Adirondack
1/1 Adirondack
Gartenmöbel
Sommer
Möbelbau
von woodwille
11.07.16 11:04
1216 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

In unseren Garten fehlten paar Sitzmöbel. Von Izzy Swan (https://www.youtube.com/watch?v=Fdzs7P_JJDM) inspieriert, habe ich in lokalen Baumarkt nach passende Holz für ein günstig und schnell baubare Adirondack gesucht.

Statt two-by-fours habe ich 7 Stk.  Schalbrett (200 cm x 10 cm x 2,3 cm, Fichte/Tanne, Sägerau) gekauft. Weil die Bretter nicht gehobelt sind, so konnte ich statt 11$ für 14€ das Adirondeck bauen -  brauchte aber länger als 11 Minuten - pro Sessel etwa 2-3 Stunden.

Obwohl die Material 1 cm dünner ist als eine 2x4", der Sitztest mit erwachsenen Männer zeigte keine Mangel auf.

Werkzeugbedarf (minimal):

  • Bohrschrauber
  • Säge
  • Schleifgerät

Ich habe insgesamt drei Sessel gebaut. Die erste habe ich nur geschliffen. Bei der zweite habe ich mit eine Elektrohobel glatt gehobelt und die Kanten mit eine Oberfräse behandelt. Ich habe meine Kappsäge verwendet, aber eigentlich können alle andere Sägen benutzt werden können.


Garten, Holz, Gartenstuhl, Sessel
4.7 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Schalbrett   Holz  2000x100x23 mm 
  Schrauben    4x35 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Hobel
  • Exzenterschleifer
  • Oberfräse

1 Zuschneiden

NEXT
Skizze 1.
2/3 Skizze 1.
PREV

Schneide alle Bretter wie gefolgt:

  • 2 x 122 cm (Beine "hinten")
  • 2x 55    cm (Beine vorne)
  • 4x 44,4 cm
  • 8 x 49   cm (Oberfläche der Sitz- und Rückenlehne)*
  • 2 x 50   cm (Rückenlehne)
  • 2 x 67   cm (Armlehnen)
  • 2 x 10   cm (Stützen) - auch in die Mitte durchsägen, 4 Stk Dreieck soll man am Ende haben

* Am Bild steht noch 9, dieses habe ich erst später geändert.

2 Hobeln oder schleifen

NEXT
Sägerau Zuschnitt
1/2 Sägerau Zuschnitt
PREV

Holz hobeln oder schleifen, damit keine Splitter im Hand gehen kann.

3 Kanten entschärfen

Oberfräse in Einsatz.
1/1 Oberfräse in Einsatz.

Auser der 4 Stk. 44,4 cm Bretter und die 4 Dreiecke sollen alle Kanten entschärtt werden. Eine Exzenterschleifer, Handhobel, Handschleifer oder Oberfräse kann dabei benutzt werden.

4 Zusammenstellen Part 1

NEXT
Vorbohren
1/7 Vorbohren
PREV

Ich habe die Bretter von dem ich die Sitzfläche und dem Rückenlehne bauen werde (9x49 cm) vorgebohrt. Die Sitzfläche und dem Rückenlehne jeweils zusammengebaut.

Die Sitzfläche besteht aus dem 2 x 122 cm Bretter. An eine Ende und 50 cm davon habe ich je eine der 44,4 cm Bretter wie auf dem Abbildung angeschraubt.

Ich habe ab dem Ende 4 Stück von dem 49 langen Bretter angeschraubt, da zwischen jeweils einmal die dicke der Bretter als Abstand genommen.

Bei der Rückenlehne habe ich die 2 Stück 50 cm langen Bretter mit 2 Stück 44,4 cm langen Bretter zusammengeschraubt. 4 Stück von dem 49 langen Bretter habe ich auf dem 50 cm verteilt.

5 Zsammenstellen Part 2

NEXT
Sitzfläche und Rückenlehne angepasst.
1/6 Sitzfläche und Rückenlehne angepasst.
PREV

Ich habe die Sitzfläche mit dem Rückenlehne verbunden. Ich habe die vorderen Beine für eine Sitzhöhe von 43 cm angeschraubt. Die Armlehne angepasst, und die kleine Dreiecken angeschraubt.

6 Holzbehandlung

Nach dem alles zusammengeschraubt war, habe ich noch mal Geschliffen und Holzöl wie es auf der Dose empfohlen wird angebracht. Nach paar Stunden später im Sonne konnte der Sessel schon benutzt werden!

29 Kommentare

zu „Adirondack - Gartensessel“

Du hast sauber gearbeitet und dies gut beschrieben.

Nur, mit Verlaub, ein Adirondack ist das nicht so ganz, sondern eher eine Art vereinfachter Version.
Ich fürchte, dass dies zu Lasten der Bequemlichkeit gehen könnte, da z.B. die typischen Wölbungen der Rückenlehne und der Sitzfläche fehlen.
2016-07-11 12:46:24

Sieht gut aus und gut beschrieben, Bin auf ein Bequemlichkeits Bericht gespannt :-)
2016-07-11 12:50:56

Gute Arbeit und Beschreibung!
2016-07-11 12:55:19

Ehemann, Tochter und ich selber kann bestätigen, dass es bequemer ist als aussieht :) Ich habe gestern 1-2 Stündchen auf dem gesessen. Eine Sitzkiste haben wir allerdings benutzt, weil wir eine haben :)

@Ottomar: ohne zu streiten dass dieses hier eine *sehr einfache Version* ist, nach meine Recherche gibt es zahl-reichlich (und recht teuer) Designer Stücke in ähnlichen Eckigen Form, sogar der erste Adirondack war ursprünglich Eckig und wurde auch so patentiert (dabei gab es Streitereien, wie sonst so oft :D). Die runde Form kam am ende der 30-er dazu. :)

http://atmedia.imgix.net/e6bd51e566dbe7c6 48068c8a94ba83f85b855339?w=800&fit=max
(T he Adirondack chair is a vernacular form based on the Westport chair (replica shown here), designed by Thomas Lee in Westport, NY, in 1903)
2016-07-11 13:08:33

Als "Version" des Originals finde ich es sehr gut gelungen. Die Beschreibung ist auch sehr gut geworden.

Wenn man etwas nachbaut muss man sich zwangsläufig zu stark an dem Original halten. Das ist - wie ich finde - die Künstlerische Freiheit die wir alle genießen dürfen ;-)
2016-07-11 13:19:28

@George1959 (y) Danke schön!
2016-07-11 14:28:56

Schöne Sitzmöglichkeit. Gute Beschreibung und Fotos.
2016-07-11 15:01:33

Nicht gerade ein Raumsparer, sieht aber stabil aus.
2016-07-11 15:59:11

eine gute Beschreibung 5D auch wenn mir der Stuhl nicht gefällt aber das ist ja immer Geschmackssache
2016-07-11 17:15:10

@Woodwille

Es lag und liegt mir fern, mich wegen eines Stuhls zu streiten. Ich habe auch nicht geschrieben "eine sehr einfache Version", sondern "eine Art vereinfachter Version". Das ist schon etwas anderes ...
Aber egal, ich habe mich geirrt, was die Form des ursprünglichen Adirondack betrifft, der war tatsächlich eckig.
Und nun kommt das notorische "Aber". So wie Deiner sah der patentierte Stuhl leider auch nicht aus. Der war nämlich sogar gepolstert, wie man in der Originalurkunde erkennen kann.
Siehe: http://atmedia.imgix.net/e6bd51e566dbe7c6 48068c8a94ba83f85b855339?w=800&fit=max

I ch habe somit viererlei gelernt:
Man sollte erst einmal überprüfen, ob das stimmt, was man frischweg behauptet.
Nicht alle Quellen sind zuverlässig. (In der Fußnote, die Du zitierst, wird als Jahr der Patentschrift 1903 angegeben, tatsächlich war es aber 1905.) :-))
Drittens: an oberster Stelle steht beim Möbelbau - im Speziellen bei Stühlen - die Bequemlichkeit. Na, und da hast Du unter Einsatz von Rücken und Südpol eindeutig nachgewiesen, dass selbst die eckigst aussehenden Stühle dennoch bequem sein können.

Damit erfüllt Deine Version des Adirondack ihre Aufgabe, und das ist gut so. :-)

Und zum Schluss muss ich feststellen, dass der Link, den wir beide gesetzt haben, leider nicht funktioniert. :-(
2016-07-11 19:18:54

was solls ob so oder so,
auf jeden fall ist dies ein Anschauliches Objekt, dafür 5 D
2016-07-11 20:59:54

@Ottomar

um Gott es willen, ich will auch nicht streiten! Ich finde selber, dass diese Version sehr einfach ist (unter anderem war das eine der Gründe es zu bauen - Izzy Swan behauptet es in 11 Minuten zu bauen, er muss allerdings nicht hobeln).

Ich finde es super, dass Du die mühe gemacht hast, und weiter recherchiert hast! Vielen Dank! Seit kurzem lese ich den Blog Lost Art Press von Christopher Schwarz, und mir macht unheimlich viel Spaß die Geschichte hinter eine Möbel(design) kennen zu lernen!
2016-07-11 22:13:26

Vielen Dank für euere Nette Wörter und die positiven Bewertungen!
2016-07-11 22:14:28

Klasse Arbeit, egal wie oder warum ;)
2016-07-12 07:56:58

@Woodville

das geht mir genau so! :-)

Die amerikanischen Anarchisten können uns wirklich eine Menge beibringen bzw. uns an Dinge erinnern, die in der modernen Industriegesellschaft fast verloren gegangen sind.
Übrigens finde ich auch alles, was aus der Ecke der Shaker kommt, hoch interessant.
2016-07-12 10:27:25

Eine sehr gute Idee, werde ich mal nachmachen
2016-07-12 15:45:50

bei so einer Sitzgelegenheit macht doch eine Pause noch mehr Spaß
von mir ganz deutlich Daumen hoch ....super gebaut....
2016-07-13 09:35:48

Super gemacht klasse beschrieben
Den Einsatz bzw die Befestigung der Oberfräse in dieser Form habe ich so
noch nicht gesehen! TOPP
2016-07-13 13:03:15

@el_gringo

Danke! Die Idee habe ich von Guido Henn: er hat in eine seine Holzwerken.tv beitrag (im Youtube zu finden) erzählt, dass sein Lieblingserweiterung für den Oberfräse der M8 Gewindestange wäre, und die kann man sehr vielseitig verwenden... Dabei habe ich 1+1 zusammengerechnet :D
2016-07-13 13:38:20

Tolles Projekt! Hätten wir doch bloß einen Garten :D
2016-07-13 15:42:50

Coole Sitzmöglichkeit . Gut gemacht .
2016-07-13 18:56:43

Mit einem Polster und einem Cocktail ist das ein prima Sommersessel ...
Schöne Beschreibung , danke .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-07-14 21:25:28

Cooler Stuhl, gleich ein Lesezeichen gesetzt! So stelle ich mir die Erholungskultur in Reinform vor. Ohne Schnörkel, Schischi. Gerne 5 Fußschemel obendrauf!
2016-07-19 13:25:10

Schöner stuhl, sehr sehr cool!
2016-08-10 08:29:22

Sehr detaillierte Bauanleitung, daher 5 Daumen von mir!
2016-08-10 08:30:02

Vielen Dank für alle neue Bewertungen und eure nette Kommentare!
2016-08-10 09:24:10

die Dinger habe ich bei Izzy schon bewundert
2016-08-14 17:56:41

sehen cool aus:-)
2016-10-01 23:24:08

jetzt kannst relaxen
2016-11-16 23:00:30

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!