Amboss restaurieren Schmieden,Feldschmiede,Feldesse,Amboss,Schmiede
1/1
Technik
von djdehne
20.05.15 17:14
2778 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 4545,00 €

Moin zusammen! 

Ich habe einen alten 280kg- Amboss bei einer Werkstattauflösung sehr günstig gekauft. Der Amboss ist ca.85 Jahre alt.
Der Amboss hat eine klassische Form, mit Seitenamboss.
Traditionell wurden Ambosse (damals!) aus weichem Puddeleisen zusammengesetzt und im Feuer verschweißt. Die Oberfläche zum Schmieden ist entweder aufgekohlt oder ebenfalls mit einer aufgeschweißten harten Stahlplatte versehen.

Okay, jetzt hatte ich endlich einen Amboss, aber dieser wurde schlecht gepflegt. Irgendwelche Wilden haben auf dem Amboss Teile mit dem Schneidbrenner bearbeitet und oft in den Amboss geschnitten.

SO ist der Amboss kaum zu gebrauchen. Die Kanten sind alle kaputt.

Also einen 85-Jahre alten Amboss so lassen (nutzlos), oder restaurieren?
Wenn ich den wieder aufpanzern möchte, wird die Oberfläche nicht so hart wie vorher.

Wäre aber nicht schlimm, bin kein Hardcoreschmied. Die Gesenkaufnahmen (4-Kantloch) sind auch dicht, sitzen voller Schlacke. Muss ich irgendwie rausbohren, ist aber noch kein Teil dieses Projekts.

Also; woraus besteht die Oberfläche? Klingt nicht extrem hell, also wird die Bahn geschmiedet sein. Spritzt auch nicht beim Schweißversuch.

Elektroden müssen her:
Oerlikon Supradur 600B
Dick umhüllte basische Elektrode für zähe und abriebfeste Auftragschweißungen an Bauteilen, die starkem Verschleiß unterliegen. Das Schweißgut ist riss- und porenfrei und widerstandsfähig gegen Stoß- und Schlagbeanspruchungen. Bearbeitung ist nur durch Schleifen möglich.
Geeignet für Baggerteile, Baggereimerschneiden, Greiferzähne, Schlagbohrmeißel, Kohlehobler, Förderschnecken, Schläger, Polygonecken, Brecherbacken, Brecherkegel und Schienenstränge.
3,5x450mm wurde gewählt.

Diese Elektroden härten mit etwa 57-62 HRC aus. 

Falls es dann doch noch zu weich sein sollte, kann ich die Bahn bei Härterei Tandler in Bremen noch einmal härten lassen....


Schmieden, Feldschmiede, Feldesse, Amboss, Schmiede
4.8 5 28

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Traurig

NEXT
Traurig
1/4
PREV

So sah er aus; Überall vom Schneidbrenner zugerichtet. Schlimm. Eigentlich nur noch Schrottwert.

2 Schweißen

Schweißen
1/1

124A erwiesen sich für die 3,2mm Oerlikon Supradur 600B als ideal um in allen notwendigen Positionen passabel zu schweißen.

3 Schleifen

Schleifen
1/1

So geht das unzählige Male; Schweißen, schleifen, schweißen, schleifen.

Immer mal wieder die Baustellen wechseln um das Material mit der 180mm- Schruppscheibe auf dem Winkelschleifer nicht auszuglühen.
Auch aufpassen daß die Bahn plan bleibt und man keine Täler in die Bahn schleift.

4 Ständer

Ständer
1/1

Als Ständer dient ein Stamm einer alten Fichte, die im letzten Sturm umgefallen war.

5 Horn

Horn
1/1

Nee, das ist kein Nasenbär mit Akne... 

6 Kanten

Kanten
1/1

Ich bin immer noch nicht zufrieden. Die Kanten sollen makellos werden.

Schweißen, schleifen, schweißen, schleifen..... So langsam bekomm ich n schlappen Arm von dem schweren 180er Winkelschleifer...

7 Fertig!

NEXT
Fertig!
1/5
PREV

So, nach dem Schruppen noch einmal mit dem Fächerteller drüber und schon sieht es ganz passabel aus. Die kleinen Punkte sind zu tolerieren.
Hammerprobe: Der Amboss zieht gut! Der Hammer federt überall gut zurück und er klingt auch relativ gleichmäßig hell.
Auf auf den restaurierten Flächen kloppt man einen Körner platt ;) Obwohl die original-Flächen schon härter waren- MACHT ABER NIX.

Jetzt muss ich das Ding dann noch mit Gerüstböcken und Kettenzug dahin wuppen wo er stehen soll...


Demnächst dann ein Schmiedeprojekt. Dafür brauche ich aber noch ne Feldschmiede ;)

32 Kommentare

zu „Amboss restaurieren“

Sehr gute Erklärung bzw. Beschreibung und Fotos zum Projekt. Gefällt mir wenn man alte Sachen neues Leben einhaucht.
2015-05-20 17:43:09

klasse gemacht 5d
2015-05-20 17:48:26

Wahnsinn. Zuerst dachte ich, das Ding hat doch niemals 280kg - bis ich das letzte Foto sah, wo man einen Größenvergleich zum Tisch im Hintergrund anstellen kann.

Tolle Arbeit hast geleistet. Aber sowas kann auch nur jemand, der ein Auge fürs Machbare hat und den richtigen Einsatzzweck weiß.
2015-05-20 18:03:18

Derb und hab wieder einiges dazugelernt - Danke 5D
2015-05-20 18:20:45

Wow was für ein ge...s Teil! Da hast aber was gutes verwischt und in Schuss gebracht. 4D
2015-05-20 18:24:51

Glänzendes Werk ;o) Das Ergebnis kann sich sehen und hoffentlich auch gut nutzen lassen.
2015-05-20 19:08:13

Prima - die Arbeit hat sich gelohnt - die alten sachen lohnen sich - glänzende sache
2015-05-20 19:18:37

Klasse gemacht 5d
2015-05-20 19:20:27

Fast wie neu.
2015-05-20 20:07:25

Das ist eine schöne Arbeit für die Arbeit, der Überlebt dich, Klasse gemacht
2015-05-20 20:10:39

Na ist doch super geworden, geht fast als neu durch ;o)
Du bist Boss und er ist Amboss ;O)
5D für saubere Arbeit.
2015-05-20 20:27:45

Oha! Da ist beim Hämmern Musik drin! :-) tolles Teil! Da wird beim Schmieden auch nichts wackeln. Richtig klasse! Und das Schweißen gut erklärt. 5D
2015-05-20 21:42:47

Jawoll. Da hat der gute alte Ambos auf seine alten Tage eine Verjüngungskur bekommen.
Dank deiner mühevollen Kleinarbeit sieht er nicht mehr ramponiert aus.
Ganz ganz tolle Arbeit. 5D
2015-05-20 21:55:09

Jau! Saugut! Wo wohnst Du? Kannst Dir mein Schmuckstück auch mal vornehmen. Ein "Vergiss Mein Nicht" von 1895. Ich schätze meinen auf 180 Kg. So schlimm wie Deiner sieht meiner allerdings Gott sei dank nicht aus...
2015-05-20 22:12:30

Wow,
echt gut was du da gemacht hast-ich gratuliere.
Auch deine Beschreibung ist sehr verständlich und gut dokumentiert.
2015-05-20 23:19:13

Du hast ein schönes Stück Technikgeschichte gerettet, klasse, 5D
2015-05-21 00:01:29

Sehr gut aufbereitet. Sieht fast wieder wie neu aus. Aber ein Frage hätte ich doch. Ich dachte immer, ein Amboss ist gehärtet. Und wenn du jetzt geschweißt hast, ist die Härte doch weg. Oder liege ich da komplett falsch?
2015-05-21 00:09:18

Hast Du Echt schön ausgebessert, bin schon etwas Neidisch auf so ein "Gutes Stück"
2015-05-21 07:24:25

Wow, welch ein geil** Teil! Absolut beneidenswert und gut aufbereitet.

Eine Feldesse ist relativ gut über die Portale im i-Net zu beziehen...
2015-05-21 07:41:55

Moin Fluffy,
Du hast Recht, ich hatte das oben aber schon beschrieben. Er ist nicht ganz so hart wie vorher, aber ich hatte sehr gute Elektroden verschweißt die auch relativ hart werden- zwischen 57-62 HRC. Für mich ausreichend. Falls es doch noch nicht hart genug sein sollte, kann ich die Bahn bei einer Härterei nachhärten lassen.
Aber bis jetzt hält er meinem gekloppe stand ;)
2015-05-21 08:56:19

@djdehne
Danke für die rasche Antwort.
2015-05-21 13:18:49

Sowas wär auch noch was für meine Werkstatt,(Neidisch)
2015-05-21 17:30:17

Respekt vor der vielen Arbeit.
Das Ergebnis spricht für sich.

Viel Spaß mit den neu (alten) Amboss.
2015-05-21 17:31:17

Starkes Stück - und verdammt schwer .
Ja, nicht jeder achtet so ein altes und wichtiges Werkzeug .
Da hast du schon einigen Schweiß reingesteckt, ohne geschmiedet zu haben .
Super Projekt . 5 Daumen dafür .
2015-05-21 23:32:02

Geil gemacht. Mit Herz und Sachverstand.
Gefällt mir sehr. Top!
2015-05-21 23:34:34

Wer kann, der kann. Metall bearbeiten ist nicht mein Ding, ich kann an manchen Tagen schon nicht mit Holz umgehen. Cool finde ich den Akne-Nasenbär... *Gröhl *

Schön beschrieben und allemal 5 Hammerschläge wert!
2015-05-22 08:05:42

Toll gemacht, das ist ja ein sehr schöner Anhänger für die Uhrkette. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, sowas mit nach Hause zu nehmen. Das hast Du super hinbekommen. 5D
2015-05-24 10:14:27

So ein Amboss ist schon Gold wert . Hast du klasse gemacht . Das Schweißgerät geht auch sehr schön . Hab das selbe an der Arbeit . Wig & Elektrode...
2015-05-24 18:50:47

klasse.. toll... super.. 5D
2015-05-25 13:11:28

Ich finde das toll. Ich habe auch eine Schwäche für alte Werkzeuge und arbeite diese auch sehr gern auf. 5 Daumen von mir
2015-05-29 18:23:20

ich glaubs einfach nicht, was man doch alles wieder aufbereiten kann
2015-07-01 19:46:36

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!