Altes Geländer mit Fermacell-Platten verkleiden

Altes Geländer mit Fermacell-Platten verkleiden Trockenbau,Parkett,Geländer,Fermacell,Holzunterkonstruktion
1/1
Innenausbau
Treppen
von kasperleralf
31.12.10 19:11
26029 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 200200,00 €

Im Obergeschoss ist bei uns noch das Uralt-Metallgeländer aus den 60er-Jahren, das mir schon ewig auf den Geist ging. Deswegen habe ich das ganze nun mit Fermacell-Platten und einer Holzständerunterkonstruktion verkleidet. Die Seitenwände gestrichen und obendrauf Parkettboden geklebt, deren Trägerplatten abgehobelt wurden


TrockenbauParkettGeländer, Fermacell, Holzunterkonstruktion
4.9 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Konstruktionsholz Fichte    58*58 
  Fermacell-Platten    625 * 1000 * 10 
  Schlagdübel    120 mm 
  Füllspachtel für Gipsfaserplatten     
  Vliestapete     
  Stahlwinkel    40 * 40 
  Eckkantenschienen für Gipsfaserplatten  Alu  3500 * 10 * 1 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Schlagbohrmaschine, PSB 750 RCA
  • Bosch Linienlaser, PLL 360
  • Bosch Schwingschleifer, PSS 250 AE
  • Bosch Multifunktionswerkzeug, PMF 180 E
  • Bosch Oberfräse, POF 1200 AE
  • Bohrhammer, Metabo, BHE 22
  • Akku-Bohrschrauber, Festool, C 12 Li
  • Handkreissäge
  • Wasserwaage, Bleistift, Meterstab
  • Bi-Metallsägeblatt

1 Holzunterkonstruktion - Teil 1

NEXT
Holzunterkonstruktion - Teil 1
1/2
PREV

Das Geländer musste im ersten Schritt vom bestehenden Geländer, das die Treppe hochführt "gelöst" werden. Mangels Stichsäge habe ich das ganze mit einer normalen Handmetallsäge abgesägt. Geht tierisch auf die Knochen.
Danach habe ich auf dem Boden zwei Vierkanthölzer mit Schlagdübeln befestigt. Dazu habe ich die Position parallel zur Wand mit nem Laser auf dem Holz "angezeichnet". Anschliessend den Holzbohrer mit Tiefenanschlag soweit eingestellt, dass es der Dicke des Holzes plus der Dicke des Parkettbodens entspricht. Danach mit dem Bohrhammer die restliche Tiefe in den Betonestrich reingehämmert. Ich habe 120er-Schlägdübel von Fischer verwendet und diese im Abstand von 50 cm gesetzt. Zwischen Holz und Boden kommt noch so ein Filz-Klebeband.
Tipp: Achtet an der Stelle drauf, nur exakt "gerades" Holz zu verwenden. Meins war das billige aus'm Baumarkt und das war teilweise ganz schön "verzogen", was dann zu Lasten der Genauigkeit geht.

2 Holzunterkonstruktion - Teil 2

NEXT
Holzunterkonstruktion - Teil 2
1/2
PREV

Im nächsten Schritt habe ich an der Wand angefangen, weitere Vierkanthölzer mit einer Höhe von 90 cm zu montieren. Die beiden an der Wand habe ich ebenfalls mit Schlagdübeln befestigt und drunter ebenfalls das Filzklebeband untergeklebt. Die restlichen senkrechten Vierkanthölzer habe ich dann links und rechts jeweils mit Metallwinkeln festgeschraubt. Achtung: Vorbohren! Verwendet habe ich dazu ganz einfach die bereit liegenden Trockenbauschrauben.

3 Holzunterkonstruktion - Teil 3

NEXT
Holzunterkonstruktion - Teil 3
1/2
PREV

Danach wurden in die Zwischenabstände die entsprechenden Stücke zurechtgesägt und ebenfalls mit Winkeln befestigt. Dann noch Vierkanthölzer - quasi als Abstandshalter - zwischen die linke und rechte Seite nageln, dann bleibts waag- und senkrecht und es gibt auch mehr Stabilität.

4 Beplankung mit Fermacell-Platten

NEXT
Beplankung mit Fermacell-Platten
1/2
PREV

Als nächstes kam die Verkleidung mit Fermacell-Platten dran. Dazu habe ich die normalen Ein-Mann-Platten genommen und diese mit dem Multitool (Staubsauger dranmachen!) und einem Bi-Metall-Sägeblatt entsprechend zurechtgeschnitten. Dranhalten, dranschrauben - zack, fertig. Dummerweise sind die popligen Baumarkt-Schnellbauschrauben wohl nicht so dolle für Fermacell + Holz geeignet. Ich hab' die Dinger mit 25 Nm angezogen, trotzdem konnten nicht alle Köpfe ordentlich versenkt werden. Nächstes Mal kauf ich gescheite Fermacell-Schrauben.
Die hinteren Platten hab ich erst mal nur drangehalten, dann mit dem Laser knapp über die vorderen Platten gepeilt und dementsprechend dann abgesägt. Damit war das dann auch wieder waagerecht.
Zum Schluss noch "Abdeckplatten" zurechtsägen und oben drauf schrauben.
Immer drauf achten, zwischen den Platten einen Abstand von ca. 5 mm zu lassen. Der wird dann später zugespachtelt.

5 Verspachteln und tapezieren

NEXT
Verspachteln und tapezieren
1/3
PREV

Zum Verspachteln habe ich Spachtelmasse für Gipsfaserplatten genommen, bei der man keine Armierungsstreifen braucht.
Dann hab ich an den Kanten die Aluminiumprofile für Trockenbauwände zuerst mit Nägeln leicht fixiert und dann ebenfalls überspachtelt.
Die ganze Wand hab ich dann geschliffen, nachgespachtelt, wieder geschliffen und wieder gespachtelt, bis das ganze glatt war wie ein Babypopo - mit Ausnahme der "Schraubenpickel" (s. vorheriger Schritt), aber egal...
Zum Schluss wurde dann Haftgrund aufgebracht und nachdem der trocken war, hat die beste Ehefrau von Allen das ganze mit Vliestapete tapeziert (ich hasse tapezieren...) und weiss gestrichen.

6 Parkettboden drauflegen

NEXT
Parkettboden drauflegen
3/4
PREV

Von meinem Fussboden hatte ich noch einige Parkettdielen übrig, die ich oben drauf legen will. Dazu muss die Trägerschicht aber vorher entfernt werden, sonst kuckt die ja an der Seite raus. Nach etlichem hin und her mit dem Elektrohobel bin ich auf die Idee gekommen, mir eine Art Schablone zu bauen. Dazu habe ich die Umrisse einer solchen Diele auf einem 11 mm Nut- und Federbrett gezeichnet und dann mit der Oberfräse die gewünschte Tiefe (= Stärke der Nutzholzschicht) ausgefräst, in diesem Fall 6 mm. Dann die Diele da reinlegen und man kann wunderbar die Trägerschicht abhobeln. Das ganze wurde dann mit der Kappsäge abgesägt und mit Parkettkleber auf die Oberseite des Geländers geklebt.
Nach 48 Stunden das ganze noch mit der Oberfräse mit Abrundfräser geglättet und - Hurra fertig!

30 Kommentare

zu „Altes Geländer mit Fermacell-Platten verkleiden“

Super Bauanleitung und jetzt wirkt das ganze Geländer richtig edel. Bekommste 5 Daumen von mir ;-)
2010-12-31 21:13:24

Coool! Danke :-) Unten fehlen noch die Bodenleisten, aber die haben noch Lieferzeit...
2010-12-31 21:30:39

Kann mich Holzwurm nur anschließen, klasse Bauanleitung und ein wirklich tolles Ergebnis.
Alles Gute im Neuen Jahr.
2011-01-01 10:55:41

Ricc,

hab' mir grade Dein Bild angeschaut. Was machst Du auf den Fussboden? Wenn da Parkett oder Laminat reinkommt, dann mach das doch auch so. Das sieht richtig klasse aus, wenn sich das auf so ner Mauer vom Boden fortsetzt.

Reibeputz hab' ich mich bewusst dagegen entschieden. Zum einen, weil unser ganzes Haus mit 2 mm Reibeputz verputzt ist und wir mal was anderes wollten und zum anderen gibt's das nur in 40 kg Säcken :-)

Danke für die Daumen! :-)
2011-01-01 16:43:29

Das sieht super aus, kasperleralf! Und Deine Bauanleitung ist genau das, was ich für mein nächstes eigenes Projekt gut gebrauchen kann! Ganz herzlichen Dank dafür!! :-)
2011-01-01 17:15:24

Hi. Na also :-) Aber Obacht: Auf jeden Fall die - wenn auch teureren - Fermacell-Schrauben nehmen. Ich hab' da wirklich am falschen Platz gespart. Und auch das gute - weil gerade - Holz und nicht das billige.
2011-01-01 17:35:45

Top gemacht!!
Gibt mir neben her auch noch ein paar Gedankenanstöße für die Umsetzung meines Geländerbauvorhabens :o)
2011-01-01 19:58:12

toll gemacht, sieht schön aus.
2011-01-01 23:32:44

Richtig Gut gemacht!!! Jetzt hab ich endlich eine Anregung mein altes Geländer im Obergeschoss zu gestalten! Hab hier ein altes Holzgeländer. Ein Neues kostet gleich mal über 500 EUR. Und es ist danach eine abgeschlossene saubere Sache. Prima gemacht!!
2011-01-01 23:33:41

Gefällt mir auch sher gut. Habe mal was Ähnliches gesehen, da hat jemand sowas mit Plexiglas zugemacht. Wegen der Lichtdurchlässigkeit.
2011-01-02 01:02:34

Super, genau die Idee, die mir noch gefehlt hat.
2011-01-02 06:52:04

Eine saubere Anleitung und Umsetzung, von mir fünf Daumen und ein frohes neues und Bastelreiches Jahr.
BABA
2011-01-02 09:49:09

Super Sache. Gefällt mir sehr gut, inkl. der Bauanleitung.
2011-01-02 10:26:12

echt Klasse Anleitung, habe in unserem Haus genau so ein Geländer noch vor mir. Hast Du vielleicht noch nen Foto, wie Du den Übergang zum alten Geländer sauber hinbekommen hast?
Ansonsten top Info und 5 Daumen
2011-01-02 13:43:49

Tolle Idee, Super ausgeführt und 1A-bebildert und erläutert. 5 Daumen von mir,
2011-01-02 18:25:41

@goalsir: Bzgl. des Übergangs zum alten Geländer: Das habe ich inzwischen komplett entfernt. Am Anfang hatte ich das "unsauber" mittels Schaumstoff und Panzerband "gelöst". Zum Entfernen des alten Geländers folgt noch das zweite Projekt.
2011-01-02 19:40:44

super sache!!! gefällt mir auf jedenfall besser wie vorher!!! ,-)
2011-01-03 09:04:33

Schön schaut dat! Kannst Du noch ein Bild machen wo man den Austritt des alten Geländers sieht, das würd mich interessieren, wie Du das gelöst hast!! Gruß
2011-01-03 23:54:45

@timsen: Ich hab das alte Geländer so abgesägt, dass die Verkleidung dazwischen gepasst hat; also einfach zwei Zentimeter Luft dazwischen gelassen und Styropor mit Panzerband dazwischen geklebt.
In der Zwischenzeit wurde das alte Geländer ganz abgesägt - ich hoff' dass ich beim Schrotthändler da noch ein paar Euronen dafür krieg. Sorry - no more photos possible :-)
2011-01-04 00:01:34

Genial!!!!
2011-01-06 19:07:30

einfach edel
2011-01-22 16:26:01

Wow...Ideen muss man haben! Sieht wirklich toll aus und ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu vorher!

Danke für die supi Idee, die bei mir gerade zur rechten Zeit kommt. :o)

5 Däumlis
*grüßle*
der Supa_Boschi
2011-03-03 21:17:57

Ordentlich und Sauber gearbeitet. Sehr gute Anleitung. Prima .
2013-02-25 19:20:34

saubere sache dafür bekommst du natürlich 5d
2013-04-11 11:27:53

Habe ich leider erst heute gesehen. Tolles Projekt, super Ausführung und beispielhafte Beschreibung. 5 Daumen von Pedder
2013-05-19 10:49:25

Du bringst mich da ja echt auf Ideen für den zeitnah bevorstehenden Bau einer Brüstung (leider ist da kein altes Geländer vorhanden), aber die Idee mit dem Parkett obendrauf ist genial!
2014-01-15 10:45:23

Schaut klasse aus. Vorher war es wirklich nicht schön.
2014-12-27 19:26:54

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!