Der Schleifroller PRR 250 ES

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht - Schleifroller PRR 250 ES 3 Kommentare
Vom 01.10.13 Geändert 2013-10-01 22:41:06
Als erstes möchte ich mich bei Bosch & 1-2-do bedanken, dass ich am Test für den Schleifroller PRR 250 ES teilnehmen durfte!
Da dies mein erster Testbericht ist hoffe ich, dass ich alles richtig gemacht habe. Wenn noch Fragen sind werde ich diese natürlich sehr gerne beantworten oder fehlende Informationen nachreichen.

Lieferumfang und erster Eindruck:
Der Schleifroller PRR 250 ES wird in einem grünen Kunststoffkoffer geliefert wie bei allen Bosch-Geräten der Heimwerker-Serie üblich. Im Vergleich zu meinen bisherigen Boschmaschinen lassen sich die Verschlüsse des Koffers etwas einfacher Öffnen und Schließen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass dieser Koffer noch neu und schmutzfrei ist. Der Schleifroller sitz fest im Koffer ohne dass er verrutschen kann. Auch das Kabel und das mitgelieferte Zubehör finden hier sehr gut Platz und sind auch nach einem Transport des Koffers noch da wo man sie reingesteckt hat. Es ist auch noch freier Platz für weiteres Zubehör, wobei nicht alle Teile des wirklich großen Zubehörpakets, dass nachgeliefert wurde im Koffer einen Platz fanden.
Auf den ersten Blick macht der Schleifroller PRR 250 ES einen soliden und stabilen Eindruck und liegt gut in der Hand. Dieser Eindruck hat sich später auch in der Praxis nicht geändert.

1) Welche Erfahrungen hast du mit dem Produkt gemacht?
Der Schleifroller PRR 250 ES hat sowohl meine eigenen Erwartungen als auch die Versprechen der Bosch-Werbung vollkommen erfüllt! Er zeigt seine Stärken genau dort, wo bisherige Schleifgeräte wie Bandschleifer, Exzenterschleifer usw.  nicht mehr weiterkommen und bisher mühsame Handarbeit erforderlich war!

2) Durch welche Eigenschaften zeichnet sich das Produkt aus?
Wie schon erwähnt macht der Schleifroller einen soliden und stabilen Eindruck und liegt sehr gut in der Hand!

Positives:
  • Durch das SDS-System lassen sich alle Werkzeugaufsätze bequem und einfach per Knopfdruck wechseln.
  • Es ist eine drehbare Staubabdeckung mit Saugeranschluss vorhanden, die wenn sie stört oder nicht gebraucht wird über eine kleine Schraube ohne Werkzeug entfernt werden kann.
  • Das sehr umfangreiche Zubehörprogramm bietet für alle Anwendungen und Materialien den passenden Schleif- oder Bürstenaufsatz. Alle Schleifaufsätze sind in verschiedenen Breiten und Körnungen erhältlich.
  • Die Motordrehzahl des Schleifrollers lässt sich durch einen Regler an die entsprechenden Arbeiten anpassen.
  • Der Schleifroller liegt wieder sehr ergonomisch in der Hand, was ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. Selbst mit einer Hand kann er noch gut gehalten werden. Wer ähnliche Arbeiten schon mal mit entsprechenden Aufsätzen auf der Bohrmaschine gemacht hat weiß wieviel Kraftaufwand notwendig ist, dass die Bohrmaschine nicht plötzlich durch die Werkstatt „flitzt“. Spätestens nach einer Stunden fallen einem dabei die Arme ab! Nicht jedoch beim Schleifroller! Hier lässt es sich entspannt arbeiten.
 
Negatives:
  • Für meinen Geschmack dürfte das Netzkabel einen guten Meter länger sein. Dies muss ich jedoch leider an fast allen Elektrowerkzeugen bemängeln und ist hier somit nicht schlechter als üblich.
 

3) Wie konntest du mit dem Produkt arbeiten?
Mein erstes Projekt war ein Kerzenhalter aus einem Stück Treibholz, den ich auch hier schon als Projekt veröffentlicht hatte.
Die natürlich geschwungen Oberfläche des Holzstückes konnte ich innehrhalb von 5 Minuten prima schleifen. Ohne Handarbeit.
 
Als zweites hatte ich mir im Dachgeschoss eine Decke aus Nut- und Federbrettern vorgenommen. Es war einfach wunderbar einfach die Vertiefungen mit dem Schleifroller zu schleifen. Dies hatte ich bei der letzten Decke alles mühsam mit einem Schleifschwamm in Handarbeit erledigt und hatte ein vielfaches der Zeit verbraucht.
 
Als letztes habe ich noch einen alten Holzstuhl mit gedrechselten Beinen und jeder Menge Verziereungen abgeschliffen. Hierbei hatte mich der neue Schleifroller am meisten überzeugt!
Ich hätte früher nicht gedacht, dass es mal eine Maschine gibt mit der das so einfach, schnell und sauber von der Hand geht! (Siehe hier auch die Fotos und Videos)
 

4) Mit welchem Material hast du gearbeitet?
Bei meinen Testprojekten habe ich ausschließlich mit Holz gearbeitet. Sowohl lackiertes als auch unlackiertes Holz.
Um den Test zu komplettieren habe ich aber auch Versuche an Metall-Reststücken gemacht und war auch hier sehr zufrieden!
Bei allen Materialien war ich mit der Langlebigkeit und der Schleifkraft der Aufsätze sehr zufrieden!
 
Fazit:
Hätte ich das Gerät nicht durch den Test erhalten würde ich es mir auf jeden Fall kaufen!
Da ich sehr oft alte Möbel mit vielen Konturen restauriere und auch viel mir Naturholz arbeite sind alle andern Schleifgeräte, die eigentlich immer auf glatte Oberflächen ausgelegt sind nur bedingt geeignet. Es war immer sehr viel Handarbeit gefordert, die in Zukunft auf ein absolutes Minimum reduziert wird!
Auch der Verkaufspreis von ca. 140 EUR ist in meinen Augen für dieses Gerät angemessen.
 
Viele Grüße,  Euer Holzmichel!
 
 
NEXT
Der Koffer
1/11 Der Koffer
PREV

Kommentar schreiben

Gut gegliedeter und informativer Testbericht... gut gemacht... 5 D
2013-10-28 20:43:44

sehr schön und informativ! gute länge, gute bilder und gut zu lesen.
2013-11-05 22:11:34

Vielen Dank. Freut mich, dass Euch mein Testbericht gefällt und vieleicht sogar zur Kaufentscheidung beitragen kann.
2013-11-07 12:22:59

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!