PTK 14 EDT - der vielseitige Universal-Tacker mit einzigartiger „DuoTac“-Funktion

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PTK 14 EDT el_gringo 1 Kommentar
Vom 31.07.15 Geändert 2015-07-31 15:31:09
Testbericht Bosch PTK 14 EDT

Zuerst einmal vielen Dank an Bosch und 12do mich als Tester ausgesucht zu haben.
Ich habe mich sehr darüber gefreut und konnte es kaum abwarten
das Testgerät in den Händen zu halten.Direkt am Tag der Verkündung der Tester
kam auch schon der GLS Mann mit den wertvollen Paket.

Der erste Eindruck nach dem Öffnen des Kartons war sehr positiv.Vor mir lag ein solides verarbeitetes Gerät mit einer Packung Heftklammern im Lieferumfang.


Zum Lieferumfang gehörten:

-Ptk 14 EDT
-1 Packung Heftklammern (1000St.)
-1 Gebrauchsanweisung
- Verpackung aus Karton

Zuerst einmal ein paar Daten zum Gerät:
Das Gewicht des Tackers beträgt 1080gr ist nicht zu schwer und liegt gut in der Hand.
Die Kabellänge ist mit 2,5m normal und wie eigentlich bei all meinen Anwendungen
für mich einfach zu kurz ;-)
In das Magazin unterhalb des Tackers passen 100 Heftklammen und durch das seitliche Sichtfenster
kann man sich leicht einen Einblick über den aktuellen Stand machen.
Die Heftklammern sind vom Typ 53 und haben eine Breite von 11,4mm
die Tiefe geht von 6-14mm und deckt somit ein großes Spektrum an Anwendungsbereiche ab.
Zusätzlich kann man mit dem PTK aber auch Drahtstifte des Typs 48 mit einer Länge von
14mm verarbeiten,dies erspart meines Erachtens so manche blaue Finger :-)
In einer Packung sind 1000 Drahtstifte die in Riegel zu 50 Stück aufgeteilt sind.
Mittels des Drehrades unterhalb des Griffes,lässt sich die Stärke von 1-6 einstellen.
Dies hat den Vorteil wenn man etwas fragiles befestigen möchte,dieses
nicht gleich beschädigt wird.Um die verschiedenen Einstellmöglichkeiten
bildlich darzustellen habe ich auf einem Stück Hartholz 6 Klammern in den jeweiligen
Stärke befestigt und gekennzeichnet.(siehe Bild Klammern)
Die Drahtstifte oder umgangssprachlich „kleine Nägel“ lassen sich nur Linksseitig in das Magazin
befüllen was aber den Vorteil hat auch hier das Sichtfenster zu nutzen!
Die ungefähre Position lässt sich anhand zweier Symbole,die auf dem Gerät aufgeprägt sind,
ermitteln(Siehe Bild Position).
Für leichtere Materialien wie Folien oder sonstiges gibt es die DuoTac Funktion.
Dies bewirkt das anstatt einer Klammer gleich zwei verarbeitet werden und ein leichteres
ausreissen des Materials verhindert wird.Diese Funktion kann ganz einfach mittels eines Schiebeschalters an der Front des Gerätes zu-oder abgeschaltet werden.
Den Unterschied sieht man auf dem Bild „Duotac“ links mit und rechts ohne Duotac.
Hierzu habe ich einen Streifen Folie in den 2 Varianten an einen Stück Holz befestigt und
daran gezogen.Dabei sieht man,dass es ohne DuoTac Funktion leichter ausreisst.

Projekte:

Schilfrohrmatten
Mein erstes Projekt war Holzrahmen mit Schilfrohrmatten zu versehen
und diese als Schattenspender zu nutzen.Hierzu nahm ich einfach aus meinem Bestand
Heftklammern und begann diese mit der Stufe 4 zu befestigen.
Ein fataler Fehler!Was sich schnell herausstellte ,die Heftklammern waren von minderer
Qualität und verbogen schnell und verstopften auch den Tacker.(siehe Bild)
Direkt reagiert, und die Originalen von Bosch verwendet und siehe da
es lief alles wie am Schnürchen.Um die Schilfrohrmatten nicht zu beschädigen
stellte ich den Tacker noch auf Stufe 2 und hatte Prompt ein besseres Ergebnis.
Für einen Rahmen mit der länge von 2,5m * 0,6m verbrauchte ich etwa einen halben Riegel
(ca 50St.) um die Schilfrohrmatte daran zu befestigen.
Fazit
Mittels des Einstellrades lässt es sich Prima auch bei fragilen Materialien arbeiten
und wenn hier nicht an der Qualität der Klammern gespart wird, erzielt man klasse
und vor allem schnelle Ergebnisse!

Schubladenschrank
Bei diesem Projekt hatte ich die meiste Arbeit mit dem Bearbeiten der Holzkomponenten.
Waren diese erstmal zugeschnitten und Lackiert ging es auch schon ans Tackern.
Die Netze habe ich mit den kleinsten Klammern auf Stufe 4 befestigt.
Alles ging wie gewohnt problemlos von der Hand Tacker angesetzt etwas Druck ausgeübt und
den Taster betätigt fertig :-) Dies habe ich dann 9 mal pro Netz gemacht und das Ganze
für 9 Schubladen.
Eine für mich neue Funktion testete ich mit den Drahtstiften(kleine Nägel)
Hierzu nahm ich die Original Typ 48 von Bosch und befüllte den Tacker damit.
Den ersten Schuss machte ich auf einem Stück Holz mit Stufe 6 und war fasziniert.
Nun ging es daran die Böden aus 8mm MDF mit den Schubladen zu befestigen.
Gesagt getan,angesetzt und abgedrückt alles ohne größere Probleme.
Es bedarf nur etwas Übung wie Stark der Druck auf den Tacker ausgeübt wird
um ein perfektes Resultat zu haben.Manchmal ging bei mir der Drahtstift nicht ganz rein
und der Kopf schaute etwas heraus.(siehe Bilder)



Nun die Fragen des Produktmanagers

1.)Was waren Deine ersten Gedanken,als Du den PTK 14 EDT
in der Hand hattest?
Ein solides und gut verarbeitetes Gerät,das nicht zu schwer und gut in der Hand liegt.
Es ist alles sehr übersichtlich angebracht.

2.)Welches Projekt hast Du mit dem PTK 14 EDT gemacht?
Wie bist Du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
Als Testprojekt hatte ich mich mit meinem Schubladenschrank
beworben.An diesem wurden auf der Vorderseite als Dekor Kunststoffnetze mittels Heftklammern
angebracht und die Böden mit Drahtstifte befestigt.
Die meiste Arbeit hatte ich mit dem Bearbeiten der Holzkomponenten.
Das Befestigen der Netze und der Böden mittels Heftklammern und Drahtstifte ging sehr schnell.

3.)Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung des Elektrotackers?
Die Handhabung fällt mir sehr leicht da alles sehr verständlich aufgebaut ist.

4.)Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
Mit den Arbeitsergebnissen bin ich sehr zufrieden.Mit der Funktion Drahtstifte
verarbeiten zu können hatte ich den meisten Spass

5.)Erfüllt der neue PTK 14 EDT Deine Anforderungen und Erwartungen?
Ja absolut, ich hatte bei fast all meinen Anforderungen sehr gute Resultate.
Sehr gut finde ich :
-das seitliche Sichtfenster
-die Duotac Funktion
-die Option Drahtstifte zu verarbeiten
-die seitliche Info zu den verwendbaren Heftklammern am Gerät



6.)Was können wir zukünftig noch an dem PTK 14 EDT verbessern?
Verbessern würde ich:
-Ich würde das Gerät noch als Version mit einem Plastikkoffer und Verlängerungskabel
anbieten.Hierzu gibt es ja viele Kleinteile die irgendwo Platz finden sollten.
-Eventuell noch ein kleines LED Licht wie es sie an den Schraubern gibt
-Den Verschluss für das Magazin ändern,ich habe es nicht so mit zudrücken und ziehen ;-)



7.)Würdest Du den neuen Elektrotacker PTK 14 EDT auch in Zukunft für weitere Projekte
verwenden
Ja auf jeden Fall.


Zusammenfassung:
Wer den PTK 14 EDT erwirbt bekommt einen Allrounder der so ziemlich alles
befestigen kann ;-)Angefangen von ganz dünnen Folien bis zu 10mm dicken MDF Platten.
Die DuoTac Funktion ist ausgefeilt und hat sich bewährt.
Die Option mit den Drahtstiften hat mir persönlich am Besten gefallen.Dies erspart so manchen
blauen Finger ;-)Das Drehrad mit den 6 Stufen finde ich auch sehr hilfreich dass ermöglicht
die Verarbeitung verschiedener Materialien ohne sie zu beschädigen.
Wass ich mir persönlich dazu kaufen würde, wäre einen kleinen Koffer um sämtliches Zubehör
sicher unter zu bringen,und alles griffbereit zu haben.
Ansonsten bleibt mir nur zu sagen:gewohnte Boschqualität
Ich hoffe mit meinem Bericht dem ein oder anderen gewisse Fragen beantwortet zu haben
um somit eine Kaufentscheidung erleichtern zu können.
Nochmals vielen Dank an die Robert Bosch GmbH mir die Möglichkeit gegeben zu haben
dieses Gerät testen zu dürfen.
Gruß el_gringo
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 952757#post952757.

Viele Grüße,
Björn
2015-08-24 14:25:34

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!