PST 1000 PEL -
Hohe Präzision

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Testbericht zur PST 1000 PEL 1 Kommentar
Vom 25.11.11 Geändert 2011-11-25 22:30:28

Benutzer gelöscht

Erst einmal vielen dank an das BOSCH-TEAM das ich als Tester ausgewählt wurde.
Als ich sie zum ersten mal aus dem Koffer nahm war ich schon sehr überrascht durch das handliche und ergonomische Design.
Habe ja meine PST 54 PE wie man unten auf dem Bild sieht ,und im Design ist die neue PST 1000 PEL nicht zu schlagen. Auch im Handling ist sie gegenüber meiner nicht zu schlagen .
Habe bevor ich sie benutzte erst einmal alles ausprobiert, und hier musste ich zum allerersten mal im Handbuch nachschauen wie das mit der Fußplatte , Gleitschuh und den Spannreißschutz geht.
Mit dem Spannhebel hatte ich keine Probleme, habe in aufgeklappt und einmal aufgedreht und schon war die Fußplatte locker. Für mein Projekt spüle und Waschmaschine habe ich zu aller erst einen Tauchschnitt in ein 1,8 cm dickes Leimholz gemacht und das Waschbecken in der spüle rund ausgesägt, einwandfrei wie man auf dem Video Sieht.
Bei meinem Vogelhaus habe ich die Grundplatte ausgesägt, da das Sperrholz ist dreifach verleimt habe ich keine Pendelung, also 0 genommen. Einwandfrei, nix ist ausgerissen, nur ein klein wenig drüber schleifen und fertig.
Die Bodenplatte 2cm dick und 6fach verleimt auf Gehrung gesägt, auch einwandfrei.
Habe auch den Parallelanschlag auf 5cm gestellt und einen bohlen von 4,5cm dicke abgesägt, nach gemessen und stimmt. Es war überhaupt das erste mal das ich mit einem Parallelanschlag gesägt habe.
Den CutControll habe ich an einer langen Bohle von 150cm ausprobiert, auch hervorragend wie alles bis jetzt.
Habe damit auch Alu von 4mm dicke gesägt natürlich mit dem entsprechendem Blatt drin. Normal schneide ich so was mit dem Winkelschleifer, gibt aber immer ein wenig Brandspuren, mit der PST 1000 PEL nicht,die ist einfach klasse.
Habe auch 2mm dickes Zinkblech und 5mm Plexiglas gesägt, alles mit einem hervorragendem Ergebnis.
Was ich vergessen hatte zu sagen, Sägeblattwechsel ist ein Kinderspiel mit dem SDS-Hebel, das LED Arbeitslicht ist super und auch die Späneblasvorrichtung ist klasse. Die Absaugung konnte ich nicht testen da ich den Absaugschlauch nicht hatte. Und nun zu den punkten 1-6
1)Welche Anwendung hast Du habe mit der PST1000 PEL gemacht
Siehe oben.
2)Wie beurteilst du die Leistung und Präzision der PST 1000 PEL
Die Leistung ist super und die Präzision hervorragend.
3)Wie leicht fällt Dir die Handhabung
Ich weiß nicht ob es besser geht, für mich sehr sehr einfach.
4)Wie zufrieden bist du mit den Abeitsergebnissen im Hinblick auf die Schnittqualität.
Ich war und bin sehr zufrieden damit.
5)Inwieweit erfüllt die PST 1000 PEL Deine Anforderungen und Erwartungen.
Meine Anforderung erfüllt sie zu 100% und meine Erwartungen übertrifft sie voll und ganz
.
6)Was können wir deiner Meinung nach zukünftig an der PST 1000 PEL verbessern
Da gibt es für mich nur einen Punkt. Mir ist der Spannreißschutz 3mal weggeflogen, der müsste irgendwie fester sitzen, ansonsten muss oder soll sie so bleiben wie sie ist, Perfekt
Glückwunsch an jeden der so eine Maschine hat,vor allenan Bosch die sie herstellt.
NEXT
Die PST1000PEL
1/19 Die PST1000PEL
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 132308#post132308.
2011-12-12 12:09:30

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!