NEXT
das Ergebnis, es können natürlich verschiedene Arten von Mustern gewählt werden
4/4 das Ergebnis, es können natürlich verschiedene Arten von Mustern gewählt werden
PREV
Dekoration und Wandgestaltung
von Holzfranz
20.03.13 23:09
1339 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Ich hab vor einigen Tagen die kleine Pillendose als Projekt eingestellt, die Verziehrung an dieser Dose waren quatratische Ausfräsungen, ich stellte nun Überlegungen an, wie ich anstatt ein Quatrat eine Raute einfräse, ich kam schnell zur Überzeugung, dass ich ganz anders vorgehen muss, ich muss kopieren.
Also versuchte ich meinem Ziel näher zu kommen.


Zur Verziehrung von Holzarbeiten, Es können verschieden Muster gefräst werden, Abstand immer gleich
4.0 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Kopierfräsen von Rauten

NEXT
Brett mit Aluschablone auf den Kreuztisch spannen
1/5 Brett mit Aluschablone auf den Kreuztisch spannen
PREV

Es hat sich gezeigt, dass meine Beschreibung sehr mangelhaft war, ich hatte von einem netten Forumsmitglied gesagt bekommen, dass meine Erklährungen bei älteren Beiträgen zu lang waren und so nur zum Teil lesbar waren.
So weiche ich halt auf die Bauanleitung.
Also, ich spanne zuerst ein Brett auf meinen Kreuztisch, in das die Aluschablone eingelassen ist, nach dem Aufspannen stelle ich den 3mm Fräser so, dass er Mitte Aluschablone steht, dann ein nächstes Kantholz, in das ein 3mm Stift eingelassen ist, auf der Rückseite dieses Kantholzes auf gleicher Achse, ein 8mm Stift, er schaut etwa 8mm heraus, diese Kantholz lege ich nun so auf des erste Brett, so dass der 3mm Stift innerhalb der Aluschablone zu liegen Kommt, ein nächstes Brett mit einer ganzen Reihe von Bohrungen, auch 8mm Durchmesser, alle in einem bestimmten Raster, abgestimmt auf das Rautenmuster, lege ich nun auf das Kantholz, dabei so einlegen, dass der 8 mm Stift in einer Bohrung 8mm eingelegt wird, auf die Rückseite des letzten Brette spanne ich nun mein Werkstück.
Nun tauche ich mit dem 3mm Fräser ein und fahre mit den 3 Brettern an der Schablone vorbei, die erste Raute ist fertig, dann Brett runter Stift ind nächste Loch usw..

Ich hoffe, nun kommt es besser rüber, das ganze hört sich komplizierter an, als es ist,

Gruß Holzfranz

28 Kommentare

zu „Anstatt Quatrat eine Raute “

Also mir gefällt das sehr gut!!!
5D von mir
2013-03-21 07:06:41

Respektables Ergebnis, Beschreibung trotz Fotos etwas dürftig.
2013-03-21 07:51:02

Sieht soweit gut aus.
2013-03-21 08:06:50

Gute Idee. Könnte etwas besser beschrieben sein.
2013-03-21 08:25:42

Das Ergebniss sieht Toll aus , aber irgendwie steig ich nicht dahinter ?
2013-03-21 08:58:15

Mir geht es ebenfalls so , kann damit nix anfangen ..
2013-03-21 12:37:00

Wenn ich es richtig verstanden habe, fährt Holzfranz mit dem 3mm Stift die Schablone (Alu) ab, durch den 8mm Stift und das darauf gespannte Werkstück, übträgt sich das ganze beim fräsen.
2013-03-21 12:42:59

Hallo Debabba
Du hast es richtig geschildert, ich will die Sache etwas näher erklären, die Ausführungen sind wohl etwas mangelhaft.

Gruß Holzfranz
2013-03-21 14:04:46

Schönes Ergebnis, viel puzzleartige-Versetzarbeit.! Loch versetzen, Fräsen, Loch versetzen, Fräsen usw..
2013-03-21 18:11:05

sehr gut 4D
2013-03-21 18:18:00

sieht gut aus ..der 3 mm Stift o.k. aber der 8er und die Lochschablone.. kann ich mir das Zusammenspiel nicht richtig vorstellen
2013-03-21 18:21:35

Tolle Idee. 5D

Musste auch etwas überlegen, aber bin dahintergekommen. Die Beschreibung ist schon etwas dürftig. Daran solltest du etwas Arbeiten bei solchen revolutionären Ideen :)

2013-03-21 20:11:33

Ich glaub ich habe verstanden wie es funktioniert...
...aber eine ausführlichere Beschreibung fände ich sehr gut,
schließlich sind wir hier nicht in einer Rateshow. ;-)

2013-03-21 21:15:26

Sieht klasse aus.
2013-03-21 22:54:41

öfter durchgelesen, lange überlegt, dann kapiert und für gut befunden
2013-03-22 09:04:02

Sieht gut aus, habe aber auch mehrmals lesen müssen.
2013-03-22 20:18:04

kannst Du das nicht etwas näher erläutern, sieht zwar toll aus, aber man muß schon ganz schön grübeln bis man weiß was Du meinst
2013-03-23 17:13:47

gut geworden .......
2013-03-23 19:40:10

gut geworden und verständlich
2013-03-30 00:19:55

toll gemacht
2013-03-30 17:26:59

Tolle Vorrichtung
2013-04-04 08:58:56

Klasse Beschreibung zu einer wunderbaren Idee... klare 5
2013-04-26 21:20:39

Ich verstehe es so= das Holzwerkstück wird bewegt. Unter dem Bohrer hat er eine Aluschablone der Raute. Das Werkstück hat an der Unterseite die ganzen Einbohrungen für die Fixierungen. Dann wird das Werkstück in das erste Loch fixiert und mit dem Bohrer (Fräse?) die Aluschablonenraute (Bild2) gefräßt. Aber wie bekommt er nur die Wölbung in die Bretter? Höchst stylisch! Und sehr geheimnisvoll, irgendwie komplett neue Tüftlertechnik.
2013-07-02 00:18:13

Hallo machs-einfach

In einem anderen Projekt hab ich den Vorgang beschrieben: Fräsen von Wölbungen, wie sie auf meiner Aufbewahrungsdose zu sehen sind.

Grüße

Holzfranz
2013-07-02 09:50:39

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!