PTK 14 EDT - der vielseitige Universal-Tacker mit einzigartiger „DuoTac“-Funktion

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PTK 14 EDT - der hält 2 Kommentare
Vom 30.07.15 Geändert 2015-07-30 11:42:05
Hier nun mein Testbericht zum Elektrotacker PTK 14 EDT

Für die Eiligen erst einmal die BEantwortung der Fragen des Produktmanagers

1.     F: Was waren Deine ersten Gedanken, als Du den PTK 14 EDT in der Hand 
            hattest?
        A: Als ich den Tacker auspackte dachte ich "Ein Karton, kein Koffer. Aber bei solch
            einem Gerät sollte das auch ausreichen" Beim ersten mal in die Hand nehmen
            dachte ich "Der fühlt sich aber angenehm an und liegt gut in der Hand"

2.     F: Welches Projekt hast Du mit dem PTK 14 EDT gemacht? Wie bist du dabei
            genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
        A: Geplant war das Tackern der Dampfbremsfolie in unserem Neubau und der
            Neubau eines Vogelhäuschens. Das Anbringen der Folie wurde auch
            durchgeführt und die DuoTac Funktion war dabei sehr hilfreich.
            Zu dem Vogelhäuschen ist es leider nicht mehr gekommen.

3.     F: Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung des Elektrotackers?
        A: Ansich ist er leicht zu bedienen aber die Umstellung von DuoTac auf Normal ist
            recht hakelig und bei Verschmutzung fast garnicht mit der Hand  alleine zu
            bewältigen.

4.     F: bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
       A: Mit den Ergebnissen bin ich soweit zufrieden, mit der Kompatibilität der Nägel
           von anderen Herstellern leider nicht.

5.     F: Erfüllt der neue PTK 14 EDT Deine Anforderungen und Erwartungen?
       A: Meine Erwartungen wurden erfüllt bis auf das Verarbeiten von Nägeln, hier sprang
           desöfteren der Schlitten auf.

6.     F: Was können wir zukünftig noch an dem Elektrotacker PTK 14 EDT verbessern?
        A: -Ein Haken wäre super um ihn mal eben kurz "weghängen" zu können wenn
              man z.B. auf einer Leiter steht.
            -Der Softgrip könnte etwas angepasst werden so dass die Hand etwas besser an
             den Auslöser passt.
            -Die kompatibilität zu anderen Klammern und Nägeln könnte verbessert werden.

7.     F: Würdest Du den neuen Elektrotacker PTK 14 EDT auch in Zukunft für weitere
            Projekte verwenden?
        A: Ganz sicher sogar werde ich den Tacker auch für zukünftige Projekte verwenden.
            Das Vogelhäuschen muss ja noch gebaut werden und da kommt sicher noch viel
            mehr.

Nun zum längeren Teil:

Als ich den Tacker bekam war ich, wie immer bei neuen Sachen, recht aufgeregt. ;-)
Im Gegensatz zum Hobel, den ich mal testen durfte, bin ich der Meinung dass der Karton, als Verpackung, für einen Tacker völlig ausreicht.
Dieser ist weder schwer noch von der Form her so dass der Karton schnell kaputt gehen würde.
Auch Platz für zwei Kartons mit Klammern ist hier noch. Leider waren aber nur Klammern dabei und keine Nägel. Warum ich das schade finde werdet ihr später noch herausfinden.

Als ich den Tacker in die Hand nahm dachte ich dass er recht gut in der selbigen liegt und auch ein gutes Gewicht hat. Nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht.
Er fühlt sich rundherum wertig und sehr gut verarbeitet an.
Selbstverständlich muss ich als altes Spielkind natürlich direkt alles anfassen und dran rumspielen.
Also direkt mal das Magazin geöffnet. Super, das geht ein bisschen schwerer als erwartet aber fühlt sich gut an. So als würde es länger halten ist aber nur der Verschluss, das Magazin selbst ist recht leichtgängig.
Das Rad zum Einstellen der "Versenktiefe" lässt ich auch super bedienen ebenso wie der Schalter an dem man umstellen kann ober eine oder gleich zwei Klammern(DuoTac)
ausgelöst werden.

Soweit so gut.
Also ab mit dem Teil auf die Baustelle wo es darum geht die Dampbremsfolie an die Wände zu bringen.
Hier dann auch direkt mal die Länge des Kabels geprüft, es sind ca. 2,5 m.
Für den Heimgebrauch auf jeden Fall genug. Die strippe will ja später auch immer wieder eingepackt werden.
An einem Probestück Fermacell Platte habe ich mit mal den Unterschied zwischen Normal- und DuoTac-Betrieb angeschaut.
Bis dahin war ich mir nicht sicher wie es funktioniert. Ob er zweimal schnell nacheinander zwei Klammern auslöst oder, so wie er es macht, zwei Klammern auf einmal drückt.
Positiv aufgefallen ist mir auch die Tatsache dass man den Auslöser auch gedrückt halten kann und die Klammern dann nur mit dem Andrücken des Tackers aulöst.
Das ist bei anderen Herstellern auch schon mal anders. An einem Black & Decker den ich vorher benutzt habe muss man zuerst den Tacker ansetzen und kann dann erst den Auslöser betätigen.
Mit dem System vom PTK kann man, meiner Meinung nach, schneller arbeiten.

Auch hier war ich noch begeistert davon wie gut der PTK in der Hand liegt.

Was mir auch sehr gut gefällt ist dass die Klammer- /Nageltypen auf der Seite aufgedruckt sind. Zumindest in meinem Fall heisst das das ich nicht endlos nach der Anleitung suchen muss bevor ich die Klammern kaufen kann.

So, nun ran an die Arbeit.
Ich habe mich auf die Palette Rigipsplatten gestellt und mein Helferlein stand nebendran uf der Leiter. Wir heben die Folie hoch und stellen fest dass wir jeder mindestens 5 Arme zu wenig haben.
Was macht man also, man baut sich Hilfen. Was aber trotz der Hilfen nicht so toll war ist dass man immer wieder den Tacker aus der Hand legen muss.
Wieder ein Hilfsmittel bauen, diesmal ein Haken zum einhängen an der Hose. ;-)
Das ist um Welten besser. Stehen bleiben, gerade mit eienr Hand weiter festhalten und mit der anderen den Takcer nehmen, klammern und dann wieder einhängen.
So ein Teil könnte man mal nachrüsten. Auch bei den Akkuschraubern fehlt mir sowas immer wenn ich mal auf ner Leiter stehe und das Gerät zwischendurch aus der Hand legen muss.
Auch DuoTac kann hier zeigen was es kann. Die Folie ist recht schwer und dick aber dafür empfindlich und reisst recht flott. Mit einzelnen Klammern kommt sie schneller von der Decke als man STOP sagen kann.
Aber eben dafür gibt es ja DuoTac udn es wirkt Wunder. Wenn man dann noch leicht schräg zur Zugrichtung klammert ist es perfekt.

Nach ca. 1,5 bis 2 tsd Klammern ist mir dann mal aufgefallen dass der Tacker doch nicht ganz so gut in der Hand liegt wie ich dachte.
entweder bin ich richtig im Softgrip oder ich kann den Auslöser gut bedienen. Beides zusammen klappt leider nicht.
Bin ich gut im Softgrip klemme habe ich auf Dauer nicht genug Hebel für den Auslöser ohne zu verkrampfen.
Also fasse ich den Tacker anders kann dann aber nicht mehr so gut von Softgrip profitieren.

Nun ja meine Hände sind groß genug um so noch tausende Klammern zu setzen.

Zwischendurch wollte ich dann ein Vogelhäuschen bauen und besorgte mir dafür im örtlichen Baumarkt Nägel. Leider gab es keine von bosch so dass ich auf Novus ausweichen musste.
Kein Problem dachte ich denn die Klammern auf'm bau sind auch von Novus und funktionieren prima.
Leider geirrt, wenn ich die Nägel einlegen und die tiefe so einstelle dass ich sie versenken würde springt mir spätestens beim dritten Nagel der Schlitten auf und die Nägel liegen auf dem Boden.
Zudem musste ich festellen dass der Schalter für die Umstellung von Einzelklammer auf DuoTac fast gar nicht mehr mit der Hand zu bedienen ist wenn er etwas verschmutzt ist.

Es gab Gips- , Dämmwoll- und Holzstaub in der Luft. Bsi auf die Dämmwolle alles Sachen die in einer normalen Werkstatt auch vorkommen können.
Ich musste dann mit einem Schraubendreher nachhelfen um den DuoTac auszuschalten.


Fazit:
Wieder ein gutes Gerät von Bosch aus der grünen Serie allerdings mit ein paar Einschränkungen. Trotzdem ist der PTK 14 EDT meiner Meinung nach empfehlenswert.
Auch meine Helfer auf der Baustelle haben bis jetzt gerne mit dem Gerät gearbeitet mussten sich aber zumindest auch beim Griff mit einem Kompromiss behelfen.



 
NEXT
6/14
PREV

Kommentar schreiben

Das mit den Nägeln von Novus bestätigt sich also (https://www.youtube.com/watch?v=aiATq03uHCI) . Ich dachte es liegt vielleicht an meinem Gerät. Ich habe die Federn des Magazins etwas nach außen gespannt. Es hat aber nicht geholfen.
Dann liegt es wohl an den Novus-Nägeln, die wie es die fehlende Bezeichnung auf der Packung ahnen lässt nicht für den PTK 14 *EDT* geeignet sind.
Es wäre gut, wenn es sie im Baumarkt zu kaufen gäbe.
2015-08-08 00:46:38

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 948310#post948310.

Viele Grüße,
Björn
2015-08-18 17:41:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!