PTK 14 EDT - der vielseitige Universal-Tacker mit einzigartiger „DuoTac“-Funktion

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PTK 14 EDT Universal-Tacker 1 Kommentar
Vom 17.07.15 Geändert 2015-07-17 19:01:28
Wir schreiben das Jahr 2015 und genauer gesagt, den 29.Juni.
Ich habe mich für den Test des Elektro-Tacker PTK 14 EDT beworben und bin unter die engere Auswahl der glücklichen Tester für einen Elektro-Tacker gefallen. Bei Bosch habe ich mich mit dem Projekt, „ neu beziehen meiner Esszimmerstühle“ beworben.
Also, an diesem besagten Tag, war es endlich soweit. Ich bekam ein Päckchen von Bosch und als ich es öffnete, war in einem Aufberwahrungskarton der besagte Tacker. Ich finde ja, dass für so ein gutes Werkzeug eine Aufbewahrungskoffer eine bessere Variante wäre, aber was nicht ist, ist nicht. Ich packte den Tucker aus und fand schon beim ersten Griff an das Gerät, dass Dank des ergonomischem Softgrip das Gerät sehr gut in der Hand liegt und auch das Gewicht, mit seinem 1,4 Kg trägt für eine sehr leichte Handhabung bei. Des weiteren fand ich, dass das Stromversorgungskabel mit einer Gesamtlänge von 2,50m, auch bei Einsätzen auf Leitern und Gerüsten ( z.B. beim antackern von Dampfsperrfolie oder ähnliches) absolut ausreichend ist. Vor Freude, ging ich auf unseren Dachboden. Wir haben da einen Bodenverschlag aus Holz und ich habe seit längerer Zeit über diesen Verschlag Folie geklemmt, so dass dieser von außen nicht mehr einsehbar ist. Diese blickdichte Folie habe ich als Einarbeitung und ersten Test mal ganz auf die Schnelle fest getackert. Jedoch fiel mir dabei auf, dass durch das „Push+Release“-System, das vor allem für exaktes Positionieren und ungewolltes Auslösen verhindern soll, doch ein größerer Druck auf den Untergrund erforderlich macht, den ich meines Erachtens, etwas leichtgängiger  machen würde. Ich habe auch die verschiedenen Druckeinstellungen hierbei getestet, aber bin zum Entschluss gekommen, dass bei Stufe 4 für mich bei meinen eingesetzten Materialien, ein ausreichendes Ergebnis ist. Zusammenfassung: Das Gerät kann durch eine sechsstufige Schlagstärken-Regulierung für jedes Material und jede Art der Fixierung angepasst werden. Die „DuoTac“-Funktion bietet zudem die Möglichkeit, zwischen dem Arbeiten mit einer oder mit zwei Klammern zu wählen. Alternativ können sogar Nägel mit dem Elektro-Tacker verarbeitet werden – und das alles ohne lästigen Umbau des Gerätes, den zuständigen Schalter nach oben oder unten schieben genügt hier schon. Da ist das Auslösen des PTK 14 EDT fast schon komplizierter, doch das zweistufige „Push+Release“-System soll vor allem für exaktes Positionieren sorgen und ungewolltes Auslösen verhindern. Dank ergonomischem Softgrip liegt der Elektro-Tacker laut Bosch angenehm in der Hand und ermöglicht dem Handwerker einfaches Arbeiten. Zum Lieferumfang gehören 1000 Feindrahtklammern, damit das Tackern sofort losgehen kann. 100 davon passen ins Magazin, eine Anzeige am Fuß des Gerätes informiert stets über den aktuellen Füllstand. Verwendet werden können die gängigen Feindrahtklammern Typ 53 mit einer Länge von sechs bis 14 Millimetern. Zum Tackern und Fixieren von Nägeln setzt man den PTK 14 EDT einfach auf das Werkstück auf, drückt damit die Tackernase nach unten und löst dann durch Betätigen des Schalters den Schlag aus.  Meine Zusammenfassung der ersten Begutachtung ist voll motiviert an die Arbeit zu gehen und mit diesem Elektro-Tacker macht das Stühle neu beziehen richtig Spaß.
 
Schritt 1
Vorbereiten der Stühle ( alte Bezüge entfernen, alte Tackerklammern entfernen...)
 Danach breiten Sie den Polsterstoff aus und richten Sie das Polster, welches Sie beziehen wollen, darauf aus. Geben Sie zu den Umrissen des Polsters etwa 10cm zu (je nach Dicke des Polsters) und zeichnen Sie die Schnittlinie auf dem Stoff an. Jetzt können Sie den Stoff mit einem Universalschneider oder einer Schere zuschneiden.
Schritt 2
Richten Sie das Polster mit der Grundplatte nach oben auf dem Stoffzuschnitt aus. Schlagen Sie den Stoff an einer Seite ein und fixieren Sie ihn mit ein bis zwei Tackerklammern mittig auf der Platte. Dann das Polster aufrichten, den Stoff glatt streichen und die gegenüberliegende Seite ebenfalls mittig mit ein bis zwei Tackerklammern fixieren. Entsprechend verfahren Sie mit den anderen zwei Seiten. Anschließend tackern Sie den Stoff auf jeder Seite von der Mitte nach außen zum Rand hin fest.
Schritt 3
Falten Sie den Stoff abschließend an den Ecken ein. Dort, wo die Sitzfläche abgerundet ist, machen Sie zwei offene Falten, ansonsten nur eine. Tackern Sie die Falten an der Platte fest.
Schritt 4
Zusammenbau der Stühle

Ich ware total mit dem Elektro-Tacker PTK 14 EDT zufrieden und werde diesen auch für weitere Projekte verwenden.
NEXT
12/12
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 944951#post944951.

Viele Grüße,
Björn
2015-08-12 12:45:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!