Alter Klemmenwagen mit neuer Funktion

NEXT
Vorher
1/2 Vorher
PREV
Werkstatthelfer
von StefanOstermann
24.04.14 17:03
1128 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2525,00 €

Im letzten Projekt, dass mit dem Beet, sah man ja schon, dass ich den Wagen lackiert habe.

Als er nun so frisch und fröhlich in der Werkstatt stand, dachte ich mir, da ich ja keine Klemmen mehr auf ihm parken wollte, dass es nun entlich Zeit für einen Multifunktions-Werkstattwagen sei.

Also, ... Hocker vor die Metallecke gestellt und sortiert.
3 Vierkant-Rohre Eisen 25 x 25 mm  1m lang und ein Alu-Rohr D = 19,5 mm fand ich als nutzbares Material.

In all der Euphorie habe ich die Bearbeitung der Vierkantrohre völlig vergessen.
Aber sowas ist ja bekannt.

Ich mache es auch diesmal nicht ganz so ausführlich.


UmbauErweiterung, Funktionserweiterung
4.5 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Eisensäge, Feile

1 Den Wagen bestücken.

NEXT
Den Wagen bestücken.
1/9
PREV

Angefangen habe ich damit, den Auszieh-Mechanismus zu fertigen.
(Gelbe Abteilung in den Bildern)
Das Vierkant-Rohr ist 35 cm, das  Alu-Rohr 30 cm und PVC-Rohr ist 32 cm lang.
Bild 1:
Das Loch für die hintere Verschraubung habe ich 2,5 cm vom hinteren Ende des Vierkantrohres gebohrt. Erst mit einem 5er komplett durch beide Seiten und dann eines der Löcher soweit versenkt, dass der Schraubenkopf einer 50 x 4mm Spax-Schraube oberflächlich bündig war.
Das Loch oben drauf habe ich auch mit 5mm gebohrt. Allerdings habe ich dort flux ein M6er Gewinde reingedreht.
Ich habe hier auch nichts weiter ergänzt, denn die Schraube, die dort mal reinkommt, muss nicht viel Druck erzeugen.
Sie muss nur das Alu-Rohr vom selbständigen Reinrutschen abhalten.

Das gelbe Vierkant-Rohr habe ich dann rechtwinklig zu der schrägen Vorderseite angebracht ( hinten die Schraube gesetzt.

Bild 3:
Ich wollte nicht auch vorne durchbohren, also blieb nur etwas, was außen um das Rohr geht und es in Position hält.
Hierzu nahm ich einen Holzrest vom letzten Projekt und zeichnete drauflos.
Das Vierkant-Rohr musste spack reinpassen, das war mir wichtig.
Nach kurzer Zeit hatte ich die Teile gefertigt. Mit Handsäge, Beitel und Feile passte ich die Aussparungen an. Die Bohrlöcher machte in an der Tischbohrmaschine.

Bild 5:
Weil mir das Alu-Rohr im Vierkant-Rohr zu schlabberich war, nahm ich die PVC-Rohr-Stücke her und schnitt sie mit einer guten Schere längst auf. Ich dachte es reicht vielleicht, wenn die Überlappung bleibt, aber das funzte überhaupt nicht.
Übrigens das PVC-Rohr hat D=25 und passte eben nicht in das Vierkant-Rohr.

Bild 6 & 7:
Hier erkennt man den Spalt im PVC-Rohr. Dieser war ca. 6 mm breit, als ich es geschnitten hatte. Mit diesem Spalt passten die Alu-Rohre dann auch recht spack.

Bild 8:
Ausziehmöglichkeit war fertig. Jetzt mal die Vierkant-Rohre für die Senkrechte.
Die beiden Rohre habe ich so belassen ( in der Länge) wie ich sie gekauft hatte.
Einzig je 2,5 cm von jedem Ende habe ich zunächst ein 5 mm Loch durchgebohrt und dann auf einer Seite die beiden Löcher auf 9 mm erweitert. Die Schraubenköpfe der 50 x 4 mm Spax-Schrauben passten gut durch die Öffnung.
Ich habe die Rohre nur mittig über den Balken des Wagens geschraubt.
Ich hatte nur den Gedanken, dass die senkrechten Rohre ruhig oberhalb der Alu-Rohre aufhören konnte.

2 Sind das Rücklichter ?

NEXT
Sind das Rücklichter ?
1/8
PREV

Nee, das sind nur Griffe. :D

Ich hatte mal aus 15 mm Multiplex Ringe für eben das verwendete Alu-Rohr gefertigt.
Aber zur Anwendung kamen sie nie.
Doch jetzt hatte ich ein Einsatzgebiet für sie gefunden.
Sie passen fast spiellos auf das Alu-Rohr und waren perfekt. Musste nur noch ein Deckel her.
Den machte ich aus 4 mm starkem Holz.
Grob vorgesägt und dann rund geschliffen. Total fix.
Bissle Leim drauf, aushärten lassen und dann planschleifen.
Ich habe seitlich zur Fixierung des Knopfes ein passendes versenktes Loch in Griff und Rohr gebohrt.
Die Dose mit dem roten Sprühlack war nahezu alle, deshalb die Farbe.
 

3 Alles lackiert ? Na dann, ...

NEXT
Alles lackiert ? Na dann, ...
1/9
PREV

Für den Umbau des Wagens habe nicht ich die Farbwahl getroffen, sondern die Füllstände meiner Sprühlackdosen.
Ich wollte Reste verwerten und die Farben sollten es dann sein.
Die rote Dose klang schon fast nach Vakuum, aber sie gab noch genug her um die Griffe bunt zu bekommen.
Das wollte ich jetzt aber nicht zeigen.

Mal abgesehen davon, dass die Lackiererei ja auch wieder einen Tag verschlungen hat, hat das Ganze 3 Stunden gedauert.
Quick and dirty ! :D

Abgesehen davon, dass der Wagen immernoch Zwingen, Klemmen und Kleinkram aufnehmen kann, kann ich ihn nun auch leicht als Transportwagen nutzen, als Ablage für Platten, Zwischen-Parkplatz und natürlich als Verleim-Platz.

Ich hatte gerade nichts zu verleimen, deshalb habe ich nur so getan als ob.

Ein paar Impressionen noch zum Schluß.

Danke und Gruß
Stefan

16 Kommentare

zu „Alter Klemmenwagen mit neuer Funktion“

Klasse gemacht 5d
2014-04-24 17:34:25

ne oder? Geniale Idee, herrlich witzig wieder von dir beschrieben - ich könnt stundenlang lesen. Wegen mir brauchst die Beschreibungen nicht kurz zu halten ;)
2014-04-24 17:36:59

nicht schlecht, praktikable Lösung
2014-04-24 19:49:53

super Wagen und Multifunktional, klasse beschrieben
2014-04-24 19:52:30

Klasse Idee .....
2014-04-24 21:10:41

Schöne Idee. Kann ich bei mir leider nicht stellen, gibt aber trotzdem 5D!
2014-04-24 21:27:10

Könnte beides brauchen. Ein Zwingenwagen und einen Transportwagen. Klasse Idee
2014-04-24 22:44:57

wieder eine Beschreibung die kurzweilig zum lesen ist, Du musst ja irre viel Platz haben bei so einem riesigen Objekt - aber tolle Idee
2014-04-25 06:55:23

Tolle Idee. Super umgesetzt und einfach genial beschrieben!
2014-04-25 08:08:44

Ich danke Euch.
war wirklich total einfach, den Wagen umzugestalten, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Da ich einige Gedanken zu Werkbank bringen will, wo ich Platten verleimen will, passt das Timing.
und Platztechnisch kommt mir das auch gut, da ich bisher größere platten hochkant gelagert hatte und sie dann dauernd umgeräumt habe, kann ich sie nun auf dem wagen parken und, bei dem guten wetter einfach mal nach draußen kullern.
^_^
dann kann ich auch in bestimmten ecken mal wieder saugen!!
längst überfällig. * grins
2014-04-25 08:18:25

Deine Wortwahl ist allein schon 5D wert. Aber auch die Erklärung ist verständlich und gut bebildert.
2014-04-25 12:09:14

Dankee ;)
2014-04-25 12:12:10

Sehr gute Arbeit. 5 Daumen
2014-04-25 18:28:45

Klasse geworden...
2014-04-25 19:00:08

Sehr sinnvolle Maßnahme! Könnte wieder ein Stück "Hochwasserschutz" in meiner Werkstatt werden ;-) 5D
2014-04-25 20:09:03

geniale Idee, super gemacht
2014-04-28 08:57:13

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!