PSB 850-2 RE – Geballte Kraft in kompakter Form

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Die PSB 850 2-RE im Bohrständer 5 Kommentare
Vom 16.03.14 Geändert 2014-03-16 22:43:19
  1. Welches Projekt hast Du mit der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE gemacht? Wie bist Du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt.
    • Ich habe die Maschine im Bohrständer getestet und verschiedene Harthölzer und Weichholz damit bearbeitet. Mir ging es ausschließlich um die Frage, wie sie sich als Holzwerkermaschine macht, da wir das Thema, welche Bohr- oder Schlagbohrmaschine man im Bohrständer benutzen sollte, im Forum ja schon oft hatten.
      Mein eigentliches Testprojekt sollte eine Arzneischrank für viele kleine Fläschchen werden, was ich aber wegen einer beispiellosen Erkrankungsserie nicht geschafft habe, weshalb mein Bericht auch so spät kommt, danke an 1-2-do für das Verständnis.
    • Beim Bohrständer fiel meine Wahl auf den hier im Forum sehr verbreiteten Wabeco mit 35er Säulendurchmesser und Maschinenschraubstock mit Schnellverstellung. Das Gesamtpakt mit Maschine wäre im Internet für ca. 180 € zu haben. 
  2. Wie beurteilst Du die Leistung der PSB 850-2 RE?
    • Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden. Die MAschine geht bei kleinen Bohrern und auch bei Forstner Bohrern im 20er Bereich rein wie Butter, bei Weichholz merkte ich mit einem 26er Bohrer praktisch keinen Widerstand, Löcher in Sekundenschnelle.
    • Habe mit dem 40er Forstner Löcher in Nussbaum gebohrt (Video), mit halber Drehzahl im 1. Gang (ca. 500 U/Min). Man merkt schon, wie die Drehzahl abfällt, und dass das das Maximum ist. Habe danach noch mit einem 50er weiter aufgebohrt, das geht natürlich nur mit einer geführten Maschine, ging, würde ich nicht dauernd machen. Wer ständig so große Durchmesser bohren will, sollte eine entsprechende Tischbohrmaschine kaufen.
    • Beim Schleifen mit Schleifhülsen mit 80er Körnung (Video) finde ich den Materialabtrag sehr gut, habe das auch im ersten Gang mit 500 U/Min gemacht, man merkt das enorme Drehmoment am Werkstück.
  3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung?
    • Einziges Problem ist der Dauerlaufschalter, der rastet nicht immer ein, man muss schon mehr als eine Sekunde andrehen und dann den Gasgebeschalter langsam loslassen. Mein Staubsauger läuft im Dauerlauf komischerweise nicht mehr mit, wenn ich die BM über die Staubsaugersteckdose laufen lasse.
    • Das einhülsige Schnellspannfutter finde ich sehr gut. Durch die einhändige Bedienung eignet es sich gut für den stationären betreibe, wo man ja nicht so gut dran greifen kann. Die Spannkraftsicherung fühlt sich verlässlich an und rastet deutlich erkennbar ein.
    • Beim Freihandbetrieb fällt der lange Zusatzhandgriff positiv auf. Ich kannte zwar Maschinen aus dem ca. 1000 Watt Bereich schon, aber noch keine, die mit so einem langen Griff kam (heißt ja, viel Power dahinter) und dabei gleichzeitig so leicht und kompakt war. 
  4. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?
    • Ja. Wie man im Video sieht, eiert das Futter zwar, die Maschine scheint keinen perfekten Rundlauf zu haben, aber bei meinen gebohrten Löchern kann ich davon nichts sehen. Die Holznägel,, die ich eingeschlagen haben, passten perfekt, kein Spiel, musste ordentlich hämmern. Im 2. Gang werden die Löcher natürlich viel sauberer als mit einer langsameren Maschine wie dem Akkuschrauber.
    • Das axiale Spiel hält sich meines Erachtens in vertretbaren Grenzen. Im Video kann man sehen, dass sich das Futter bei starkem Druck etwas reindrücken kann, glaub nicht, dass das wesentlich was ausmacht beim Bohren.
  5. Erfüllt die PSB 850-2 RE Deine Anforderungen und Erwartungen?
    • Ja, definitiv. Sie hat genug Kraft, um auch mal ein 40er Loch in Hartholz zu bohren, ist sehr gut verarbeitet, und für die Leistung schön kompakt und leicht.
  6. Was können wir zukünftig an der  Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE verbessern?
    • Fällt mir nichts ein.
  7. Würdest Du die PSB 650-2 RE auch für zukünftige Projekte verwenden?
    • Ich werde die Maschine dauernd verwenden. Sie wird im Bohrständer bleiben. Würde, wenn ich mir so ein Set neu anschaffen würde, auch nicht zum größeren der beiden Expert Modelle (PSB 1000) greifen, dann würde ich eher nach ner Tischbohrmaschine gucken.
      Mit der PSB bin ich vollauf zufrieden, wenn es an Präzision mangelt, liegt das am Bohrständer, der ist die weitaus größere Fehlerquelle.
  8. Wie findest Du die Unterscheidung in zwei Gänge?
    • Eine Maschine dieser Größe sollte zwei Gänge haben, besonders, bei dem Einsatz als stationäre Holzbohrmaschine. Mit den beiden Gängen kriegt man für jeden Bohrer das nötige Verhältnis von Drehmoment zu Geschwindigkeit.
  9. Wie beurteilst Du die Verwendung der PSB 850-2 RE beim Rühren?
  • ​Hab ich nicht probiert. Farbe rühren sollte kein Problem sein, kann mein PSB 18 auch wunderbar. Beton würd ich der guten Maschine nicht antun. Hab ich mal mit ner 1050W vom ALDI, geht schon, aber ich denke, da kann man sich seine schöne PSB 850 schnell mit kaputt machen.
Ja, abschließénd fällt mir gar nix mehr ein, weil ich diesmal alles unter den Fragen untergebracht hatte. Bin sehr froh, dass ich die PSB testen durfte, und neben Schlagbohrschrauber, Bohrhammer und Uneo endlich auch eine richtige Bohrmaschine in meine Werkstatt eingezogen ist. 
NEXT
1/10
PREV

Kommentar schreiben

Bei mir hat das Bohrfutter auch geeiert
2014-03-21 18:41:10

Bei mir hat das Bohrfutter auch geeiert
2014-03-21 18:41:31

Danke für den Bericht
2014-04-19 11:25:46

Super Bericht Vielen Dank
2014-05-23 21:02:05

Lässt sich die Bohrmaschine auch in einer anderen Position in die Aufnahme einsetzen, finde der abstehende Griff und das Kabel stören irgendwie, trotzdem erscheint mir das als gute Alternative zu einer echten Tischbohrmaschine.
2014-10-07 16:01:11

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!