind riesig und sehr schwer. Im Durchschnitt wiegt ein Apfel 450 Gramm. In einem sehr guten Jahr bringt der Baum 500 Kilo Früchte! Nochmal geschrieben; ein Baum!

Dieses Jahr hat er ca. 250 Kilo gebracht.

2 Die Ernte

Die Ernte
1/1

Ein halber Container voll. Plus 3 Schubkarren voll von vorher heruntergefallenem Obst.

3 Der Muser oder Obstmühle

NEXT
Der Muser oder Obstmühle
1/4
PREV

Zuerst kommt der Muser. Zum Glück habe ich einen elektrischen. Die Maschine verarbeitet ganze Äpfel. Vorher werden die Äpfel in einem Schuber gewaschen und von faulen Stellen befreit.

Der Muser hat ein rotierendes Messer. Die Auslassöffnung lässt sich einstellen. Wenn die Apfelstücke zu dick bleiben, gibt es weniger Saft, sind sie zu dünn, spritzt es aus der Kelter. Es darf kein Mus entstehen.
Eine Wanne dient zum Auffangen.

Wenn man nur sehr geringe Mengen hat, kann auch ein Fleischwolf benutzt werden.

4 Die Kelter

NEXT
Die Kelter
1/8
PREV

Der Apfelmus kommt nun in die Kelter. Ich habe eine kleine für Johannis- und Stachelbeeren und die große für Wein und Äpfel.
Das Ganze wird mit Hölzer abgedeckt, die den Druck nach unten geben. Bereits beim hereingeben des Apfelmostes läuft es schon aus dem Ablauf.

Nach einiger Zeit haben sich die Hölzer schon tief in die Kelter geschoben. Wer die Geduld hat, kann nun die gepressten Äpfel noch einmal aufwühlen und erneut pressen. 
Zum Schluss bleibt nur noch ein sehr trockener Rest. Da freut sich der Fuchs und das Reh...
Am Ende von drei Pressungen muss natürlich alles wieder gereinigt werden. 

5 Die Verarbeitung vom Saft

NEXT
Die Verarbeitung vom Saft
1/2
PREV

Insgesamt hatte ich eine Saftausbeute von ca. 100 Litern.

Genügend für den Eigenbedarf und immer wieder gerne verschenkt.

6 zum Trinken oder zum Essig machen

zum Trinken oder zum Essig machen
1/1

Selbstgemachtes ist am leckersten!

Im Kühlschrank hält sich frisch gepresster Saft ca. 1 Woche. Dann wird er etwas sauer...
Aber auch daraus lässt sich noch etwas machen. Wer Apfelessig machen möchte, nimmt einen Teil der gemusten Äpfel und einen Teil des Saftes. Der Mus muss vollständig bedeckt sein damit er nicht schimmelt. Das Ganze 4 Wochen an einem waren Ort stehen lassen, dann absieben. Und schon hat man eigenen Apfelessig.

7 Zum Einkochen

Zum Einkochen
1/1

In Flaschen abgefüllt muss der Saft bei 80 Grad 20 Minuten erhitzt bleiben. Danach ist er am besten im kühlen Keller ewig haltbar.

8 Als Apfelgelee

NEXT
Als Apfelgelee
1/2
PREV

Meine Lieblingsverwendung. 750 ml Saft mit 500 Gramm Gelierzucker (2 zu 1) 4 Minuten köcheln lassen.

Bei großen Mengen einen großen Topf benutzen...

9 Als Apfelwein

Als Apfelwein
1/1

Meine weitere Lieblingsverwendung...

Angesetzt mit Hefe, Gärsalz und Zucker erreiche ich 11,5 bis 12 Prozent Alkoholgehalt. Und der Geschmack kann sich schmecken lassen. 
Besonders geeignet ist dieser Wein, neben dem trinken, zum Kochen. Er gibt eine herrliche fruchtige Note.
Natürlich wird der fertige Wein noch gefiltert. Dann ist er von einem Weißwein vom Aussehen her nicht mehr zu unterscheiden.

10 Abgeben und machen lassen

Es gibt auch gewerbliche, die das Pressen übernehmen. Leider ist das recht teuer. 

Mancherorts können auch ganze Äpfel abgegeben werden und man erhält dann einen entsprechenden Anteil an Saft.
Zum Beispiel der NABU kann Adressen vermitteln, an welchen Stellen man noch Pressen lassen kann. 

19 Kommentare

zu „Apfelernte Verarbeitung und Saftgewinnung - für die, die es interessiert“

Wir haben in meiner Kinderzeit auch Äpfel gepresst und Apfelwein gemacht. So in etwa
200 l im Jahr. Kann man auch warm trinken.
In die Mostpresse haben wir Geschirrtücher gelegt damit die gemahlenen Äpfel beim Pressen nicht zwischen den Hölzern hindurchquellen. Hin und wieder haben mein Stiefbruder und ich die Presse mit schnellen im Kreis rennen geschlossen dann hat es die Tücher zerissen was wir recht lustig fanden. Wir hatten keinen elektrischen Muser, sondern eine Rübenmühle mit Kurbel.


2014-10-01 18:37:07

An Maedelfueralles:
Ich hoffe, meine kleine Tochter hat auch irgendwann mal so viel Freude am Apfelsaft pressen wie der Papa...und wenn ich dann erzähle von damals, dann kann ich mir jetzt schon den Kommentar vorstellen; ach, papa!
Für mich wie für Dich wird es sicherlich eine schöne Erinnerung bleiben.
2014-10-01 18:41:21

Finde es passt ganz gut hier als Projekt .. Machen ja alle Saft ind Obst Gemüse ein..gerade wenn Kinder das erleben, wie so etwas gemacht wird und nicht nur die Säfte in Laden kaufen , finde ich klasse ....
Gib mal eine Runde aus :)))
Danke für fas zeigen
2014-10-01 19:07:37

An Holzkunst:
Ich habe noch 200 L Wein vom vergangenen Jahr. Weinprobe biete ich gerne an!
2014-10-01 19:12:55

Es ist eine gute Idee hier es mal zu Zeigen, mein Pflaumen-Schnaps muss noch ;O)
2014-10-01 19:31:56

sag mal schneidest Du das Kernhaus raus, oder bleibt das?
Ich finde es ein interessantes Projekt - leider hab ich nicht sooo viele Äpfel
2014-10-01 20:41:04

Schmeckt bestimmt lecker. prima .
2014-10-01 20:48:54

Sehr interessant. Kenne ich noch von meiner Oma ;)
2014-10-01 21:01:39

An Janinez: der Apfel bleibt ganz. Beim pressen bleiben die Kerne ganz und geben keinen bitteren Geschmack ab.
Anders, wenn Du einen Fleischwolf benutzt. Dann die Kerne vorher rausnehmen.
2014-10-01 21:01:45

Dann können wir ja mal Weinprobe machen :))..
Klasse
2014-10-01 22:17:39

Das etwas andere Projekt und sehr interessant. Hast du gut verständlich beschrieben und mit viel Liebe zum Detail bebildert. Mehr davon ....
5D
2014-10-02 07:20:12

Klasse gemacht 5d
2014-10-02 18:05:14

Kann sich als Abwechslung auf jeden Fall mal als Projekt sehen lassen . Ich als Stadtkind wusste gar nicht wie Apfelsaft selbst gemacht wird und bin nun um einiges schlauer .
Danke für die super ausführliche Beschreibung und fürs zeigen .
Sag mal , die Hölzer vom Kelter stehen ziemlich weit auseinander , drückt man dort das Fruchtfleisch nicht raus ?
Ich habe leider keinen Apfelbaum im Garten :(
Sind das nur Äpfel zum einmachen oder sind sie auch zum Verzehr geeignet ?
Ups , fast vergessen .. natürlich 5 Daumen
2014-10-02 20:11:43

An Bine:
Sorry, das ich solange für die Beantwortung gebraucht habe. Dafür aber ausführlich!
Die Hölzer von der Kelter sind außen immer weiter auseinander als Innen. Sie sind an beiden Seiten abgewinkelt, damit das Ganze rund wird. Und da gehen nur sehr dünne Dinge durch. Außerdem gibt es Netze, die man einhängen kann.
Der Apfel ist ein Grahams Jubiläum. Er wurde 1893 das erste Mal verkauft. Heute gibt es ihn auch noch, allerdings gepropft auf einer Unterlage. Der Baum ist sehr tragfreudig, anspruchlos, die Blüten halten auch einen Frost ab und zuviel Wasser kann er auch vertragen. Rundum ein Baum für den harten, kalten Ort...Der Apfel ist ein hervorragender Küchenapfel. Sehr groß, ein Apfel macht zwei Menschen satt, saftig und für Kuchen und Kompott ideal. Leider ist er nicht süss und hält sich auch nur 4 Wochen.
2014-10-03 19:51:51

Ich bin schon lange am Überlegen, so etwas zu machen. Ich hatte mal - im Winter - 30 Liter Bier selber gebraut! Hat klasse geschmeckt und war ratzfatz weg! ;-)
2014-10-04 23:06:45

An samjones: hast du eigenen hopfen genommen?
Es gibt auch kleine Kelter die völlig ausreichen. Entweder beim Auktionshaus oder neu. Die gibt es ab 6 Liter für 70 Euro. Wer 50 kg äpfel hat und auch mal beeren pressen möchte sollte aber mindestens 15- 20liter kelter wählen. Je größer, desto weniger Arbeit!
2014-10-05 09:48:10

Wau, richtige Herbstarbeit, Hut ab.
5D
2014-10-06 16:48:03

Hallo, ich habe meine Apfelernte (wir haben über 40 Apfelbüsche)versaftet und über 70 Grad erhitzt, dann in Beutel (saftbeutel gibt es im Intenet für 3,5 und10l) gefüllt, gekühlt im Keller halten die 1 Jahr. Der Beutel ist hygienisch, wird im speziellen Saftkarton gestellt und hat unten einen Hahn zum zapfen. super praktisch :-)
2015-02-24 08:13:29

Hallo upsala.
Die Beutel kenne ich auch. Sind schon super die Teile.
Ich hole mir beim Getränkehändler leere Punica Flaschen oder ähnliche. Die sind günstig und sind auch gut zu lagern. Auch die Verwandtschaft sammelt ordentlich Flaschen.
2015-02-24 08:32:18

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!