Anschlagverlängerung PPS 7S, Vers. 2.0

Anschlagverlängerung PPS 7S, Vers. 2.0 Holz,Tischkreissäge,Parallelanschlag,Werkstatthilfe,Unterflur-Zugsäge,Anschlagverlängerung
1/1
Werkstatthelfer
von Holzopa
14.02.13 10:57
4889 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Angeregt durch den Parallelanschlag von agreisle wollte ich für meine (Test)Säge unbedingt auch einen längeren Anschlag bauen.
Um den Einsatzbereich zu erweitern - etwa um beim Nuten nicht ganz Schutzlos zu arbeiten - baute ich eine kleine, aber feine Änderungen dazu.

Die meisten Arbeitsschritte sind ident, ich beschreibe sie aber trotzdem kurz. Materialkosten deshalb 0, weil die Siebdruckplatte ein Resttsück war und die Tischklemmen beim Schraubspanner dabei waren.
Ansonsten musst du für die Tischklemmen etwa mit 6 Euro (2 Stk.) rechnen.


Holz, TischkreissägeParallelanschlag, Werkstatthilfe, Unterflur-Zugsäge, Anschlagverlängerung
4.8 5 36

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Siebdruck- oder Multiplexplatte  Restholz  68 x 5 x 2 cm 
Dübel  Holz  20 x 8 mm 
Tischklemmen TK6  Metall  wie gekauft 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Dekupiersäge

1 Teile zuschneiden

Endstück
1/1 Endstück

Ein Reststück (bevorzugt Siebdruckplatte, es geht aber auch mit Multiplex) mit 20 mm Dicke wird auf die passende Größe von 68 x 5 cm zugeschnitten. Da kam gleich die PPS 7S zum Einsatz, die sehr saubere Schnittkanten produzierte.

Von dieser Leiste sägte ich an einem Ende ein etwa 2 cm breites Stück ab (Bild 1).

2 Bohrungen setzen

Anschlagleiste bohren
1/1 Anschlagleiste bohren

An geeigneter Stelle setzte ich drei Bohrlöcher in die Schmalseite der Anschlagleiste. Diese sind 8 mm dick und entsprechen damit der Zapfendicke der Tischklemmen. Die Löcher werden so tief gebohrt, dass die Tischklemmen bis zum Ansatz versenkt werden können.

3 Modifikationen

NEXT
teilen
1/6 teilen
PREV

Wie agreisle in Pkt. 3 seiner Projektbeschreibung schreibt, passen die Schraubklemmen nicht zu 100% auf die Leiste. Hier habe ich eine einfache Lösung gefunden, die noch weitere Vorteile bringt:

Das abgesägte Endstück wird in der Mitte geteilt. Aufgrund der "Größe" machte ich das auf der Dekupiersäge (zwecks Sicherheit) (Bild 1). Nachdem die Mittelpunkte angezeichnet wurden bohrte ich ein 8 mm breites Loch für einen Holzdübel in beide Teile (Bild 2). Dübel werden eingeleimt und eingekürzt (Bild 3).

Wird die Anschlagleiste nun montiert, dienen die kleinen Klötzchen als "Polster" und die Klemmen können bündig fixiert werden und voll wirken (Bild 4).
Wird der Anschlag nicht benötigt, werden die Klötzchen in den Löchern für die Klemmen geparkt (Bild 5). Ein zusätzliches Loch an einem Ende sorgt dafür, dass der Anchlag samt Klötzchen platzsparend an die Wand gehängt werden kann (Bild 6).

4 Zusatznutzen

NEXT
Anschlag in der Höhe fixiert
1/3 Anschlag in der Höhe fixiert
PREV

Durch den Einsatz der Klötzchen ist es möglich, den Anschlag höher anzubringen (Bild 1) und trotzdem sicheren Halt zu gewährleisten. Für was man das braucht?

Nun, etwa beim Sägen von Längsrillen (Nuten/Falz). Der Anschlag wird auf die Dicke des zu sägenden Brettes eingestellt  (Bild 2) und fixiert. Üblicherweise wird eine Nut/ein Falz am Rand des Werkstückes gesetzt (um etwa eine Bodenplatte oder eine Rückwand einzusetzen). Da beim Nuten der Blattschutz entfernt werden muss bietet die Anschlagleiste den nötigen Schutz da das Sägeblatt dadurch "überdacht" wird und die Finger so nicht ins Sägeblatt kommen können.

Hinweis:
Ich weise drauf hin, dass vom Hersteller empfohlen wird, beim Nuten/Falzen einen sog. Tunnelschutz zu verwenden. Auch wenn ich keinen solchen für die Säge ausfindig machen konnte möchte ich das trotzdem gesagt haben.

Ich finde aber, dass mit der hier gezeigten Variante das Nuten/Falzen doch mit einem hohen Maß an Sicherheit durchgeführt werden kann, solange die Nut innerhalb der Breite des Anschlages gemacht wird (bis etwa 18 mm vom Rand - das sollte bei den meisten solcher Arbeiten der Fall sein).

38 Kommentare

zu „Anschlagverlängerung PPS 7S, Vers. 2.0“

ha KLasse Idee, bin eh schon ein Schiebestock Säger, aber damit kann eigentlich nix mehr passieren! 5 gesunde Daumen dafür
2013-02-14 11:06:20

Eine tolle Erweiterung. 5 Daumen
2013-02-14 12:01:10

Gut gemacht, sicherer arbeiten ist immer gut.
2013-02-14 12:22:23

gute und sinnvolle Erweiterung
2013-02-14 12:51:50

Klasse Hilfe und Idee, hab ich schon vorgemerkt ..... 5D
2013-02-14 14:02:54

Sehr gute Erweiterung der Säge!
Mich begeistert vor allem die geniale Aufbewahrungslösung für die Klötzchen mittels der Holzdübel.
2013-02-14 14:08:57

Sicherheit ist das oberste Gebot.....gut gelöst......5D
2013-02-14 14:18:51

Tja, oft sind es nur Kleinigkeiten die ein großes Mehr an Sicherheit bringen.
Super Idee!
2013-02-14 14:43:42

Eine super Zubehör für die Säge
2013-02-14 15:09:33

Hallo,
toll erklärt und toll gebaut.
Sogar ich begriff auf Anhieb was gemeint ist. * grins *
Dafür natürlich 5 Daumen.
Was bringen aber die 200 mm mehr Anschlag, gegenüber dem vorhandenen?
Gruß vom Daniel

2013-02-14 15:51:01

Tolles Zubehör
2013-02-14 17:29:01

Klasse erklärt und gemacht :-)
2013-02-14 19:18:42

Prima ! das sollte auch für die PTS 10 umsetzbar sein...
2013-02-14 19:39:11

Kleine minuspunkte der PPS 7S die uns hier fordern, unsere Sägen zu "pimpen" und auch zusätzlich sicherer zu machen.
Klasse Anregung und verständlich beschrieben. Gefällt mir und ist auf der "Pimpliste" für die PPS 7S.
5D
2013-02-14 19:42:12

Ich schließe mich den positiven Bemerkungen an und vergebe klare 5 - Klasse beschrieben und der Hinweis für die Sicherheit !!!!
2013-02-14 19:58:23

@danielduesentrieb
>>Was bringen aber die 200 mm mehr Anschlag, gegenüber dem vorhandenen?

200 mm?
spass beiseite: beim testen habe ich die erfahrung gemacht, dass das werkstück hinten gerne mal etwas "weggeht" (details dann beim testbericht). auch wenn vom hersteller empfohen wird den anschlag nicht zu weit nach hinten zu positionieren (wg. rückschlaggefahr) ist bei manchen arbeiten ein längerer anschlag einfach die bessere wahl für einen exakten schnitt.
2013-02-14 20:05:43

Ich hatte mir als Tester der PPS 7 S bereits eine Anschlagverlängerung nach der Aleitung von agreisle gebaut, werde diese jedoch nach Deiner Bauanleitung "pimpen". Super durchdacht, toll beschrieben, 5 Daumen von mir.

LG Pedder
2013-02-14 20:18:35

Diese kleinen aber feinen Verbesserungen bereichern uns immer wieder, toll gemacht ;O) 5D
2013-02-14 21:49:43

Na, das ist doch eine excellente Erweiterung der Säge. super gemacht und beschrieben.
2013-02-15 07:51:57

genau das Teil, welches mir noch fehlt, besonders gut die zulage Klötzchen,
5 Daumen für die idee und gute Anleitung
2013-02-15 07:58:19

Sicherheit geh vor!!! Top Projekt! Sauber gemacht!
2013-02-15 10:37:17

Wieder ein tolles Helferlein gebaut... 5 D
2013-02-15 21:24:54

Tolle Erweiterung
2013-02-16 12:07:43

habe zwar keine PPS 7 ,aber eine Elu TGS 171 und da ist auch manchmal ein längerer Anschlag notwendig.Werd mir daß anschauen ob ich Deine super Idee auch bei mir verwirk-
lichen kann.Danke im voraus.
2013-02-16 17:43:40

eine tolle erweiterung gebaut
2013-02-17 14:51:06

ich finde es schon toll, daß euch immer wieder Verbesserungen einfallen
2013-02-17 17:20:50

pimp my PPS 7, super Idee und gut erklärt
2013-02-17 19:56:32

Für mehr Sicherheit 5 Daumen
Erstklassige Beschreibung und Bebilderung :)
2013-02-24 00:12:43

Gute Arbeit und Erläuterung, auch gefällt mir der Drang zur Sicherheit ABER dann solltest Du beim Loch bohren für den 8mm Holzdübel das kleine Holzstück nicht mit den Fingern halten. Schnell hat sich der Bohrer gefangen und zieht Deine Finger an die Schneide - muss nicht, kann aber - also Sicherheit zu jeder Zeit. :-)))
2013-07-14 21:18:35

da haste prinzipilell recht
aber das ist ein "gestelltes" bild. beim bohren selbst ist das kleine klötzchen natürlich mit einer zwingen angeklemmt
2013-07-14 22:27:03

Holzopa - ich wusste nicht das Du sooo professionell wie beim Film arbeitest - also nicht nur beim Holzwerken, sondern auch beim Dokumentieren ein Profi. Dafür gebührt Dir extra 5 Filmrollen. :-)))
2013-07-15 09:26:33

wenn schon, denn schon ;-)
2013-07-15 11:21:38

Das werde ich mir auch bald bauen. Super Anleitung und Idee!!!!
2013-10-14 19:44:23

Klasse! Besonders, dass der Anschlag erhöht werden kann und so das Werkstüclk unter dem Anschlag liegt. 5D
2014-01-14 20:00:38

Eine super Idee 5d
2014-01-15 16:34:34

Genial und genial sicher . Danke dafür und 5 Daumen als Anerkennung .
2015-05-25 23:31:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!