5-Port Dockingstation für die mobile Flotte

5-Port Dockingstation für die mobile Flotte Smartphone,Dockingstation,Smartphonehalter, Serviettenhalter, Notizzettelhalter, Stiftehalter
1/1
Holz
von Kellerfish
19.10.16 22:20
425 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Auf einem Streifzug durch den Baumarkt entdecke ich in der Restekiste der Holzabteilung eine große Platte 8mm-Buchensperrholz. Für 2€ dachte ich mir, einfach mal mitnehmen, irgendwas wird dir schon einfallen. Und schon auf dem Heimweg kam mir die Idee.
Nachdem mein Erstlingswerk, entstanden unter Anleitung, mich überhaupt zum Holzwerken gebracht hat, dachte ich bei mir "das probierst du jetzt auch mal allein". Gesagt getan, aber seht selbst....

Die Projektkosten habe ich mit 20€ angegeben, da ich hier das Ladegerät mit angegeben habe. Ansonsten wären es 2€ für das Holz gewesen.


Smartphone, Dockingstation, Smartphonehalter, Serviettenhalter, Notizzettelhalter, Stiftehalter
4.2 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzplatte  Buche  8mm, Rest nach Bedarf 
  Holzkleber     

Benötigtes Werkzeug

  • Schleifpapier, 240er & 120er

1 Zuschnitt der Teile für die Box

Zuschnitt der Teile für die Box
1/1

Als erstes habe ich mir alle Teile auf der Dekupiersäge zugeschnitten. Da ich in die Dockingstation auch die Kabel bequem verstauen wollte, habe ich mich für 18cm Länge, 14cm Breite und 8cm Höhe entschieden.
Im hinteren Seitenteil habe ich noch ein Loch für die Stromversorgung des Ladegeräts gesägt. Das Loch ist bewusst etwas größer, damit genug Luft reinkommt.

2 Schleifen

Schleifen
1/1

Nach dem Zuschnitt habe ich alle Teile von Hand erst mit 120er, anschließend mit 240 Schleifpapier bearbeitet.

3 Verleimen der Seitenteile mit dem Boden

Verleimen der Seitenteile mit dem Boden
1/1

Nun wurden alle Seitenteile, bis auf die Front, mit dem Boden verleimt. Das ganze habe ich dann 24 Stunden so stehen lassen, da es ziemlich spät wurde.
Die Front habe ich bewusst noch nicht verleimt, da ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Plan hatte, wie ich die Löcher für die USB-Anschlüsse umsetzen sollte.

4 Der Deckel - Teil 1

NEXT
Der Deckel - Teil 1
1/3
PREV

Ich hab länger überlegt, wie ich den Deckel gestalten sollte. Ich wollte auf jeden Fall, das der Deckel bündig aufliegt. Entweder zum klappen oder zum abnehmen.
Ich entschied mich dann für die abnehmbare Variante. Damit der Deckel aber nicht verrutscht, habe ich an allen 4 Seiten kleine Leisten mit einem Abstand von 8mm (= Stärke der Sperrholzplatten) zum Rand verklebt.

Anschließend habe ich probehalber mal alles zusammengesetzt. Schaut soweit gut aus.

5 Front

Front
1/1

Nach längerem Überlegen habe ich mich entschieden, die Durchführungen für die Kabel etwas größer auszuführen. Ich will in dem Kasten eventuell auch meinen Rasperry Pi unterbringen, da muss dann auch ein HDMI-Kabel durchgehen. 


Anschließend habe ich auch die Front mit dem dem Rest verleimt. um eventuelle Beschädigungen durch die Zwingen zu vermeiden und den Druck gleichmäßig(er) zu verteilen, habe ich ( wie in jedem Arbeitsschritt) ein Stück Restholz zwischen die Zwingen und das Werkstück gelegt.....

Ich habe mich bewusst dafür entschieden, die Löcher in der Front zu platzieren. Vom Aufbau her wäre es sicherlich auch seitlich sinnvoll gewesen, aber da ich die Geräte teilweise auch während des Ladens nutzen will, hab ich die mich eben für die Vorderseite entschieden.

6 Der Deckel - Teil 2

NEXT
Der Deckel - Teil 2
1/3
PREV

Nachdem die Unterseite des Deckels fertig war, habe ich mir fünf Stege gesägt, die später die Handys halten sollen. Einer davon ist etwas größer, da er das Tablet halten muss.
Anschließend habe ich auch diese mit dem Deckel verleimt und nochmal geschaut, ob alles passt.

7 Finish

NEXT
Finish
1/3
PREV

Nachdem alles verleimt und getrocknet war, habe ich alles nochmal mit 240er Schleifpapier bearbeitet und dann mit Leinöl eingepinselt. Anschließend wurde noch das Ladegerät eingesetzt und die Kabel "verlegt".... Fertig...

22 Kommentare

zu „5-Port Dockingstation für die mobile Flotte“

Tolle die und schaut sich noch gut aus.
2016-10-20 05:55:17

Super Sache, seiht nicht nur aufgeräumt sonder auch schick aus
2016-10-20 06:27:36

Gut gelöst.
2016-10-20 07:24:59

Super Idee, gut umgesetzt und gute Beschreibung. Fünf Daumen dafür.
2016-10-20 07:25:54

Allein die Idee hat 5 Daumen verdient, aus einem Stück Restholz sowas zu machen.
Ausführung auch sehr gelungen!
2016-10-20 07:30:07

gute Idee.5D
2016-10-20 08:08:11

Das kann sich doch Sehen lassen.
2016-10-20 08:12:02

Tolle Idee, klasse umgesetzt.
2016-10-20 08:21:32

Das ist schön geworden.

Die Unterbringung der Kabel scheint mir aber ein Problem darzustellen, denn das erste Bild zeigt nicht die "ganze Wahrheit". Extrem schick wäre es, wenn die Kabel wie bei einem Staubsauger entnommen bzw. aufgerollt werden würden.
Aber wie könnte man etwas Derartiges verwirklichen???
2016-10-20 08:25:55

Darüber hab ich auch lange nachgedacht. Aber bis jetzt ist mir eine sinnvolle Lösung nicht eingefallen. Aktuell schiebe ich die Kabel einfach ins Kästchen.
Es gibt ja auch kürzere USB-Kabel, die werden wohl demnächst angeschafft.
2016-10-20 08:51:26

Das ist eine tollte Idee. Die ist dir richtig gut gelungen
2016-10-20 09:44:11

Gute Lösung um die Kabel unter Kontrolle zu bekommen. Es gibt ja auch die selbst aufrollenden USB Kabel. Damit könnte man das vielleicht noch verbessern.
2016-10-20 11:28:00

Eine gute Lösung um den Kabelsalat her zu werden, vielleicht wäre es cool, das direkt an die Geräte anzubasteln, also fixer Stecker in der Aufnahme unten
2016-10-20 11:42:52

Gute Idee und gut gebaut 5 D
2016-10-20 11:46:51

Tolle Idee, mir würden auch die Kabel stören, jedes mal das Reinfummeln danach, na denn Überleg mal
2016-10-20 17:53:40

Ich suche auch noch nach einer Lösung für den Kabelsalat auf meinem Schreibtisch bzw. liegt mir meine Frau in den Ohren, eine zu suchen ...
Deine Box wäre mich aber zu sperrig und es fehlt auch ein automatischer Kabeleinzug. Ob und wie man sowas hinbekommt, weiß ich allerdings noch nicht.
Trotzdem danke für's Zeigen Deiner Variante.
2016-10-21 00:05:25

Klasse Idee 5d
2016-10-21 12:43:11

Es gibt im Bauhaus USB-Kabel auf einer Spule, die sich automatisch aufrollen, wenn man dran zieht. Vielen Dank das Zeigen! Würde ich das Nachbauen, würde die Bestückung bei uns genauso aussehen...
2016-10-23 13:46:07

Vielen Dank für den Tipp! werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen :)
2016-10-24 07:29:36

gut umgesetzte praktische Idee
2016-10-25 20:20:43

super Idee bei uns liegen sämtliche Ladekabel rum
so ist alles an einem Platz und immer griffbereit
Daumen hoch
2016-10-25 21:58:04

prinzipiell eine schöne Idee.
Hoffentlich wird Netzteil in der Box nicht zu warm ...
Rein optisch hätte ich bevorzugt, die Kabel an der Seite raus zu führen. An der Front stört das irgendwie den Gesamteindruck. Und nachdem die Kabel ja sowieso seitlich in die Geräte gesteckt werden ...
2016-10-30 13:22:45

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!