PST 1000 PEL -
Hohe Präzision

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Sägewerk PST 1000 PEL 2 Kommentare
Vom 30.11.11 Geändert 2011-11-30 19:21:11
Auch ich durfte die PST 1000 PEL testen.
Hierfür DANKE BOSCH und natürlich Liebes Team und
Der erst eindruck war super!!! Ein sehr aufgeräumter, stabiler Koffer mit Platz für einiges Zubehör (das auch noch Nachgeliefert wurde).

Also raus und los gesägt...
Ich habe mit der Säge so ziemlich alles zugeschnitten was ich beim abhängen einer Decke brauchte z.B.
Latten 4x6, Schalbretter 2x8 und sogar 40er Stahlwinkel (ne Ecke ausklinken, weil an der 100 Jahre alten Wand wieder irgendetwas im Weg war) aber da war auch schon das erste Problem, der Sägeblattwechsel, die SDS Aufnahme funktioniert zwar super aber man hat im oberen Totpunkt schwierigkeiten das zurecht zu fummeln also so lange am Gashebel spielen bis die Säge unten stehen bleibt und dann klappt das richtig klasse!
(An dieser stelle wär evtl eine Elektronik gut die die Säge zwingt im UT stehen zu bleiben)
Als dann das Blatt gewechselt war konnten auch die Winkel ausgeklingt werden.

Nun zur nächsten Disziplin: mit Anschlag sägen.
Als erstes fällt auf das der Anschlag sehr stabil ist und sich sehr einfach an der Säge befestigen lässt. Reinschieben, befästigungsklammer in Position schieben und festschrauben, Fertig! Und Leider schon das nächste Problem, das Paralellstück ist starr mit der Schubstange verbunden, dass heisst wenn man auf der linken Seite der Säge den Anschlag rein schiebt kommt die Schubstange auf der rechten seite heraus. In klartext, ich wollte von einer Platte 21cm x 47cm ein 12cm breites stück absägen (siehe mein Projekt) und das klappte nicht weil ich mit der Stange vom Anschlag gegen die Schraubwzingen gestossen wäre
(Ich hätte evtl das Paralellstück beweglich gemacht da man ja im Normalfall auf der Seite an der der Anschlag läuft keine Befestigungspunkte)
Also habe ich es angezeichnet und dann mit dem "CutControl" gesägt. An sich eine super Sache die auch sehr genau ist!!! Leider hat mich da das Licht etwas gestört das sich in dem CutControl leicht gespiegelt hat so das ich gelegentlich nicht richtig auf den angezeichneten Strich schauen konnte, hat aber funktioniert. Dann was der Gehrungsschnitt an der Reihe...
Das einstellen des 45 grad Winkels stellte sich doch als Schwieriger heraus als es zuerst schien, den Schnellverschluss lösen, Gleitplatte verdrehen und wieder fest setzen...
Klar, aber die Wackel ja noch... naja, also den Schnellverschluus eine umdrehung stammer und dann fest setzen, nur hatte ich dann das Gefühl der kleine Hebel verbiegt jeden Augenblick...
Nee, Hat geklappt Also los Gesägt. Super!!!
Astreiner Schnitt (Siehe Bild).
Nun war ALU an dran. Das nachgelieferte Sägeblatt an seien Arbeitsstandort, wieder das gehampel mit dem schnell verschluss...
Jetzt Probieren wir Mal das Kurvensägen aus!
Da Ich mich in der StreetFighter Motorradscene heimisch fühle dachte ich etwas für die Vitrine wäre toll: Schlagring...
Aufzeichnen und die Säge anschmeissen.
Jetzt weiss ich nicht ob der Fehler bei mir oder wo auch immer lag, Ich wollte die äusseren Konturen (wie unten auf dem bild zu sehen) aussägen und hab das holz mit der einen Hand festgehalten und mit der anderen gesägt. Nach ein paar Zentimetern kam ich nicht weiter um die Kurve und musste erst das Material absägen das mir in meiner Umlaufbahn im weg war, also auf ein neues (Ich mache IMMER den Fehler und stelle die Pendelbewegung falsch ein und weiss jetzt natürlich nicht ob es davon kommt das ich nicht um die Kurve gekommen bin) dann hat es mir das Holzstück unsanft aus der Hand gerissen (könnte am SEHR scharfen Sägeblatt gelegen haben). Ich habe mich entschieden auf eine Dekupiersäge zu warten;-)
Zum schluss wollte ich noch das etzte Blatt ausprobieren:
Plastik und Fieber;
Hierzu hatte ich mir Reste von unserem Carportdachplatten geholt die wir wegen eines Hagelschadens ersetzen mussten.
Zuerst der Länge nach durch das viel zu dünne Material, relativ gut vor allem wenn man bedenkt das ich es sonst mit nem cutter hätte machen müssen (gemacht habe, da die Säge ja noch nict in sicht war)
Und nun volle Breitseite...
Pustekuchen, ein kleines Stück hinein gesät und dann war schluss, das material ist geschmolzen und hat das Blatt zugesetzt, nach dem abkühlen konnte ich den Kunststoff aber wieder vom Sägeblatt trennen.
War defenitiv das Falsche Material für eine Stichsäge!
Zum schluss habe ich den Gleitschuh ausprobiert und eine ausrangierte Küchenarbeitsplatte in handliche Stücke transformiert. Kein (auch nicht der geringste) Kratzer zu erspähen. 1a, superleicht zu montieren und wieder abzubauen und dann noch so effektiv, Klasse.


Alles in allem ist die Säge sehr gut verarbeitet und einfach zu Handhaben, die Blasfunktion ist super und ich weiss nicht wie ich vorher ohne zurecht gekommen bin! Die Lampe ist sinnvoll aber es wäre schön wenn man sie ausschalten könnte. Die Leistung reicht Dicke und die Säge ist trotz ihrer grösse ein Präzisionswerkzeug


Ich bitte darum Rechtschreibfehler zu ignurieren!
NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Hallo caad10,
zuerst einmal vielen Dank für die Teilnahme an diesem Produkttest und Deinen Testbericht.
Folgende Anmerkungen habe ich noch zu Deinem Bericht:
1. Eigentlich sollte das Sägeblatt 308 BF mitgeliefert worden sein, gesehen habe ich auf dem Bild das T 308 B.
So enge Kurven - wie auf dem Bild gezeigt werden, sind fast nur mit einem Kurvenblatt möglich. Das war wahrscheinlich das Problem, diese sind viel schmaler und dünner als das T 308 B.
2. Kunststoffe: Das stimmt. Sägen erzeugt Wärme (durch die Reibung des Sägeblattes) und auch unsere Sägeblätter können das nicht verhindern. Die Special for Fiber-Sägeblätter sind zwar etwas optimiert, aber Verschmelzung lässt sich nicht verhindern. Was hier noch ein guter Tip ist, eine ganz kleine Hubzahl einzustellen und die Pendelung auf 0 zu setzen.

Deine Annkatrin
2011-12-05 15:51:20

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 137573#post137573.
2011-12-23 19:21:36

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!