Der Schleifroller PRR 250 ES

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Schleifer des Jahres 3 Kommentare
Vom 26.09.13 Geändert 2013-09-26 06:33:24
Eigentlich wollte ich den PRR an den Rohren meines Schwenkers testen, sowie an der alten Kellertür, doch leider ist mir das Wetter nicht zugetan gewesen. Da ich wegen der Stauballergie meiner Frau und ihrer Neigung zu Asthmaanfällen - größere Schleifarbeiten und vor allem auch Lackierarbeiten nicht im in der Werkstatt (Keller) machen kann, hätte ich einige Tage durchgehend stabiles Wetter benötigt. Aber Egal – als Ersatz hab ich das Projekt http://www.1-2-do.com/de/projekt/Solarleuchten-Staender-aus-altem-Rosenbogen/bauanleitung-zum-selber-bauen/14110/  gemacht und den Schleifer noch so auf Herz und Nieren getestet.

Bei den "Solarleuchten Ständern", kam mir der PRR auch gerade recht, denn durch das gebogene alte Holz, wäre die Bearbeitung mit Hobel, Exzenter- oder Deltaschleifer  eine unangenehme bis unmögliche Aufgabe geworden. Mit dem Frontschleifer und der tollen Walze hingegen, war das Ganze ein echtes Kinderspiel.

Die Leistung des Schleifrollers ist hierbei wirklich Klasse – der Motor hat ordentlich Zug, die Drehzahlreglung ist Stufenlos, was auch bei dünneren Materialen spitze ist, da man hierdurch Glühschäden und Schmorstellen vermeiden kann.
Die Handhabung an und für sich ist nun wirklich kinderleicht, das Schnellwechselsystem macht den Schleifertausch zu Sekundensache, die Schutzhaube mit Saugeranschluß fängt den meisten Staub auf, die Drehzahlreglung ist gut erreichbar und durch die Gummierung am Hals kann man den Schleifer auch gut halten.
In großen und ganzen war ich mit den erzielten Ergebnissen vollkommen zufrieden und der PRR 250 ES ist eine Arbeitserleichterung für recht viele Anwendungsfälle. 

Diese verschiedenen Anwendungsfälle hab ich zusätzlich mit einer verrosteten Schiene und einem gedrechselten Stück Holz sowie einem gestrichenen Holzpfahl getestet.  
Alles ging recht locker von der Hand, das Metall wurde mit Schleifrolle, Lamellenrolle und Metallbürstenaufsatz ruck zuck vom Rost befreit, und dies ohne Funkenflug oder glühenden Kanten. Das gedrechselte Holz ließ sich auch in der Rundung sehr gut vom alten Lack befreien, jedoch in der kleinen Querrille (ca. 4mm) war dann das Mögliche erreicht, die Rille war zu schmal um sie auszuschleifen ohne den Rest in Mitleidenschaft zu ziehen.
Mit einem etwas modifizierten Bohrmaschinenhalter hab ich die Maschine etwas Zweckentfremdet und stationär an dem Werktisch befestigt. Hierdurch konnte ich Prima den langen Pfahl von der Farbe entfernen – mit wenig Kraftaufwand gab es hier echt super schnell ein sauberes Ergebnis.

Jedoch wo viel Licht da auch etwas Schatten. Was ich wie immer als nicht Ideal empfinde ist das steife Kabel und der Konturenstecker, ein Gummikabel und ein Schukostecker wären mir viel lieber. Auch die schlappe Befestigung des Staubschutzes erweckt keine große Begeisterung, gerade mit Staubsaugerschlauch zusammen machte das Teil was es wollte. Hier wäre eine verzahnte Halterung sicher Idealer gewesen. Besser hätte ich es auch gefunden, wenn die Luftauslässe  des Motors ein wenig anders Ausgerichtet wären. Schleift man von Unten nach Oben (hält den Schleifer also Umgedreht) zB. bei einem Treppengeländer oder so, dann bläst einem der Abluftstrahl recht heftig entgegen, hier würd ich die Abluft evtl. Nutzen um die Arbeitsfläche frei zu blasen (also nach vorne Gerichtet). Ideal wäre auch die Möglichkeit eines zusätzlichen Handgriffes ähnlich wie bei einem Winkelschleifer oder Bohrmaschine, sowie ein fester Ständer als Zubehör. Hier könnte man direkt nach dem Griff evtl. einfach nur das Gehäuse mit einer runden  Aufnahme ergänzen.

Zukünftig wird der PRR 250 ES einen festen Platz in Reichweite bekommen, so schnell hab ich nirgendwo einen Schleifaufsatz drauf und gewechselt wie bei dem PRR.  Und im kommenden Sommer geht es dann an die Kellertür und den Grill – und das ohne mir den Wolf mit dem Schleifpapier usw. zu holen :)

Vielen lieben Dank an Bosch und das Team von 1-2-do.com für die Möglichkeit den PRR 250 zu testen.     

 
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Das ist auch wieder ein Testbericht bei dem ich mir persönlich die Frage stelle: "Warum mit 5 Bewertungen nur drei Daumen?"

Nun gut... ich finde den Testbericht absolut gelungen, es wurde sehr viel angesprochen und kurz verfasst. Die Bebilderung ist ebenfalls gut. Von mir gibt es 5 Daumen
2013-10-31 09:04:53

Der kurze aber prägnante Beicht gibt alles Interessante wieder, ergänzt durch die Bilder
2013-12-21 19:23:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!