NEXT
Das fertige Projekt auf dem Präsentierteller
1/2 Das fertige Projekt auf dem Präsentierteller
PREV
Geschenkideen
Geburtstag
von Kuttel1973
25.06.16 21:10
719 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Da ich zu meiner Armeezeit (1994/1995) bei der Marine war und dadurch viel mit Anker und Steuerrad zu tun hatte, wollte ich mir diese Erinnerung ins Wohnzimmer holen und was lag, da näher als beides zusammen zu präsentrieren.
Habe mich dann an die Planung und Umsetzung gemacht.
Material war schnell im Baumarkt TOOM gefunden und dann ging es in den heimischen Keller und los ging die Umsetzung.
Das Ergebnis kann sich ja auch sehen lassen.
Ich hoffe, Euch gefällt meine Idee und Ihr könnt Sie gut umsetzen.
Liebe Grüße vom Jungspund Steffen


Holz, Uhrwerk
4.3 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Massivholzplatte  Holz   
Sperrholzplatte  Holz   
Holzdübel  Holz  10 mm Durchmesser 
Hakenplatte  Metall   
Uhrwerk mit Zeigern  Kunststoff   

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Bohrmaschine
  • 10 mm Forstnerbohrer
  • 3 mm Bohrer
  • Dremel
  • Bosch Multischleifer
  • Bleistift, Gliedermaßstab, Winkel
  • Bemalung mit Acyrl-Farbe und Innenlasur
  • Stichsäge
  • Cuttermesser mit einer Ahle (auswechselbare Spitze)

1 Vorlage Anker

Anker Vorlage
1/1 Anker Vorlage

Die Anker im Kopierladen auf A3 ausdrucken. Zuhause anschließend mit einem scharfen Cuttermesser ausschneiden. Die ausgeschnittene Vorlage auf eine Massivholzplatte mit Bleistift übertagen. Am besten auch gleich für das Loch im oberen Drittel vom Anker mit einem spitzen Schraubenzieher (Ahle geht auch) den Mittelpunkt markieren.

2 Vorlage Steuerrad

NEXT
Steuerrad Vorlage
1/2 Steuerrad Vorlage
PREV

Die Vorlage habe ich ebenfalls auf ein A3 Blatt im Kopierladen ausdrucken lassen. Zuhause ging es mit dem Cuttermesser ans Ausschneiden. Mit einem Lineal den Mittelpunkt fürs Uhrwerk ermittelt und mit einer Ahle durchs Papier markiert.

3 Innenschnitte an der Dekupiersäge

NEXT
Löcher für die Innenschnitte
1/3 Löcher für die Innenschnitte
PREV

Die Innenausschnitte habe ich mit der Dekupiersäge erledigt. Vorher habe ich mit der Bohrmaschine und dem 10 mm Forstnerbohrer Löcher für die Innenschnitte gemacht.
Anschließend ging es mit der Dekupiersäge ans Sägen, selbstverständlich mit der Staubmaske wegen des feinen Sägestaubs.

4 Ausschneiden des Steuerrad

NEXT
Ausschneiden mit der Dekupiersäge
1/2 Ausschneiden mit der Dekupiersäge
PREV

Das Ausschneiden des Steuerrad ging selbstverständlich auch wieder an der Dekupiersäge. Dabei auf ein scharfes Sägeblatt achten, dadurch muss man hinterher weniger schleifen.

5 Schleifen des Steuerrad

NEXT
Schleifen der Innenausschnitte mit Schleifpapier
1/2 Schleifen der Innenausschnitte mit Schleifpapier
PREV

Durch das scharfe Sägeblatt an der Dekupiersäge muss man nur kurz die Innenschnitte schleifen und die Kanten brechen.
Für Außenrum habe ich mich für den Dremel entschieden mit Handstück (Auf dem Bild sieht man man Eigenkonstruktion für den Dremel in Benutzung des Handstücks).

6 Bodenplatte anfertigen

NEXT
Maß nehmen für die Bodenplatte
1/4 Maß nehmen für die Bodenplatte
PREV

Die Bodenplatte habe ich aus dem Reststück vom Anker genommen, dafür habe ich aus Zeitung und Schmierpapier eine Vorlage aufgemalt, an der Stelle wo auch die Ankeruhr später Ihren Standort bekommt.
Danach ging es in den Keller und habe die Vorlage aufs Holt übertragen und anschließend mit der Stichsäge ausgesägt.

7 Anker für Bodenplatte vorbereiten

NEXT
Gerade Standfläche zusägen
1/6 Gerade Standfläche zusägen
PREV

Damit der Anker gerade auf der Bodenplatte aufsitzt, habe ich den Anker unten gekürzt. Anschließend habe ich mit einem 10 mm Forstnerbohrer in die Stirnseite vom Anker die Dübelllcöher gebohrt. Anschließend die Dübellöcher auf der Bodenplatte angezeichnet und gebohrt. Und anschließend konnte ich die Erste Hochzeit feiern

8 Steuerrad bekommt Uhrwerk

NEXT
Für das Abstandsklötzchen Maß nehmen
1/3 Für das Abstandsklötzchen Maß nehmen
PREV

Damit die Uhr gerade am Anker hängt, klebt man ein Abstandsklötzchen auf die Rückseite.
Das Abstandsklötzchen sollte in etwa auch die Stärke vom Uhrwerk haben.
Ich habe es nur mit schnelltrockenen Holzleim aufgeklebt. Und fürs Aufhängen mit einer Hakenplatte versehen.
Wer zur Sicherheit noch Schrauben zum Befestigen verschrauben möchte, sollte die Löcher mit einem 3 mm Bohrer vorbohren.

9 Schleifen von Anker und Bodenplatte

Schleifen von Bodenplatte und Anker
1/1 Schleifen von Bodenplatte und Anker

Nun geht es ans Schleifen der Bodenplatte und dem Anker.

In diesem Fall nehme ich meinen kleinen Bosch Multischleifer und bin ruck-zuck fertig.

10 Standprobe

Standprobe
1/1 Standprobe

Zwischendurch habe ich eine Standprobe gemacht, um zu sehen, ob ich alles richtig gemacht habe

11 Anker, Bodenplatte und Steuerrad bekommen Farbe und Lack

NEXT
Arcyl-Farben
1/2 Arcyl-Farben
PREV

Im ersten Schritt habe ich alles farbig angemalt. Hier kann Jeder von Euch die Farben frei wählen. Nach der Trocknung kam dann der Innenlack auf die drei Objekte. Diesen habe ich dann über Nacht trocknen lassen.

12 Uhrwerk und Zahlen

NEXT
Uhrwerk und Zahlen anbringen
1/2 Uhrwerk und Zahlen anbringen
PREV

Ich wollte eine außergewöhnliche Uhr und darum habe ich mich für die 4 , 8 und 12 als Ziffern entscheiden.

Die Zwischenräume habe ich mit Halbkugeln aufgefüllt.
Die Halbkugeln habe ich mit Holzleim auf dem Steuerrad fixiert und anschließend trocken lassen über Nacht.

13 Anker - Steuerrad - Uhr als fertiges Projekt

Fertige Uhr
1/1 Fertige Uhr

Nun gab es die 2. Hochzeit während des Projektes und somit kann ich nun Euch meine fertige Anker - Steuerrad - Uhr präsentrieren.

Ich hoffe, Sie gefällt Euch auch so wie mir und meiner Mutter und bekommt einen Ehrenplatz.

Damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Projekt.

Liebe Grüße von Steffen Kutter

22 Kommentare

zu „Anker - Steuerrad - Uhr“

Die Marine läßt dich also noch nicht los ... Etwas ausgefallen , aber gut gelungen ist deine Uhr . Eine gute Anleitung hast du uns auch geschenkt .
Ich danke dir mit fünf Daumen .
2016-06-25 21:59:35

Gut gemacht und gut beschrieben! Noch 5 Anker dazu.

Aber ein Forstner Bohrer ist das in Deiner blauen Bohrmaschine nicht......
2016-06-25 22:08:50

Außergewöhnliche Lösung: trotzdem 5 Grüße von den Herren der Luftwaffe an die Jungs von der Marine ;)
2016-06-25 22:16:04

Schön beschrieben. Zwar nicht mein Fall, aber Hauptsache Dir gefällts
2016-06-25 22:21:46

Nett aber nicht mein Geschmack, 4D
2016-06-26 07:18:08

Ganz toll beschrieben und richtig hübsch. Ich liebe maritime Sachen :)
Die Idee, die 4 und die 8 zu nehmen, finde ich auch richtig klasse, das macht das Ganze noch individueller.
5 Anker von mir!
2016-06-26 08:10:18

Schön gemacht und beschrieben.
2016-06-26 08:51:08

Ich finde die Uhr genial,würde super in mein maritimes Zimer passen,5 Daumen
2016-06-26 09:20:17

Als ehemaliger Zivildienstleistender gebe ich trotzdem fünf Zeiger dazu, weil das eine schöne individuelle Uhr mit sehr viel Arbeit war... Die Erinnerungen dazu gehören dir ganz alleine!
2016-06-26 09:42:06

Das ist mal eine originelles Einzelstück. Die Uhr gefällt mir.. Ich könnte Sie mir das Ganze aber auch gut als Fußende für ein Bootbett vorstellen.
2016-06-26 12:04:07

gut gebaut und umfangreich beschrieben
wie ich finde ein gelungenes Projekt
2016-06-26 12:52:55

Anker Los, gute Beschreibung und Toll gemacht
2016-06-26 13:53:23

gut getroffen
2016-06-26 15:35:12

Tolle Arbeit, ich hätte die Kanten etwas abgerundet
2016-06-26 15:39:07

Ich als Kind der Küste stehe auf alles was maritim aussieht. Gefällt mir gut deine Uhr. Gut beschrieben hast du es auch. 5 Anker von meiner Seite
2016-06-26 21:45:36

eine schöne Erinnerung
2016-06-26 23:17:03

Klasse geworden. Sieht gut aus.
2016-06-27 07:29:55

Ein klasse Projekt 5d
2016-06-27 17:08:06

Schöne Themauhr!
2016-06-27 21:10:48

Sehr schöne Uhr! Würde super in unsere Wohnung passen. Ist auch sehr viel maritim eingerichtet!
2016-06-30 15:41:30

Schöne Erinnerung . Tolles Werkstück
2016-07-02 09:24:30

Schönes Teil . Hoffentlich gibts keine Meuteri. Ahoi.
2016-07-02 13:20:53

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!