Bau einer Treppe für ein Hochbett - Prinzessinnenschloß Teil 3

NEXT
 Bau einer Treppe für ein Hochbett - Prinzessinnenschloß Teil 3 Kinderzimmer,Kinder,Schrank,Treppe,Rutsche,Kinderbett,Kindermöbel,Hochbett,Themenbett,Schloss
1/2
PREV
Heimwerken
von Redskin
14.10.10 11:19
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 100100,00 €

Im Zuge meines Großprojekts "Prinzessinnen-schloss" stelle ich nun nach und nach die einzelnen Bestandteile vor. Hier nun der Bau einer Rutsche mit integrierten Schrank und Schubladenfächer.

Das endgültige Gesicht (Lackierung) wird mit Abschluss des gesamten Projekts vollzogen!

Weitere Bestandteile des Projekts:

- Burg-/Schlosstürme
- Rutsche


Kinderzimmer Kinder Schrank Treppe Rutsche ,  Kinderbett Kindermöbel Hochbett ,  Themenbett ,  Schloss
5.0 5 4

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Für Unterkonstruktion der Treppe  Spanplatte  200x200cm 
diverse Konstruktionen  Spanplatte  60x200cm 23mm dick 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischkreissäge, PTS 10 T
  • Bosch Bandschleifer, PBS 75 A
  • Bosch Stichsäge, PST 800 PEL
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 18 LI-2
  • Oberfräse
  • Spannzwingen

1 Planung ist das halbe Leben

NEXT
Planung ist das halbe Leben
1/2
PREV

Auch hier stand mal wieder eine Planung im Vordergrund.

Gewünschte Höhe: 130-140
Treppenstufenhöhe sollte für kleine Kinder gut begehbar sein: 15cm
ergo 9Stufen á 15cm Höhe

Breite mind. für Kleine geeignet im Notfall auch durch Eltern begehbar (wenn auch nicht bequem): 40cm

Wie soll die Treppe verlaufen?

  1. Direkt neben das Bett in den Raum hinein? Mit einem Podest von 40x40cm wäre dies eine Tiefe von 180 gewesen -> zu viel
  2. Direkt neben das Bett, seitlich an der Wand verlaufend -> Restbreite der Wand war nur noch 120cm -> Passt mit einer Treppenstufentiefe von mind. 15cm nicht
=> Also blieb nur noch die Möglichkeit eine Treffe mit "Kurve" zu bauen.

Die groben Abmessungen:

Unterer Teil 4Stufen mit einer Höhe von 15cm, Tiefe von 15cm und Breite von 40cm inkl. einem Podest von 40x40cm als vierte Stufe (in der Kurve)
Oberer Teil ebenso nur mit 5 Stufen.

2 Treppenstufenauflage - Die Unterkonstruktion

NEXT
Treppenstufenauflage - Die Unterkonstruktion
1/2
PREV

Um eine maximale Stabilität zu erreichen, so dass mehrere Kinder gleichzeitig und auch mal ein Erwachsender die Stufen erklimmen kann, habe ich mich dazu entschlossen, die Treppenstufen (Spanplatte á 23mm) durch eine stabile Unterkonstruktion aus einer kompletten Platte Span (23mm) zu unter bauen.

Diese Profile wurden im ersten Arbeitsschritt passend der Planung ausgesägt. (direkt zwei, spart Zeit ;-))

3 Treppenstufen - Podest

NEXT
Treppenstufen - Podest
1/4
PREV

Als nächstes Wurden die Treppenstufen aus den Spanplatten gefertigt. Maße 15x15x40cm (aus 23mm Span).Das Podest mit 40x40cm (ebenso 23mm Span) wurde ebenfalls ausgeschnitten.Alle Stufen und Podest wurden auf die Unterkonstruktion mit Leim und 60mm Schrauben befestigt.Das Untere und Obere Teilstück werden so gebaut, dass sie vor Ort erst mit dicken Schlossschrauben (Name passt hier ja) zusammengefügt werden.Warum? -> Ganz einfach, wie will man so ein Ungetüm ins erste Stock bekommen?

4 Staurraum schaffen

NEXT
Staurraum schaffen
1/3
PREV

Eine solche Treppe nimmt schon gewaltig Platz in Anspruch. Damit man diesen auch noch praktisch nutzen kann, muss Stauraum geschaffen werden.Daher wird in jede Treppenstufe eine Schublade eingebaut!Um die Kosten gering zu halten, wird ähnlich zur Rutsche, die Laufschiene aus Resten der Spanplatten angefertigt. Insgesamt so so 9 platz freudige Schubladen enstanden!

5 Seitenwände schaffen - Handlauf und Rückwand

NEXT
Seitenwände schaffen - Handlauf und Rückwand
1/4
PREV

Eine Treppe benötigt mindestens einen Handlauf. Die Rückseite (zur Wand) wollte ich daher im Design der Türme wieder als Schloßmauer aufbauen.Der Handlauf ist aus 23mm Span (soll ja stabil sein) und die Rückwand aus 19mm.Die Rückwand wird, aufgrund der Größe erst vor Ort angebracht. Der Handlauf, damit alles möglichst stabil ist, verleimt und verschraubt (60-80mm Schrauben).

6 Details - Details - Details

NEXT
Details - Details - Details
1/2
PREV

Damit das Bild zu den Türmen gewahrt bleibt, wurde an der Rückwand im oberen Bereich eine weitere 20cm breite Platte angebracht (im Unteren Teil mit 45° beschnitten).Aus dieser doppelten Spanplatte werden später die Zinnen ausgeschnitten.Der Handlauf wurde ebenfalls mit einer zweiten Spanplatte im oberen Bereich "dicker" gemacht, damit der Handlauf besser in der Hand liegt. (Leider kein Bild im Rohzustand)

7 Oberflächen veredeln

NEXT
Oberflächen veredeln
1/4
PREV

Wieder wurde die Oberfläche mit Modellierungsgips veredelt (siehe Turmprojekt). Zuvor wurden die Vorderkanten der Treppenstufen und der Handlauf stark abgerundet!Hier erkennt man auch den "doppelten" Handlauf.

9 Kommentare

zu „ Bau einer Treppe für ein Hochbett - Prinzessinnenschloß Teil 3“

Mal wieder unglaublich, Redskin!! Ich bin und bleibe supergespannt auf das Endergebnis!! :-)
Klasse Bauanleitung übrigens…
2010-10-14 14:26:13

Boah, da bin ich aber auch auf das Endergebnis gespannt!!
2010-10-14 14:52:31

Kinder mit einem geschickten Papa (oder einer geschickten Mama) können sich immer glücklich schätzen!
2010-10-15 09:08:02

Mit der Bauanleitung hat man alles was man braucht!!! danke und weiter so
2010-10-15 16:10:49

Das nenne ich doch mal wieder eine Gelungene Bauanleitung da kann sich so mancher eine Scheibe abschneiden. Sehr gut, fünf Daumen von mir, bin auf das gesamt Bild gespannt.
BABA.
2010-10-16 14:28:37

Endspurt. Der Aufbau beginnt! :-)
2010-10-18 12:55:07

Total genial, echt klasse, super tolle Beschreibung!!! LG
2011-03-29 23:25:12

Ich bin hin...und weg.... Das ist echt Mega... !!! ;-)
2012-02-06 21:00:15

sehr schönes Projekt
2013-07-17 12:32:14

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!